bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

Der September 2010
to daMax

Nacktscanner-"Test" startet in Hamburg

September 17th, 2010, 12:05

Oh kotz! Hamburg startet einen Nacktscanner-"Test" am Flughafen. Und laut Pressemeldung werden da keine Nacktbilder mehr produziert, wie man das so aus der Werbung kennt, sondern -oh Wunder- nur völlig harmlose Strichmännchen-Grafiken. Na klar. Und morgen kommt der Weihnachtsmann. Ich kann einfach nicht fassen, für wie blöd wir hier verkauft werden.

 

Quellcode-Poesie

September 17th, 2010, 09:27

Hier gibt es eine Menge guter Gründe, anderer Leute Quellcode zu lesen:

What is the best comment in source code you have ever encountered?

Das zeigt, dass wir Codemonkeys gar nicht immer nur so humorlose Idioten sind, wie uns so oft nachgesagt wird :-D

 

Jetzt krieg ich schon wieder Angst

September 16th, 2010, 17:24

Lest das.

Das bringt mich direkt wieder zu meinem allerersten politischen Post zurück.

 

Die kleinen hängt man...

September 16th, 2010, 13:39

...den großen verlängert man den Vertrag. :puke:

telekom | obermann | korruption
| kartell | mafia | heuchlerbande

 

Queensrÿche: Chemical Youth (We Are Rebellion)

September 16th, 2010, 13:27

Passt gerade gut zu der Stimmung hier in Benztown:

If we don't stand together we stand to lose the future
Peace won't last forever, who will be the martyr, you or me?
We can be the future
You and I the leaders, help me!

 

Google Chrome: Texte ohne Schnickschnack kopieren

September 16th, 2010, 12:51

Caschy hat mal wieder etwas sehr nützliches herausgefunden und da ich zeitlich völlig landunter bin, zitiere ich ausnahmsweise großflächig. Caschy, verzeih mir.

___________________________

Kleiner aber nützlicher Shortcut aus der Welt von Google Chrome: STRG + SHIFT + V (Mac OS X: CMD + SHIFT + V). Diese Tastenkombination bewirkt, dass der in der Zwischenablage befindliche Text ohne Formatierungen in euren Editor eingefügt wird).

Kleines Beispiel: ihr kopiert aus einer Webseite irgendwelche Texte, wollt sie in euer Google Mail (oder euren Blog-Editor) einfügen und die ganzen Links und Schriftarten (vielleicht sogar Comic Sans!) werden mit übernommen. Braucht kein Mensch, deswegen der besagte Shortcut. Nützlich. Ich muss mir heute schon mehr Shortcuts bzw. Befehle für das Web merken, als damals unter DOS :-)

(via Google Chrome Blog)

 

!ALARM!

September 15th, 2010, 17:54

Ich zitiere:

Aus voneinander unabhängigen Quellen wird uns zugetragen, dass heute Nacht ein Großeinsatz der Polizei im Park angesagt ist. Wenn ich verantwortlich für die Polizeikräfte wäre, würde ich das ganz genau heute Nacht am 1:00 tun, wenn der letzte Bus gefahren ist.

Ich denke, diesmal ist es wirklich ernst. Ich werde ab 19.00 im Mos Eisley sein. Wer mit mir plauschen will, ist herzlich eingeladen.

Update: war mal wieder ein Fehlalarm. Aber damit kriegt ihr uns nicht klein, wir kommen ab jetzt immer.

 

"Wo sind wir denn"?

September 15th, 2010, 13:58

Udo Vetter beschreibt einen sehr krassen Fall von Voreigenommenheit bei einer Schöffin im Gerichtssaal. Muss man gelesen haben.

 

Toller Artikel zu unseren Protesten im European [Update]

September 15th, 2010, 09:50

Nebenan geht doch so manches unter. Hier also eine Perle, extra für euch:

The European: Demokratie geht anders.

[Update]: Wow. Sogar die NY Times berichtet inzwischen!!

 

Wie bedenklich ist das SWIFT-Abkommen wirklich?

September 15th, 2010, 07:28

Diese Frage stellt Thomas Stadler in seinem Blog und veröffentlicht einen Artikel, nach dessen Lektüre ich antworten würde: sehr bedenklich.

