Bisher 7000 Euro Spenden für ACTA-Transparenz-Klageweg

März 19th, 2012, 21:20 > da/Y\ax

Ihr werdet euch noch wünschen wir wären politikverdrossen

- Max Winde

3 Tage ist es jetzt her, dass Markus Beckedahl zu Spenden aufrief, um wahlweise eine teure Anfrage bzgl. der ACTA-Verhandlungsteilnehmer zu stellen oder gleich gegen die unsägliche Geheimniskrämerei unserer Bundesregierung zu klagen. Ihr erinnert euch. Heute sind schon 7000 Euro zusammen gekommen! Ich liebe dieses Interwebzdingens :mrgreen:

Anlässlich dieses freudigen Ereignisses hat Markus ein kleines Interview mit Mathias Schindler geführt, der den Stein ins Rollen brachte.

Antworten

Dein Kommentar


Halte Dich bitte an die Spielregeln. Welche Emoticons du verwenden kannst, steht hier.
 
 Wer HTML kann, ist klar im Vorteil. Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>
 
 Bei der Menge an Spam-Kommentaren passiert es hin und wieder, dass ein Kommentar vom Spamfilter gefressen wird. Bitte sei mir nicht böse aber ich habe weder Zeit noch Lust, solch verloren gegangenen Kommentaren hinterher zu forschen. Wenn das öfters passiert, schreib' mir 'ne Mail damit ich dich whitelisten kann.

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.