bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

Der April 2011
to daMax

Du weißt, du bist auf Stuttgarts Schinkenstraße gelandet, wenn...

April 8th, 2011, 23:36

...sich die eine Hälfte der Menschheit durch die Größe ihrer Autos definiert, die andere durch die Höhe ihrer Absätze m(

 

Die Geldfresser

April 8th, 2011, 18:37

Im gesamten Stuttgarter Westen wurden Parkautomaten aufgestellt und die so geschaffene Geldscheißmaschinerie wurde mit dem Neusprech "Parkraummanagement" ausgezeichnet. Ich kapiere nicht, warum die "Protestmetropole" Stuttgart diesen superdreiste Abzocke hinnimmt, ohne auf die Barrikaden zu gehen. Womöglich ist es mit den schwäbischen Wutbürgerles doch gar nicht so weit her? Das Stuttgarter Wochenblatt schreibt in seiner neuesten Ausgabe:

Bürgermeister Martin Schairer rechnet mit rund 4,5 Millionen Euro an Mehreinnahmen im Jahr durch die Bewohnerausweise, Parkscheine und Knöllchen. Geld, das zweckgebunden für städtische Verkehrsinfrastrukturmaßnahmen wieder ausgegeben werden soll.

Lohnende Sache, würde ich sagen. Der Hammer kommt aber erst noch. Als Begründung für diese dreiste Wegelagerei wird - ausgerechnet - die "Wettbewerbsfähigkeit" genannt:

Der VVS (Verkehrsverbund Stuttgart) hat in den letzten sechs Jahren die Fahrpreise um knapp 19 Prozent angehoben. Im Zuge der Wettbewerbsfähigkeit wurden da eben auch die Preise für das Parken angehoben.

WTF?! Weil ein Gangster mir jetzt mehr Geld abknöpft, muss der andere Gangster dem gleich ziehen? Das ist echt zwingende Marktlogik. Tja, das Gold Geld soll "zweckgebunden" ausgegeben werden, damit scheidet eine Subventionierung oder gar ein Ausbau des öffentlichen Verkehrsnetzes eher aus, oder?

PS: Das Bild ist übrigens nicht geshoppt sondern nur fotografiert (gut okay, ich habe an den Farben rumgefingert). Der Automat steht hier ums Eck :-)

(bild: daMax [CC BY-NC-SA])

 

Aufgemerkt! Wer finanziert S21?

April 8th, 2011, 15:36

Ich komme erst heute dazu, mir dieses Video anzuschauen und muss sagen: Respekt! Klar und verständlich werden hier Finanzzusammenhänge aufgedeckt, die mich gruseln lassen. Dieses Video sollte jeder mal gesehen haben. Vor allem eigentlich S21-Befürworter, die keine eigenen Gewinne aufgrund kruder S21-Immobiliendeals erwarten. Ich find's ja immer wieder spannend, dass diejenigen, die am lautesten für S21 schrei(b)en, selbst oft überhaupt nicht in Stuttgart wohnen.

Hier ist mindestens ein Grund für mindestens jeden Stuttgarter, das Projekt S21 mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu verhindern:


Direktlink: Wer finanziert S21?
You-Tube-User: WerZahltS21

 

Links 2011-04-08

April 8th, 2011, 15:29
  • bei-abriss-aufstand: Nein wir krass! Das Verwaltungsgericht Stuttgart urteilt: IHK-Werbung für Stuttgart 21 ist rechtswidrig.
  • nachdenkseiten: Bild: Im Namen des Volkes gegen dessen Interessen. Eine Rezension der Studie "Bild - Eine Marke und ihre Mägde".
  • der freitag: Der Gute Pirat. Ein Porträt über Peter Sunde.

    „Pirate Bay machte Spaß“, erinnert er sich heute. „Aber es stand auch für etwas, an das ich wirklich glaubte – Meinungsfreiheit.“

  • spiegelfechter: Buchbesprechung: Stéphane Hessel – Empört Euch!
  •  

    Fleischklopfer: Das aktuelle Boxstudio

    April 8th, 2011, 13:27

    Das hier ist zu schön um einfach in den Links des Tages unterzugehen:

    Fleischklopfer: Das aktuelle Boxstudio

    Durch Schmeicheln und Überredungskunst ist es mir gelungen, ein an sich unsichtbares – das heisst: ausser für Kinder – Tier als Kolumnisten für dieses Blog zu gewinnen: Pantoufle. Pantoufle ist ein ziemlich politisches Känguruh und wohnt auf der Schrottpresse.
    Alors, er wird künftig in der Kolumne ‘Fleischklopfer’ seine Erwiderungen auf des unsäglichen Jan Fleischhauers wöchentliche Anmerkungen auf Spiegel online geben. Dabei folgt er, wie es seinem flüchtigen Wesen entspricht, keinem festen Zeitplan, sondern überlässt sich – wie in ‘Chocolat’ – dem Wind.

    Pantoufle setzt zur Manöverkritik Neoliberalismus an und ich lache hier Tränen :lol:

    Woher nimmt er nur diese Kraft? Woher hat er nur diese Zahlen? Wieso glaubt er nur, das 35% von 500.000 € im Jahr den selben Effekt wie 9% von 16.000 € im Jahr haben? Ja, dieser Kämpfer ist schon erstaunlich!

    Auf ihn mit Gebrüll, Tiger!

