bla
  Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

‘Links querbeet’
to daMax

Links 2014-06-27

Juni 27th, 2014, 16:08
  • heise: Da weiß man, was man hat: Union und SPD votieren gegen Snowden-Befragung in Deutschland.
  • twisted sifter: WTF des Tages: ein Aussichtsturm für Goldfische :lol:
  • mcafee: Flappy-Bird macht Ärger – Nach einem Bericht von McAfee könnten bis zu 80% der FlappyBirdClones mit Malware infiziert sein. (via kowabit)
  • netzpolitik: Snowden erklärt in einem Brief an den NSA-Ausschuss, warum er sein Experten- und Erfahrungswissen dem Bundestag mitteilen will.

    Damit dürften die vorgeschobenen Elemente, dass er nichts Neues erzählen kann, erledigt sein.

  •  

    Links 2014-06-26

    Juni 26th, 2014, 16:33
  • heise: Die Zukunft gehört Google, mein Puls gehört mir.

    Schon jetzt wissen Google, Apple, Samsung, LG und Co. via Smartphone über den Großteil meines Lebens Bescheid. Beunruhigend wurde es nun auf der Entwicklermesse Google I/O, wo weitere Hersteller ihre Smartwatches vorstellten. Die sogenannten Wearables schicken meine Körperdaten, also beispielsweise meinen Puls, direkt an die gesichtslosen Konzerne. Eine persönlichere Art von Daten gibt es nicht, nur meine Krankenakte. Worauf wir uns dabei als Nutzer einlassen, können wir gar nicht wissen, denn die datenhamsternden Firmen wissen es selbst noch nicht. Wir gehen einen Vertrag ein, dessen Bedingungen wir noch nicht kennen.

  • heise: TERROR!!! CYBERCRIME!! ALLE MANN PANIK!!!!! Verfassungsschutz rüstet gegen Terror und Extremismus im Internet auf. Aber so richtig gut bezahlt ist der Schlapphutjob offenbar nicht:

    Insgesamt seien wohl 75 Vollzeitstellen in der neuen Fachabteilung geplant, wofür in diesem Haushaltsjahr 2,75 Millionen Euro veranschlagt werden – Zustimmung des Bundestags vorausgesetzt.

    2.750.000 / 75 = 36.666€ brutto im Jahr? Von den gefürchteten Lohnnebenkosten mal ganz abgesehen. Hö. Höhöhö. Höööhöhöhöhööö.... m(

  • heise: Wenn ihr mal wissen wollt, was es mit diesem Cybercrime auf sich hat, vor dem wir alle beschützt werden müssen: So geht das. Höchste Gefahr für Leib, Leben, öffentliche Ordnung und das gesamte Abendland. Da muss natürlich eingegriffen werden. Und wenn das dann ein Jahr später als rechtswidrig festgestellt wird, tja... so what. #dankepolizei
  • kfmw: Schwarzrotgelbe Schminkstifte sind giftig und krebserregend. Alle. Ja, ernsthaft.
  • ad sinistram: Wenn das nur die Angela wüsste.

    Zumindest gelingt es einigen Medien mehr und mehr, diese Frau von dem Geschäft, das sie leitet, so zu trennen, dass man manchmal den Eindruck erlangen könnte, sie wisse von alldem gar nichts. Nichts von Austeritätspolitik, nichts von Ausnahmeregelungen beim Mindestlohn, nichts von geplanten Sanktionsverschärfungen - oder von Fracking, Gengemüse, Datenschutzaufweichung oder TTIP-Schiedsgerichten. Das beschließen schließlich alle anderen.

    Vetternwirtschaft, Käuflichkeit und Verdunkelung prägen die politische Landschaft. Aber hey, wenn das mal die Kanzlerin wüsste. Sie ist von solchen Vorwürfen ausgenommen. Selbst bei elementaren Themen hat man gelegentlich den Eindruck, als glaubte die Mehrheit der Menschen, die Politik geschehe ohne ausdrückliche Zustimmung der Kanzlerin. Sie bräuchte es nur zu erfahren, dann würde sie schon Abhilfe schaffen, dann wären all diese Auswüchse ganz schnell beendet.

