ai.type Benutzer anwesend?

Mittwoch, 6.12.2017, 15:15 > da]v[ax

Herrlich, dieses Clouddingens:

Der Entwickler der Keyboard-App ai.type hat eine 577 GByte umfassende MongoDB-Datenbank nicht abgesichert, sodass jeder darauf zugreifen konnte. Darin stehen unter anderem persönliche Daten von 31.293.959 Nutzern, welche sich die für Android- und iOS-Geräte verfügbare App ai.type Keyboard installiert haben. Darauf sind Sicherheitsforscher von MacKeeper gestoßen. Die App ist weit verbreitet – Google Play weist rund 40 Millionen Downloads auf.

Was zur Hölle fällt diesem Mongo auch ein, sich sämtliche Eingaben in einer DB zu merken? Hä? Das ist doch... ruhig bleiben, Max, denk' an den Menschen, den du neulich nach einem Herzinfarkt im Krankenhaus besucht hast.

Und jetzt nochmal für alle zum Mitschreiben:

Ich werde mir keine obskuren Tastaturapps auf meinem Handy installieren.
Ich werde mir keine obskuren Tastaturapps auf meinem Handy installieren.
Ich werde mir keine obskuren Tastaturapps auf meinem Handy installieren.
Ich werde mir keine obskuren Tastaturapps auf meinem Handy installieren.
Ich werde mir keine obskuren Tastaturapps auf meinem Handy installieren.
Ich werde mir keine obskuren Tastaturapps auf meinem Handy installieren.
Ich werde mir keine obskuren Tastaturapps auf meinem Handy installieren.
Ich werde mir keine obskuren Tastaturapps auf meinem Handy installieren.
Ich werde mir keine obskuren Tastaturapps auf meinem Handy installieren.
Ich werde mir keine obskuren Tastaturapps auf meinem Handy installieren.
Ich werde mir keine obskuren Tastaturapps auf meinem Handy installieren.
Ich werde mir keine obskuren Tastaturapps auf meinem Handy installieren.
Ich werde mir keine obskuren Tastaturapps auf meinem Handy installieren.

(Das Bild gibt's bei fsfe als Sticker und stammt von Markus Meier [CC-BY-SA])