bla

Christian Stöcker über den nackten Kaiser (update)

Montag, 15.5.2017, 10:11 > da]v[ax

Ein schöner Essay auf SPON, der mir ein bisschen aus der Seele spricht:

Sooft man Donald Trump mittlerweile reden gehört hat, man kann sich nicht daran gewöhnen, wie der Mann spricht, was er sagt. Schlimmer noch: Was er nicht sagt.

Eigentlich müsste sich das Leben des US-Präsidenten anfühlen wie ein ständiger Albtraum. Einer von der Sorte, bei der man auf einer Bühne steht und plötzlich merkt, dass man gar nicht weiß, welches Stück gespielt wird. Oder dass man keine Hose anhat. Wieder und wieder gerät Trump in Situationen, in denen seine umfassende Unkenntnis elementarer Fakten und Zusammenhänge so deutlich zutage tritt, dass die meisten anderen Menschen vor Scham im Boden versinken würden. Trump aber scheint all das nicht einmal zu bemerken. Der Kaiser ist nackt, aber es ist ihm egal.

Update: Passend dazu: Kollaborateur? Oder nur ein Idiot?

7 Meinungen zu “Christian Stöcker über den nackten Kaiser (update)”

  1. ninjaturkey meinte:

    In diesem Zusammenhang frage ich mich immer wieder, welche Qualifikation ein Mensch im Leben benötigt um Milliardär zu werden. Umfassende Bildung schon mal nicht, womit die Lüge von der guten Bildung als Weg zum Wohlstand schon mal entlarvt wäre. Vielleicht ist es einfach nur wichtig, schon zu Beginn der Karriere ein paar Millionen von Dad zu bekommen zu haben.

  2. woogie meinte:

    @ninjaturkey: Geld von Papa hilft immer ;-) Nach alten Schätzungen so ungefähr 250 bis 300 Mio $.

    Damit kann man schon was anfangen, vor allem wenn dazu die Erfahrung und Kontakte von Papa hinzukommen.

  3. Mordred meinte:

    @ninjaturkey:
    guck dir doch die lebensläufe der milliardäre bei wiki an.
    - erben von vermögen/unternehmen/unternehmensanteilen
    - geschäftsideen mit extremer nachfrage
    - gewisses know how im sektor der geschäftsidee
    - connections
    - glück
    ne kombination obiger faktoren findest du bei allen. umfassende bildung ist total irrelevant.

  4. Ein anderer Stefan meinte:

    Bildung spielt nur (evtl.) dann eine Rolle, wenn es um die Frage geht, welchen regulären Job du kriegst. Das sind aber nicht die Jobs, mit denen du reich wirst. Wo kämen wir denn hin, wenn man mit ehrlicher Arbeit reich würde?

  5. Rafael meinte:

    Kann ja sein, dass der Kaiser nackt herumläuft, das Märchen war aber doch gerade, dass der Kaiser durch seine Eitelkeit vom Schneider verarscht wird. Einem Kaiser, der freiwillig Nackt herumläuft, kann man auch keine Fake Klamotten verkaufen. Darum finde ich die Analogie gar nicht mal Schlecht!
    "Never bluff a monkey" wie man beim pokern so schön sagt!
    Trump ist also entweder zu doof um ihn zu verarschen zu können, oder er spielt den Trottel so exzellent wie Kevin Spacey den "Keyser Söze" in die üblichen Verdächtigen.
    Für interessierte empfehle ich den Podcast von Joe Rogan und Scott Adams (Der Dilbert Zeichner)
    bzw den Ausschnitt für eilige

    Update:

    Blogpost von Scott Adams über Trumps Techniken von 2015

  6. da]v[ax meinte:

    @Rafael: Danke für den Scott-Adams-Post, der ist wirklich interessant! Und vor allem sehr spooky wenn man berücksichtig, dass Adams hier Trump als Präsidenten vorhersagt O.o

  7. Rafael meinte:

    Jo. Das Yt Interview war von diesem Jahr. Und wenn du das gruselig findest, dann ließ dir lieber nicht seine aktuellen Vorhersagen über die Zukunft von Republiken an.
    Idiocracy! Ich hoffe er irrt sich diesmal!

Antworten

Dein Kommentar

Das Kleingedruckte:
Halte Dich bitte an die Spielregeln. Welche Emoticons du verwenden kannst, steht hier. Kommentarabonnements werden automatisch nach 3 Monaten gelöscht.
 
 Wer HTML kann, ist klar im Vorteil. Diese Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
 
 Bei der Menge an Spam-Kommentaren passiert es hin und wieder, dass ein Kommentar vom Spamfilter gefressen wird. Bitte sei mir nicht böse aber ich habe weder Zeit noch Lust, solch verloren gegangenen Kommentaren hinterher zu forschen. Wenn das öfters passiert, schreib' mir 'ne Mail damit ich dich whitelisten kann.

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.