bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

Der Februar 2010
to daMax

Scobel: Die Welt ist flach

Februar 8th, 2010, 13:16

Manchmal ist die ZDF-Mediothek doch zu etwas gut. Neulich gab es auf 3sat eine von Gert Scobel moderierte Gesprächsrunde mit Constanze Kurz vom Chaos Computer Club, Frank Schirrmacher von der FAZ und Gisela Schmalz von der Rheinischen Fachhochschule Köln, von der ich gerade mal die letzten 5 Minuten gesehen habe, weil ich vorher den Tatort auf WDR geglotzt hatte. Ich hatte mich damals ziemlich geärgert, weil mich diese Gesprächsrunde bestimmt mehr interessiert hätte als der x-te Tatort. Nun denn, schön dass es die Mediothek gibt:

3sat.Mediathek - Video: Die Welt ist flach (scobel, 04/02/10)

 

Aufgewacht!

Februar 8th, 2010, 06:00

Helloween - Savage

They don't know, no they can't see
Our heart's close to the sun
Difference in our hearts filled with
The faith we carry on

They just call us savage
And that's what I like to be!
Let them call us savage
'cause that's what we like to be!

 

Grooveshark down wegen durchgedrehtem Panda?

Februar 7th, 2010, 12:06

Was bitte ist das denn? Im Moment sieht meine Lieblingsmusikseite GrooveShark so aus:

grooveshark_down

Da will ich aber schwer hoffen, dass die Servercrew den Panda bis morgen früh wieder beruhigt bekommt, sonst fällt Aufgewacht! nämlich aus.

 

This is what makes computing fun

Februar 7th, 2010, 11:20

Ich bin ja bekanntlich der Meinung, Apple-Fanboys leiden allesamt unter dem Stockholm-Syndrom. Gerade eben habe ich wieder einen trefflichen Beweis für diese Theorie gefunden. Ich wollte ein MacBook dazu bringen, nur den externen Monitor zu verwenden, das eingebaute Display also schwarz zu lassen. Auf einem Windows-PC eine Sache von ein paar Mausklicks. Auf einem Mac ein Ding der Unmöglichkeit. Man muss entweder den Kernel neu kompilieren, was ja nicht unbedingt totally easy und amazing ist oder man greift zu einem unfassbaren Trick: man klebt einen Magneten an eine bestimmte Stelle auf dem Rechner so dass er "denkt", er sei zugeklappt worden. Daraufhin geht er "schlafen". Dann schließt man irgendein USB-Gerät an, so dass er wieder "denkt" er müsse jetzt aufwachen. Der Rechner "wacht also auf", lässt aber den internen Monitor aus. Dieses Vorgehen finde ich ja ziemlich obskur und alles andere als incredibly easy.

Wie reagiert ein Apple-User nun auf diesen Umstand?

Ok, 5 stars for that creative little trick, this is what makes computing fun!

Stockholm deluxe! Ob er es auch noch so lustig findet, wenn der Magnet ihm einen Totalverlust seiner Daten verursacht hat, weil er die falsche Stelle erwischt hat?

:roll:

 

Max on UrbanDictionary

Februar 6th, 2010, 18:33

1. Go to UrbanDictionary.com.
2. Do a search for your first name.
3. Post the result

Das lass ich mir nicht zweimal sagen. Hier das Ergebnis:

  1. Short for "Maximilian", a russian name meaning "Large Penis."

    they dont call him max(Maximilian) for nothing!

  2. Origin: Latin
    Meaning: Diminutive of Maximilian: Greatest.
    Commonly used with the word "Lightning"
    Origin: Welsh
    Meaning: lionlike; lightning
    True to their name all Max's are Trustworthy. Attractive. Great kissers. One of a kind, Proud of themselves in whatever they do. Messy, and unorganized. Procrastinators. Great lovers, when they're not sleeping. Extreme thinkers. Love their pets usually more than their familiy. Can be VERY irritating to others when they try to explain or tell a story. Unpredictable. Will exceed your expectations. Not a Fighter, But will Knock your lights out.
  3. The act of doing fuck-all everyday, usually accompanied by beer, MSN and Nintendo 64.

    I wish I could have a max-day.
    Why can Max have a max-day everyday?

  4. The ability to do nothing and still look so damn good.
    It's like I want to eat you because you look so good, maybe if I eat you then I will be satisfied max.
    irresistable cute tempting alluring awesome
  5. What can I say? Word's can't describe how awesome one of these are. I would give my child up just to meet one of these men.

