bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

Der Januar 2015
to daMax

Links 2015-01-13

Januar 13th, 2015, 18:00
  • rt: Na großartig. Indien legt sich jetzt "Schwulenheilzentren" zu.

    “We will make them [LGBT youth] normal. We will have a center for them. Like Alcoholics Anonymous centers, we will have centers. We will train them and give them medicines too”/blockquote>

    Wie treibt man Kids am effektivsten in den Selbstmord? So. Ein Scheißland ist das.

  • spon: Aber nicht nur Indien ist schwulenfeindlich. In Wien ist ein lesbisches Pärchen wegen eines Begrüßungskusses aus einem Kaffeehaus geflogen.

    Anastasia Lopez, eine der beiden jungen Frauen sagte dem "Standard" zufolge, die Betreiberin, Christl Sedlar, hätte zu ihnen gesagt, ihre "Andersartigkeit" sollten sie woanders ausleben. Dem ORF sagte Sedlar: "Es war mehr als ein Begrüßungskuss. Man muss ja nicht öffentlich zeigen, dass man zusammengehört."

  • spon: Wenn Volltrottel Menschen umbringen und "Allahu Akbkar" brüllen, ist das "Islamistischer Terror" und wird weltweit riesig aufgebauscht. Wenn in der Woche darauf christliche Volltrottel über hundert Anschläge auf muslimische Einrichtungen begehen, sind das verwirrte Einzeltäter, um die kein Aufhebens gemacht wird.

    Demnach hat es seit dem vergangenen Mittwoch 21 antimuslimische Übergriffe gegeben, darunter Schüsse oder Anschläge mit Sprengsätzen auf Moscheen. Zudem wurden 33 Drohungen gemeldet, die zum Beispiel in Briefen verschickt wurden. [...] In den neun ersten Monaten des Jahres 2014 waren 110 antimuslimische Vorfälle in Frankreich gezählt worden, Angriffe und Drohungen zusammengenommen.

  • carta: Nach PEGIDAs Ende (Teil 1)

    150 Hanseln in Düsseldorf, 200 in Saarbrücken, 300 in Berlin, 150 in Hannover – nachdem es PEGIDA auch nach den Anschlägen von Paris nicht gelungen ist, über Sachsen hinaus zu strahlen, ist es an der Zeit, die Bewegung dorthin zurückzuschicken, woher sie gekommen ist: in den braunen Sumpf der sächsischen Landeshauptstadt. Dresden hat ganz offensichtlich ein Problem. Der Rest der Republik kann sich jetzt wieder Wichtigerem zuwenden und hoffen, dass die Dresdner dieses Problem lösen und unsere Gesellschaft nicht weiter mit ihrer verschleppten Geschichtsaufarbeitung belästigen. Deutschland ist wesentlich größer und wesentlich weiter als Dresden. Wenn die Stadt ihr mittlerweile internationales Schmuddel-Image wieder ablegen will, muss jedenfalls mehr passieren als eine Gegenkundgebung mit 35.000 Menschen am Samstag.

  • metronaut: Manipulative Bilder aus Paris und Fragen an die beteiligten Journalisten.

    Nun ist nichts Verwerfliches daran, dass die Regierungschefs ein Fotoshooting machen. Es ist auch nachvollziehbar, dass eine echte Demospitze aus 40 Staatschefs bei einer Demo mit 1,5 Millionen Menschen aus Sicherheitsaspekten einfach nicht machbar ist.

    Was mich ärgert ist, dass am Tag der Demonstration in allen Medien der Anschein erweckt wird, dass die Regierungschefs an der Spitze der Demonstration gelaufen wären.

  •  

    Lateiner unter euch?

    Januar 13th, 2015, 14:03

    Kann hier jemand Latein? Ich bräuchte mal schnell eine Übersetzung für "Die Verzweifelten grüßen dich." te salutant kriege ich mit meinen Asterix-Kenntnissen noch hin, aber was heißt "Die Verzweifelten"?

     

    Wollen Sie wirklich?

    Januar 12th, 2015, 22:16

    Ich habe mich beim Anblick so manchen PC-Systems ja schon hin und wieder gefragt, wie die jeweiligen Besitzer|innen es geschafft hatten, sich so viel Müll und Malware und Bullshitprogramme einzufangen. Nach der Lektüre dieses Artikels, ward mir einiges klarer. Ich habe selbst noch nie die Top-Ten-Apps von download.com runtergeladen und installiert, wobei sämtliche Defaultcheckboxen gecheckt gewesen waren. Der Artikel sollte jedem Neurechner beiliegen :-D

    Golly gee willikers batman! YAC just let us know that something called SP.exe is trying to reset our home page to something else! It’s a good thing that YAC is going to keep it set to…. the YAC home page? When did we agree to that?

