bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

Der Mai 2015
to daMax

On, Mercury 2015

Mai 11th, 2015, 22:42

Die Demo On von Mercury machte den 2. Platz in der Kategorie "PC 64k" auf der diesjährigen Revision. Und ja, so ein Ding hat nur 64kB. Mit Sound und allem. Me gusta.

PS: The Timeless (ebenfalls von Mercury) ist noch viel geiler, das habe ich aber erst entdeckt, als dieser Post schon veröffentlicht war...

demo | demoscene

 

Street Art by Herr Nilsson, Stockholm, Sweden

Mai 11th, 2015, 20:39

Street-Art-by-Herr-Nilsson-in-Stockholm-Sweden-1

Toll.

(via streetartutopia,-die-keinen-ordentlichen-rss-feed-haben,-die-pappnasen)

puh der bär | winnie the pooh | police | balloons | joint | flying high

 

Alphablogging ist...

Mai 11th, 2015, 20:23

... einen riesigen Werbeartikel zu verfassen, ohne "ANZEIGE" darüber schreiben zu müssen. Internet geh' sterben.

PS: nö, das verlinke ich nicht. http://www.blogrebellen.de/2015/05/11/kopfhoerer-test-sennheiser-urbanite-xl-wireless

 

Die Geheimwelt

Mai 11th, 2015, 08:52

Manchmal gibt es so einzelne Sätze, die den Zustand der Welt auf den Punkt bringen. Zum Beispiel dieser hier:

Dem Bericht zufolge kooperiert der BND aktuell mit 451 Geheimdiensten aus 167 Ländern.

Kommt aus diesem SPON-Artikel, via fefe.

 

Aufgewacht!

Mai 11th, 2015, 06:00

Herbie Hancock - Rockit

Die gute alte Zeit.

(via rené)
 

Heute ist Muttertag

Mai 10th, 2015, 08:00

Dass ihr Bescheid wisst.

matthias reuter

 

Zitat des Tages

Mai 9th, 2015, 22:44

Aus dem Wiki-Artikel zu Pink Floyd - The Wall:

Audiences at those vast concerts are there for an excitement which, I think, has to do with the love of success. When a band or a person becomes an idol, it can have to do with the success that that person manifests, not the quality of work he produces. You don't become a fanatic because somebody's work is good, you become a fanatic to be touched vicariously by their glamour and fame. Stars — film stars, rock 'n' roll stars — represent, in myth anyway, the life as we'd all like to live it. They seem at the very centre of life. And that's why audiences still spend large sums of money at concerts where they are a long, long way from the stage, where they are often very uncomfortable, and where the sound is often very bad.
- Roger Waters, Pink Floyd

Übersetzt in etwa:

Das Publikum kommt zu diesen großen Konzerten um eine Erregung zu erleben die, wie ich denke, mit der Liebe zum Erfolg zu tun hat. Wenn eine Band oder eine Person zu einem Idol wird, dann hat das eher mit dem Erfolg zu tun, den diese Person verkörpert, als mit der Qualität ihrer Arbeit. Man wird kein Fanatiker, weil jemandes Arbeit gut ist, man wird zum Fanatiker, weil man indirekt von seinem Glanz und seinem Ruhm berührt werden will. Stars - Filmstars, Rock'n'Roll-Stars - repräsentieren zumindest der Sage nach das Leben, das wir alle gerne leben würden. Sie scheinen mitten im Leben zu stehen. Deshalb geben die Leute riesige Geldsummen für Konzerte aus, wo sie weit, weit weg von der Bühne sind, wo sie es oft sehr unbequem haben und wo die Tonqualität oft sehr schlecht ist.
- Roger Waters, Pink Floyd

Eigentlich wollte ich nur rauskriegen, wo die Szene zu "Is there anybody out there?" gedreht wurde. Steht leider nicht da.

 

Hobeln statt Rasieren (updates)

Mai 8th, 2015, 10:01

razor_CC-BY_mjtmail(tiggy)_CR

Mein Idealziel beim Rasieren ist ja schon seit einigen Jahren, mir endlich mal ein echtes Rasiermesser zuzulegen. Es geht mir nämlich tierisch auf den Zeiger, Gilette ständig Geld in den Rachen zu werfen für Klingen, die maximal 8 Rasuren überleben und im 10er Pack 12-13 Euronen kosten. Allerdings hat mich meine Angst vor Verletzungen bisher davon abgehalten, mir ein solches Mordinstrument zuzulegen.

