bla

Mal 'ne Umfrage (update)

Samstag, 5.8.2017, 12:51 > da]v[ax

Ich habe mir gestern doch tatsächlich an der Tür einen Telekom Magenta M Tarif andrehen lassen, den ich natürlich sofort wieder cancele, weil der Preis einfach lächerlich ist. Alleine schon die 5 Euro "Routermiete" sind eine Frechheit. Im Moment bin ich ja bekanntlich bei den O2 DSL-Drosslern ("fair-use", dass ich nicht lache!), von denen ich schon länger weg will, aber ich kann mich einfach nicht entscheiden, denn irgendwie klingen alle Anbieter nur noch nach reiner Verarsche.

Deshalb jetzt nochmal eine völlig nicht-repräsentative Umfrage:

Bei welchem DSL-Provider seid ihr mit welchem Vertrag und wie zufrieden seit ihr mit eurem aktuellen Anbieter? Hattet ihr schon Kontakt zum Support?

Würde mich echt interessieren, welche Erfahrungen ihr so gemacht habt...

Update: danke für die rege Teilnahme. Hier gibt es eine kleine Zwischenauswertung, aber ich weiß jetzt nur, dass alle Provider Abzocker oder für mich nicht verfügbar sind :-(

34 Meinungen zu “Mal 'ne Umfrage (update)”

  1. voidnill meinte:

    meine WG und ich haben seit ca. vier Jahren den 1und1 Bizznezz (DSL 100) Acc und sind soweit zufrieden. Service ist gut, Leitung blubbert einwandfrei und nur sehr selten mit Störungen. Kosten usw. Müsstest du selber nachschauen, die Daten hat unsere Netzwerkverwalterin irgendwo liegen.

  2. pantoufle meinte:

    HTP. Großraum Hannover. Ein kleiner, lokaler Provider. Die Telecom behauptete, daß DSL in unserem Dorf technisch nicht möglich sei. Da haben die uns für einen fairen Tarif was hingebastelt, was wenigstens deutlich schneller als ISDN war (tel+DSL). Als die Verhältnisse besser wurden, gab’s das Upgrade. Für Kunden der ersten Stunde umsonst und mit AVM 7430.

    Kundenservice ausgezeichnet, Hotline meldet sich nach spätestens 5 Minuten gema-freier Musik. Einmal hat es länger gedauert, da haben sie dann zurückgerufen! Vor Wartungsarbeiten mit »eingeschränkter Verfügbarkeit« gibt es eine E-Mail. War in erster Zeit hin und wieder der Fall, geht aber jetzt gegen Null.
    Wird in Köln leider nicht angeboten :-(

  3. flatter meinte:

    Ein wenig epischer: Ich habe Erfahrung mit einem halben Dutzend Festznetz-Anbietern. Was ich zu Telefonica (O2) sagen könnte, darf ich hier nicht formulieren. Wir bekämen beide Probleme mit Anwälten. Grundsätzlich sind sie alle vom Virus McKinsey/Berger verseucht. Derzeit bin ich Kunde bei einem Laden, den ich vor zehn Jahren noch eher abgefackelt hätte. 1&1 ist preiswert, für mich bislang hervorragend erreichbar und bei technischen Problemen sehr fix - allerdings bin ich auch fit in den Bereich, was ich dir auch unterstelle. Kann ich glatt empfehlen. Nach dem nächsten Wechsel im Management kann das freilich wieder völlig anders kommen. Alles schon gehabt.

