bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

‘Coding’
to daMax

daMaxVersuchtEs().then(daMaxGucktDoof).then(daMaxVerweifelt)

November 22nd, 2021, 11:10

So, jetzt bin ich inzwischen bei einem Schnellkurs in ECMAScript angekommen. Im Moment geht es um Promises und fetch() und spätestens hier verrenkt sich was in meinem Kopf:

Es tut mir leid, aber ich finde solchen Code nicht mehr "leicht zu lesen" und schon gar nicht verständlich :-(

 

Java is to JavaScript as _____.

November 22nd, 2021, 09:29


Immer noch dieser JavaScript-Kurs. Ich bin komplett durch damit und das hier ist die letzte Quizfrage. Ich kann mich wirklich nicht entscheiden und ich kenne die Geschichte von JavaScript und Java durchaus:

Brendan Eich has said that with Sun on board, they decided to surf the tidal wave of hype surrounding Java and position JavaScript as the companion language to Java, in the same way Visual Basic was to C++. So the name was a straightforward marketing ploy to gain acceptance.

Das eine hat mit dem anderen nicht viel zu tun, außer eine auf den ersten Blick ähnliche Syntax. Also lass uns das mal nach dem Ausschlussverfahren lösen:

  • Antwort 1: nein, Java ist nicht ein essentieller Bestandteil von JavaScript!
  • Antwort 2: Könnte die richtige sein: Beides hat nichts miteinander zu tun, klingt aber ähnlich.
  • Antwort 3: Könnte es leider genau so gut sein, aus demselben Grund
  • Antwort 4: Könnte es leider genau so gut sein, aus demselben Grund
  • Nachdem ich alle Möglichkeiten durchprobiert habe, weiß ich jetzt, dass Antwort 4 die "richtige" ist. Warum? Keine Ahnung, ey! ¯\_(ツ)_/¯

    Siehe auch: technically correct, but...

     

    Mal 'ne Frage

    November 19th, 2021, 08:48

    Ich hatte euch ja schon erzählt, dass ich gerade einen kleinen JavaScript-Kurs belege. Im Moment stelle ich mir die (ernst gemeinte) Frage, wo genau der Vorteil von function expressions und arrow functions gegenüber normalen function declarations liegt?

    //eine normale function declaration
    function funktion1() {
      window.alert("Hallo Funktion!");
    }
    
    //eine function expression
    const funktion2 = function() {
      window.alert("Hallo Funktion2!");
    }
    
    //eine arrow function
    const funktion3 = (param) => {
      window.alert("Hallo Funktion3: " + param);
    }
    

    Mal im Ernst: was ist an funktion1 so schlimm/falsch/unbrauchbar, dass funktion2 besser sein soll? Und wer hier ist der Meinung, dass der Code von funktion3 besser lesbar ist?
    Geht es dabei nur um den Scope? Weil ich mit funktion2 und funktion3 jetzt Konstanten habe und angemeckert werden würde, wenn ich versuchte, sie ein zweites Mal zu deklarieren? Oder was ist so geil daran?

    Vor allem, wenn ich funktion3 verkürze zu:

    const a = (a) => window.alert("Hallo a: " + a);

    Das ist doch Bullshit. So richtig schlimm wird es dann ja, wenn Funktionen als Objekte missbraucht werden, die dann auch noch innere Funktionen (also function in function) haben. Ich finde, spätestens da wird der Code ganz schnell komplett unleserlich. Und von Callbacks und der grausamen JSON-Notation fange ich gar nicht an, da kriege ich nur Kopfschmerzen von.

     

    Technically correct, but...

    November 17th, 2021, 13:21

    Immer noch dieser JS-Kurs:

    :lol:

    Siehe auch: Java is to JavaScript as _____.

     

    Fragen über Fragen zu JavaScript

    November 16th, 2021, 11:37

    Im Moment beschäftige ich mich (mal wieder) mit JavaScript bzw. versuche ich meine Kenntnisse mal auf den aktuellen Stand zu heben. Als Konzernangestellter bin ich in der privilegierten Lage, mir diverse Kurse auf LinkedIn-Learning reinziehen zu dürfen. Dieser Kurs hier hat am Ende mancher Kapitel ein kleines Verständnisquiz. Die meisten Fragen kann ich dank meiner immensen Erfahrung (höhö) aus dem Stand beantworten, aber bei folgender Frage kann ich mich echt nicht entscheiden:

    Persönlich tendiere ich ja zur letzten Antwort, ich sach nur random cyberspace options :lol:

    Siehe auch: technically correct, but... und Java is to JavaScript as _____.

     

    Mit Visual Studio Code programmieren

    November 14th, 2021, 10:48

    Genau so fühlt sich das inzwischen an:

    Ein Comic von CommitStrip, die ich hiermit nochmal allen IT-Geeks wärmstens ans Herz legen möchte.

    Licence
    You can use our strips for any non-commercial purpose. You can use them to illustrate an article or a blog post, as long as you aren’t just duplicating our content for the sake of it. In all cases, a link to the strip and attribution to us is required.

     

    Die Demoscene ist jetzt Kulturerbe

    März 28th, 2021, 00:18


    Razor1911 - The Scene Is Dead (2012, PC 64k)

    Langjährige Leser|innen wissen, dass ich der Demoscene geistig nah stehe (wie? Nein, nicht die plakateschwingende Demoszene sondern die computerkunstproduzierende Demoscene). Da freut es mich sehr, dass die Scene nun ins UNESCO Kulturerbe aufgenommen wurde.

