bla

Du surfst ja immer noch mit dem Internet Explorer :(


Das ist nicht nur hochgradig gefährlich für deinen Computer, sondern macht mir auch das Leben extrem schwer.

Deshalb bekommst du hier leider gar nichts zu sehen.

Besorge dir bitte einen ordentlichen Browser wie Firefox, Brave, Opera, Chrome oder von mir aus auch Edge.

Für den IE ist hier Ende Gelände.
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

Der Oktober 2011
to daMax

Links des Tages 2011-10-10: Der Tag nach dem Bundestrojaner (update)

Oktober 10th, 2011, 18:57

Heute (fast) nur Links zum Thema des Tages.

  • Update: klawtext: Herrn Uhls seltsames Verständnis vom Rechtsstaat
  • ijure: Eine der Quellen des Trojaners lüftet das Geheimnis (und schon klappt deren Server zusammen :( )
  • heise: Staatstrojaner: Eine Spionagesoftware, unter anderem aus Bayern
  • f!xmbr: Nette Satire dazu: Terrororganisation hackt deutsche Sicherheitssoftware
  • netzpolitik: Interview: Ulf Buermeyer über den Staatstrojaner
  • internet-law: Die Diskussion nach der Trojaner-Enthüllung des CCC
  • spiegelfechter: Das Watergate der deutschen Medienpolitik
  • icke: weil's gerade wieder so passt: Verfassungsschutz in Mordor.
  • fefe: Immer wenn man denkt, der Bosbach ist schlimm, dann kommt der Uhl und legt noch einen drauf.
  • fefe: Na wer hätte das gedacht, dass es gerade jetzt einen schönen Terroranschlag gibt, wo die Regierung gerade gut Ablenkung gebrauchen kann.
  • opalkatze: Das LKA ist mit anderen Dingen als der Aufarbeitung eines staatsstreicherisch geplanten Verfassungsbruchs beschäftigt.
  •  

    In Code gegossener Rassismus

    Oktober 10th, 2011, 18:22

    Leute, heute wird das nichts mehr mit fester Nahrungsaufnahme. Das fällt mir eh alles wieder aus dem Gesicht. Erst die Trojanernummer und jetzt noch das hier. Die amerikanische Stasi entwickelt eine Software,

    die Gewalttaten und Verbrechen aufspüren soll, bevor sie in die Tat umgesetzt werden. Internen Dokumenten zufolge ermögliche das System anhand der ethnischen Zugehörigkeit, des Geschlechtes oder der körperlichen Verfassung "Spuren böser Absichten" zu ermitteln. Das Projekt wurde bereits öffentlich getestet.

    Männlicher Nigger mit Muskeln? Einsperren. Arabischer Mann mit Bart? Foltern. Pickliger langhaariger übergewichtiger Weißer mit ungesund heller Hautfarbe? Terrorist!!

    (via twitter)

     

    Wenn Leugnen nicht mehr hilft...

    Oktober 10th, 2011, 18:08

    ...wird eben gelogen. Was für ein widerliches Pack!

     

    So, AVG...

    Oktober 10th, 2011, 17:42

    Du hattest deine Chance. Inzwischen erkennen 65% der Virenscanner den Bundestrojaner, du aber immer noch nicht. Fick dich. Ich bin gerade zum Avast-Neophyten geworden (obwohl der Download mit meinem hochgradig pluginverseuchten Firefox nicht funktioniert)...

     

    Wat den Een sin Uhl

    Oktober 10th, 2011, 17:14

    is den Annern sin Brechmittel:

    Wer dagegen wie die Bundesjustizministerin eine spezialgesetzliche Rechtsgrundlage für die Quellen-TKÜ verweigert und die Strafverfolgungsbehörden damit zum Rückgriff auf die allgemeine TKÜ-Rechtsvorschrift zwingt, darf nicht beklagen, dass Vorgaben nicht eingehalten würden, die es derzeit noch nicht gibt und für deren Schaffung die Justizministerin zuständig wäre. Eine Skandalsierung legitimer Maßnahmen dagegen hilft nicht weiter.

    So purzelt es aus Herrn Uhl heraus. Rechtsstaat? Gott bewahre! :puke:

    PS: wer das Sprichwort nicht kennt, möge sich weiter bilden.

    Siehe auch: klawtext: Herrn Uhls seltsames Verständnis vom Rechtsstaat

     

    Zufälliges rund um den Bundestrojaner

    Oktober 10th, 2011, 16:50

    Na das ging ja fix. Die Stasi hat schon erkannt, warum der Bundestrojaner gar kein solcher sein kann:

    Die vom Chaos Computer Club geknackte Überwachungssoftware war nach Einschätzung des Bundesinnenministeriums frei erhältlich. Das Programm sei rund drei Jahre alt und vermutlich auf dem internationalen Markt verfügbar gewesen, sagte ein Ministeriumssprecher am Montag in Berlin. Daher sei nicht ausgeschlossen, dass die Software von Dritten eingesetzt worden sei.

    Nein, wie praktisch! Erst vergeben sie die Entwicklung eines Spähtools an die freie Wirtschaft, lassen sie dann 4 Jahre dran rumwurschteln um sich jetzt mit solchen Ausreden rauswinden zu können. Kann man sich gar nicht ausdenken, sowas! LGNPCK!