  4. da]v[ax meinte:

    @flatter: ich wusste ja, dass du dort bist. An die denke ich tatsächlich auch, die haben aber diese extrem seltsamen 70 Euro Gebühr, "wenn man während der Vertragslaufzeit umzieht". Da sich der Vertrag aber automatisch um 12 Monate verlängert, würde jeder Umzug irgendwann während der Laufzeit stattfinden. Das finde ich nen seltsamen Klumpfuß. Ansonsten wäre deren 50er Leuting für 17 Euro plus 3 für den Router in den ersten 12 Monaten und danach 30 + 3 pro Monat erhältlich, was natürlich DEUTLICH günstiger ist als der Telekomvertrag, der nach 24 Monaten satte 40 + 5 "Routermiete" kostet. Völlige Abzocke. Grrrrr, ich hab echt Frust >:-(

  5. Seb meinte:

    Seit Ende des Studiums also knapp 16 Jahren bei der Telekom.
    Derzeit VDSL 50 (immer mit vollem Durschsatz) inkl. Entertain, k.a. wie der Tarif aktuell heisst... mit zwei Zusatzsparten im TV ~65 EUR/monat.
    In Kürze VDSL 100/40 wenn das neue Haus fertig ist.

    Mehrmals vollkommen ohne Probleme den Anschluss teilw. von einer Stadt in die andere, teilweise nur ein paar Straßen weiter, umgezogen.

    Kontakt zum Support drei vier mal in der ganzen Zeit, dann mit sehr schneller Abhilfe vmtl. weil ich es geschafft habe immer direkt zur Technik weitergestellt zu werden.

    Vllt. hatte ich bisher Glück, aber ich kann mich beim besten Willen nicht über die Telekom beklagen.

    Außer wenn jemand anders hier Glasfaser anböte käme es für mich nicht in Frage zu einem anderen Anbieter zu wechseln, es kann nur schlechter werden - und um evtl. 10 oder 20 Euro im Monat zu sparen gehe ich ich kein Risiko ein.

  6. Twinnie meinte:

    Ich bin schon seit Jahren privat wie geschäftlich bei der Telekom mit DSL16 weil es hier noch nichts schnelleres gibt und kann mich nicht beschweren. Geschwindigkeit immer am 16er Limit und guter Ping. Ok... etwas teuer und man sollte mal bei Amazon schauen ob man den nötigen Router nicht für deutlicher günstigeres Geld bekommt und sich ausrechnen ob selber kaufen oder Miete günstiger kommt.

    Ich kann aber nur raten wenn möglich einen lokalen Anbieter zu wählen. Da ist meist doch noch ein bisschen mehr an Service drin als bei einem Riesenkonzern wie der Telekom oder o2.

    Bei mir hat es sich halt noch nicht ergeben weil ich nie gravierende Probleme hatte und kleinere Sachen die immer mal vorkommen können schnell und kompetent aus dem Weg geräumt wurden. Wie heisst es schön... "never change a working system". :)
    Aber mein ganzes anderes IT-Zeugs (Server, Hardware etc.) ist lokal vergeben.

    Hier klingeln auch regelmässig die Typen von Unity Media und wollen uns deren DSL200 andrehen. Aber dem traue ich nicht über den Weg. Was nutzt mir die tollste DSL200 Anbindung wenn sie in Stosszeiten nur tröpfchenweise liefert.

  7. MCBuhl meinte:

    Kabel. Da in BaWü, Unitymedia. Allerdings gehört ein Kabel TV Anschluss zur Miete dazu...

  8. flatter meinte:

    @Max: Egal wo du bist, ist es eh schlau, nach der Mindestlaufzeit zu kündigen. Viele haben plötzlich Konditionen, von denen du gar nichts wusstest, wenn du dann trotzdem bleibst.

  9. woogie meinte:

    ich bin aktuell bei der dokom, ein lokaler Dortmunder Anbieter. Der Service war immer sehr gut, allerdings bieten sie nur 10mbit und kein vdsl 🙁.

    ich werde daher wechseln und habe die auswahl zwischen 1&1 oder telekom, also Teufel oder Belzebub.
    bei meinem ersten anruf bei 1&1 hat mir der Servicetyp erzählt, dass ich mich selbst um Kündigung und Nummernportierung kümmern müsste, da sie die dokom nicht in ihrem System hätten und das daher nicht tun könnten!

    Habe direkt an "Vorsicht Kunde" denken müssen. Sorry 1&1, ihr seid gesetzlich verpflichtet die Nummernportierung durchzuführen!
    Habe den Auftrag daher auch erstmal storniert und überlege, ob ich nicht trotz deutlich höherer Kosten zu den telekomikern wechsel.

