bla

‘Abwahnwahn’
to daMax

Musikmafia vs. Kinder

Januar 25th, 2016, 20:31

Die Musikmafia startet wieder eine neue Charmeoffensive. Ziel diesmal: Programmierende Kinder.

Mit dem Forschungsprojekt Scratch vom MIT sollen Kinder spielerisch programmieren lernen. Die Musikindustrie sieht dadurch aber ihre Urheberrechte verletzt und geht nun massiv dagegen vor.
[...]
Es sind allein in wenigen Tagen Ende Dezember knapp 40.000 derartige Anträge über Google für Seiten auf der Domain von Scratch eingereicht worden. Das geht aus den Transparenzberichten von Google hervor. Die Anfragen stammen fast ausnahmslos vom Lobbyverband der britischen Musikindustrie (BPI). Damit ist die Scratch-Webseite Torrentfreak zufolge eine der größten Pirateriewebseiten überhaupt.

Yo dawg! Zeigt ihnen so früh wie möglich, wie ihr tickt. Vielleicht programmieren uns genau diese Kids ja ein paar besser verschleierte P2P-Tools >:-)

 

Alvar vs. Ex-AfD-Typ: 1:0

Januar 22nd, 2016, 14:45

Erinnert ihr euch noch an den Ex-AfD-Typen, der Alvar vor Gericht gezerrt hat? Nun, der hat sich jetzt seine gerichtliche Klatsche abgeholt. Wie zu erwarten war. Und ich sach' noch "da hat er sich aber mit dem falschen Alvar angelegt".

Merke: wenn du dich für eine rechtsradikale Partei für eine Bundestagswahl aufstellen lässt, wird das auch in Zukunft in Netz stehen. Jaja, life's a bitch.

 

Die Musikmafia reibt sich die fetten Patschehändchen

Januar 19th, 2016, 15:54

FUCK YOU MEME FACEManchmal gibt es so Nachrichten, ne, da könnt' ich ausrasten. Die hier zum Beispiel:

Die Musikindustrie war über ein Jahrzehnt auf Schrumpfkurs. Inzwischen gibt es dank Streaming-Diensten sogar wieder ein kräftiges Wachstum – auch wenn das Geschäft immer noch deutlich kleiner ist als in den guten alten Zeiten.

Ihr blöden ARSCHKRAMPEN!!!!! Jahrzehntelang MAHNT ihr Streamingdienste ab und KLAGT sie IN GRUND UND BODEN!!! Und NACHDEM ihr jetzt unter FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG eurer AMIGOS in der Legislative SÄMTLICHE potentielle Konkurrenz ABGEMEUCHELT habt, JETZT ERST KOMMT IHR WIXXXXER DAHINTER, dass Streaming was VOLL GEILES IST? IHR VOLLPFOSTEN!!!! ICH HASSE EUCH ALLLLLEEEEEE!!! AAAAAHHHHHHH!!!!! AMOOOOOOKKKKKK!!!!!! GORNY AN DIE WAND EY!!!

 

Neues aus dem Copyrightwar

Januar 16th, 2016, 12:41

So schauts aus.

copyright-furzkissen-CC-BY-SA-openDemocracyDas Copyright, eigentlich ein gewerbliches Schutzrecht, das sich auf wirtschaftliche Verwertung von geistigen Werken bezieht, wurde in den letzten Jahren auf die private Nutzung ausgedehnt. Das heißt, Copyrightinhaber (vor allem Konzerne, aber auch Künstler und Privatleute) behaupteten so lange, über jede beliebige private Nutzung bestimmen zu können (nicht nur die gewerbliche), bis dieser Gedanke allen vertraut vorkam.

Und weil das Copyright sich auf alle geistigen Werke bezieht, verkündete der weltweit zweitgrößte Autohersteller, General Motors (hierzulande durch Opel vertreten), dass damit auch seine vierrädrigen Produkte geschützt seien (wie schon zuvor der US-Landmaschinenhersteller John Deere). Diese enthalten nämlich Software, zur Steuerung des Motors und anderer Funktionen. Deswegen, so der Konzern, könne er dem Käufer des Autos die Art der Nutzung vorschreiben. Etwa, welche Werkstätten Service und Reparaturen machen dürfen. Auf keinen Fall er selbst.

Yo, dude.

(Bild: OpenDemocracy [CC BY-SA])

 

Frontberichterstattung aus dem AdBlocker-Krieg

Januar 15th, 2016, 14:32

proadblock-header

Der SPIEGEL macht sich mit der BILD gemein und klagt jetzt gegen Eyeo, den Hersteller von AdBlockPlus. :-|

Wie zu erwarten war, haben die Richter der ersten Instanz bisher durchweg für Eyeo entschieden, da der BGH in einer vorhergehenden Entscheidung Werbeblocker generell für rechtskonform erklärt hatte. In allen Prozessen sind die klagenden Medienhäuser jedoch in die nächste Instanz gezogen. In einer regelrechten Klagewelle war Axel Springer jedoch Ende vorigen Jahres gegen verschiedene Anbieter von Werbeblockern vorgegangen und hatte erste Erfolge erzielt.

