bla

Der Juli 2012
to daMax

Links 2012-07-31

Juli 31st, 2012, 17:14
  • taz/stern: Occupy Frankfurt soll heute wegen "hygienischer Probleme" geräumt werden (jaja), aber Frankfurts Oberbürgermeister stärkt den Occupiern den Rücken...
  • fr-online: Herrliche Beamtenbeleidigung in Form eines Vergleichs von IM Friedrich mit Otfried Preusslers Deppenpolizist Alois Dimpfelmoser. (danke, pantoufle)
  • fefe: Oh freu! Apple sammelt in Zukunft auch die Fingerabdrücke von iPhone-Benutzern.
  • heise: Medienschelte unerwünscht. Twitter sperrt Journalisten-Account nach Kritik an NBC
  • die schrottpresse: Die Urheber und die Freiheit der Kunst. Pantoufle ärgert sich darüber, dass unsere urdeutschen "Urheber" nur die Klappe aufmachen wenns ums eigene Geld geht, dass aber (fast) keine/r Solidarität für Pussy Riot zeigt. Gruseliges Detail am Rande:

    Der russische Jurist Michail Kusnetsow äußerte die Vermutung, daß Pussy Riot einem globalen Netzwerks von Satanisten angehören, das auch für die 9/11-Terroranschläge in den USA verantwortlich seien.
    Das riecht nach Hexenverbrennung.

  • spreeblick: Johnny und Tanja sind mit ihrem Buch über Erziehung im Internetzeitalter fertig und Johnny erzählt uns ein bisschen über Die Arbeit an "Netzgemüse":

    Wir wussten ab einem bestimmten Zeitpunkt, dass es nicht darum gehen konnte, Antworten auf alle Fragen zu liefern. Wir wussten, dass wir niemanden von der Großartigkeit des Netzes überzeugen würden, dessen Leben zum Großteil aus Sorge und Angst besteht. Stattdessen haben wir eine positive Sicht auf die digitalen Dinge gewagt, haben einen Gegenentwurf zu Horror und Paranoia geschrieben, der sich der Gefahren und Herausforderungen bewusst ist, aber sich von ihnen nicht den Spaß verderben lässt.

  • feynsinn: flatter schreibt genau die Dinge, die ich auch immer mal zu Papier bringen wollte. Aber er ist einfach immer schneller: Arbeit ohne Arbeiter

    Die technische Entwicklung hat Arbeit längst in einem Maße überflüssig gemacht, das durch das Überangebot an Arbeitskräften ein neues Proletariat hat entstehen lassen. Dessen Situation ist dreifach fatal, weil es nicht bloß ersetzbar ist, sondern gänzlich verzichtbar und immer verzichtbarer. Es besteht keinerlei Aussicht, dass diese Menschen jemals noch strukturell gebraucht werden könnten. Dennoch gelingt es der kapitalistischen Propaganda, Arbeitslose für dieses Schicksal auch noch zu beschuldigen. Faszinierend.

    Wie immer bei Feynsinn sei auch diesmal wieder die Lektüre der Kommentare empfohlen, flatter hat nämlich (im Gegensatz zu gewissen Underdogs) eine sehr diskussionsfreudige Leserschaft.

  • heise: So macht Spielen doppelt Spaß. Ein Anti-Raubmordkopier-Plugin des Spielepublishers Ubisoft öffnet eine faustgroße Sicherheitslücke für Angreifer.
  • netzpolitik: Die Musikmafia will weiterhin Netzsperren von der Politik geschenkt bekommen, wie ein internes Papier belegt. Von wegen Kinderpornographie und so. Haben wir es nicht gesagt? Wir haben es gesagt.
  • netzpolitik: Schon wieder ist ein kommerzieller Überwachungs-Trojaner entdeckt worden, der nur an Staaten verkauft wird. Diesmal auch für Apple-User interessant.
  • spiegel: Chaos bei Großprojekten - Warum die Politik als Bauherr versagt
  •  

    Stuttgart21 - Da geht noch was

    Juli 31st, 2012, 11:30

    Es ist ruhig geworden um Stuttgart21. Könnte man das meinen, wenn man nicht in Stuttgart wohnt. Dass die Wirklichkeit anders aussieht, zeigt dieser Bericht, den ich auf Bei Abriss Aufstand gefunden habe:



    PS: Schön, dass endlich gegen die Wasserwerferwichser vom 30.09.2010 ermittelt wird (auch wenn das sicher im Sande verlaufen wird).