  10. Sven meinte:

    Ich bin seit Ewigkeiten bei 1&1 und da sehr zufrieden, wenn auch nur mit einer 6000er-Leitung. Mehr könnte ich haben - will ich nur momentan nicht.

    Mein bester Support-Kontakt: Ich hatte eine DSL-Störung (mit der 1&1 letztlich nichts zu tun hatte) und der Support hat mir als erste Maßnahme einen Surf-Stick zugesandt, damit ich schnell wieder online bin. Das fand ich vorbildlich und empfehlenswert!

    Bei meinem letzten Umzug gab es die Gebühr entweder noch nicht oder ich musste sie als langjähriger Kunde nicht zahlen - ging jedenfalls kostenlos.

  11. woogie meinte:

    @flatter: bei o2/telefonica habe ich mal zwei Jahre als Externer gearbeitet. Leider muss ich dir recht geben, die Mackies sind eine Seuche, allerdings ist (war?) der Laden auch auf unterer und mittlerer Entscheidungs-Ebene von Beratern durchsetzt ( vor allem Accidenture).

    Was ich vor allem aber überhaupt nicht kapiere ist, dass (nicht nur bei den Telkos) Dienstleistung immer nur nach unten geht, um wettbewerbsfähiger© zu werden. Kommt keiner auf die Idee, mal besser zu sein als die Anderen und dann auch mehr Kohle verlangen zu können 🤔.

  12. Oliver meinte:

    Seit ein paar Jährchen bei 1&1 mit DSL 50 wovon nur die Hälfte ankommt. Aber das haben die mir noch vor Vertragsabschluss gesagt und war damals immer noch wesentlich schneller und auch preiswerter als beim Tochterunternehmen Versatel.

    Geschwindkeit ist konstant und auch keinerlei Verbindungsprobleme. VOIP nach Aussagen von Eltern und Freunden sogar besser als vorher über ISDN (Nicht fragen - k.A. wieso).

    Einmal mit dem Support zu tun gehabt (Blitzeinschlag in der Nähe hat Fritzbox und vor allem TAE-Dose gehimmelt - kein Scherz). Nach dem üblichen Frage/Antwort-Spiel kam auch recht zeitnah ein Techniker vorbei. Also auch kein Grund zur Klage.

    Das einzige nervige war/ist, das über keine Ahnung welche Kanäle meine Nummer von Festnetz und Handy (Nicht von 1&1) bei so einer halboffizeller Coldcall-Bude gelandet sind. Wird halt gesperrt aber ist trotztdem nervig.

  13. DrSaddyFM meinte:

    Naja..
    Ich habe ja nun schon seit über 20 Jahre Erfahrung mit Providern.
    Habe schon fast alle durch die ich so auf dem Schirm hatte in all den Jahren.

    Seit nun 4 Jahren bin ich mit Unitymedia zu 99,999 % zufrieden.
    Die halten was sie versprechen.
    Ich habe dort das Sorglos-Rundum-Paket ( Festnetz, TV und ne Mbit/s Internetleitung ).
    TV alles super ( incl. ne Menge kostenloses Zeug von Netflix )
    Festnetz auch alles Ready.
    Internet... also von den Vertraglichen 400 Mbit/s komme ich zu 99% auf über 420 Mbit/s
    Und der Upload stimmt auch mit 20 Mbit/s ( auch meistens darüber hinaus )
    Die Hotline scheint auch Ok zu sein - kann aber wenig berichten da ich diese nur 2 mal in den Jahren brauchte.

  14. Vex meinte:

    Kein Kabel daheim?

  15. da]v[ax meinte:

    @DrSaddyFM: unitymedia gibt's leider an meiner Adresse nicht :(

    @Vex: nur von Netcologne und deren "Angebot" liest sich auch eher wie ein schlechter Witz...