1024px-Rasierhobel_Weishi_Parker_FeatherNun hat mich der Holgi neulich auf die Idee gebracht, es mal mit einem Rasierhobel zu versuchen. Das habe ich trotz des bekloppten Namens einfach mal getan und bin damit meinem Ziel wohl einen Schritt näher gekommen. Das Ding ist nicht so x-fach schwingkopfgelagert wie ein Systemrasierer, aber eben auch nicht ganz so "offen" wie ein Rasiermesser. Rasierhobel werden mit klassischen Rasierklingen gefüttert, die man für einen Spottpreis erwerben kann. Wie viele Rasuren die durchhalten weiß ich noch nicht, aber bei dem Preis ist mir das auch erstmal egal.

gilette-blue-blade_CC-BY-NC-ND_rockman-of-zymurgyAnfangs war ich etwas skeptisch, ob das Ding nicht doch recht leicht zu Blessuren führen würde, aber auch nach der 5. Rasur ist es mir noch nicht gelungen, mich damit zu schneiden. Die ersten ein, zwei Mal musste ich noch ein wenig herumprobieren, bis ich den richtigen Anstellwinkel heraus hatte, aber seitdem flutscht es. Was mir extrem positiv auffällt ist die Tatsache, dass ich mit diesem Rasierer keine eingewachsenen Härchen mehr bekomme. Mit einem Systemrasierer hatte ich immer nach etwa einem Tag ein fieses Jucken, das von In-die-Haut-pieksenden Barthaaren verursacht wurde. Mit dem Rasierhobel ist das passé. Ich kann damit sogar gegen den Strich rasieren und habe am nächsten Tag keine Probleme. Das könnte natürlich auch daran liegen, dass die Rasur (zumindest bei mir) insgesamt nicht ganz so glatt wird wie mit einem Systemrasierer. Zwar bleiben keine sichtbaren Stoppeln übrig, aber wenn man mit der Hand darüber streicht, hört man noch das comictypische "RAS-RAS", das sich bei einer Systemrasur erst nach einem Tag einstellt.

shaving-brush-and-stick-soap_CC-BY-NC_theophile-escargotDas A und O beim Rasieren mit dem Hobel ist ein gut gleitender Rasierschaum. Um Müll zu vermeiden bin ich schon vor längerer Zeit von Rasierschaum aus der Dose zu einem Seifenstick umgestiegen. Damit kann ich mich bestimmt 50x oder öfter rasieren und an Müll fällt nur ein kleiner Karton, ein kleines Stück Plastik und ca. 20cm2 hauchdünne Alufolie an. Zugegeben, die Alufolie finde ich auch doof. Vielleicht kennt ihr ja eine Rasierseife ohne Alufolie?

Selbst angerührter Rasierschaum flutscht wesentlich besser als das Dosenzeugs und benötigt nur minimal mehr Aufwand. Meine Technik für einen perfekten Rasierschaum: ich schmiere mir die Seife direkt aufs angefeuchtete Gesicht und schäume dann mit einem möglichst weichen Rasierpinsel auf. Finger weg von Schweineborsten, die sind nur Scheiße. Weil ich ein ethisches Problem mit Dachshaarpinseln habe, besitze ich einen Rasierpinsel aus Kunstfasern, der ist schmeichelweich und perfekt geeignet. Wenn ich mir also die Seife direkt im Gesicht aufgeschäumt habe, ziehe ich den Pinsel durch ein O aus Daumen und Zeigefinger der anderen Hand und habe dann Rasierschaum von idealer Konsistenz am Start.

Für die optisch Veranlagten unter euch hat Mr. Nassrasur eine Videoanleitung zum Rasieren mit dem Hobel erstellt.

Und ihr so? Trocken oder nass? System oder Messer? Erzählt doch mal.

Update: Holgi ist noch am Hobel- und Klingentesten.

Update 2: Aber seine eigenen Backlinks zu tracken, gibt das nicht Haare auf den Handflächen? Naja, mit nem guten Hobel ist das sicher auch kein Problem sondern einfach eine Herausforderung :hehe: und Kommentare nur mit Einloggen? Oukäi, das ist dann wohl dieses Internet 2.0.

Bilder:
Razor von mjtmail (tiggy) (CC BY)
am Hobel- und Klingentesten#/media/File:Rasierhobel_Weishi_Parker_Feather.jpg">Rasierhobel Weishi Parker Feather“ von Henning Becker (CC BY-SA 3.0 de)
Gilette Blue Blade von Rockman of Zymurgy (CC BY-NC-ND)
Shaving brush and soap stick von Theophile Escargot (CC BY-NC)

 

An dieser Stelle verabschieden wir Kanada aus dem immer kleiner werdenden Kreis der Demokratien

Mai 8th, 2015, 08:54

Kanada beschließt mit 183 zu 96 Stimmen 20.000 Worte neuen Gesetzesterror und darin ist alles vertreten, was sich der gemeine Faschist wünscht: Geheime No-Fly-Listen mit Unschuldsumkehr, Denk- und Sprechverbote, mehr Überwachung, Verhaftung bei bloßem Verdacht, Folterbefugnis, Abschaffung richterlicher Genehmigungen, Geheimgerichte, einfach alles.