Vermutlich liegt das auch daran, dass viele Bürger denken, sie wären davon eh nicht betroffen, weil sie sicherlich nie unter Terrorverdacht geraten werden. Diese Annahme wäre aber nur dann richtig, wenn mit Hilfe des Swift-Abkommens zielgenau Daten bestimmter Verdächtiger übermittelt würden. Aber gerade das ist nicht der Fall. Das Abkommen arbeitet vielmehr nach der Gießkannenmethode. Weil es SWIFT technisch nicht möglich ist, einen einzelnen Datensatz zu übermitteln, werden regelmäßig ganze Sammeldateien übersandt. Die kleinste Einheit, die Swift liefern könne, seien die Banktransferdaten für ein ganzes Land für einen bestimmten Zeitraum, heißt es bei ZEITONLINE. Das bedeutet freilich nicht weniger, als dass wegen eines in Deutschland ansässigen Terrorverdächtigen, alle deutschen Bankdaten, die SWIFT für einen bestimmten Zeitraum vorliegen, an die USA übermittelt werden. Also auch Ihre und meine.

 

Zusammenfassung der Netzsperrendiskussion

September 14th, 2010, 15:34

Da die leidige Diskussion, die wir in Deutschland letztes Jahr schon geführt hatten, nun auf EU-Ebene wieder losgeht (mit exakt den gleichen heuchlerischen "Argumenten" und der gleichen furchtbaren Aussicht), hat sich Alvar Freude die Mühe gemacht, die gesamte Diskussion noch einmal zusammenzufassen. Sollte also irgendein Politiker das letzte Jahr unter einem Stein verbracht haben, so möge er das lesen und sich danach eine Kopfmassage mit seinem Stein verabreichen, bis die restlichen Unklarheiten beseitigt sind.

Netzsperren sind Zensur!

http://blog.odem.org/2010/09/netzsperren-diskussion.html
http://blogs.spdfraktion.de/netzpolitik/2010/09/09/loschen-und-strafverfolgung-statt-loschen-und-sperren/
(bild von spiegelfechter)

zensur | censilia | zensursula
| netzsperren | dns-sperren | internetsperren
| kinderpornographie | drecksvorwand

 

Belehrung - wer braucht sowas?

September 14th, 2010, 10:34

Der von mir hoch geschätzte Rechtsanwalt Udo Vetter beschreibt gerade in seinem Blog eine ziemliche Ungeheuerlichkeit, die sich die Polizei inzwischen im Zusammenhang mit erkennundsdienstlichen Maßnahmen leistet. Unbedingt lesen.

lawblog: Belehrung – wer braucht so was?

Ich bin mir sicher, die Betroffene wäre bei ihrem Besuch auf der Polizeiwache beiläufig von den Amtspersonen “überzeugt” worden, dass Fotos und Lichtbilder eine Art Standardmaßnahme sind und sie rein gar nichts dagegen machen kann. Wenn sich die verantwortliche Polizistin und eine Vielzahl ihrer Kollegen an die Vorschriften hielten, wären viele Betroffenen sicher skeptischer und würden häufiger auf ihrem Recht bestehen.

Wenn die Daten mal aufgenommen sind, bleiben sie übrigens in den Polizeicomputern. Mit einiger Sicherheit bis zum St.-Nimmerleinstag – wenn man sie nicht mühsam wieder rausklagt.

 

Hyperaugmented Reality

September 14th, 2010, 09:46

Dieses Video ist schon älter, aber ich erzähle immer wieder so vielen Leuten davon, dass ich es jetzt auch noch mal poste. Dieses Video zeigt eine Zukunft, auf die ich schon seit der Lektüre von Neuromancer sehnsüchtig warte. Ja, echt. Und jetzt kommt mir nicht mit Viren und Überwachungssoftware und Abstürzen und so nem Kram, ihr Kleingeister. Ich will so nen Einbau in meinen Schädel, jetzt!

Augmented (hyper)Reality: Domestic Robocop

vr | virtual reality | kitchen | küche | glasses | brille

 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.