  16. H. Heine meinte:

    Hi, von Anfang an bei TELEKOM. Bis zum letzten Jahr eine mittlere Katastrofe. Seit dem letzten Umzug - ein besonders apartes Geschäftsmodell, tendenzell kriminell. Grad was Magenta-Praxis betrifft. Wenn Du umziehst, stimmst Du angeblich zu, daß Du nur zwischen 2 und 6 also maximal 6 garantiert mbit/s an "Speed" kriegst, was absolut lächerlich wenig ist ... den vollen Preis mußt Du aber trotzdem zahlen. Und wer sich bei der Bonner Netzagentur beschwert, kriegt die Textbaustein-Antwort: Alles korrekt so. Kollegen, den ich das sagte, meinen: Das ist ja noch schlimmer als die "Schummelsoftware", das ist für legal erklärter Betrug am Kunden, der nur für seinen Rechner-am-Netz mit TELEKOM-Router fast 25 Euro monatlich löhnen muß. Und wer im platten Land jwd wohnt, ist doppelt gekniffen: TELEKOM ist letzte Meile ...

  17. maximilian meinte:

    Bloß nicht Telekom:
    Die sind hier dabei, auf VDSL umzustellen und wollen ihre Altkunden in neue Verträge bringen, da die alten auslaufen. Eine Woche hatten wir hier kein Internet und ich also mehrmals das "Vergnügen", mit dem Kunden"service" zu sprechen (tlw. bei Wartezeiten von einer Stunde). Die meinten tagelang, dass es an unserem Router liegt. Ich also verschiedene Router ausprobieren etc. Bis schließlich eine sachverständigere Person vonner Hotline meinte, dass es am Router (der die ganze Zeit protokolliert, dass er versucht das DSL zu synchronisieren) garnicht liegen könne und endlich der Techniker bestellt wurde.

    Das ist aber noch nicht alles: Zwei Tage später kommt dann per Email die Bestätigung über unseren Neuvertrag mit der Telekom! Den muss ich wohl telefonisch über die Hotline abgeschloßen haben. NOT! Natürlich haben mich die "Service"mitarbeiter, statt kompetenter Antworten bzgl. des Problems gefragt, ob wir nicht einen Neuvertrag wollen. Und es auch so dargestellt, als ob unsere aktuellen Verbindungsprobleme mit der Umstellung auf VDSL zu tun hätten (und sich also durch einen Neuvertrag lösen lassen). Bin übrigens nicht mal Anschlussinhaber...

    Meinem Opa haben Sie auf diese Weise auch mal einen Vertrag untergejubelt: Behauptet, er sei telefonisch abgeschloßen worden. Naja, so ist das, wenn die Mitarbeiter der Hotline Provision kassieren, statt kompetent zu sein.

  18. Sebo meinte:

    Moin, ich bin jetzt etwa seit 4 Jahren bei 1u1. 16er Anschluss gekauft,etwa 11 kommen an. Upload sehr lahm. Die sind zwar immer etwas teurer als erwartet, aber die Technik funktioniert, und der Service ist schnell und zuverlässig.
    Vorher war ich bei Kabel Deutschland: ständig technische Probleme, Service nicht vorhanden (2012 z.B. sechs Wochen ohne Festnetz und offline. Dann - nach 6 Wochen - kam ein Techniker ins Haus, und in fünf Minuten war das Problem gelöst).
    Wahrscheinlich aber sind die 1u1-Verträge heute deutlich schlechter als vor ein paar Jahren, und jede Empfehlung ist mit Vorsicht zu genießen...

  19. Vex meinte:

    Du wohnst doch in einem Ballungsraum? Würde sich da mobiles Internet (Surfstick und so) nicht mehr lohnen?
    Telefonleitungen haben eine zu große Dämpfung und Kabel kommt bei dir wohl nicht in Frage.

