bla

Der Dezember 2014
to daMax

Verwaltungsgericht Berlin vs. Auswärtiges Amt

Dezember 31st, 2014, 19:18

Das hier ist zu schön um in den Jahreswechselfeiern unterzugehen: Gericht fordert Details zu Asylantrag Snowdens an.

Das Verwaltungsgericht Berlin hat das Auswärtige Amt aufgefordert, bis spätestens 20. Januar 2015 detaillierte Angaben zu machen, warum einem Journalisten der Asylantrag Snowdens an die Deutsche Botschaft in Moskau nicht zugänglich gemacht werden könne.

Oh yeah >:-)

 

31c3 – Die letzte Bastion

Dezember 31st, 2014, 19:06

John F. Nebel (Metronaut.de) war auf dem 31C3 und schrub soeben ein ziemlich begeistertes Resumée:

Der Kongress war schon immer international, es gab schon immer Vorträge zu Kultur, Gesellschaft und Politik. Jetzt aber öffnet er sich rasant für Teilnehmende aus gesellschaftlichen Bereichen, die nicht primär von der technischen Seite oder aus der Hackerszene und ihrem Umfeld kommen. Auf einmal sitzt der Intendant des Schauspiel Dortmund neben dir im Vortrag und du merkst, dass hier Welten zusammenwachsen und sich befruchten werden. Diese Öffnung, die auch dem Umzug von Hamburg nach Berlin geschuldet ist, eröffnet völlig neue Möglichkeiten gesellschaftlicher, kultureller und politischer Zusammenarbeit und Vernetzung.

 

2014

Dezember 31st, 2014, 17:20

René schreibt mir mal wieder aus der Seele:

Feiert schön und rutscht gut rüber, ich werd's langsam angehen lassen. 2014 war für mich persönlich so maximal scheiße, dass mir zum feiern eher nur so halbviertel zumute ist – ich bin einfach nur froh, dass das Kackjahr vorbei ist

2015 ist ein 11-Bit-Palindrom (2015 = 1024*1 + 512*1 + 256*1 + 128*1 + 64*1 + 32*0 + 16*1 + 8*1 + 4*1 + 2*1 + 1*1 = 11111011111) und könnte besser werden. Muss eigentlich.

Haut rein.

 

Der Metabølist auf Ticket

Dezember 31st, 2014, 15:45

Der Metabølist hat sich sein erstes Ticket eingeworfen und berichtet darüber. War wohl nicht so der Bringer, aber wenn ihr wollt, könnt ihr ihm ja mal von euren Erfahrungen berichten.

 

MILF lädt Papst Franziskus ein

Dezember 31st, 2014, 07:52

milf-invites-pope

:lol: Flodoard Quolke schreibt verschmitzt:

Aber welche MILF ist es, die den Papst einlädt? Nein, nicht was ihr jetzt denkt. Es ist die “Moro Islamic Liberation Front”, kurz MILF.

 

Neues von der Abmahnfront

Dezember 31st, 2014, 05:55

thomas urmann screwed fucken abmahnung abmahnwahnEs ist zwar äußerst unsportlich, auf am Boden Liegende noch einzutreten, aber das hier muss der Vollständigkeit halber einfach in den Blog: der Redtube-Abmahn-Anwalt Thomas Urmann hat gerade seine Zulassung als Anwalt verloren. Das hatte mir neulich auch ein Leser DasKleineTeilchen geschrieben, aber irgendwie ging das unter, sorry.

Collage: René

 

Grund zu feiern

Dezember 30th, 2014, 10:25

arbeitsplatz-egon-forever

Egon forever in Höchstform.

pegida | ausländerfeindlichkeit | arbeitsplatz | arbeitsplätze | ätsch

 

Google hält mich für einen Roboter

Dezember 30th, 2014, 07:51

Seit gestern bekomme ich bei jeder Google-Suchanfrage das hier zu sehen:

Bildschuss_20141230_07-49-11

Kann mir mal jemand verraten, warum Google mich plötzlich für einen Roboter hält? Der Link zu Warum? hilft mir auch nicht wirklich weiter :( Ich gebe doch einfach nur Dinge in die Addressbar von Firefox ein...

 

Alle Vorträge vom 31C3

Dezember 30th, 2014, 07:29

ccc-tvIch muss mal ein dickes Lob an die Macher und Macherinnen der CCC-Media-Site aussprechen. Die Seite ist einfach nur großartig. Übersichtlich, bedienbar und mit allem Pipapo, den man sich nur wünschen kann. Unter http://media.ccc.de/browse/congress/2014/ gibt es bereits alle gehaltenen Vorträge des diesjährigen Chaos Communication Congress nicht nur zu sehen, sondern auch in diversen Formaten zu downloaden. Da können sich die Mediatheken dieses Landes aber noch eine dicke Scheibe von abschneiden.

