bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

Der Februar 2014
to daMax

Erkenntnis des Tages

Februar 23rd, 2014, 14:17

Ein großzügig ausgekipptes Glas Weißwein muss ein MacBook nicht zwangsläufig killen. Es könnte aber sein, dass die Taste des Touchpads daraufhin nicht mehr so richtig zuverlässig funktioniert :-(

Kann hier jemand sowas reparieren?

 

Damien Walters rennt einen Looping

Februar 23rd, 2014, 12:53

Warum? Weil es geht™ :hehe:

(via twistedsifterdiemitihrenclickbaitheadlinesauchschwernerven)

parkour | free running | loop | stuntman

 

Risotto to daMax

Februar 23rd, 2014, 09:41

risotto1

Risotto ist eines der Gerichte, die mir durch diverse Schul- und Firmenkantinen vergällt wurden. Dabei ist es - korrekt zubereitet - ein total leckeres Essen, das auch noch sehr einfach gelingt, wenn man ihm eine halbe Stunde ungeteilte Aufmerksamkeit widmet. Dank eines längeren und sehr lesenswerten Chefkoch-Artikels kam ich auf die Idee, dem Risotto mal wieder eine Chance zu geben und das Ergebnis war lecker genug um in die große weite Welt entlassen zu werden.

Die wichtigste Zutat dabei ist natürlich der richtige Reis. Ihr braucht rund- oder mittelkörnigen und sehr stärkehaltigen Reis, denn die klebrig-pappige Konsistenz von echtem Risotto kommt durch die Stärke im Reis zustande. Bei Chefkoch heißt es:

Die bekannteste Reissorte für den italienischen Klassiker ist der Arborio. Aber auch Vialone und Carnaroli ergeben ein wunderbar cremiges Risotto und sind insbesondere aus der italienischen Küche nicht mehr weg zu denken.

Im Zweifelsfall führt jeder halbwegs gut sortierte Supermarkt mindestens eine "Risotto-Reis" betitelte Variante, bei der es sich bei näherer Betrachtung fast immer um Arborio handelt. Damit ist der Grundstock schon mal gelegt. Ganz wichtig: den Reis niemals waschen, denn damit würde euch ein Gutteil der wichtigen Stärke verloren gehen.

Noch etwas vorweg: wir waren beim Kochen zu zweit und konnten uns deshalb parallel um den Reis und das Fleisch/Gemüse kümmern. Wie schon geschrieben: der Reis verlangt eine halbe Stunde ungeteilte Aufmerksamkeit. Wer sich das Multitasking nicht zutraut, sollte sich vielleicht erst um das Fleisch/Gemüse kümmern und anschließend den Reis in die richtige Konsistenz bringen.

So, genug der Vorworte, los geht's.

Zutaten (für 2 Personen)
250g Risotto-Reis (einen Kaffeebecher voll)
gut 1l Gemüsebrühe (eventuell mehr)
1 Schalotte
1 Paprika (wahlweise 1/2 rot und 1/2 grün oder gelb)
1 Zucchini
1 Hähnchenbrust (ca 200 g)
ein paar Tiefkühl-Erbsen (nicht im Bild)
Parmesan
Butter
Olivenöl

(mehr …)

 

Die Schweizermacher

Februar 22nd, 2014, 11:03

35 Jahre alt und doch topaktuell:

Aufgeteilt auf 11 Schnipsel komplett bei YouTube.

schweiz | fondue | polizei | einwanderung | einbürgerung | kanton | emil steinberger

 

Wasted Years: Shadow of the Beast

Februar 22nd, 2014, 10:23

Das wohl hübscheste Spiel auf dem Commmodore Amiga. Neben dem geilen Parallaxscrolling und der wunderhübschen Grafik hatte das Spiel auch einen völlig coolen Soundtrack zu bieten. Sonst leider... nichts. Super schwer und extra fies, war das Spiel (für uns) selbst mit Cheats kaum zu schlagen. Als wir dann irgendwann doch endlich am Ende angekommen waren, erfolgte eine der härtesten Lektionen meines Spielerlebens, denn anstelle einer epischen Endsequenz gab es am Ende nur einen beschissenen Text zu lesen! >:-( Oh der Frust.

Was ich gar nicht wusste: die PC-Version davon ist noch cooler, z.B. mit animierten Cutscenes und sonem Schnickschnack.

Das Spiel wurde auch auf diversen 8-Bit-Kisten umgesetzt, z.B. auf dem C64, dem Speccy und dem CPC, aber das sollte man sich lieber gar nicht erst angucken.

 

Links 2014-21-02 (Nachtrag)

Februar 21st, 2014, 18:08
  • spreeblick: Kurztests verschlüsselter WhatsApp-Alternativen: Threema, ChatSecure, surespot, Telegram, SafeSlinger
  • heise: Erpressungs-Trojaner Bitcrypt geknackt
  • russia today speaks to people on both sides of barricades in Kiev
  • bbc: In der Ukraine gibt es jetzt Neuwahlen. Nach knapp 100 Toten.
  • heise: Die CDU gibt Nachhilfe in Rabulistik und tönt dass es kein Grundrecht für das Betrachten von Kinderpornographie gibt. Kann die mal einer alle in einen Sack stecken und hinter Fukishima im Meer versenken? Danke.
  •  

    Links 2014-02-21

    Februar 21st, 2014, 17:34
  • andreas eschbach setzt die aktuelle Rechtsprechung zum Leistungsschutzrecht um. Großartig.
  • heise: Hat Edward Snowden die Welt verändert? Nu ja, zumindest bekommen jetzt auch andere Geheimdienste die Abschnorchelerlaubnisse, die die NSA schon die ganze Zeit hat. Die Schweizer preschen schon mal vor.

