bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

Der Juni 2013
to daMax

Gastartikel: Vom Whistleblower zum Verbrecher

Juni 27th, 2013, 11:43

Ein Gastartikel der preisgekrönten Bloggerin Tante Jay.

Diktaturen brauchen die Medien. Immer.

Wenn eine Diktatur, und kommt sie auch in demokratischem Gewand daher, die Menschen ruhigstellen will, geht das nur mit den Medien. Das muss jetzt nicht zwingend Zeitung oder Fernsehen sein. Auch Blogs gehören inzwischen zum festen Bestandteil und ebenso Social Media wie Twitter und Facebook.

Derzeit gut zu sehen ist, wie man versucht, aus dem Helden Snowden den Verbrecher Snowden zu machen.

Und das geht nur mit Hilfe der Medien.

Edward Snowden hat uns endlich die Gewissheit verschafft, dass wir alle abgehört werden. Es gibt quasi keine Kommunikationsform (außer dem subversiven Waldspaziergang mit dem Kumpel), die nicht irgendwo ein elektronisches Ohr dazwischen hat.

Edward Snowden hatte die Schicksale von Julian Assange und Brandley Manning vor Augen und er wusste als Insider GENAU was ihn erwartet, wenn er aus dem System ausbricht.

Er hat es trotzdem getan. Weil er gesehen hat, an welchem Unrecht er mitarbeitet.

Edward Snowden kann es nicht wagen, in die USA zurückzukehren. Ein faires Verfahren erwartet ihn dort nicht. Ebensowenig wie es Julian Assange erwarten würde oder wie Bradley Manning es bekommt (den Verteidigern wird dort explizit untersagt, entlastende Verfassungsbestandteile in der Verteidigung zu benutzen).

Die USA sind kein Rechtsstaat mehr – das muss spätestens (!) jetzt jedem klar sein.

Edward Snowden kann sich auch nicht auf Asyl in den sogenannten “Rechtsstaaten” verlassen. Die Europäische Union scheidet aus, da hier Auslieferungsabkommen mit den USA bestehen und speziell in Deutschland eine Behörde noch nicht mal nachdenken würde, bevor sie dem armen Kerl Handschellen anlegt und das Ticket nach Guantanamo löst. Großbritannien hat schon im Fall Assange bewiesen, dass im Zweifel die Freunde überm großen Teich wichtiger sind als rechtsstaatliche Bedenken. Und von Tempora fang ich an der Stelle gar nicht erst an.

Es gibt de facto kein Land, was nach westlicher Lesart “rechtsstaatlich” ist, wo Edward Snowden mit einiger Sicherheit Asyl suchen könnte.

Folgerichtig ist er nach Hongkong und Russland geflüchtet, die natürlich aus dem Wissen Kapital schlagen. Vor allem China merkt man gerade die Genugtuung and – soviel Häme gießen sie gerade über die US-Regierung aus. Und das im übrigen völlig zu Recht. Jahrelang steht die chinesische Regierung mit dem Rücken zur Wand, weil die USA behaupten, dass China sie systematisch ausspioniert und keiner ihnen glaubt, dass es doch eigentlich umgekehrt ist und dann stellt sich raus: Oh, die Chinesen hatten recht.

Ups.

Nachdem wir also festgestellt haben, dass Snowden nur noch Länder mit “zweifelhafter Reputation” bleiben, kommen wir jetzt zur Rolle der Medien, die nichts eiligeres zu tun haben, diesen Helden, der sein persönliches Leben aufgegeben hat um möglicherweise die Kraft zu sein, die die Verhältnisse wieder in die richtige Richtung schiebt, zum Verbrecher zu brandmarken.

Der Deutschlandfunk mit einer sehr schönen Schlagzeile: Bedenken- und gewissenlos. NEIN. Nicht die US-Regierung. Edward Snowden.

Mit dem absolut unschlagbaren Highlight direkt ganz vorne:

Denn Edward Snowden ist kein Whistleblower. Er hat keine einzige illegale Praxis der amerikanischen Regierung enthüllt, keinen illegalen Übergriff der Sicherheitsbehörden belegt. All das, was wir von ihm erfahren haben, passiert innerhalb des amerikanischen Rechtsstaates und amerikanischen Rechts.

Die US-Regierung geht also hin, fischt massenweise Daten ab und das ist in Ordnung, weil es ja Gesetz ist? Diese Knallcharge Dieser Journalist hat auch noch nichts von Unrechtsgesetzen gehört, oder? Der tut ja fast so, als sei jedes Gesetz, einmal verabschiedet, völlig in Ordnung. Der soll mir doch mal aus der Position das Bundesverfassungsgericht erklären.

Unsere gebührenfinanzierte ARD hat auch eine großartige Schlagzeile im Angebot: Snowdens fleckiger Heiligenschein. Weil er eben in Hongkong (böses China), Russland (böser Putin) und Ecuador (irgendwas böses südamerikanisches, die  Amerikaner werden schon wissen, warum) um Hilfe gesucht hat.