 

Truecrypt-Partition für Windows und OS X

Dezember 29th, 2014, 12:47

Eine verschlüsselte Platte ist immer eine gute Idee. Wenn man - wie ich - verschiedene Betriebssysteme verwendet, sollte man natürlich in der Lage sein, die verschlüsselte Platte auch mit allen Betriebssystemen beschreiben zu können. Heutzutage kann es durchaus vorkommen, dass man Dateien mit über 4GB Größe herumschubsen will, deshalb braucht man ein entsprechendes Dateisystem. Der Mac kann kein NTFS, also bietet sich exFAT an. Leider kann man unter Windows Truecrypt-Partitionen nicht so ohne weiteres mit exFAT formatieren, weil Truecrypt-Volumes als interne Laufwerke erkannt werden. Auf der Kommandozeile geht das aber doch. Ihr mountet also euer Truecrypt-Laufwerk ganz normal per Truecrypt, öffnet eine Kommandozeile und verwendet diesen Befehl:

format <Laufwerksbuchstabe>: /FS:exfat /Q

und schon habt ihr eine verschlüsselte Partition, die ihr sowohl unter Windows als auch unter OSX lesen und beschreiben könnt. Angeblich kann man die Formatierung unter OSX auch über das Disk Utility machen, eine so formatierte Partition ließ sich bei mir allerdings nicht mehr in Windows lesen.

(gefunden bei Rowan Watson)

 

Aufgewacht!

Dezember 29th, 2014, 06:00

Bigwig - Sink or Swim

 

Jetzt auf 31C3: Laura Poitras und Jacob Applebaum

Dezember 28th, 2014, 20:41

Jetzt in Saal 1: Reconstructing narratives mit Laura Poitras und Jacob Applebaum. Sehr sehenswert! zum Stream: http://Streaming.media.ccc.de.

Der Spiegel-Artikel dazu: Inside the NSA's War on Internet Security

 

Mal 'ne Frage an die Mac-Experten da draußen (update)

Dezember 28th, 2014, 14:53

Ich habe mir nun zähneknirschend ein OSX Mountain Lion gekauft, weil das Snow Leopard einfach langsam zu alt und zu unsicher wurde. Bevor ich mir das installiere und dabei eventuell auf die Schnauze falle, habe ich mir brav per CarbonCopyCloner einen Klon des kompletten Rechners auf eine externe Festplatte gezogen. Wenn ich die in den Systemeinstellungen als Startup-Disk einstelle, kann ich auch davon booten, so weit ist also alles so gut.

Nun wäre es aber natürlich noch cooler, wenn ich während des Bootens einfach wählen könnte, von welchem Laufwerk ich booten will. Das geht normalerweise, indem man die "Wahltaste" (ALT, heißt manchmal auch "Option-Key") gedrückt hält. Wenn ich das tue, bekomme ich jedoch nur einen Lockscreen zu sehen, der von mir offenbar ein Passwort erwartet:

firmware-lockscreen2

Da funktioniert aber nix. Nicht mein User-PW, nicht mein Admin-PW, nix. Nun habe ich per Googeley erfahren, dass hier wohl das Firmware-Passwort erwartet wird und dass man das ändern kann, indem man den Rechner per Snow-Leopard-DVD bootet und unter Utilities das Firmware-Password-Utility auswählt. Gesagt, getan. Leider bringt das wieder nix, das so eingestellte Passwort wird auch nicht akzeptiert! Besser noch: wenn ich mich dazu entschließe, das Firmware-Passwort komplett zu deaktivieren, kommt trotzdem der Lockscreen beim ALT-Booten!! WTF?! Kann mir mal jemand verraten, wie ich mein MacBook davon überzeuge, mich per ALT-Booten ein anderes Laufwerk wählen zu lassen?

Update: HA! Dank Lars habe ich auf CNET diesen Artikel über das "Zurückrechnen" eines eingestellten Firmwarepassworts gefunden (der zu 99% aus Tracking und Werbung bestand, so dass ich daraus kurzerhand einen Screenshot extrahiert habe). Das habe ich getan und dabei sah es so aus, als sei das erste Zeichen des Passworts irgendwie verkrumpfelt. Ich habe also das PW-Utility nochmal verwendet und ein total simples ASCII-konformes Passwort einzugeben und siehe da: jetzt gehts! Merci!

 

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.