  20. fronti meinte:

    telekom, ich bin mit dem Laden sehr zufrieden.
    Die paar mal bei denen ich support brauchte hat das auch wunderbar geklappt "sie haben einen kabelschaden 5,8 m nach dem verteiler.. da hatte ich doch tatsächlich eine lüsterklemme eingebaut die sich gelöst hatte...

    und auch das zusammenlegen von 2 verträgen und übernahme alle telefonnummer auf nur einen, alles kein problem gewesen..

    und auch voip funktioniert.. also ich kan nicht klagen

  21. Mathes meinte:

    Telekom..., wenn es nicht aufs Geld ankommt. Berichte über schlechten Service kann ich nicht bestätigen, doch glaube ich, dass sie wie in jedem Unternehmen vorkommen. Zu 1und1 noch der Hinweis, dass die komplett das Telekom-Backend anmieten. Technisch bist Du damit komplett auf dem derzeitigen Stand der Telekom (erwähne hier double-stack - IPv4 und IPv6). Erfahrungsgemäß ist der Service-Fall oft eher problematisch, wenn Dein Provider die Telekom beauftragen muss, da es halt nicht seine Hardware und sein Backbone ist. Tipp am Rande für alle bei der Telekom: niemals in der Queue sagen, was man will, irgendwas Unverständliches nuscheln..., schon bist Du im Support-Level eine Ebene höher... ;-)

  22. @MCBuhl: Hier auch, und finde ich vermutlich deswegen gut, weils früher mal KabelBW war und schon daher bei ]v[ax nicht trifft. UM woanders soll ja schon nicht so besonders sein, und in NRW ist Kabel doch eh in Vodafone-Hand, oder?

  23. LostInTranslation meinte:

    Telekom. Router muß man nicht mieten.

  24. da]v[ax meinte:

    @LostInTranslation: da kennst du aber die aktuellen Tarife nicht. Gratis gibt's nur den völlig lamen Speedport, ne Fritzbox schlägt mit 5 Euro im Mont zu Buche..

  25. Mathes meinte:

    @da]v[ax: Äh..kaufen bedeutet 100-200 Eus für nen Router ausgeben...mein erstes Modem hat mir die Post damals auch nicht bezahlt...

  26. da]v[ax meinte:

    @Mathes: also, ich habe bisher noch JEDEN Router frei Haus bekommen mit der Ansage, ihn bitte nach Ende des Vertrages zurück zu schicken.

    PS: die Fritzbox 7430 kostet neu 85 Tacken und gebraucht 50 ;)

  27. woogie meinte:

    @da]v[ax: die 7430 liefert aber auch nur das Minimum an Leistung und Funktionalität: Nur FastEthernet, nur 2.4GHz WLAN. Das ist für ein 50MBit-Anschluss zwar noch ok, du hast aber keine Luft nach oben. Dazu ist gerade in der Stadt in einer WLAN-verseuchten Umgebung 5GHz Pflicht, wenn du brauchbare Funk-Geschwindigkeit haben willst.

    Daher besser die 7560 wählen (und rund das Doppelte ausgeben :-/ )

  28. da]v[ax meinte:

    @woogie: u got a point there.

  29. struppi meinte:

    Bin auch bei der Telekom und habe eine Fritzbox 7360 gekauft.

    Meine Erfahrung mit deren Service sind auch eher positiv. Die haben mich sogar schon Sonntags angerufen, ob der gemeldete Fehler beseitigt ist (war er). Preislich ist das "Call&Surf Basic" Paket für 30 Euro/Monat nicht das günstigste, aber bei meiner Suche war anderswo immer ein Haken.

  30. fronti meinte:

    ausserdem bekommt man bei der Telekom (mit VOIP) einen echten Dualstack mit Ipv4 und ipv6 addresse und auch keine Zwangstrennung nach 24h.

    Das sind auch noch vorteile warum ich nicht wechseln werde.
    Ja es hat mich genervt als ISDN abgeschaltet wurde. Aber dann bin ich nochmal in mich gegangen und habe mich gefragt ob _ich_ das wirklich noch brauche..

