bla

Religion is Bullshit

Donnerstag, 16.6.2016, 09:56 > da]v[ax

Zu meinem mittleren Entsetzen erfuhr ich neulich, dass sich in meiner geschätzten Leserschaft wohl bekennende katholische Christen befinden. Schockschwerenot! Warum die meisten Religionen Hirnfick sind, konnte George Carlin viel lustiger erklären als ich, also:

Und spätestens Freitag will ich hier eingescannte Kirchenaustrittsbriefe sehen, ja?

18 Meinungen zu “Religion is Bullshit”

  1. OldFart meinte:

    Schwierig. Mein Versuch, das knapp 40 Jahre alte Papier aus dem ebenso alten Ordner zu nehmen, glich der archäologischen Bergung eines halbzerfallenen Papyrus. Als dann beim Aufwärmen der Scannerlampe der erste schwache Lichtschein des Scanners das historische Artefakt traf, zerfiel es unmittelbar zu Staub. Kein Scan. Bin ich entschuldigt, oder muß ich ersatzweise die Lohnsteuerkarte einreichen, wo die Nichtzugehörigkeit zu irgendwas amtlich attestiert ist?

  2. ninjaturkey meinte:

    Gilt auch ein Scan der "Bibel der Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters"? Du wilst doch nicht ernsthaft, dass ich die Hoffnung auf meinen Biervulkan im Jenseits aufgebe.

  3. da]v[ax meinte:

    @OldFart: es geht um aktuelle Kirchenaustritte, nicht um historische.

    @ninjaturkey: okay, in der Kirche darfste bleiben.

  4. rams meinte:

    Carlin hat auch erklärt, warum das mit dem Plastik (letzter Blogeintrag) nicht ganz so tragisch ist: https://www.youtube.com/watch?v=7W33HRc1A6c

  5. ein anderer Stefan meinte:

    Ganz so alt ist der Zettel bei mir nicht (ca. 10-15 Jahre), aber den müsste ich auch erst suchen. Und dann war es auch noch die Sekte mit dem alten Mann in Rom...

    Die hatte früher übrigens echt geile Ehrentitel: "überzähliger Geheimkämmerer mit Degen und Mantel" - kannste Dir nicht ausdenken, sowas. Klingt wie aus "Drei Musketiere".

  6. JoyntSoft meinte:

    Kirchenaustritt nicht gut!

    Kirchlicher Arbeitgeber...

  7. da]v[ax meinte:

    @JoyntSoft: uärks.

  8. Vex meinte:

    @rams: Heh, ja, das wollte ich auch anmerken. Carlin ist mit Vorsicht zu genießen, um es mal milde auszudrücken.

  9. daMax meinte:

    @Vex: ich verbuche das mal unter "selber denken" :)

  10. riag meinte:

    Sobald es bei mir ans ernsthaft Steuern zahlen ging, war das ne Geschichte die sich schnell geklärt hatte. So mit die besten 16 € Verwaltungsgebühr die ich jemals ausgegeben hab.
    Vorher beim Arbeitgeber konfessionslos angeben hat auch funktioniert, sodass der Verein nie Geld von mir gesehen hat.

  11. Sven meinte:

    Wichtiger Hinweis für alle Aussteiger: die Bestätigung unbedingt aufheben! Am besten mehrfach kopieren und an verschiedenen Orten archivieren. Die Kirchen vergessen nämlich gerne mal, dass man gekündigt hat, und dann wird es teuer, Kirchensteuer für Jahre nachzuzahlen, wenn man den Ausstieg nicht belegen kann.

  12. @Sven: Der Kirchenaustritt wird in Deutschland doch gegenüber einer staatlichen Behörde oder einem Notar erklärt, nicht gegenüber der Kirche. Und wenn Deine Erklärung nicht so lange zurückliegt, dass Dein Einwohnermeldeamt im Zweiten Weltkrieg in Schutt und Asche gebombt wurde, druckt man Dir dort die Bestätigung einfach nochmal aus.

  13. @JoyntSoft: First-World Problem!

    Hier in Südamerika versagen mir Frauen regelmäßig das zweite oder dritte Date, wenn ich mich als Atheist oute und ein paar religionskritische Fragen stelle. Wenn ich dann nach Hause komme, haben sie mich schon bei Tinder und Facebook gelöscht und blockiert. Ernsthaft.

  14. Sven meinte:

    @Andreas Moser: So hätte ich mir das eigentlich auch gedacht. Den Hinweis habe ich allerdings vom Amt selbst bekommen, so dass sie sich das da wohl nicht zutrauen. Auch auf http://www.kirchensteuer.de/node/71 wird ganz unten darauf hingewiesen, weshalb ich das immer gerne anmerke. Vielleicht bin ich aber auch nur paranoid. ;)

  15. da]v[ax meinte:

    @Andreas Moser: hahaha OMG. Sind das dann Second-World-Problems? Oder ist Südamerika 1. Welt? 3.? Wo sind da überhaupt die Grenzen gezogen?

  16. ein anderer Stefan meinte:

    @Andreas Moser: Oha. Ich hätt je gesagt, mit solchen Trullas will man ja auch lieber kein zweites Date, aber da wird die Auswahl dort wahrscheinlich dann sehr schnell sehr übersichtlich.

  17. Seb meinte:

    @JoyntSoft
    So ein krichlicher Arbeitgeber der sich als Träger aufspielt, weil ~ 2% des Etats von der Kirche kommt und der Rest aus Steuergeldern aufgebracht wird?

    @Max
    Ich hab meinen auch nicht mehr, ich musste damals sogar schon 30 € dafür bezahlen (NRW). Was zwar eine Unverschämtheit ist, sich aber wenigstens innert weniger Tage rechnet. Uns haben sie damals in der Schule übrigens ganz dreist einzutrichtern versucht, dass man gar nichts sparte, zahlte man keine Kirchensteuer: das gliche sich alles irgendwie aus...

Trackbacks/Pingbacks:
  1. […] den Spaß die Langfassung von Geroge […]

Antworten

Dein Kommentar

Das Kleingedruckte:
Halte Dich bitte an die Spielregeln. Welche Emoticons du verwenden kannst, steht hier. Kommentarabonnements werden automatisch nach 3 Monaten gelöscht.
 
 Wer HTML kann, ist klar im Vorteil. Diese Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
 
 Bei der Menge an Spam-Kommentaren passiert es hin und wieder, dass ein Kommentar vom Spamfilter gefressen wird. Bitte sei mir nicht böse aber ich habe weder Zeit noch Lust, solch verloren gegangenen Kommentaren hinterher zu forschen. Wenn das öfters passiert, schreib' mir 'ne Mail damit ich dich whitelisten kann.

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.