bla

‘1337’
to daMax

Auswertung der Tracking-Daten der Bundespolizei

Juli 11th, 2011, 15:32

Ihr erinnert euch an den Bundespolizei-Hack. Die Daten wurden nun ausgewertet. Es scheint sich um kleine Ortungswantzen zu handeln, die wohl am KFZ der "Zielpersonen" befestigt wurden. Insgesamt fahren wohl 86 Personen rum, die zwischen 1 Tag und 9 Monate aktiv waren/sind.

Mehr dazu bei netzpolitik und indymedia.

 

Bundespolizei gehackt? (update)

Juli 8th, 2011, 11:49

Da hat wohl jemand die Bundespolizei gehackt. Die Site ist leider nicht mehr erreichbar, aber Indymedia hat den Text zusammen mit 13 Screenshots veröffentlicht, wo man lustige Passwörter, DB-Tables und so weiter sieht :mrgreen:

Folge diesem Link um die Daten der Bundespolizei einzusehen: Bundespolizei Serverdaten hxxp://dl.nn-crew.cc/index.php?dir=2-NN-Crew+-+Leaks%2FBundespolizei%2F

Achtung! Der Download dieser Daten ist höchstwahrscheinlich illegal! Außerdem können diese Dateien Viren enthalten. Von einem Download würde ich dringend abraten.

Update: es war wohl der Zoll-Server. Quelle: Internet

(via fefe, wo auch sonst)

 

Mein neues, altes Handy (Killerupdate!)

Juni 17th, 2011, 19:50

Hach Kinners, ich bin happy.

Mein Handy nervte mich gewaltig. Eine kleine Frage an euch hat mir nicht wirklich weiter geholfen und die Lektüre diverser Testberichte überzeugte mich höchstens davon, dass alle Handies scheiße sind. Also habe ich mir kurzerhand mein altes Handy wieder gekauft, Amazon macht's möglich :mrgreen: Wo ich gerade dabei war, habe ich mir gleich noch eine 8GB Karte mit passendem Adapter (die leider nicht erkannt wurde, also hab ich sie zurück geschickt) sowie einen 3.5mm-Kopfhörer-Adapter zugelegt und kann jetzt wieder mit Frickeln loslegen. Zu Tun war: Kontakte übertragen, ein neues Theme einspielen, ein bisschen konfigurieren und eventuell ein Firmware-Upgrade.

1. Kontakte übertragen

Zuerst sollten natürlich sämtliche Kontakte vom "alten" Handy (Sony Ericsson C510) auf das "neue"(Sony Ericsson K750i) kopiert werden. Das war mal gar nicht so einfach, weil das K750 so alt ist, dass es mit der neuen Software von SE - dem sogenannten "PC Companion" - nicht kompatibel ist. Es ist auch nicht in der Lage, Kontakte von der Speicherkarte zu importieren (die das C510 dahin exportieren konnte). Tja, und für eine SIM-Karte kenne ich einfach zu viele Leute.

Jetzt war guter Rat teuer nee gar nicht teuer. Zum Glück gibt es immer irgendwo einen Freak, der eine passende Freeware für PCs geschrieben hat (ich fange jetzt zur Abwechslung mal nicht an, über fehlende Freeware für Mac zu MACkern). In diesem Fall heißt der Freak Franz Josef Wechselberger und die Software MyPhoneExplorer. Dieses nette Tool kann mit diversen SE-Handys umgehen und ist also genau das richtige Werkzeug für diese Aufgabe.

(mehr …)

 

AnOps "Empire State Rebellion", Communication #2

Juni 15th, 2011, 12:26

und gleich noch einer hinterher:


http://youtu.be/XySGw-g2tyk

Doof nur, dass ich mit sowas immer so super spät dran bin :-( Die Operation ging gestern los, schauen wir mal, was passiert.

