Unterstützen Sie Kinderficker?

Mai 13th, 2009, 08:22 > da/Y\ax

Diese oder ähnliche Fragen darf man sich demnächst vor Fußballstadien und Bierzelten anhören. Und anschließend seine Unterschrift auf eine Liste setzen, die das geplante Internetsperrengesetz unterstützt. Die (der?) Kinderhilfe e.V. hat gestern angekündigt, eine entsprechende Aktion zu starten. Zitat:

Es darf kein Grundrecht auf Verbreitung kinder“pornographischer“ Seiten geben. Was für Druckwerke und Zeitungen gilt, muss auch im Internet gelten – denn das Internet ist kein rechtsfreier Raum!

Ohauerha! Die kriegen ja so ziemlich alles durcheinander, was man durcheinander kriegen kann. Das war zwar klar, macht die Sache aber nicht besser.

Kinderhilfe e.V. klingt ja eigentlich schön und gut. Die Sache hat allerdings den Haken, dass der Verein als nicht sonderlich seriös gilt und dazu beste Kontakte zu Frau von der Leyen unterhält, wie die WELT recherchiert hat. Der Deutsche Spendenrat hat die “Deutsche Kinderhilfe” offenbar explizit aus dem Deutschen Fundraising Verband ausgeschlossen, weil es unter anderem Zweifel an der Gemeinnützigkeit des Vereins gab.

Ein paar Links für Interessierte:
http://www.spiegelfechter.com/wordpress/536/deutsche-kinderhilfe-der-versuch-eines-konservativen-rollbacks
http://www.internet-law.de/2009/05/deutsche-kinderhilfe-lasst-sich-vor-von.html
http://www.dondahlmann.de/?p=258
http://netzpolitik.org/2009/deutsche-kinderhilfe-fuer-zensursula/

Meine Meinung? Man muss nur platt genug fragen und bekommt sicher genug Unterschriften zusammen. Keine Frage. Ahnungslos Betroffene finden sich schließlich in allen Schichten dieser Gesellschaft. Und wer will schon Kinderficker unterstützen?

Es ist ein Trauerspiel. Ich hoffe, es werden sich genug informierte Fussballfans finden, die diesen Leuten mal ausführlich erklären, wofür sie da eigentlich eintreten...

Antworten

Dein Kommentar


Halte Dich bitte an die Spielregeln. Welche Emoticons du verwenden kannst, steht hier.
 
 Wer HTML kann, ist klar im Vorteil. Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>
 
 Bei der Menge an Spam-Kommentaren passiert es hin und wieder, dass ein Kommentar vom Spamfilter gefressen wird. Bitte sei mir nicht böse aber ich habe weder Zeit noch Lust, solch verloren gegangenen Kommentaren hinterher zu forschen. Wenn das öfters passiert, schreib' mir 'ne Mail damit ich dich whitelisten kann.

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.