60 Jahre aufm Thron

Juni 4th, 2012, 09:01 > da/Y\ax

Ich finde es ziemlich erschreckend, was 60 Jahre Macht mit dem Blick einer Person anstellen können. *grusel*

(via tommydisimone)

5 Meinungen zu “60 Jahre aufm Thron”

  1. Olaf meinte:

    Augen auf bei der Berufswahl. Mein Mitleid mit der royalen Gesellschaft hält sich in Grenzen.

  2. da]v[ax meinte:

    @Olaf, also man sollte immer Mitleid empfinden können. Sonst wär’s schade um dich. Aber ich wollte nicht Mitleid heischen. Ich finde das untere Foto wirklich erschreckend. So ein abgrundtief fieser Blick…

  3. Olaf meinte:

    So gesehen hast Du Recht. Ich bin nicht angewidert von der Person, sondern vom “Amt” und dem Gebahren, das Königshäuser nun mal so an den Tag legen. Ich lebe in einem “Königreich” und kenne alle Argumente, die für eine Monarchie sprechen – und bin deshalb nur noch mehr Demokrat geworden, als ich es ohnehin schon war.

    Menschlich betrachtet sind das ganz arme Schweine, da im Buckingham Palace. Immer im Protokoll, immer aufrecht, nicht zu viel lächeln und ja keine Gefühle zeigen, egal wie es innen drin aussieht. Die Queen kann, genau wie der Papst, nicht abdanken und sich scheiden lassen wäre ein Skandal. Alles, auch die Queen selbst, ordnet sich irgendwelchen system- und statuserhaltenden Reglements unter. Das ist kein schönes Leben. Das ist kalt und unbarmherzig. Und vor allem gehört die Monarchie längst der Vergangenheit an.

    Vielleicht hätte sie vor 60 Jahren fliehen und sich “ihrer Verantwortung” entziehen sollen. Dann wäre sie heute zwar nur einfach eine nette Oma aus England, aber vielleicht könnte sie ihren Mann dann noch mit Liebe anlächeln.

  4. el-flojo meinte:

    Ich finde den Blick gar nicht so fies. Die Frau ist alt geworden, da guckt man schonmal anders aus der Wäsche. Außerdem weiß man nie, was ihr Gatte mal wieder für nen miesen Witz gerissen hat. Da soll er ja ein gewisses Talent haben… ;)

  5. Lutz meinte:

    @el-flojo, Ja, als Deutscher hat er einen ziemlich derben, britischen Humor. Wundert mich aber auch wie man in EIN Bild so viel reininterpretieren kann…

Antworten

Dein Kommentar


Halte Dich bitte an die Spielregeln. Welche Emoticons du verwenden kannst, steht hier.
 
 Wer HTML kann, ist klar im Vorteil. Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>
 
 Bei der Menge an Spam-Kommentaren passiert es hin und wieder, dass ein Kommentar vom Spamfilter gefressen wird. Bitte sei mir nicht böse aber ich habe weder Zeit noch Lust, solch verloren gegangenen Kommentaren hinterher zu forschen. Wenn das öfters passiert, schreib' mir 'ne Mail damit ich dich whitelisten kann.

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.