    Netzpolitik hat einen ziemlich langen und auch ganz interessanten Artikel dazu, aus dem ich gerade mal diesen Absatz zitieren möchte:

    Demos sind computergenerierte Echtzeit-Animationen, die ähnlich wie Musikvideos funktionieren. An den Kompositionen arbeiten in der Regel Teams mit mehreren Mitgliedern, die unterschiedliche Fähigkeiten mitbringen. Denn die Herstellung von Demos erfordert spezifisches Fachwissen, von Sound- bis Grafikdesign und allgemein viel technischer Fingerfertigkeit im Programmieren.

    Joah, so könnte man das für Laien zusammenfassen, wenn ich persönlich viel mehr in Demos sehe. Das für mich Faszinierendste war immer, wie ständig technische Grenzen ausgelotet und letztendlich gesprengt wurden. Auf dem ZX Spectrum beispielsweise fingen die Leute gleich mal an, Streifen auf den Bildschirmrand zu malen, was eigentlich gar nicht möglich war. Dann fanden sie Wege, die Screen-Border-Grenze (fast) komplett zu sprengen und dabei auch noch Farben darzustellen, die der Speccy überhaupt nicht hatte. Das Ganze begleitet von fettesten Chiptunes und später Technotracks, die dir das Hirn zerlegten.

    Als die Computer Ende der 1990er besser und besser wurden, wurde es schwerer und schwerer, tatsächlich noch Grenzen zu finden, die man sprengen konnte, also setzte man sich künstliche Einschränkungen: Wer kann in nur 64 Kilobyte die geilste Show veranstalten? Wer in 4? Wer in 256 Byte? Mal zum Größenabgleich: 64 Kilobyte sind so groß. Das ist nicht wirklich viel, ne?

    Es folgen ein paar ganze wenige Highlights der letzten 30 Jahre. Wenige deshalb, weil es einfach viel zu viele gibt, als dass ich die jetzt hier alle rauskruschteln könnte :-D

    zeig her!

     

    Mal 'ne Frage

    März 14th, 2021, 09:10

    Verwendet hier jemand den Brave-Browser auf einem Android-Handy? Hast du vielleicht eine Idee, warum die Sidebar immer verschwindet, wenn man in das Suchfeld was eintippen will?

    In Chrome funktioniert das Ding prima, im Firefox unter Windows auch, selbst auf dem iPhone hat Brave kein Problem damit. Aber unter Android 8 geht die Sidebar immer zu, wenn man reintatscht.

    WTF? Ich habe leider gerade keine Idee, woran das liegen bzw. wie ich das auch nur Debuggen könnte :-(

     

    Echt jetzt?

    Februar 16th, 2021, 11:14

    Da willste dich nur mal wieder ein bisschen mit Unit-Tests beschäftigen und erfährst dabei, dass es inzwischen eine "full stack platform for the modern developer" namens JHipster gibt.

    Das sind so die Momente, in denen ich meine Berufswahl ernsthaft in Frage stelle :-(

    PS: der Artikel war sowieso unverständlich, ich bin dann im Endeffekt bei dem hier gelandet (der mir aufzeigte, dass ich offenbar schon ganz intuitiv einiges richtig mache beim Unittesten :) )

    PPS: Kommentar des Tages:

     

    Frohe Ostern, allerseits

    April 12th, 2020, 06:00

    Frohe Ostern!

    PS: aaaw.... Aufm Streichelfon funktioniert das leider nicht :(
    (danke, ninjaturkey!)

     

    A sliding nightmare

    Februar 24th, 2020, 11:17

    Letztes Wochenende habe ich versucht, einen Slider in HTML/CSS/JavaScript zu basteln, der die Lautstärke eines audio-Elements regeln sollte. Der pure Horror. Wer Interesse hat: A Sliding Nightmare: Understanding the Range Input. Ich hab's irgendwann aufgegeben, der Slider funktioniert jetzt in Windows und macOS auf Firefox, Edge und Chrome (und vielleicht Safari). Aufm iPhone und auf Android sieht das Ding je nach Browser mal gut und mal scheiße aus und funktioniert zumindest in Brave gar nicht. Leck mich, Internet.

    Update: gerade kam ein Update für Brave auf Version 1.5.6 (Chromium 80.0.3987.99) daher, jetzt funktioniert das Dings. Soso.

     

    Fehlermeldungen, die keiner braucht

    Februar 5th, 2020, 09:04

    Danke, liebes Talend Open Studio, für diese aussagekräftige Fehlermeldung m(

    Talend Open Studio will mir irgendwas sagen.

     

    Code statt Böller 2019/2020

    Dezember 31st, 2019, 08:46

    Auch dieses Jahr würde ich es begrüßen, ihr setztet auf virtuelles Feuerwerk und spendetet das freiwerdende Geld an eine sinnvolle Organisation (Konjunktivismus FTW!).

    Im Internet finden sich diverse Codebeispiele dazu. Ich habe dieses hier genommen und weil ich es kann, habe ich den Code ein bisschen angepasst und kann ihn euch nun in einem 1-Zeiler zur Verfügung stellen, der da lautet:

    <iframe width="700" height="500" frameborder="0" src="http://blog.todamax.net/wp-content/uploads/2019/12/fireworks2019.html"></iframe>

    An Breite und Höhe müsst ihr vielleicht noch rumschrauben.

    Man kann Raketen auch per Mausklick bzw. Fingertatsch abfeuern. Guten Rutsch!

     

    OOPS!

    Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

    Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


    uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

    AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

    AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

    uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

    Ey, lass mich einfach rein, okay?
    (Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ich will das hier nie wieder sehen.
    (Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.