    PPS: Weniger schön, dass immer noch Wohnungen von S21-Gegnern durchsucht werden.

     

    Die ZEIT macht einen sicheren Briefkasten für Petzen auf

    Juli 31st, 2012, 11:02

    Gute Idee: die ZEIT hat die Wichtigkeit des whistleblowings erkannt und öffnet einen sicheren digitalen Briefkasten für Whistleblower.

     

    The Future Forms Of Life

    Juli 31st, 2012, 10:49

    Es gibt da einen Künstler namens Theo Jansen, der wiggelwackelnde Skulpturen erschaffen hat, welche nun von David Lance in einem Animationsfilm so kunstvoll in Szene gesetzt wurden, dass mir die Augen übergingen. Nur das Ende ist leider etwas... hmmnaja.

    MAZ ab!

    (via kfmw)
     

    Fragen, die sich mir stellen

    Juli 30th, 2012, 23:58

    Sind diese moskitogroßen Militärspionageroboter echt oder zu Propagandazwecken geshoppt :?:

     

    Uralte Tatorte

    Juli 30th, 2012, 20:36

    Tatort-Fans aufgepasst. YouTube-User Phipse1991 hat unter anderem den 1. Tatort überhaupt hochgeladen und noch jede Menge andere alter Tatort-Perlen:

    https://www.youtube.com/user/phipse1991/videos?query=tatort

     

    LSF? Mir doch egal!

    Juli 30th, 2012, 17:38

    Prima:

    Nicht erfasst werden deshalb andere Nutzer, wie z.B. Blogger, Unternehmen der sonstigen gewerblichen Wirtschaft, Rechtsanwaltskanzleien oder private bzw. ehrenamtliche Nutzer.

    Das steht im aktuellen Entwurf des Schutzgeldgesetzes (vulgo: Leistungsschutzrecht), wie Udo Vetter gerade berichtet.

     

    Links 2012-07-30

    Juli 30th, 2012, 17:00
  • heise: Höhö, von Olympia twittern so viele Leute gleichzeitig, dass die Netze zusammenbrechen und deshalb die GPS-Daten der Olympia-Radfahrer rumzicken.
  •  

    When you're in riot gear...

    Juli 30th, 2012, 12:56

    Das erklärt natürlich einiges.

    Gibt es in hoher Auflösung und als PDF bei Backspace.

    (via madgyver)
     

    Aufgewacht!

    Juli 30th, 2012, 06:00

    Jeden Samstag geht der nette fette Vater / einen Eimer Kohlen holen / aus dem Keller für das Bad / daß er sau / daß er sau / daß er saubre Kinder haaaaaaaaaaaaat.

    Wolf Biermann - Das Familienbad
    oder: Ballade von dem biederen Familienvater, welcher eines Tages seine Frau aufgegessen hat

     

    Links 2012-07-29

    Juli 29th, 2012, 17:00
  • nerdcore: René guckt Olympia:

    Joggende Copyright-Anwälte! I break together.

  •  

    Role models

    Juli 29th, 2012, 11:10

    Künstler: unbekannt
    (via oddman)

     

    "Guantanamo-Technologien auf allen Endgeräten"

    Juli 29th, 2012, 00:39

    fefe wie wir ihn lieben:

    PCs sind keine Geldautomaten, die sollen nicht sicher sein. Sicher heißt Zwangsjacke für den Anwender und gerade in diesem Fall reden wir ja von Apple, die zwar in Sachen Sicherheit Jahre hinterherhinken, aber dann Handschellen für den Anwender als Sicherheitsmaßnahme verkaufen und man sein Telefon nur in Betrieb nehmen kann, wenn man Itunes installiert. Apps? Nur aus dem Apple Store. Wegen der Sicherheit!1!!

    NICHTS von dieser ganzen Scheiße kommt dem Benutzer zu Gute. Das ist alles nur Gängelei von dem nur einer profitiert: Apple.

    Da: http://blog.fefe.de/?ts=aeeaa6af

     

    OOPS!

    Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

    Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


    uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

    AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

    AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

    uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

    Ey, lass mich einfach rein, okay?
    (Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ich will das hier nie wieder sehen.
    (Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.