    "Besondere Mittel der Informationsbeschaffung" werden sie im Schweizer Amtsdeutsch genannt. Gemeint ist Überwachung wie das Anzapfen von Telefonen, Computern und Netzwerken. Der Schweizer Nachrichtendienst möchte sie künftig einsetzen.

  • spon: Endlich mehr gesetzlich genehmigte Schwulendiksriminierung in Arizona.
  • heise: Die saudi-arabische Religionspolizei verfolgt "Sünder" jetzt auch im Internet
  • heise: Interaktive Zahnbürste mit Bluetooth.

    Sie soll Putzstatistiken ans Smartphone liefern und damit die Mundhygiene verbessern.

  •  

    Neusprech des Tages: private Vorsorgespeicherung

    Februar 21st, 2014, 14:20

    eschereyeJep, richtig gelesen. Klingt wie eine Krankenversicherung, ist aber die verfassungsfeindliche Vorratsdatenspeicherung.

    CDU - Doppelplusgut.

    (bild: smeerch [CC BY-ND-SA])

     

    Mailbox.org: Verschlüsselte Mails für alle

    Februar 21st, 2014, 10:55

    An alle GoogleMail-, Web.de- und sonstigen Unsichere-Mailaccount-Kunden: es gibt jetzt einen vollständig verschlüsselten deutschen E-Mail-Dienst.

    Unter dem Motto „Damit Privates privat bleibt“ hat die Berliner Heinlein Support ihren neuen E-Mail-Dienst mailbox.org eröffnet. Das Angebot punktet nicht nur mit dem deutschen Datenschutzrecht sondern dank starker Verschlüsselung auch mit Sicherheit. [...] Die Preise pro Account beginnen bei 1 Euro pro Monat für drei Mail-Aliase mit bis zu 10.000 E-Mails pro Tag, 2 GByte Mail-Speicher und 100 MByte Office-Speicher.

    PGP ist dabei auch schon mehr oder weniger integriert und das ist auch gut so. Es wird euch angeblich sogar noch besser erklärt als ich das schon getan habe.

    Na dann los! Legt euch endlich mal verschlüsselte Mails zu.

    https://mailbox.org/

    PS: Konstantin Klein ist ziemlich überzeugt davon und das will was heißen.

     

    Henning Tillmann zum Facebook-WhatsApp-Deal

    Februar 21st, 2014, 10:46

    uncle_sam_1_your_dataSehr lesenswerter Artikel zu WhatsApp und Facebook: Facebook zahlt für jeden von euch 47,50 Dollar

    Nach der Installation von Whatsapp werden großzügige Zugriffsrechte auf das Betriebssystem verlangt (u. a. Zugriff auf Bilder, das Mikrofon, die Kontakte) und die eigene Mobilfunknummer als Identifikation verwendet. In einem Rutsch wird auch das Adressbuch an den Hersteller gesendet – ein Vorgang, der im analogen Zeitalter eine Welle der Empörung hervorgerufen hätte.

    und später

    Doch warum zahlt Facebook fast 14 Milliarden (noch einmal: 13.852.599.436,92) Euro für Whatsapp?

    Weil Facebook selbst Daten sammelt. Weil es nun Zugriff auf jede private Kommunikation zwischen den Nutzerinnen und Nutzern hat; Zugriff auf jeden Gruppenchat über den neuesten Film im Kino. Ebenso kann es jede romantische Konversation zwischen zwei Verliebten (und die dazugehörigen Bilder) oder jedes gesundheitliche Problem, über die ihr mit eurem besten Freund über Whatsapp schreibt, mitlesen. Und Whatsapp verlangt auch den Zugriff auf eure Ortsdaten, also Infos, wo ihr gerade oder häufig (= eure Wohnung) seid.

    Ich hätte ja kein Problem damit, wenn WotzÄpp nur die Daten der Anwender durch die Gegend schleudern würde. Aber dass meine Telefonnummer (und wenn's dumm läuft auch gleich dazu noch die Mailadresse und das Geburtsdatum) von jedem WhatsApper in meinem Bekanntenkreis an WhatsApp geschickt wurde, bringt mich echt auf die Palme.

     

    Wo die Profis chatten

    Februar 21st, 2014, 09:51

    Tobi bringt es auf den Punkt:

    Und nun chattet weiter über Facebook und schreibt Nachrichten via Whatsapp. Kommt bitte auf keinen Fall zu jabber.ccc.de. Denn dieser Jabber Server läuft sowieso schon relativ unter hoher Last. Macht dann lieber mal einen eigenen Jabber Server auf.

    Außerdem wollt ihr doch bestimmt nicht, dass man eure Verschlüsselung mittels OTR als Dritter gar nicht mehr nachvollziehen kann. Dann funktioniert der tolle Backupdienst vom BND, GCHQ und NSA nicht mehr.

     

    Ukrainian woman explains why Ukrainian people are fighting

    Februar 20th, 2014, 18:09

    Und ich habe keine Ahnung wie man das einbettet:

    http://pstream.lastampa.it.dl1.ipercast.net/lastampa/2014/02/20/5uzq4fZg.mp4

    (via anonnews)
     

    Außenwerbung

    Februar 20th, 2014, 17:35

    außenwerbung nervt jeden

    (via zivilerungehorsam)
     

    OOPS!

    Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

    Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


    uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

    AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

    AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

    uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

    Ey, lass mich einfach rein, okay?
    (Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ich will das hier nie wieder sehen.
    (Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.