 

Ein Ex-AFDler versus Alvar Freude

Januar 12th, 2016, 09:20

Alvar hat Ärger mit einem Ex-AFD-Kandidaten:

Ein Ex-AfD-Politiker und ehemaliger Kandidat zum Bundestag hat beim Amtsgericht Hamburg eine einstweilige Verfügung beantragt: ich solle unter WEN WÄHLEN? die Information löschen, dass er 2013 für den Bundestag kandidiert hat. Denn seine Nennung dort wäre u.a. ein Eingriff in seine Privatsphäre.

Da hat er sich aber den falschen Alvar ausgesucht :grins: Herr Büssow bitte ans Telefon.

 

451 - Diese Seite wurde zensiert (Update)

Dezember 21st, 2015, 16:38

HTTP 451 - CENSORED

Jetzt ist es offiziell: das Internet bekommt einen neuen HTTP-Fehlercode namens 451, der darauf hinweist, dass die ausgerufene Website "aus rechtlichen Gründen" nicht angezeigt wird. Ray Bradbury steht mit hoch gezogener Augenbraue daneben und schmaucht ein Pfeifchen.

Update: Heise hat mehr Info dazu.

zensur | sperrlisten | zensursula | copyright wars

 

LG Stuttgart hält Ad-Blocker für rechtlich zulässig

Dezember 11th, 2015, 14:46

Wär schon schön, wenn man das wegblocken könnte, ne?

Wär schon schön, wenn man das wegblocken könnte, ne?

Beruhigend:

Die zum Springerkonzern gehörende WeltN24 GmbH ist beim Landgericht Stuttgart mit einem Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung gescheitert, der sich gegen den Werbeblocker „Blockr“ richtete. Den Antrag Springers, es zu verbieten, den Werbelocker anzubieten, zu bewerben und zu vertreiben, soweit damit Werbung auf der Website „welt.de“ unterdrückt werden kann, hat das Landgericht nach mündlicher Verhandlung mit Urteil vom 10.12.2015 (Az.: 11 O 238/15) zurückgewiesen.

 

Die unglaubliche Unfähigkeit der VG Media

Dezember 9th, 2015, 09:11

Der Presseschauer ärgert sich über die verlogene Lobbyarbeit der VG Media.

 

Patenttroll verklagt HTTPS-Nutzer

Dezember 2nd, 2015, 09:13

"Schöne Verschlüsselung haben Sie da. Wäre doch schade, wenn der etwas zustoßen würde..."

Und jetzt alle: Kapitalismus ist das beste System, das es je gegeben hat und je geben wird. Amen.

 

LG Hamburg und die BILD: Arsch auf Eimer

Oktober 23rd, 2015, 18:13

capitalismDa wächst zusammen, was zusammen gehört. Das für seine contentmafiafreundliche Haltung berühmte Landgericht Hamburg hat im Namen des Springer-Verlages eine einstweilige Anordnung gegen Eyeo, den Hersteller von AdBlockPlus, erlassen.

"Wer zur Umgehung von Bildsmart beiträgt - also die Umgehung unseres Schutzmechanismus befördert -, der handelt rechtswidrig. Dies gilt für Eyeo wie auch für andere Verbreiter solcher Codes und der entsprechenden Anleitungen"

Das wird zwar nie und nimmer die nächste Instanz überleben, aber Geld und Ressourcen sind damit erstmal gebunden.

"Die Abmahnung spielt mit der unklaren Gesetzeslage. Die Gesetzgebung im Urheberrecht ist häufig ein Produkt des Lobbyismus, nicht von staatsrechtlichem Sachverstand.

Fuckers.

PS: ich sag mal so: wer Javascript deaktiviert, umgeht schon "Bildsmart", also kann die BILD gleich mal gegen sämtliche Browserhersteller vor Gericht ziehen. Ich wiederhole: Fuckers.

 

Von der BILD lernen... (update)

Oktober 22nd, 2015, 15:03

capitalism100x106Heute ist der große Tag der "FUCK YEAH CAPITALISM"-Meldungen. Nachdem die Bild-Zeitung mutig vorangeschritten ist und AdBlock-Nutzer sowohl von ihrer Website verbannt hat als auch mit Abmahnungen überzieht, beschreiten nun auch andere Verlage den gleichen Pfad.

So soll auch Stern.de demnächst Nutzer von Adblockern aussperren. Spiegel Online prüfe ähnliche Schritte.

Ich will hier jetzt nicht von einer gleichgeschalteten Presse labern, aber was da abgeht, ist so typisch deutsch und Panne, dass ich echt ü-ber-haupt keinen Bock mehr auf dieses beschissene Deutschweb habe.

Update: auch Geo.de macht die Pforten dicht.

#neuland

 

Neues von der Abmahnfront

Oktober 6th, 2015, 18:02

golem: Kanzleien und Inkassobüros mahnen verjährtes Filesharing ab:

Gerne behaupten Abmahner, dass die Verjährungsfrist für Filesharing bei zehn Jahren liege. Doch das entspreche nicht der Rechtslage, klärt eine Verbraucherzentrale auf.

 

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.