    PS: ach ja und praktisch auch, dass zufällig ausgerechnet heute ein Brandanschlag von Linksextremen Terroristen™ am Berliner HBF entschärft werden konnte. Wag the dog, anyone?

    PPS: soll ich nochmal erwähnen, dass Innenminister Friedrichs zufällig gerade in Kabul und Bundeskanzlerin Merken zufällig gerade in Vietnam ist? Sturmfreie Bude, quasi.

     

    Bundestrojaner jetzt auch für Mac

    Oktober 10th, 2011, 15:11

    Endlich! Sascha Lobo berichtet.

     

    Pacman vs. Mario

    Oktober 10th, 2011, 12:33

    Super Mario vs. Pacman. Epic! Allerdings knappe 2MB groß, deshalb erst nach dem Klick.

    (mehr …)

     

    Der koreanische Metallicashop

    Oktober 10th, 2011, 12:11

    Ich habe keine Ahnung, was in diesem Shop verkauft wird, aber das Logo ist einfach große Klasse.

    Copyrightverletzung FTW! :-D

    (via jfkkcf)

     

    Der flackernde Hass (2. Update: fast gelöst!)

    Oktober 10th, 2011, 12:02

    Wie ihr vielleicht gesehen habt, hängen an meinem Rechner seit Neuestem zwei Monitore. Leider flackert das zweite Display absolut grauenhaft. Also... es flackert nicht, es zuckt in unregelmäßigen Abständen. Völlig unerträglich. Stundenlange Googelei hat leider nichts gebracht, ebenso wenig endlose Rumspielereien mit unterschiedlichen Auflösungen und Frequenzen. Das Problem tritt laut verschiedenen Foreneinträgen angeblich nur auf, wenn man seine Grafikkarte übertaktet hat, was bei mir aber garantiert nicht der Fall ist. Der flackernde Monitor hing früher als alleiniges Display am Rechner, mit einem DVI/VGA-Adapter dazwischen, weil er keinen DVI-Eingang hat. Bisher flackerte der aber noch nie. Erst jetzt, seit er als Zweitmonitor angeschlossen ist. Dasselbe Phänomen tritt bei mir im Büro mit einem Dell WasWeißIch unter Win7 auch auf, wenn 2 Monitore laufen.

    Habt ihr vielleicht eine Idee, wie man das beheben könnte?

    Die Specs:
    Dell Dimension 5000
    Pentium IV Hyperthreading 3.2 GHz
    ATI HD 4650 Grafikkarte
    Monitor 1: Samsung SyncMaster 204B, per DVI Kabel angeschlossen
    Monitor 2: Hyundai ImageQuest L70B, jetzt per DVI-to-VGA Kabel angeschlossen (flackert!)
    Windows XP SP3

    Update: sieht so aus, als träte das Problem nur auf, wenn ein Firefox Fenster irgenwo angezeigt wird?!?! Nee, ne?

    2. Update: dank dieses Threads habe ich jetzt eventuell eine Lösung gefunden. Unter Firefox in Options -> Advanced -> General das Häkchen bei "Use hardware acceleration when available" abwählen! Zusätzlich habe ich im CatalystControlCenter unter Digital Panel (DVI 1) für beide Monitore den Haken gesetzt bei "Reduce DVI frequency on high-resolution displays". Jetzt flackert es zwar immer noch ab und zu, aber wirklich selten. So geht das schon besser...

     

    Photographies of WTF, Part 12

    Oktober 10th, 2011, 10:38

    Heute: Die Lady auf dem Reserverad

    (via jfkkfc)

     

    Wieder Gewalt in Kairo

    Oktober 10th, 2011, 09:43

    Ach du scheiße! In Kairo gabs wieder Tote und Verletzte. Mist, Mist, Mist!!

     

    Ist der Bundestrojaner schon bei mir? (Update: nein!)

    Oktober 10th, 2011, 08:41

    Gerade lese ich diesen Artikel bei den Piraten, in dem folgendes Zitat zu finden ist:

    Der Chaos Computer Club schreibt zu Erkennung des Trojaners:

    " ... Sicher können wir sagen, daß bei der Infektion zwei Komponenten installiert wurden: eine Windows-DLL im Userland c:\windows\system32\mfc42ul.dll sowie ein Windows-Kernel-Modul namens winsys32.sys.
    Das Laden und Ausführen des DLL-Codes wird über den Registry-Key SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Windows\AppInit_DLLs realisiert, das Kernel-Modul wird über einen Windows-Kernel-Modul-Service vom Betriebssystem geladen. ..."
    Es gibt dabei zwei ähnlich aussehende .dll Dateien im angegebenen Verzeichnis. Die mfc42.dll und die mfc42u.dll sind allerdings unkritisch, nur wenn die mfc42ul.dll auftaucht sollte man stutzig werden.
    Es wird allerdings in den nächsten Tagen sicher Updates bei den Virenscanner geben, die auch diese Version des Bundestrojaners erkennen können. Beispielsweise hat der Hersteller F-Secure bereits reagiert und erkennt den Trojaner als Backdoor:W32/R2D2.A.

    und... was soll ich sagen? Update: äh... vergesst alles. Ich bin noch nicht richtig wach und kann mfc42u.dll nicht von mfc42ul.dll unterscheiden:

    Hatte gestern den Rechner schon mal mit ClamAV gescannt, der fand aber nix... werd das mal durch andere Dinger durchjagen.

     

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.