  • dctp.tv: Jetzt haben wir es schwarz auf weiß: Der Krieg gegen Drogen führt direkt in die Barbarei. Keine Macht den Nüchternen!
  •  

    Links 2014-06-25

    Juni 25th, 2014, 17:30
  • rt: Üüüüüberraschung! Die Pestizide, die für das Bienensterben verantwortlich sind, sind auch für andere Tiere giftig:

    Neurotoxic pesticides blamed for the decline of honeybees is also harming butterflies, worms, fish, and birds, and contaminating habitats worldwide which are crucial for food production and wildlife, scientists have concluded after a four-year assessment.

    Damit konnte ja nun wirklich niemand rechnen m(

  • rt: Hurra Fortschritt: ein E-Joint, der nicht breit macht m(
  • heise: Erinnert ihr euch noch an den Staatstrojaner, mit dem Gevatter Tod Staat euch ausspioniert? Den gibt inzwischen auch für Smartphones. Ihr seid also wieder rundum sicher.
  • radwechsel: Olaf meint "Los jetzt! Es wird Zeit zu revoltieren!"

    Heute werden die Montagsdemonstranten als Verschwörungstheoretiker diffamiert und als Rechte gebranntmarkt, die gegen alles und jeden sind und von nichts eine Ahnung haben. Also Idioten, mit denen der gute Deutsche lieber nichts zu tun haben möchte. Sie sind zu bunt, zu unkonkret, zu irgendwas, vor allem aber sind sie fremdgesteuert, natürlich von Verschwörungstheoretikern. In der medialen Berichterstattungshierarchie kommen diese Leute gleich hinter Terroristen. Vor allem aber bekommen sie keinen Preis, sie bekommen nur schlechte Presse – und das nicht zu knapp.

    Fällt das irgendjemanden auf? Wundert sich da keiner? Stellt da niemand Fragen?

    Ich meine: Tooooooooooooooooooooooor!!!!!1einself!!1! ;)

  •  

    Links 2014-06-21

    Juni 21st, 2014, 16:45
  • spon: Big Brother is watching you. Googles Tochterfirma Nest kauft für eine halbe Milliarde Dollar einen Hersteller von winzigen Überwachungskameras für den Heimgebrauch. Ich finde Google inzwischen nur noch gruselig. Militärroboter und Privatüberwachungskameras...
  • spon: Wenn Drohnen vom Himmel fallen. Inzwischen sind nach Recherchen der "Washington Post" in den vergangenen zwölf Jahren 418 US-Drohnen abgestürzt. Ich wusste nicht mal, dass der Drohnenkrieg schon 2001 losging. Das klingt für mich ja schon wieder nach einer zu perfekten zeitlichen Kongruenz um Zufall zu sein...
  •  

    Links 2014-06-20

    Juni 20th, 2014, 16:35

    Ein paar Links aus meiner - zwangsweise - blogfreien Zeit habe ich noch nachzuholen:

  • Der Postillon hat mich heute zum LOLen gebracht mit der Headline: Punkt erreicht, an dem es günstiger ist, Stuttgart um 32 Meter anzuheben, statt Bahnhof zu versenken.
  • Ebenfalls herrlich (wenngleich auch irgendwie sehr traurig) liest sich Harald Martensteins Kolumne Über Verbote und Spielhallen:

    Verboten ist ebenfalls die Bezeichnung Spielhalle Reeperbahn, allerdings mit einer anderen Begründung: Der Name Spielhalle Reeperbahn suggeriere "das vielfältige Angebot der Reeperbahn". Womöglich geht ein Mensch in die Spielhalle hinein und sucht dort stundenlang nach Prostituierten oder nach Udo Lindenberg. Oder er sucht in der Spielhalle die Davidwache, um jemanden anzuzeigen, der vor Spielhallen mit verbotenen Bildern von Goldfischen dealt.