    Bislang nicht bereut.
    Meine (gekaufte) Fritzbox 7390 rennt auch schon seit Jahren ohne Probleme an dem Anschluss. Früher mit ISDn jetzt mit IP only.. alles kein problem.
    Ja ein Paar Mark mehr als andere Kostet die Telekom. Dafür hab ich hier wirklich 10 Rufnummern die ich gerne nutze und ein Stabiles Internet..

    Und der Support, bei der Umstellung und den anderen Fehlersuchen alles gut gewesen.

  31. da]v[ax meinte:

    Kleine Zwischenauswertung bisher: 18 Antworten, die sich wie folgt verteilen (Positiv +, Negativ -, neutral 0):

    1&1:
    +++++-

    HTP:
    +

    Telekom:
    +++++--

    Kabel (UnityMedia):
    0

    Kabel Deutschland:
    -

    Dokom:
    +

    UnityMedia:
    +

    Ich habe den Telekom-Vertrag im Moment erstmal wieder gekündigt, weil ich mich echt überrumpelt gefühlt habe. Außerdem ist meine o2-Leitung seitdem(!) deutlich schneller geworden. Breitbandmessung.de misst ziemlich konstant 49,8 MBit/s, was bis dato noch NIE der Fall war.

    Ich würde mich natürlich über noch mehr Antworten freuen, sage aber schon mal artig DANKE für die rege Teilnahme..

  32. JoyntSoft meinte:

    Wir haben Pepcom (cablesurf), 120 Mbit/s down, 6 MBit/s up.
    Ausfälle sehr selten (einmalig jetzt in zwei Jahren).
    Inzwischen mit kostenloser Hotline, habe ich noch nicht testen müssen, als es noch was kostete, waren die Ansprechpartner freundlich und kompetent.
    Es kommen tatsächlich auch 120 Mbit an.
    Für 32 Euronen im Monat (da ist iwie noch ne Routermiete bei oder so - jo, und Telefon und Fernsehen ist da auch mit dabei), monatlich kündbar.

    Das ganze ist von unserem Wohnungsunternehmen angekurbelt worden, wir haben hier jetzt FTTB. Interessanterweise hat bei dieser Maßnahme dann auch die Telekom mitgemacht, nachdem zuvor auf Anfrage eine Versorgung mit Glasfaser ausgeschlossen wurde.

    Bei der Telekom hatten wir zuvor einen 6 MBit/s Tarif laufen, da kamen max. drei an - und es war mit 40 Euronen teurer. Das Telefon haben die allerdings erst 12 Monate nach Anbieterwechsel umgestellt, Restlaufzeit, wissen schon.

    Die Telekom bietet auf dieser Leitung übrigens maximal 50 Mbit/s an, während Pepcom bis zu 200 Mbit/s liefern. ;)

  33. da]v[ax meinte:

    @JoyntSoft: auch das ist bei mir leider nicht verfügbar :( sämtliche Kabelangebote kommen nicht in Frage weil NetCologne.

  34. LostInTranslation meinte:

    Die Mietrotze möchte ich nicht benutzen. Die würde ich nicht mal nutzen wollen, wenn man mir dafür Geld abdrückt. Daher find ich's gut, daß man die nicht mieten muß. Ich hab meinen Router gekauft. Genau wie damals das Modem. Wer wollte denn den Schrott mit dem Geier? Kein Schwein. Man nutzte ZyXEL und USRobotics.

Antworten

Dein Kommentar

Das Kleingedruckte:
Halte Dich bitte an die Spielregeln. Welche Emoticons du verwenden kannst, steht hier. Kommentarabonnements werden automatisch nach 3 Monaten gelöscht.
 
 Wer HTML kann, ist klar im Vorteil. Diese Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
 
 Bei der Menge an Spam-Kommentaren passiert es hin und wieder, dass ein Kommentar vom Spamfilter gefressen wird. Bitte sei mir nicht böse aber ich habe weder Zeit noch Lust, solch verloren gegangenen Kommentaren hinterher zu forschen. Wenn das öfters passiert, schreib' mir 'ne Mail damit ich dich whitelisten kann.

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.