    Max: Hey, I'm Max.
    Girls: *faint*

Und so weiter. Was soll ich sagen? Das Internet lügt bekanntlich nicht :mrgreen:

(via nerdcore)

 

Record Tripping

Februar 5th, 2010, 10:53

recordtrippingIch liebe Alice in Wonderland. Und ich bin verrückt nach Computerspielen. Wenn beides zusammen kommt und dazu auch noch richtig toll umgesetzt ist, dann werd' ich ganz wuschig. So geschehen bei RecordTripping, einem Flashspiel, das fast ausschließlich per Mausrad gesteuert wird (sorry liebe Laptop-Touchpad-only-User). Dieses Spiel kombiniert herzallerliebste Grafik, Logik- und Geschicklichkeitsrätsel und Alice in Wonderland* zu einem grandiosen Spielerlebnis.

http://www.recordtripping.com/

* Und Scratching. Und Kolibris. Und Kätzchen. Und Mäuse. Und Tauben. Und Löwenzahn. Und Rosen. Und Windmühlen. Und Gorillaz. Und Death Cab For A Cutie. Und Spoon. Und Beck. Und ...

(via superlevel)

 

Spiegelfechterei gen Helvetica

Februar 5th, 2010, 10:51

Jens Berger aka Spiegelfechter findet klare Worte zum Schweizer Bankgeheimnis:

Die Schweiz, das Geld und die Moral

Es ist schwerlich zu ertragen, mit welch blasierter Selbstgerechtigkeit Schweizer Politiker und Publizisten sich in ihrer selbstverliehenen Integrität suhlen. Wie eine Monstranz tragen sie ihr Bankgeheimnis vor sich her, als sei dieses Schweigegelübde für die Hochfinanz die größte zivilisatorische Errungenschaft, die die Menschheit in ihrer Geschichte je hervorgebracht hat.

und weiter:

Deutsche Steuerhinterzieher befinden sich in bester Gesellschaft mit blutrünstigen Diktatoren, der Mafia und der Weltelite der Wirtschaftskriminalität. Die Schweiz verdankt derlei Pragmatismus einen gehörigen Teil ihres Reichtums.

Was gäbe ich nicht alles dafür, solche Aussagen mal von führenden Politikern zu hören. Oder von unseren tollen Qualitätsjournalisten. Aber das werden wohl weiter Träume bleiben und solange lese ich eben weiter den Netzschund.

 

Geht sterben, EA!

Februar 5th, 2010, 08:37

fefe ist mal so richtig angepisst davon, die der Computerspielekonzern Electronic Arts (EA) ihn behandelt. Und das zurecht. Er hat sich für teuer Geld die Premium-Edition des Spiels Mass Effect 2 gekauft und was dann kam, müsst ihr schon bei ihm selbst nachlesen. Sein Fazit:

Ich erwarte ja nicht, dass die Industrie Wege findet, um mir einen Mehrwert beim Kaufen zu bieten. Ich würde auch kaufen, wenn ich nur die gleiche Leistung kriege wie beim illegalen Download. Weil ich ja möchte, dass die weitere Spiele produzieren. Aber so wie das im Moment ist, wo ich sogar noch bestraft werde für mein Geld, so ist das dem Untergang geweiht.

und dann gleich noch ein Schmankerl hinterher:

Ich hab dann mal eine Support-Anfrage an EA gestellt. Antwort: sie wollen u.a. mein Geburtsdatum und meinen ZIP-Code haben, um die Anfrage zu beantworten. WTF?!?

Oh yeah. Ich hatte ja auch schon ziemlich bittere Erfahrungen mit DRM-verseuchten Spielen gemacht. Das Ende des Lieds war, dass ich das Spiel dann frustriert ins Eck gepfeffert habe und am liebsten mein Geld zurück bekommen hätte. Ich kann mich fefe an dieser Stelle nur anschließen. Wer meint, seine Kunden auf so eine Art und Weise behandeln zu dürfen, hat den Untergang verdient. Dass es auch anders geht, beweisen 2 Ex-EA-Mitarbeiter absolut souverän. Also: geht sterben, EA. Eure Spiele nerven.

 

Neue Kategorie: Aufgewacht!