  • Tante Jay fragt sich "Wo ist meine Kanzlerin?":

    Es wird nicht mal angefangen, die Rolle der Geheimdienste zu diskutieren. Es wird nicht einmal angefangen, über Konsequenzen aus dem Skandal auch nur noch nachzudenken. Es wird nicht mal angefangen, über die Bündnisse nachzudenken, die doch nur einem dienen: Den Amerikanern.
    [...]
    Und meine Kanzlerin genießt das Fußball-Fest in Brasilien.

  • Die Opalkatze wiederum fordert: Liebe Wissenschaftler, tragt eure Debatten endlich nach draußen!

    Kommt endlich aus euren Schneckenhäusern und in Fahrt. Wissenschaft wird, wenigstens noch teilweise, von Steuergeldern bezahlt. Sie ist interessant und kann sogar faszinierend sein. Wir sind nicht dumm, nur, weil wir eure Fachausdrücke nicht verstehen. Aber ihr seid mindestens ungeschickt, weil ihr uns links liegen lasst und ein riesiges Potential einfach verschenkt. Jeden Tag warten wir im Internet begierig darauf, interessante Neuigkeiten zu lesen und zu teilen. Falls ihr das so nicht begreift: Mehr – öffentliche – Aufmerksamkeit bedeutet im Wissenschaftsbetrieb auch mehr Geld. Lasst uns endlich an euren Erkenntnissen und Plänen teilhaben. Sprecht mit uns. Erklärt, was ihr macht, und warum das wichtig ist. Begeistert uns!

  • Und noch ein Link zu Tante Jay, die über den Wert eines Eides grübelt:

    [...] diese Gewaltentrennung [...] ist in der Realität oft nur noch auf dem Papier etwas wert. Vertreter der Judikative, also Richter und Staatsanwälte, sehen sich nicht immer als neutrale, urteilende Instanz, sondern als Partner der von ihnen als “gut” empfundenen Vertreter der Exekutive. Es sind nicht mehr nur die Linken, die hier feststellen, dass die Judikative allzuoft ihre neutrale Position aufgegeben hat.

  • Pantoufle von der Schrottpresse meint zum zwangsweisen Ende von Rock am Ring: Hey hey, my my. Rock and roll can never die.

    Man rechne damit, daß die Stars weiterhin den Weg in die Wegelosigkeit finden würden.

    Das ist, wie man so schön sagt, tough. Ein Familienunternehmen mit 30-jähriger Tradition zu beerben ist so eine Sache; entsprechend amüsiert kommentierte Lieberberg dann auch dieses Gerücht. Im besten Falle fängt man bei Null an, baut neu auf und muß den langen Atem aufbringen, über die Jahre wieder zu den Zuschauerzahlen zu gelangen, die den Profit bringen, den Capricorn sich verspricht. Eine eher unwahrscheinliche Vorstellung.

  • Und nochmal die Schrottpresse, die Das vorletzte Aufgebot (gemeint sind Putins angeblich bezahlte Forenkommentaroten) komprimiert:

    Das hat ja jeder wenigstens geahnt, daß es sich bei der schlechten Kritik an der einheimischen Presse um etwas ferngelenktes handeln mußte. Die ZEIT und die FAZ sind sich beinahe absolut sicher, daß in dem Augenblick, wo Doppelstandards des Westens moniert oder andere Häresien verbreitet werden, der Russe seine Hand unmittelbar im Spiele hat. Hauptsächlich junge (aber auch alte und ganz alte) verführte und irregeleitete Opfer des Leninismus Stalinismus Putinismus müssen in unbarmherziger Tag- und Nachtarbeit für einen Hungerlohn Propaganda schreiben und diese in mühseliger Handarbeit in den Kommentarspalten der freien, wirklich unabhängigen Presse unterbringen.

  • heise: Oh yeah. Die iPhones 5 sind so fragil aufgebaut, dass sie von "Billig"aufladegeräten, die eben nicht Apples Mondpreise kosten, geschrottet werden können. Fortschritt ist etwas Herrliches m(
  • heise: Datenschutz-Sommerakademie diskutiert Supergrundrecht auf Sicherheit

    Die Sommerakademie der Datenschützer will es wissen: Gibt es ein Supergrundrecht auf Sicherheit, das über den digitalen Menschenrechten steht, oder ist dies nichts anderes als ein Versuch von Deutschland, gegenüber den USA Bündnistreue zu prakizieren?