Für Äußerungen, die als Unterstützung von "Terrorismus im Allgemeinen" ausgelegt werden können, drohen bis zu fünf Jahre Haft. Das umfasst beispielsweise auch positive Äußerungen über virtuelle Demonstrationen in Form von DDOS-Attacken, die eine Regierung zu einer Meinungsänderung bewegen sollen. Denn die Störung von Systemen gilt bereits als terroristischer Akt. Ebenso wären Spendenaufrufe für ein Kinderhilfsprogramm einer Organisation problematisch, der man auch terroristische Ziele nachsagen kann.

(mit Dank an DasKleineTeilchen, das mich auf diesen Mist auch noch aufmerksam machen musste)

 

Thor, kittyfied

Mai 7th, 2015, 12:18

thor kittyfied

(via saper300)

hello kitty | avengers

 

http://facebook.com-rewards-winner.mobi

Mai 7th, 2015, 11:49

Oha. Ich wollte mir gerade FileZilla runterladen und habe aus Versehen filezilla.org angesurft. Grober Fehler, denn da kann man auf dieser geilen Phishing-Site landen:

Screenshot_150507_11-14-17

oder auch bei "NinjaSearch24". Oder bei Billiger.de. Oder oder oder....

 

Verschlüsselung ist Terror

Mai 7th, 2015, 10:56

Nur dass ihr's wisst:

Rob Wainwright, der Chef der EU-Polizeiagentur Europol, hat in einem Interview erneut vor der zunehmenden Nutzung von Verschlüsselungstechnologien gewarnt. Dies berichtet die in Österreich erscheinende Onlineausgabe der Zeitung Die Presse. Wainwright erklärte im Interview, Verschlüsselung sei „eines der Hauptinstrumente von Terroristen und Kriminellen“. Sie verwendeten die Technologie, um „ihre Identitäten zu verbergen“.

Quelle: Netzpolitik.

Damit ist dieses Video wieder topaktuell:

Liebe Terroristen, hier habt ihr ein paar Terrorwerkzeuge:

  • VeraCrypt
  • GPG: Windows / Mac
  • EnigMail
  • QuickStego
  • KeePass
  • Textsecure (Android) bzw. Signal (iOS)
  • Threema
  • Mehr Terrorwerkzeuge bitte in die Kommentare. Danke.

     

    Sachsensumpf

    Mai 6th, 2015, 12:37

    Erinnert sich noch jemand daran?

    „Sachsensumpf“ ist ein Schlagwort für eine bislang nicht gänzlich aufgeklärte Affäre um die angebliche Verwicklung hochrangiger Persönlichkeiten aus Justiz, Politik und Wirtschaft in Kinderprostitution, Immobiliengeschäfte und die damit in Zusammenhang stehenden kriminellen Machenschaften in Sachsen, insbesondere in Leipzig. Nach anderer Sichtweise steht im Kern der Affäre das unzulässige Sammeln von falschen oder nicht nachweisbaren Vorwürfen und Gerüchten durch das Referat für Organisierte Kriminalität des sächsischen Landesamts für Verfassungsschutz (LfV) und die Verbreitung und Überbewertung dieser Anschuldigungen durch Journalisten.
    [...]
    Berichten zufolge schätzte de Maizière die Arbeit Hennecks und ihrer Abteilung sehr.[2] Er ließ aber weder strafrechtliche Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft veranlassen, noch informierte er den Landtag über die vorliegenden Erkenntnisse. Aus dem Prüfbericht soll hervorgehen, dass der sächsische Verfassungsschutz bereits im zweiten Quartal 2005 von angeblichem sexuellem Missbrauch von Kindern durch namentlich bekannte Leipziger Staatsanwälte und Richter Kenntnis gehabt habe.[10]

    Hervorhebung von mir.

    Heute ist der Typ Bundesinnenminister und fordert wann immer es geht die Rundumüberwachung aka. Vorratsdatenspeicherung.

    (mit Dank an B. der mich daran erinnert hat)

    Wir werden von Kriminellen regiert.

     

    OOPS!

    Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

    Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


    uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

    AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

    AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

    uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

    Ey, lass mich einfach rein, okay?
    (Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ich will das hier nie wieder sehen.
    (Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.