bla

#NotMyPresident

Montag, 13.2.2017, 13:05 > da]v[ax

Thomas Stadler findet klare Worte für unseren neuen BuPrä:

Die Katastrophe ist jetzt eingetreten. Die Bundesversammlung hat einen typischen Angehörigen einer selbstherrlichen und bürgerfernen Politikergeneration zum Bundespräsidenten gewählt.

10 Meinungen zu “#NotMyPresident”

  1. charme meinte:

    Ich finde, er ist eine gute Wahl.

  2. yonk meinte:

    An den Vorposter...;-)
    Alles eine Frage der Wahrnehmung...lach...

  3. da]v[ax meinte:

    @charme: hast du Gründe für diese Meinung? Gedanken zu Murat Kurnaz, die Rolle Steinmeiers bei der anlasslosen Vollüberwachung der deutschen Bevölkerung oder auch seine Beteiligung an der menschenverachtenden "Agenda 2010" dürften nicht in deine Überlegungen eingeflossen sein, vermute ich?

  4. Siewurdengelesen meinte:

    Murat Kurnaz ist gut, Serdar Somuncu auch - also als Bundespräsident, falls es nicht für den Kanzler reichen sollte.

    Steinmeier ist ergo doch nur die SPD-hier können Familien Kaffee kochen-Version und logische Fortsetzung des pastoralen Brabbelsacks der Schwarzen.

    Beide waren und sind sich nie zu schade gewesen, am sozialen Ende zu ziehen und auf die eigene Schuld zu verweisen, wenn man zum unteren Ende der sozialen Leiter gehörte. Dafür haben sie dem deutschen Machtanspruch auf militärische Führung innerhalb Europas ordentlich nachgeholfen.

    Nachtijall, ich hör Dir trapsen, det Jetrampel muss die Waffen-Lobby sin...

    Bei Charlie vom Narrenschiff hängt dazu eine schöne Karikatur, die nichtauf die zwei Vögel gemünzt ist, aber deren einseiern in die Hirne der Menschen oder das, was davon übrig ist, ganz unten die Stützen der Gesellschaft:

    http://narrenschiffsbruecke.blogspot.de/2017/02/im-namen-des-terrors-lasset-euch.html

  5. Leute, wenn Ihr andere Bundespräsidenten wollt, müsst Ihr halt andere Bundes- und Landtage wählen.

    Ich finde Herrn Steinmeier weder "selbstherrlich" noch "bürgerfern".

  6. meh meinte:

    Uhm, war das mal anders?*

    Ich glaube auch, dass der für die 60% CDU/CSU/SPD-Wähler durchaus ein Kandidat ist, den sie toll finden.

    Und da das 60% der Wähler vermutlich gut finden, sind die, die es anders sehen, eine Minderheit - die bei nur einem zu vergebenden Amt eben untergeht.

    * Gauck war doch auch wunderbar integriert in die Politik, und Wulff und Köhler waren jetzt auch nicht so arg anders.

  7. meh meinte:

    Und ein Bundespräsident ist vor allem ein Symbol. Wir haben jetzt ein Symbol der GroKo.

  8. ein anderer Stefan meinte:

    @Andreas Moser: Und welche "anderen" Landtage sollten das sein?

    Bei Steinmeier kann sich die Politik immerhin ziemlich sicher sein, dass er sie nicht angehen wird. Immerhin ist er seit fast 20 Jahren Teil der Bundespolitik, da wäre deutliche Kritik an eben jener Politik reichlich unglaubwürdig. Was immer man von ihm als Person halten mag - Kritikpunkte gibt es ja genug - seine Wahl ist symbolträchtig. Dieser Präsident steht m.E. symbolisch für die politische Erstarrung hier im Land und die davon verursachte Abwendung der Menschen von dieser Politik, die sich in sinkender Wahlbeteiligung und neuerdings Zulauf zu den Bauernfängern ausdrückt.

    Was Demokratie angeht, so fand ich diesen Artikel in der Zeit sehr erhellend:
    http://www.zeit.de/2017/04/rechtspopulismus-demokratie-wahlen-buergerversammlungen-politisches-system-griechenland/komplettansicht

  9. da]v[ax meinte:

    @Andreas Moser: meiner Meinung nach sind die eben alle unwählbar.

  10. Siewurdengelesen meinte:

    Deswegen wird der BuPrä auch von seinesgleichen gewählt und nicht per Kandidatur vom Volk selber. Wobei in diesem Fall wahrscheinlich die Auswahl an Kandidaten recht einseitig wäre...

Antworten

Dein Kommentar

Das Kleingedruckte:
Halte Dich bitte an die Spielregeln. Welche Emoticons du verwenden kannst, steht hier. Kommentarabonnements werden automatisch nach 3 Monaten gelöscht.
 
 Wer HTML kann, ist klar im Vorteil. Diese Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
 
 Bei der Menge an Spam-Kommentaren passiert es hin und wieder, dass ein Kommentar vom Spamfilter gefressen wird. Bitte sei mir nicht böse aber ich habe weder Zeit noch Lust, solch verloren gegangenen Kommentaren hinterher zu forschen. Wenn das öfters passiert, schreib' mir 'ne Mail damit ich dich whitelisten kann.

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.