Februar 4th, 2010, 16:12

Es wurde Zeit, den "Muntermachern am Montagmorgen" mal eine eigene Kategorie zu gönnen. Mit einem Klick auf Aufgewacht! unter Kategorien könnt ihr euch also jetzt die volle Dröhnung verpassen und dazu je nach Neigung und Verfassung eines der folgenden Gesichter machen:

8O :x :mrgreen: :lol: :roll: :twisted: :-| :oops: :evil: :puke:

 

Kein socializing mehr [1. Update]

Februar 4th, 2010, 08:29

Ich habe aufgrund dieses Artikels und aufgrund der Aufregung, die sich in den letzten Tagen um das Thema Socialwebs entsponnen hat, das "Add This"-Plugin (den "Weitersagen"-Knopf) erstmal ausgeschaltet.

Bei der Einrichtung eines neuen Accounts bietet Facebook zudem an, das E-Mail-Konto des Neu-Mitglieds zu durchsuchen, um Freunde auf Facebook zu finden. Gibt man die E-Mail-Adresse sowie das Passwort seines Mail-Accounts an, durchforstet Facebook die Mailbox. Auch hierbei merkt sich Facebook die Adressen.

W00t?! Ich will doch schwer hoffen, dass ihr Gesichtsbuchbenutzer da draußen schön die Finger von diesem Knopf lasst! Himmelarschundzwirn das darf doch nicht wahr sein. Wo ist bitte der Knopf, mit dem ich als Nichtfacebooker der Weitergabe meiner Email-Adresse widersprechen kann? Hä? Saubande, elende.

Siehe auch dieser Post bei fefe.

Mal im Ernst: vermisst eine(r) von euch den "Weitersagen"-Knopf?

[1. Update]: Bei klawtext gibt es einen auch für Computerlaien recht verständlichen Text zu dem Thema.

facebook | twitter | sozialwebgedöns

(via fefe)

 

Abmahnungen per Email! [Update]

Februar 3rd, 2010, 15:43

Das LG Hamburg ist bekannt für seine weltfremde, meinungsfeindliche und internetahnungslose Rechtsprechung. Der neueste Coup schlägt allerdings jeglichem Fass den letzten Boden aus. Es wurde entschieden, dass eine Abmahnung als zugestellt gilt, wenn sie nur per Email verschickt wurde:

Das Landgericht Hamburg entschied, dass die von einer Firewall abgefangene E-Mail als "zugegangen" zu beurteilen sei und dass das Risiko, dass eine solche E-Mail verloren gegangen sei, ganz bei dem Abgemahnten läge.

Bitte WAS?? Jetzt habe ich leider gerade vor 20 Minuten meinen Spamordner gelöscht, sonst könnte ich hier mal einen Screenshot davon veröffentlichen. Jede 4. Mail da drin hat als Betreff "Mahnung" oder ähnliches. Dieses Urteil ist selbst für die Verhältnisse eines LG Hamburg absolut untragbar.

Gut nur, dass es nicht die letzte Instanz ist...

[Update]:
Wie der Rechtsanwalt Thomas Stadler darlegt, ist diese Rechtsauffassung sogar schon 2006 vom Bundesgerichtshof bestätigt worden! Ich fass es nicht! Das heißt auf gut deutsch, wir alle sind verpflichtet, täglich unsere Spamordner durchzuwühlen und daraufhin zu untersuchen, ob irgendeine der wirren Mahnungen oder sonstigen Mails echt ist!

O tempora, o mores.

(via fefe)

 

Links 2010-02-03

Februar 3rd, 2010, 15:30

Endlich mal wieder lohnende Links:

  • wirres.net: susanne gaschkes strategien gegen verdummung. Über Susanne Gaschke hatte ich mich ja schonmal echauffiert, ix macht das jedoch viel länger und besser.
  • zivilschein: Polizeiauto beißt Hund. Es geht nichts über unsere Freunde und Helfer.
  • reizzentrum: Endlich Senkung der Lohnnebenkosten. Was der "Zusatzbetrag", den eure Krankenkasse euch demnächst abknöpft, wirklich bedeutet.
  •  

    Sehr gut? Gut? Oder doch Sehr gut?

    Februar 3rd, 2010, 14:31

    Aktuelle Umfrage der Berliner Morgenpost: :roll:
    zensursula_umfrage_2010

    Äähhh... wie war das in der Mitte?

    [Update]:
    inzwischen heißen die letzten beiden Optionen "schlecht" und "sehr schlecht". Meh.

    von der leyen | zensursula

    (via fefe)

     

    OOPS!

    Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

    Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


    uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

    AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

    AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

    uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

    Ey, lass mich einfach rein, okay?
    (Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ich will das hier nie wieder sehen.
    (Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.