  • Der De Lapuente und der Erdmann kloppen sich hier und dort über die Zukunft des Kapitalismus.
  •  

    Links 2014-06-14

    Juni 14th, 2014, 17:03
  • heise: Es gibt eine Chinabilligkopie des Samsung Galaxy S4 namens "Star N9500". Das Teil kommt mit vorinstallierten Trojaner daher, der sich auch nicht entfernen lässt.
  •  

    Links 2014-06-12

    Juni 12th, 2014, 17:30
  • rt: Erde und Mond sind wohl 60 Millionen Jahre älter als bisher angenommen. Was natürlich ketzerischer Nonsens ist, schließlich ist die Welt erst höchstens 10000 Jahre alt.
  •  

    Links 2014-06-11

    Juni 11th, 2014, 17:02
  • rt: Wisst ihr, was der EU noch gefehlt hat? Permanente US-Streitkräfte an der Grenze zu Russland. All hail the Friedensnobelfürst!
  • rt: Hurrah! London kommt endlich auch in der Neuen Weltordnung an und kauft sich erstmals Wasserwerfer gegen den Pöbel:

    The move triggered uproar in the UK as deployment of the cannons has not been authorized and 98 percent of the population is against their use.

    L'état, c'est moi.

  • netzpolitik: Und auch Ägypten ist voll bei der Neuen Welt dabei: Ägyptischer Blogger Alaa Abd El-Fattah kommt für 15 Jahre ins Gefängnis wegen Verstoßes gegen ein neues Demonstrationsgesetz.

    Sein Prozess wurde in Abwesenheit per Schnellgericht in der Polizeiakademie von Kairo gemacht. Er wurde als Angeklagter daran gehindert, selbst dabei zu sein.

  • spon: War klar, dass Spon-Rechtsaußen Jan Fleischhauer für Fracking ist, ne? Mein Lieblingskommentar:

    Wo finde ich die Exxon-Werbeanzeige? Hier oder in der Print-Ausgabe?

  • just: Fake-Graffiti-Wettbewerb lockt Sprüher in die Falle.
  • heise: Die nächste Jobvernichtungswelle bei Airbus steht kurz bevor, denn Emirates streicht alle bestellten A350-Flieger
  •  

    Links 2014-06-09

    Juni 9th, 2014, 16:50
  • zeit: Mit "Eugene" hat das erste Computerprogramm den Touring-Test bestanden und Menschen in einem Chat erfolgreich vorgegaukelt, ein Mensch zu sein. Update: Bullshit. Siehe auch René.
  • zeit zu leben: Meditation für Skeptiker (Ulrich Ott) (via happybuddha)

    Viele Menschen finden das Thema Meditation an sich ja sehr interessant, haben dazu aber keinen rechten Zugang, weil Meditation oftmals mit etwas Religiösem oder Esoterischem verbunden wird und sie diesen Themenfeldern gegenüber vielleicht skeptisch eingestellt sind.

  • amerika21: Vorgeschmack auf TTIP: US-Tabakkonzern verklagt Uruguay auf 25 Millionen US-Dollar 
  • spon: Brasilianische Polizei setzt Blendgranaten gegen Demonstranten ein. Aber genießt ruhig weiter Brot und Spiele. Bloß nicht stören lassen.
  •  

    Hal Faber zu Pfingsten

    Juni 8th, 2014, 09:44

    Hal Fabers sonntägliche Kolumne "Was war. Was wird." ist heute wieder sehr lesenswert. Ein Zitat:

    In dieser Woche wurde bekannt, dass Jaron Lanier den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels bekommt. Was als schon lange verdiente Würdigung eines Vertreters der digitalen Welt gefeiert wird, ist auf eine andere Weise auch bedauerlich, weil es als verkappte Kriegserklärung der Internet-Verächter interpretiert werden kann. Das gefeierte Programmier-Wunderkind des Jahres 1984 hat mit seiner wütenden Kritik der Open-Source-Bewegung als eine Spielart des den Programmierer enteignenden digitalen Maoismus viel Porzellan zerschlagen. Umso mehr wird er nun gefeiert, gar als Informatiker, der das Internet mitentwickelte, was insoweit Unfug ist, als es von Lanier selbst als technischem Leiter des Internet2-Projektes zurückgewiesen wurde. Aber es passt zu der inbrünstigen Überhöhung, in der ein Joe Weizenbaum gleich zu einem "Computer-Halbgott" verklärt wird und Snowdens Enthüllungen zu einem "Los Alamos der Digitalwelt". Es fehlt nicht viel am Pfingstwunder, komplett mit Schwafelei vom Gottesbezug des Grundgesetzes. "Und als der Tag der Pfingsten erfüllt war, waren sie alle einmütig beieinander." Nur den Verstand hatten sie vergessen.

    heise :4W: Was war. Was wird. Vom 08.06.2014

    #vonlaienregiert

     

    Links 2014-06-06

    Juni 6th, 2014, 17:00
  • tante jay meint zu Alice Schwarzer:

    Die muss so sehr eingestampft werden, dass die nirgendwo mehr ein Bein an die Erde bekommt. Denn derzeit schadet Frau Schwarzer den Frauen viel mehr als es jeder Extrem-Maskulist auch nur andeuten könnte.

  • mosereien: Andreas macht sich Gedanken zu Flugreisen und die könnten zu 98% von mir sein.
  • nerdcore / internet-law: Secret Cables suck up all your Phonecalls

    Obama im Juni 2013: „Nobody is listening to your telephone calls“. Im Guardian, Juni 2014: [Telco] reveals existence of secret wires that allow state surveillance. Fucking Brave New World.

    und dann das:

    Vodafone betont fast beschwörend, dass eine Verweigerung der Zusammenarbeit mit nationalen Sicherheitsbehörden und Geheimdiensten für das Unternehmen keine Option darstellt, weil dies den Entzug von Lizenzen zur Folge hätte.

  • lawblog: Alle Holländer sind Dealer.
  • fefe bekommt Post von SEO-Sprallos
  • netzfrauen: Monsanto erhält das Recht auf die Entscheidung, ob GVOs verboten werden.

    „Es ist ein Affront gegen die Demokratie, dass Unternehmen wie Monsanto ein Rechtsstatus bei jeder Entscheidung verliehen wird, die gemacht wird um ihre Produkte zu verbieten. Regierungen müssen in der Lage sein, unerwünschte und riskante Gentech-Pflanzen zu verbieten, ohne die Erlaubnis der Unternehmen zu benötigen, die von ihnen profitieren.”

  • lawblog: “Renditestarke Anlage”.

    So bietet die Postbank eine Geldanlage namens “Kapital Plus” mit dem stolzen Zinssatz von 0,05 Prozent. [...] Noch unterboten werde die Postbank bei der Zinshöhe allerdings von der Allianz, heißt es. Sie zahle ihren Kunden bei einem Produkt nur 0,01 Prozent Zinsen.

  • alvar: Wie viel Prozent des Internets werden abgehört? Alles.
  •  

    Links 2014-06-05

    Juni 5th, 2014, 17:22
  • heise: Krähen unter sich: Die Mafia verlangt strengere Regeln für Camorra & Co.
  • rt: Der Friedensnobelpreisträger lässt drei B-52 Bomber in England stationieren.
  • jens scholz schreibt über Das mit dem neuen Journalismus und warum er für Krautreporter kein Geld ausgibt.
  • heise: Android-Trojaner verschlüsselt Speicherkarte.
  • nerdcore: 1 Jahr Snowdenleaks: Deine Mudder und die NSA:

    Mir fällt ein Jahr nach den Snowden-Leaks nichts ein, worüber ich schreiben könnte. Die Politik betreibt Verfassungsbruch in Kooperation mit den Geheimdiensten der Welt. Das nennt man organisierte Kriminalität. Die Politik hat seit rund 10 Jahren das Netz zu einem dermaßen rechtsfreien Raum gemacht, wie es Millionen Piraten mit ihren Napsters und MP3s seit 20 Jahren nicht hinbekommen. Man kann angesichts dieser offenen Demokratiefeindlichkeit unserer Verfassungsorgane von der Kanzlerin bis zum Bundesgeneralstabsfuzzianwalts: Die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, gesichtspalmieren, demonstrieren, ganz kräftig mit dem Fuß aufstampfen, bloggen, tweeten, sharen, auf die Straße gehen, sprühen, malen, zeichnen, sich wund ärgern, komische Parteien wählen, Protestsongs schreiben oder auch ganz böse gucken. Allein, es bringt nichts. Weil Deine Mudder hat nichts zu verbergen und liked heftigen Scheiß auf Facebook mit lustigen, drei Jahre alten und immergleichen Virals und die mit den ganz rührenden Geschichten. Alles nich’ so schlimm, is’ doch nur Internet.

  • Und die weiteren Links zum Edward-Snowden-Leak-Jahrestag sind so viele, dass sie ausnahmsweise erst nach dem Klick kommen:

    (mehr …)

     

    Links 2014-06-04

    Juni 4th, 2014, 17:22
  • fakeblog: #konsum oder #bildung? Stuttgart hat sich entschieden.
  • blätter: Ein Jahr Snowden: Die sabotierte Aufklärung. (via netzpolitik)

    Das eigentlich Überraschende aber ist, dass dieser Angriff bislang keine nennenswerten politischen Folgen gezeitigt hat – weder in den USA noch in der EU. Und auch die Bundesregierung hat von Anfang an eine Strategie des Verschleppens betrieben. Daran hat sich bis heute, trotz eines Wechsels des „kleineren“ Koalitionspartners, nichts geändert.

    Damit ist der NSA-Skandal längst auch Ausdruck einer politischen Bankrotterklärung der Regierung Merkel – und zwar in dreierlei Hinsicht: Erstens hat diese gezielt die parlamentarische Kontrolle der Geheimdienste blockiert; infolgedessen hat sie zweitens ihre eigene politische Legitimität eingebüßt; und drittens hat die Bundesregierung der demokratischen Öffentlichkeit nachhaltigen Schaden zugefügt.

  • dpo: Die Uhren werden für die Dauer der WM auf brasilianische Zeit umgestellt. Eine sehr sinnvolle Entscheidung!
  • sz: Inzwischen stehen männliche Erzieher unter dem Generalverdacht, pädophil zu sein. Tolle Wurst.
  • wonko: Der beiläufige und alltägliche Sexismus in der VW-Werbung.
  • heise: BGH entscheidet im Juli zu Anonymität im Netz.

    Muss ein Internet-Anbieter bei falschen Behauptungen die Identität eines Nutzers preisgeben? Diese Frage prüft der BGH. Die Entscheidung in einem Rechtsstreit zwischen einem Arzt und dem Bewertungsportal Sanego kommt voraussichtlich am 1. Juli.

  • rt: Oha! Angeblich gab es Pläne, Venezuelas Präsident Nicolas Maduro zu ermorden und anscheinend war das US State Department daran beiteiligt... Maduro is not amused.
  • lorenz gösta beutin: Warum "eso-faschistisch"?

    Warum bezeichne ich die Netzwerke, die im Hintergrund der "Mahnwachen für den Frieden" wirken, eigentlich nicht als "neu-rechts", sondern als eso-faschistisch? Weil ich denke, dass wir es hier mit einem relativ neuen Phänomen zu tun haben, das vor allem klassischen Vernunftbegriffen widerspricht, deshalb auch schwer von linker Kritik greifbar ist - vielleicht das auch ein Grund, warum einige Linke darauf hereinfallen.

  •  

    OOPS!

    Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

    Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


    uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

    AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

    AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

    uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

    Ey, lass mich einfach rein, okay?
    (Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ich will das hier nie wieder sehen.
    (Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.