    Search Protect and YAC and Spigot continued to fight it out for a while at this point… literally every few seconds one or the other would change the home page and then YAC would try to set it back. It’s like battle of the malware up in here. Taking all bets!

    Constant popups for a few minutes, but finally one of them gave up and walked away.

    Allerdings kann ich dem Fazit des Artikels absolut nicht zustimmen, das da heißt "Don’t recommend freeware downloads", denn es gibt sehr wohl Malware-freie Freeware und wenn man die richtigen Quellen anzapft und nicht jeden gebundleten Dreck mit installiert, ist Freeware etwas Großartiges.

    how to geek: Here’s What Happens When You Install the Top 10 Download.com Apps

    (via rzkoepke)

    p align="left">installation | malware | scareware | freeware | download

     

    Black Metal Problems

    Januar 12th, 2015, 20:48

    black-metal-problems2Amazon-Kundenrezension des Tages:

    Was haben sich Cradle of Filth den bloss bei diesem Album gedacht? Die entwicklung von Cradle of Filth zu einer auf Kommerz getrimmten Band war ja schon was laenger sichtbar, aber es ging noch. Selbst Nymphetamine was schon stark an der Masse ausgerichtet war konnte man noch hoeren, aber nun dies? Thornography is das wohl schlechteste Cradle of Filth Album was es bis jetzt gab. Hatte Nymphetamine noch ein wenig bezug auf den Black metal ist der hier so gut wie verschwunden. Selbst Dani Filth Screamings sind jetzt so gut wie verschwunden. Mit Thornography haben Cradle of Filth viele Fans ihrer alten Sachen sehr enttauescht. Dies ist wahrlich eine Scheibe die man sich lieber nicht kaufen sollte und das geld lieber fuer was anderes auszugeben, denn sie ist wahrlich nicht zu empfehlen, meine Persoenliche Beurteilung von 1 bis 5 Sterne ist -1 Stern.

    Denn so klingt dieser schändliche Mainstreamsellout heute:

    Und tatsächlich! Vor 20 Jahren klangen die völ-lig anders!

     

    Ein Berglöwe und ich

    Januar 12th, 2015, 10:18

    mountainlionNach dem NTP-Desaster und anderer Dinge war es an der Zeit, auf meinem MacBook mal ein neueres OSX zu installieren. So ein Wolkendingens, das sämtliche Eingaben in Firefox und Thunderbird mitloggt, kommt mir erstmal nicht auf den Rechner, und da ich eh ein bekennender late adopter bin, wurde es eben ein 10.8 Mountain Lion.

    Es folgen meine ersten Eindrücke in Listenform, weil ich irgendwie auf Listen stehe. Was würde Freud dazu sagen? :grins:

    na, dann zeig mal her...

     

    Die CSU und Charlie Hebdo

    Januar 12th, 2015, 07:13

    catnap_sofarevoluzzer-katze_spakattacksWas ist Charlie Hedbo in den Augen der CSU? Heute: die Speerspitze des freien Journalismus und willkommene Begründung für schärfere Gesetze. Gestern: ein blasphemisches Käseblatt und willkommene Begründung für schärfere Gesetze. Liebe CSU, wo kommt eigentlich eure Sucht nach immer mehr und immer schärferen Gesetzen her? In eurer Kindheit muss doch irgend etwas katastrophal falsch gelaufen sei, dass ihr alle zu derartigen Sicherheitsesoterikern geworden seid. Ich finde ja, man sollte solche zwanghaften Persönlichkeiten aus dem Politbetrieb fernhalten.

    (bild von spakattacks [CC BY-NC])

    (via fefe)
     

    Aufgewacht!

    Januar 12th, 2015, 06:00

    Die Goldenen Zitronen - Schmeiß es weg

     

    Terror -> Polizeistaat, Januar 2015 (2. update)

    Januar 11th, 2015, 22:01

    Die Instrumentalisierung der Anschläge auf Charlie Hebdo ist in vollem Gange. Schon treffen sich die EU-Innenminister in Paris, um gemeinsam längst bereitliegende Pläne aus der Schublade zu ziehen. Deutschlands Minister für Staatssi Inneres, Thomas de Misère, erklärt der mikrofonbewehrten Presse

    Wer jetzt ein europäisches Fluggastdatenabkommen ablehnt, weiß nicht, was die Stunde geschlagen hat.

    freilich ohne darzulegen, was Fluggastdaten und autofahrende, mit Pistolen und Raketenwerfern bewaffnete Vermummte miteinander zu tun haben. Sei's drum, die Gelegenheit ist da, nichts wie ran an die Buletten und gleich noch so eine großartige Idee hinterher geschoben:

    Gemeinsame Listen von sogenannten Gefährdern - also gewaltbereiten Islamisten - seien „eine der denkbaren Maßnahmen“.