     

    Picassoshopped

    April 8th, 2011, 12:51

    (via spreeblick)

    picasso | photoshop

     

    Twitter verscherbelt eure Kommunikation

    April 8th, 2011, 12:46

    Dass twitter für die Bereitstellung einer so riesigen Kommunikationsplattform Unmengen Geld benötigt, sollte jedem halbwegs intelligenten Menschen klar sein. Denkt beim nächsten Tweet mal ein bisschen über Sätze wie die folgenden nach, die gerade in der "Zeit" stehen:

    Das Unternehmen namens Gnip bekommt Zugriff auf die Datenbank und kann diesen weiterverkaufen. Wer beispielsweise die Hälfte aller getwitterten Botschaften sehen und auswerten will, muss dafür pro Jahr 360.000 Dollar an Gnip zahlen.

    Das ist die Variante "Gardenhose". Nun gab twitter die Einrichtung des Dienstes "Firehose" bekannt, der sicher noch lukrativer wird:

    Der Preis richtet sich nach den Suchkriterien. Wer den Strom nur nach bestimmten Schlagworten erforschen wolle, zahle vergleichsweise wenig, sagte Mediasift-Chef Nick Halstead laut ReadWriteWeb. Wer zusätzlich wissen wolle, welche der gefundenen Tweets aus einem bestimmten Land kamen, müsse mehr bezahlen.

    Da weiß man, was man hat. Ich bin mir sicher, das geben die Portokasse von CIA, FBI, BKA und CDU gerade noch her. Ach ja, beim Googlen nach Firehose stolpere ich dann über diesen Artikel auf TechCrunch, der twitters Zusammenarbeit mit der Social-Media-Plattform SocialFlow beschreibt. Darin finden sich Schmankerln wie dieses:

    SocialFlow is a social media platform that essentially teaches brands how to use Twitter most effectively. And they actually do more than that — they use data analysis to use Twitter most effectively on their behalf. Brands come up with the tweets they want to send out, then send them SocialFlow’s way so they can determine the best time to tweet.

    Na prima, dann hört vielleicht der twitter-Spam auf, der einem im Moment den twitter-Spaß trübt und wird durch professionelle Markenanwanzbots ersetzt. Endlich bessere Werbung auf twitter! Endlich können sich die Werbeschwätzer, die sich Zugriff auf meine Kommunikation erkaufen, so richtig an mir austoben und den hinter ihnen sitzenden Businesskaspern mein Geld, das ich zwecks Erwerb nutzlosen Tinnefs bereitwillig von mir werfe, in die Taschen stopfen.

    Ein dreifach Hoch auf Social-Media.

    (via reizzentrum)

     

    Best of a normal day

    April 8th, 2011, 09:23

    Ich hab' heute frei und das hier ist der passende Start in einen echten Freitag:


    http://www.youtube.com/watch?v=iQ-Nw8RAn_U

    Mehr davon gibt's in deren YouTube-Channel und natürlich bei A-Normal-Day.com

    (via caschy)

     

    Links 2011-04-07

    April 7th, 2011, 16:46
  • fakeblog: Putte und der Stuttgarter Baubürgermeister Hahn – Abstimmung unerwünscht. Wo kämen wir denn da auch hin, wenn einfach jeder schmutzige Proletatier plötzlich mitreden dürfte? Reinste Anarchie!
  • taz: Protest bei der "Frankfurter Rundschau" nach angekündigter Massenentlassung. Die Redaktion steht auf.
  • heise: Bundestagsanalyse: Vorratsdatenspeicherung hilft Ermittlern nicht wirklich. Strike!
  • nerdcore: 54.800 PublicDomain-Songbooks for every Kindergarden in Germany. Eine großartige Aktion der Musikpiraten!
  • caschy: Eine Festplatte der besonderen Art. Die Abzocke des Tages :lol:
  •  

    Eine DNA-Probe (Speichelprobe) ist NICHT die Standardprozedur

    April 7th, 2011, 14:15

    Kleine Durchsage aus der Rechtsabteilung:

    Dumm nur, dass die suggerierte Rechtslage überhaupt nicht mit der tatsächlichen übereinstimmt. Auch heute sind DNA-Proben kein Standard, sondern die gesetzliche Ausnahme.

    Solltet ihr also mal in die Verlegenheit kommen, bei der Polizei vorstellig zu werden: lasst euch kein X für ein U vormachen. DNA-Proben nur gegen Vorlage einer richterlichen Anordnung. Erklärt euch bloß nicht mit irgendwas einverstanden.

     

    Polly

    April 7th, 2011, 13:47

    (via reizzentrum)

    what the fuck |wtf

     

    Sätze, die mir das Blut in den Adern gefrieren lassen

    April 7th, 2011, 12:52

    Heise berichtet über Menschen, die in China weggesperrt werden, weil sie es wagen, eine eigene Meinung kund zu tun. Und dann das:

    Seit ihrer Freilassung war sie auf Krücken und einen Rollstuhl angewiesen.

     

    Mein Song des Tages 2011-04-07

    April 7th, 2011, 11:05

    An diesem wunderbar sonnigen Tag mal wieder was Entspannendes fürs Büro:

    Hach :-)

    cradle of filth | summer dying fast

     

    OOPS!

    Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

    Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


    uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

    AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

    AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

    uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

    Ey, lass mich einfach rein, okay?
    (Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ich will das hier nie wieder sehen.
    (Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.