Und an der Stelle bekomme ich echte Angst.

Die Nazis mussten die Medien mit Gewalt gleichschalten. Unliebsame Berichterstattung wurde gesetzlich unterdrückt, es gab Gleichschaltungsgesetze. Man *hatte* was in der Hand, man wusste: Da ist ein Gesetz, man kann der Berichterstattung nicht mehr trauen.

Und hier? Bei uns?

Hier hat eine per Rundfunkstaatsvertrag der Aufklärung verpflichtete öffentlich-rechtliche Anstalt nichts eiligeres zu tun, als im vorauseilenden Gehorsam Edward Snowden als Verbrecher zu brandmarken und dazu alle möglichen Indizien heranzuziehen. Das Abhören wird mit “ist doch Gesetz” gerechtfertigt und alles in allem bleibt die Empörung in den Medien einfach aus.

Es ist vor allem eine bestimmte Spezies Mensch, die damals wie heute benötigt wird: Unkritisch, skrupellos und vor allem völlig davon überzeugt,* dass die Regierung schon nichts falsch machen kann, sie ist die Regierung, sie ist gewählt und als solche hat sie unser aller Interessen im Blick.

Diese Spezies Mensch kann gerne Buchhalter spielen, aber als Journalisten sind sie eine größere Gefahr für die Demokratie als hundert Wladimir Putins. Denn sie haben die Macht, die Meinung zu beeinflussen. Sie habe publizistische Macht und sie nutzen sie auch.

Und dann wird auf einmal aus einem Helden ein Verbrecher und aus der flächendeckenden Beschnüffelung auch des privatesten Bereichs ein rechtsstaatlich gerechtfertigtes Sicherheitsszenario. Und aus Wolfgang Bosbach eine Ikone des Datenschutzes.

Wir müssen unsere Medien nicht mehr gleichschalten – sie sind es schon längst und wer das nicht glaubt, glaubt auch, dass Pinguine wichtiger sind als die Berichterstattung über Demonstrationen.

Und das ist es, was mir Angst macht.

*danke an Dustbin für den Link

 

Gute Nachrichten: Der stromlose Kühlschrank

Juni 27th, 2013, 10:45

Kein Strom, kein giftiges Kühlmittel, reine Physik. I like that.

a-fridge-without-electricity

(via aperture)
 

Türkische Revolution down?

Juni 27th, 2013, 02:01

Was geht? Auch auf #occupygezipics passiert fast nix mehr?

Bildschuss_20130627_01-57-38

insomniablogging

 

Fucking Hell™

Juni 27th, 2013, 01:07

Davon hätt' ich gern 'nen Kasten zum Geburtstag. :mrgreen:

fucking-hell

Trivia Fact: Fucking hat so ziemlich die höchste Ortsschilddiebstahlquote von ganz Österreich.

Update: und so sieht das aus

(via dickiegoldwire)

österreich | bier | fucking | hell | helles | LOL

 

Wenn männliche Rollenspielhelden so angezogen wären wie ihre weiblichen Pendants

Juni 26th, 2013, 20:43

HahahahHAHAHAhaha ZOMG! Der Schwengel :lol: Da muss ich ja sofort daran denken :roll:

male-warrior

(via adventurotica)
 

Ihr seid alle Terroristen!!1!

Juni 26th, 2013, 20:38

Die Geheimdienste sagen jetzt, dass die Terroristen plötzlich alle ihre Kommunikationsstrategien ändern und Edward Snowden ist schuld:

"We can confirm we are seeing indications that several terrorist groups are in fact attempting to change their communications behaviors based specifically on what they are reading about our surveillance programs in the media," a U.S. intelligence official told CNN.

Wenn ihr euch also jetzt mit PGP vertraut macht... ganz verdächtig. Denn:



(via fefe)
 

Links 2013-06-26 (2)

Juni 26th, 2013, 17:22
  • rt: Scheint so, als hätten die USA Edward Snowden mit ihrem Coup, seinen Reisepass für ungültig zu erklären (was Amnesty International übrigens für einen Verstoß gegen die Menschenrechte hält) ziemlich an den Eiern:

    Edward Snowden is not booked to fly out of Moscow over the next three days, and with no valid passport, the NSA whistleblower might be stuck in airport limbo indefinitely.

  • heise: Die Zeterei um Edward Snowdens Verbleib nimmt immer schrillere Töne an:

    [Putin] wolle sich jedenfalls nicht mit solchen Fragen beschäftigen, denn das sei "wie das Scheren eines Schweins, viel Geschrei, aber wenig Wolle".

    [John McCain] bezeichnete Putin als ehemaligen KGB-Apparatschik, der von den Zeiten des Russischen Reichs träume und in vielerlei Hinsicht versuche, den USA eins auszuwischen. "Wir müssen beginnen, ihn entsprechend dem zu behandeln, was er ist." Das bedeute aber keine Rückkehr zum Kalten Krieg.