    Hell yeah. Mit Listen voller Systemfeinden haben wir hierzulande ja schon blendende Erfahrungen gemacht. Es geht voran.

    Auch sein niedersächsischer Kollege Boris Pistorius (SPD) wird angesichts der schrecklich drohenden Gefahr ganz poetisch:

    "Da sind jetzt erst einmal Brüssel und Berlin am Zug. So lange von dort nichts kommt, reden wir über Schnee von übermorgen", sagte er am gestrigen Samstag in Hannover.

    und was interessiert mich Schnee von übermorgen, wo ich doch erst mal den Schnee für morgen beschaffen muss, ne?

    PS: ach, das hätte ich ja fast vergessen. Thomas de Misère verurteilt natürlich jegliche Instrumentalisierung der Anschläge auf Allerschärfste:

    “Die Instrumentalisierung eines so schrecklichen Mordanschlages für die eigenen Zwecke ist schäbig”, sagte de Maizière.

    Stößchen, Herr Innenminister.

    Update: siehe auch Millionen demonstrieren, Innenminister verschärfen Maßnahmen

    2. Update: siehe auch "Gift für die Pressefreiheit"

    krokodilstränen | doppelmoral | :kotz:

     

    Don't film vertically, asshole

    Januar 11th, 2015, 15:42

    It's not that hard.

    dont-film-vertically-asshole

    Ich musste zu meinem Entsetzen feststellen, dass ich das noch nicht verbloggt hatte und habe deshalb vorgestern bestimmt 1 Minute gebraucht, um es wieder zu finden. Das muss schneller gehen!

    iphone | handy | vertical | vertikal | video | vertical video syndrome | kommando zur zeitoptimierten wiederbeschaffung animierter meme-gifs | gif | animated | jetzt is aber gut mit schlagwörtern

     

    Tödliche Ecstasy-Pillen um Umlauf

    Januar 11th, 2015, 10:14

    Achtung! Es sind offenbar tödliche Ecstasys im Umlauf. Sie enthalten eine lebensgefährlich hohe Dosis Para-Methoxy-Methamphetamin (PMMA). Und der Hammer:

    Da für die Produktion von PMMA andere Vorläufersubstanzen als für die Produktion von MDMA und andere Amphetaminderivate aus der „Ecstasy-Gruppe“ verwendet werden, kann ausgeschlossen werden, dass PMMA – in der Absicht MDMA zu produzieren – zufällig entsteht. Es scheint daher, dass Produzenten PMMA wissentlich herstellen.

    PMMA_Warnung_NL_2014

     

    Kurt Tucholsky und die Kirche

    Januar 11th, 2015, 09:58

    Ich Banause habe von Tucholsky bisher genau nada gelesen, aber das hier kleb' ich mir fett ins Blog. Mehr? Mehr.

    Bild hinzugefügt zu pr0gramm von ammoniumnitrat.

    (via runkenstein)
     

    Gegen die Aufrüstung der Terrorgesetze

    Januar 10th, 2015, 15:53

    Der folgende Text ist eine gemeinsame Erklärung des Chaos Computer Clubs, der Humanistischen Union, des Republikanischen Anwältinnen- und Anwältevereins und des Digitale Gesellschaft e.V.:

    Am 7. Januar 2015 ereignete sich in Paris ein Mordanschlag auf mehrere Mitarbeiter des Satire-Magazins “Charlie Hebdo”. Unsere Gedanken sind bei den Opfern, ihren Familien und Freunden. Wir verurteilen diesen mehrfachen Mord als unerträglich und werten ihn als Anschlag auf die Pressefreiheit, auf die Freiheit der Gedanken und die Freiheit der Ausdrucksformen von Gesellschaftskritik.

    Die Reaktion auf eine solche Tat stellt eine demokratische Gesellschaft auf eine harte Probe. Emotionale Reaktionen auf einen solchen Schrecken sind vor allem eines: menschlich. Doch Emotionen dürfen nicht die Debatte und Politik bestimmen. Wer jetzt versucht, den Schock des Mordanschlags politisch auszunutzen und “Anti-Terror-Gesetze” aus der Schublade zu holen, kann vielleicht auf medialen und gesellschaftlichen Zuspruch hoffen.