Ein paar Links dazu:
https://opesr.wordpress.com/
https://twitter.com/#!/search/opesr
http://www.presstorm.com/2011/06/anonymous-operation-empire-state-rebellion-engaged/

Transkript folgt:

(mehr …)

 

AnOps "Empire State Rebellion", Communication #1

Juni 15th, 2011, 12:25

Ich liebe Anonymous, weil das die Guten sind. Und weil das eben so ist, veröffentliche ich natürlich auch liebend gerne das neueste Manifest zur "Operation Empire State Rebellion"


http://youtu.be/7D6neBzTnOQ

Ein paar Links dazu:
https://opesr.wordpress.com/
https://twitter.com/#!/search/opesr
http://www.presstorm.com/2011/06/anonymous-operation-empire-state-rebellion-engaged/

Da dieser komische Spachmodulationsshit aber so unverständlich ist, habe ich euch den Text mal rausgekramt.

(mehr …)

 

Hide my ass als Plugin für Firefox (update)

Juni 14th, 2011, 16:24

Na endlich! Darauf warte ich ja schon lange.

Das Problem:

z.B. hier.

Die Lösung: HideMyAss Add-On for Mozilla Firefox.

Gibt es man also eine Seite im Netz, die man lieber anonym besuchen (oder auf der man gegeofickte Videos anschauen) will, drückt man schnell das HideMyAss-Knöpfchen und gut ist. Fuck Sony Entertainment.

Für Chrome und speziell für YouTube gibt es etwas ähnliches unter dem Namen ProxyTube. Tja und Safari-Surfer sind ja eh Kummer gewohnt ;)

Update: Das Ganze geht noch einfacher und komfortabler mit Stealthy (danke, Temno!)

(via caschy)

 

Coding a demo in Photoshop

Mai 24th, 2011, 14:11

Das hier ist reinster Coderporn, Nicht-Geeks werden wohl nicht kapieren um was es geht. Ich kann das jetzt auch nicht auf die Schnelle erklären, ich sag nur WHOA! Ein 224-Byte-Tunnel-Effect, gecodet in Photoshop!!1!

(via chipflip, superlevel)

 

Stuttgart Dead Drops

Mai 18th, 2011, 19:51

Au ja! Offline-Filesharing jetzt auch im Schwabenländle. Ick freu ma uff daheeme :mrgreen:

Dead Drops is an anonymous, offline, peer to peer file-sharing network in public space. USB flash drives are embedded into walls, buildings and curbs accessable to anybody in public space. Everyone is invited to drop or find files on a dead drop.

deaddrops.com

(via zonezehn)

 

Wie gehts denn hier ins Netz? [fixed]

Mai 16th, 2011, 20:52

Hallo da draußen. daMax blickts mal wieder nicht. Ich sitz hier im Hotel und es gibt ein offenes WLan mit vorgeschalteter Loginseite. Mein iPod kommt da auch ohne Probleme rein. Mein Macbook aber nicht. Es loggt sich zwar ins WLan ein aber dann: no route to host. Scheint so als gäbe es keinen DNS. Ein Ping zum Rechner mit der Loginpage per IP-adresse tut aber!! DNSmäßig findet er den gleichen Rechner jedoch nicht. Ich hab schon sämtliche je von Hand vergebenen DNS-Server entfernt.

Buhuhu und nu? Habt ihr da ne Idee?

Update: ich habe den Login-Server (dessen IP mir ein netter Telia-Support-Mitarbeiter verraten hat) als DNS eingetragen und in der Prio ganz nach oben gesetzt. Jetzt tut's. Danke an den Ideengeber Daniel.

 

Neues von der Browsersicherheitsfront (update)

März 11th, 2011, 08:21

Für die technisch etwas weniger Versierten unter euch möchte ich mal kurz den Pwn2Own-Wettbewerb in ein paar Worten zusammenfassen.

Worum gehts? Bei diesem Wettbewerb versuchten die Teilnehmer, bekannte Software zu hacken, d.h. Sicherheitslücken auszunutzen, um Kontrolle über das Betriebssystem zu erlangen. Jeder, der das schafft, kann euren Rechner zu den übelsten Zwecken nutzen, z.B. eure Passwörter abgreifen, Spam verschicken, Daten löschen usw.

