bla

‘Gute Nachrichten’
to daMax

Prepaid günstiger als Laufzeitverträge

April 29th, 2016, 10:27

Da sieh mal einer guck. Inzwischen sind wir soweit, dass Predaid-Lösungen fürs Handy billiger sind als Laufzeitverträge. Es gibt also wirklich keinen Grund mehr, sich so eine 24-Montate-Mindestlaufzeit-bei-automatischer-Verlängerung-wenn-nicht-3-Monate-vorher-an-Vollmond-gekündigt-wird-Fußfessel ans bein zu binden.

 

Gute Nachrichten: Der erste Unverpackt-Laden eröffnet demnächst in Stuttgart

April 15th, 2016, 09:48

schuetttgutVor einiger Zeit hatte ich euch von Original Unverpackt erzählt, dem ersten Laden in Berlin, in dem man unverpackte Lebensmittel kaufen konnte. Nun wird mit Schüttgut ein ebensolcher Laden in Stuttgart Ende Mai seine Pforten öffnen.

Bei uns finden Sie voraussichtlich ab Ende Mai 2016 Lebensmittel, verpackungsfrei, aus nachhaltiger und regionaler Produktion.

Wir sind der erste Unverpackt-Laden in der Region Stuttgart und darauf sind wir stolz.

Die Kriterien ökologisch, bio, fair, regional, saisonal und lose, sprich ohne Wegwerfverpackungen, zeichnen uns aus. Auch alte Sorten und nachhaltige Produktion ohne Bio-Siegel sollen durch uns gefördert werden. Dazu zählt auch der faire und wertschätzende Umgang mit allen Beteiligten.

Das Webdesign hat zwar noch Luft nach oben, aber das ist ja auch nicht unbedingt erste Priorität.

(via kessel.tv)
 

Gute Nachrichten: Amazon darf euch eure eBooks nicht mehr klauen

Februar 27th, 2016, 10:53

Einer der Gründe warum ich keinen Kindle habe ist, dass es immer wieder Stories von Leuten gab, denen Amazon aus welchen Gründen auch immer das Konto gesperrt hat und die daraufhin von heute auf morgen nicht mehr auf ihre bereits bezahlten eBooks zugreifen konnten. Dem hat das OLG Köln nun einen Riegel vorgeschoben. Laut Meinung des Gerichts ist das nämlich eine rechtswidrige Praxis. Bereits Bezahltes muss den Kunden unabhängig von einem Nutzerkonto gehören. Me gusta.

 

Gute Nachrichten: Frankreich verbietet Supermärkten, Lebensmittel wegzuwerfen

Februar 7th, 2016, 12:36

Das sind mal wirklich gute Nachrichten: Frankreichs Supermärkten wird es verboten, Lebensmittel wegzuwerfen. Abgelaufene Lebensmittel müssen statt dessen gespendet werden. Es ist ebenfalls verboten, Lebensmittel zu beschädigen, um "Containern" zu verhindern.

Trés bien, mes amis. So eine Gesetzgebung würde ich mir für Gesamteuropa wünschen.

(via fefe)
 

Frontberichterstattung aus dem AdBlocker-Krieg

Januar 29th, 2016, 13:40

Gute Nachrichten:

Auch das Landgericht Köln hat nun mit Urteil vom 29.September 2015 (Az.: 22 O 132/14) entschieden, daß Springer keinen Unterlassungsanspruch gegen den Werbeblocker Adblock Plus hat.

AdBlock FTW!

 

Gute Nachrichten: EGMR erklärt die anlasslose Massenüberwachung durch Geheimdienste für illegal

Januar 20th, 2016, 08:00

Na, das ist doch mal was:

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat im Verfahren Szabó und Vissy gegen Ungarn in seinem Urteil festgestellt, dass von Staaten angeordnete Überwachungsmaßnahmen in einem eng begrenzten und klar definierten Rahmen stattfinden müssen. Dies könnte der Überwachungspraxis von Geheimdiensten wie dem GCHQ widersprechen.

Solche Nachrichten schaffen es natürlich nicht mehr in die Tagesschaurealität. Statt dessen: Aus Dinslaken in den Dschihad, IS-Miliz bestätigt Tod von "Jihadi John", Forderungen nach schärferen Kontrollen: Grenzschließung - und dann?, Nach den Übergriffen in Köln - Zum Frauenbild im Islam: "Wir brauchen Selbstkritik", Reaktion auf Terroranschläge: EU will Lücke im Datenaustausch schließen, Technik zur Ortung von Handys: BKA verschickt viel mehr "stille SMS", obey, comsume, conform.

 

Na endlich! IE stirbt.

Januar 12th, 2016, 07:29

Microsoft macht sein Versprechen wahr und lässt sein beschissenstes Stück Software endlich sterben. Leider auf eine mMn sehr falsche Art: Ältere Versionen des Internet Explorers bekommen ab sofort keine Sicherheitsupdates mehr. Öhm... führt das nicht im Endeffekt dazu, dass NOCH mehr Malware und Viren verbreitet werden? :???: Wäre es nicht besser, das Ding einfach auf 11 autoupzudaten? :???:

 

Gute Nachrichten: Polizeibeamte dürfen zum Zweck der Beweissicherung gefilmt werden

Oktober 8th, 2015, 15:51

Yo, dawg. Die Polizei muss euch schon konkret verdächtigen, die Bilder zu veröffentlichen, wenn sie euch das Filmen verbieten will.