  • netzpolitik: Adblock Plus: Ein Produkt der Werbeindustrie?
  • carta: Die Flucht aus der Realität – Unterhaltung bei ARD und ZDF. tl;dr
  •  

    Fuck me in the ass because I love Jesus

    Juni 26th, 2013, 13:37

    Garfunkel and Oates – The Loophole. 1:0 für die Fundichristen :lol:

    (via dok)
     

    Mein Song des Tages 2013-06-29

    Juni 26th, 2013, 11:35

    MOS - Emotional Distortion (Popof Remix)

    Der ist genauso abwechslungsreich wie mein heutiger Job :-( ich schlage mich gerade mit Win7, DPI-Auflösungen, .NET-Forms und Layoutverwirrungen herum.

     

    YouTube Timecode in IFrames

    Juni 26th, 2013, 11:05

    Ich muss da je-des ver-damm-te Mal nach suchen, deshalb papp' ich mir das jetzt ins Blog.

    Bei einer URL:
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=oHg5SJYRHA0#t=22s

    In einem IFrame:
    <iframe width="480" height="360" src="http://www.youtube-nocookie.com/embed/oHg5SJYRHA0?start=22" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

    embed | code | timecode | youtube | einbetten | parameter | fuck this shit

     

    Links 2013-06-26 (1)

    Juni 26th, 2013, 11:00

    Ahrg. Das sind jetzt schon so viele, die muss ich in mehrere Päckchen aufteilen. Hier mal die erste Ladung.

  • rt: Der irische Abgeordnete Clare Daly prügelt verbal auf Barack Obama ein und nimmt dabei keine Gefangenen:

    Barack Obama is a “war criminal” and a “hypocrite,” an Irish politician has said in a damning attack on the US president. The MP slammed the Irish treatment of Obama during his G8 visit as akin to ‘prostituting’ Ireland for a “pat on the head.” [...] During a session of the Irish parliament last Tuesday, Daly slammed media coverage of the visit as tantamount to “a nation of pimps, prostituting ourselves in return for a pat on the head.”

  • 1337core entwickelt sich nach und nach zu einem kompletten Satiremagazin. NSA-Leaks: Terror-Gruppen verlassen Facebook.
  • radwechsel: Olaf hat seine eigene Meinung zu einem recht unterirdischen ARD-Kommentar zu Edward Snowden: Ist Edward Snowden ein zweifelhafter Held?

    Die NSA, die Unschuld der Demokratie, Snowden, die Sau, die uns den Tag vermiest. Was hier mal wieder ganz deutlich zu Tage tritt ist die Erkenntnis, dass der Verrat geliebt und der Verräter gehasst wird.

  • fakeblog: Einer Angestellten in einem Fotoladen, die Kinderpornos entwickeln sollte und das bei der Polizei anzeigte, wurde gekündigt, weil sie die Fotos der Kunden gefälligst nichts anzugehen haben.
  • netzpolitik: Weil PRISM offenbar noch nicht umfassend genug ist, wird es mal schnell um ein 565 Millionen Dollar teures Rechenzentrum aufgestockt.
  • twitter: Was war eigentlich das Problem mit Edward Snowdens Auslieferungsantrag in Hong Kong?

    HK Sec of Justice Rimsky Yuen explained the U.S did not specify the "J" in Edward J Snowden whether it is Joseph or James in their papers.

    Mwahahahaa :lol: das nenne ich Chuzpe! (via fefe)

  • spon: Brasiliens Präsidentin kündigt ein umfassendes Reformprogramm an. Wenn das nicht mal beim Lippenbekenntnis bleibt...
  • spon: Zurück ins Mittelalter. Der US-Supreme-Court höhlt das Antidiskriminierungs-Wahlrecht aus. Dafuq?
  •  

    Die letzte Lottoziehung im TV

    Juni 26th, 2013, 10:34

    Ooooch. Heute wird zum letzten Mal die Ziehung der Lottozahlen live im Fernsehen übertragen. Schade. Das hatte immer sowas Meditatives...

     

    PGP jetzt!

    Juni 25th, 2013, 23:07
    So sieht ein PGP-Key aus

    Ein PGP-Key

    Ihr wollt nicht, dass jeder Staatsbüttel eure Mails mitliest? Dann wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, endlich mal PGP zu benutzen. Damit könnt ihr schon seit achwasweißichwievielen Jahren eure Mails so verschlüsseln, dass kein Schlapphut mitlesen kann. Der Haken: ihr müsst ca. 15 Minuten eures Lebens investieren, um euch mit dem Prinzip vertraut zu machen und noch einmal ein paar Minuten, um das auf eurem Rechner zu installieren.

    Da in den letzten Tagen wenigstens einige der mir bekannten Blogger anfangen, PGP einzusetzen, dachte ich mir, ich klopp' jetzt noch mal eine Anleitung heraus, wie PGP funktioniert und wie ihr das selbst einsetzen könnt.

    (mehr …)

     

    OOPS!

    Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

    Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


    uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

    AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

    AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

    uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

    Ey, lass mich einfach rein, okay?
    (Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ich will das hier nie wieder sehen.
    (Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)