    Doch es ist der falsche Weg mit Gesetzen zu reagieren, die mehr “Sicherheit” vorgaukeln, aber letztlich nur die Freiheit an sich einschränken werden. Niemandem darf signalisiert werden, dass man mit Mordanschlägen Freiheitsrechte wegschießen könne. Ohnehin gäbe es keine sinnvolle gesetzliche Reaktion auf die Morde, die das Leben der Opfer hätte retten können. Wir dürfen nicht vergessen, dass Frankreich zu den europäischen Ländern mit den schärfsten Sicherheitsgesetzen zählt, schon 2006 Vorratsdatenspeicherung, Überwachung von Fluggastdaten und flächendeckende Videoüberwachung einführte und diese Maßnahmen trotzdem nicht zur Verhinderung der Tat führten. Wer angesichts dessen nun gleichwohl die Einführung einer Vorratsdatenspeicherung fordert, instrumentalisiert die Opfer dieses abscheulichen Verbrechens für seine Zwecke und trägt zur Irreführung der Öffentlichkeit bei.

    Den in solchen Situationen gern wiederholten Forderungskatalog der Polizeien, der Geheimdienste, ihrer kommerziellen Helfer und ihrer politischen Vertreterinnen und Vertreter nach weitreichenden Menschenrechtseinschränkungen zeichnet vor allem eines aus: unbewiesene oder gar nachweislich falsche Behauptungen über seine angebliche Wirksamkeit gegen terroristische Anschläge. Im direkten Angesicht des Verbrechens rational zu reagieren, kann nur bedeuten, unmenschlichen Taten Besonnenheit und Gelassenheit entgegenzusetzen. Es muß gelingen, zu einer evidenzbasierten, menschenrechtsorientierten Sicherheitspolitik zurückzukehren, die Prävention, Wirksamkeit, Angemessenheit, Verhältnismäßigkeit und rechtsstaatliche Prinzipien ins Zentrum der Diskussion stellt.

    Auch in Anbetracht von Anschlägen dürfen die Grundfesten der Demokratie niemals aufgegeben werden: Menschen- und Freiheitsrechte sind der Kern und das Wesen demokratischer Gesellschaften. Wer sie in Folge solcher Mordanschläge einschränkt, abbaut oder in ihr Gegenteil verkehrt, hilft indirekt denjenigen, die Anschläge verüben. Jede Reaktion, die Grundrechte und Freiheiten abbaut, ist eine Aufwertung des Terrors und der Folgen, die er mit sich bringt.

    Wir haben großen Respekt vor den Worten des damaligen norwegischen Ministerpräsidenten Stoltenberg, der nach dem Anschlag von Oslo und den Morden von Utøya sagte: „Noch sind wir geschockt, aber wir werden unsere Werte nicht aufgeben. Unsere Antwort lautet: mehr Demokratie, mehr Offenheit, mehr Menschlichkeit.”

     

    Parkour-Runner auf der Flucht vor Zombies

    Januar 10th, 2015, 12:49

    Ein großartiges Promovideo für ein Computerspiel. Nichts für Kinder und schwache Nerven. Die YouTube-Beschreibung liest sich wie folgt:

    Inspired by the highly-anticipated action survival game, Dying Light, this Real-Life Parkour video puts you in the POV of a runner and takes you on a frantic escape from zombies through the rooftops of Cambridge, UK. We had a lot of fun making this and cant wait to play the game when it comes out at the end of the month!

    Watch Dying Light Story Trailer here: https://www.youtube.com/watch?v=HOSgu...

    PRE-ORDER: http://www.dyinglightgame.com

    FACEBOOK: http://www.facebook.com/dyinglightgame

    TWITTER: http://www.twitter.com/dyinglightgame

    About the game:
    Dying Light is an action survival game presented in the first-person perspective. The game is set in a vast and dangerous open world. During the day, you roam an urban environment devastated by a mysterious epidemic, scavenging for supplies and crafting weapons to help you defeat the hordes of mindless, flesh-hungry enemies the plague has created. At night, hunter becomes prey as the infected grow in strength and aggression - but even more lethal are the nocturnal, inhuman predators that leave their hives to feed. You will need to make use of all your skills and any available means to survive till dawn.

    Directed by Scott Bass
    http://www.scottbass.co.uk

    Produced by Ampisound
    http://www.ampisound.com

    Hero Runner: Toby Segar
    Bald Zombie: Alex Potts
    Military Zombie: Phil Doyle
    Wild Zombie: Neil Cointet
    Makeup: Hannah Kirk
    DIT & Production Assist: Charlie Scott

    Contact Us!
    Email - scott [at] ampisound.com
    Twitter - @ampisound

    This was a sponsored film by Techland, the guys who make Dying Light. Hope you liked it!

    (via blogrebellen-die-es-mit-den-quellenangaben-nun-auch-nicht-immer-so-furchtbar-genau-nehmen-aber-gut)
     

    OOPS!

    Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

    Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


    uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

    AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

    AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

    uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

    Ey, lass mich einfach rein, okay?
    (Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ich will das hier nie wieder sehen.
    (Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)