Warum tun die das? Um den Softwareherstellern Mängel ihrer Produkte aufzuzeigen, so dass etwas dagegen getan werden kann. Und natürlich um die ausgelobte, 15.000$ Preisgeld einzuheimsen.

Woher kommt der doofe Name? Das ist Hackerhumor, den ich nicht in einem Satz erklären kann ;) Pwn müsst ihr schon selber nachschlagen.

Soviel mal vorweg. Am ersten Tag ging es um Browser. Ich denke, das Thema sollte jeden interessieren, schließlich verwendet wir alle tagtäglich einen oder mehrere Browser. Als erstes kam Apples Safari dran und wurde direkt indirekt Opfer einer Attacke. Dem Team des französischen Sicherheitsdienstleisters VUPEN gelang es, auf dem umgebenden Betriebssystem einen Taschenrechner zu starten. Das klingt jetzt für unbedarfte Ohren nicht sonderlich schlimm, ist es aber. Denn anstelle eines Taschenrechners kann eben auch jeder andere Müll gestartet werden. Unterschätzt das bloß nicht!

Danach ging es Internet Explorer 8 an den Kragen. Stephen Frewer, der sich daran versuchte, hatte ebenfalls Erfolg. Allerdings musste er dazu ganze 3 Lücken im IE ausnutzen, es war also kein leichtes Spiel. Dazu kommt, dass moderne 64-Bit-Betriebssysteme doch einige Schutzmechanismen eingebaut haben, die es zu überwinden gilt.

Die Überraschung für mich war, dass sich niemand an Google Chrome versuchte. Einer der angemeldeten Teilnehmer tauchte nicht auf, der andere gab an, dass er keinen funktionierenden Exploit (=Sicherheitslücke) finden konnte. Damit blieb Google Chrome zum dritten Mal in Folge ungehackt. Ob das jetzt nur eine clevere PR-Masche von Google ist? Ich weiß es nicht. Trotzdem beglückwünsche ich Google dazu und spreche mal wieder eine Empfehlung für diesen Browser aus, der mir inzwischen wirklich gute Dienste leistet.

Am zweiten Tag sind Smartphones an der Reihe. Wenn ihr wollt, werde ich euch auch davon in aller Kürze berichten.

Update: e.s. macht mich darauf aufmerksam, dass es ein Fehler in Webkit ist, der Renderengine, die Safari benützt. Damit ist das Problem wesenlich gravierender, weil Webkit eben von vielen anderen Programmen mit benutzt wird. Danke, e.s.!

(alle informationen wurden zusammengeklaubt aus diesem heise-artikel)

 

#OpNewBlood

März 10th, 2011, 18:59

http://irc.lc/AnonOps/OpNewBlood

http://irc.lc/AnonOps/OpNewBlood

anonymous | #opnewblood | libyen

 

Your continued biting of the Anonymous hand, however, has earned you a swift and emotionless bitchslap

Februar 25th, 2011, 15:09

Anonymous sind ein klein wenig angepisst über die Westboro Baptist Church und knallen ihnen mal eben dieses defacement vor den Latz:

Me likes.

PS: Nettes Detail am Rande: sofohl godhatesfags.com als auch westborobaptistchurch.com sind im Moment (25.2.2011, 15:16) offline. Hähä.

 

Crysis 2 Beta leaked

Februar 12th, 2011, 14:42

Warum müssen es ausgerechnet diese doofen Kriegsspiele sein, die sooooooooooooo fette Grafik haben?


http://www.youtube.com/watch?v=oOMmFkDP5m4

“Crytek has been alerted that an early incomplete, unfinished build of Crysis 2 has appeared onTorrent sites. Crytek and EA are deeply disappointed by the news. We encourage fans to support the game and the development team by waiting and purchasing the final, polished game on March 22. Crysis 2 is still in development and promises to be the ultimate action blockbuster as the series’ signature Nanosuit lets you be the weapon as you defend NYC from an alien invasion. Piracy continues to damage the PC packaged goods market and the PC development community.”

(via superlevel)

 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.