Fertigt die Polizei Filmaufnahmen von einer Versammlung an, ist sie nicht ohne Weiteres berechtigt, die Identität von Versammlungsteilnehmern festzustellen, die die Polizeikräfte ihrerseits filmen.

 

Edward Snowden @ Twitter

September 29th, 2015, 18:46

Ed Snowden hat jetzt einen Twitter-Account und wer wie ich RSS-Junkie ist, kann Twitter-Accounts mit TwitRSS.me auch per RSS folgen.

Update: TwitRSS funktioniert leider überhaupt nicht. Heute früh waren da immer noch nur 2 Tweets drin obwohl Edward inzwischen fleißig gezwitschert hatte. Schade :(

I used to work for the government. Now I work for the public.

- Edward Snowden

 

You're gonna go far, kid

September 27th, 2015, 12:25

Refugees can come to my house and play Minecraft | flüchtlinge

(via starbug)
 

Labdoo.org: Hardware als humanitäre Hilfe

September 27th, 2015, 11:14

labdoo-header

P3t3r schreibt mir als Antwort auf einen Syrien-Flüchtlings-Post:

Kennt einer schon Labdoo.org? Wir sammeln alte gespendete Hardware, setzen da ein Edubuntu drauf und bringen die Kisten zu den Leuten, die PCs zum Lernen, Kommunizieren und Arbeiten brauchen.

So können unsere neuen Mitbürger den Bürokram erledigen und vielleicht via Skype mit den Leuten zuhause kostenfrei kommunizieren.

Labdoo geht es dabei nicht in erster Linie um Flüchtlinge sondern generell darum, dass Kinder Zugang zu Technik und Lernmaterialien erhalten. Labdoo selber schreibt über sich:

Eure IT-Spende und Unterstützung ermöglicht Schulen und Kindern den Zugang zu IT und OER. So heben wir gemeinsam das Potenzial der Kinder, Schüler und Studenten. Offline-Wikis und Offline-Lerninhalte ermöglichen dies auch ohne Onlinezugang vor Ort.

Die Macher von Labdoo.org haben sich aus mehreren Gründen für diesen Ansatz entschieden:

  • Weltweit gibt es viele, nicht mehr genutzte Laptops u.a. sowie freiwillige Helfer, die Kindern den Zugang zu Bildung und IT helfen den "digitalen Graben" zu überwinden. Laut einer Studie des BITKOM Verbandes "horten" deutsche Haushalte ca. 22 Mio. ausrangierte Computer plus die nicht mehr genutzten Computer in Unternehmen. Und weltweit wurden 2013 über 178 Mio. portable Computer neu gekauft...
  • Ohne den Faktor "Geld" ist das Projekt sauber, fokussiert und unabhängig. Das einzige Ziel von Labdoo.org ist es, einen Beitrag für die Verbesserung der Lern- und Lebenssituation in der Welt zu erbringen.
  • Alle Helfer engagieren sich ehrenamtlich. Dank ihnen und der vielen IT-Spender, Flugpaten und Unterstützer funktioniert Labdoo.org i.d.R. ohne Kosten. Dieser Ansatz erlaubt Labdoo ohne großes Budget und unabhängig von der wirtschaftlichen Lage zu helfen. Gerade in Krisenzeit und in Krisenregionen ist der Bedarf an IT-Spenden besonders groß und die Mittel besonders knapp.
  • Geld für IT-Spenden würde anderen Hilfsprojekten Mittel entziehen, z.B. für Gesundheit, sauberes Wasser, Wohnraum usw. Lasst uns Geld lieber für solche Projekte verwenden, gebt uns eure ausrangierte IT. Natürlich haben auch wir manchmal Ausgaben für Ersatzteile, Reparaturen oder Logistik. Daher freuen wir uns auch über (kleine) Spenden, mehr dazu hier.
  • Uns liegt die Umwelt sehr am Herzen. So erfolgen die Transporte möglichst CO2 neutral. Defekte Geräte werden zurück geholt und sicher entsorgt.
  • Transparenz und Ethik sind uns wichtig. So werden IT-Spenden von Unternehmen der Wehrtechnik nicht angenommen. Und Labdoo.org e.V. (D) ist Teil der ITZ- Initiative Transparente Zivilgesellschaft von Transparency International, mehr dazu hier.
  • Labdoo ermöglicht neue, nachhaltigere Wege zur Lösung globaler Herausforderungen zu finden.
 

Happy Birthday ist doch gemeinfrei (oder auch nicht)

September 23rd, 2015, 10:47

Nach jahrzehntelangem Rechtsstreit mit Warner hat ein Gericht jetzt endlich klar gestellt, dass auf "Happy Birthday" kein Copyrightanspruch besteht. Hurra.

Update: hm... es geht nur um den Text und nur in den US of A. In EU gestaltet sich die Sache wieder anders. Kurz gesagt: singt den Song lieber nicht, wenn die GEMA zuhört...

 

Gute Nachrichten: Die Autonomen Autos kommen

August 22nd, 2015, 19:58
Schwer im Kommen: Autonome Autos

Schwer im Kommen: Autonome Autos

Ich freu mich drauf, wenn die Drängler, Raser, Mittelstreifenkleber und Schnarchnasen endlich durch Roboter verdrängt werden.

(Image: daMax [CC BY-NC-SA], based on this by Ian Lloyd [CC BY-NC-SA])

 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.