bla

‘Heim ins Reich’
to daMax

Wie man Terroristen erkennt

September 24th, 2014, 23:27

terrorist-detection-chart

Das dürfte das Update zu dieser Grafik sein.

 

Deutschland: Land der drogenvernebelten Linksterroristen (2. update)

September 24th, 2014, 17:22

Das BKA hat Daten zu 1,5 Millionen Personen gespeichert, darunter 152.000 Drogenkonsumenten, 8.000 "geisteskranke" und 3.490 "linke Straftäter", aber nur 10 "rechte Straftäter". An den Schnittmengen wird noch gearbeitet.

PS: Geisteskrank.... geisteskrank... das hatte doch schonmal jemand verschlagwortet... ach ja richtig.

Update: Ähm... aaah ja. Festhalten, jetzt kommt der Knüller:

Gestern Abend meldete sich das Bundesinnenministerium (BMI) bei den berichtenden Medien, dass “durch ein Büroversehen” einige falsche Zahlen übermittelt wurden. So seien weit weniger “Rocker” und “Prostituierte” gespeichert, dafür mit über 20.000 deutlich mehr als die zuvor mit 10 angegebenen “Straftäter rechts” (siehe neue Tabelle unten).

Dafür sind es aber auch 10x so viele Kiffer... und knapp 18.000 Menschen mit "Ansteckungsgefahr"? Leute, Leute...

phw-neu

2. Update: “Prostitution”, “Landstreicher” und “Fixer” fliegen raus, “Ansteckungsgefahr” und “Drogenkonsum” bleiben bestehen. Tolles Feigenblättchen...

 

Die Merkel-Jugend im Abenteuer Camp

September 6th, 2014, 19:12

Wo wir es gerade von Wehrmachtspropaganda hatten: in der BRAVO wird fett für ein Bundeswehr-Adventure-Camp geworben. Nein! DOCH! Ooooh!

Coole Location: Hier geht's hin!
Die Winkelmoosalm liegt in den Chiemgauer Alpen, nahe der Grenze zu Österreich. Dort haben die Gebirgsjäger der Bundeswehr eine coole Berghütte und diese ist exklusiv für euch reserviert.

Damit aber nicht genug, es kommt noch besser:

Während des Bw-Adventure Camps 2014 wird euch einiges geboten: Bergmarsch, Klettern, Rodeln, Schneeschuhtour, Iglubau und vieles mehr. Außerdem gibt's auch viele Informationen zur Bundeswehr, zu den Gebirgsjägern und zum Soldatenberuf.

Hat da jemand Hitlerjugend gesagt?

(danke, yen-cee)

 

Ein|e Beamte|r plaudert ausm Nähkästchen (updates)

September 5th, 2014, 23:21

Bei Netzpolitik schreibt im Moment ein Mensch unter den Nicknamen Beamte/r Kommentare, die den Anschein erwecken, da redet jemand mit Polizeierfahrung. Und was dieser Mensch da so schreibt, zeigt in seiner Gesamtheit wunderbar auf, warum ein Polizeistaat so eine doofe Sache für alle Beteiligten außer der Polizei ist, wenn die Polizei den Normalbürger als Gegner ansieht, wohingegen der Normalbürger die Polizei meist für eine gottgleiche Instanz hält.

Selbst wenn es mal eine fähige Rechtsabteilung gibt, die unsere Auskunftsersuchen und Interviews genauer prüft, dann geben die am Ende auch meist grünes Licht, weil die Geschäftsleitung bzw. der Vorstand keinen Ärger mit der Polizei will. Dort wird wohl vermutet, dass man lieber keine Polizei im Haus haben möchte, die sich den Laden mal genauer anschaut. Man könnte ja bei genauerem Hinsehen unschöne Dinge entdecken.

Um der dezentralen Sicherungskopie namens Internet ein wenig gerecht zu werden, habe ich mal sämtliche bisher aufgelaufenen Kommentare von Beamte/r archiviert. Wo es nötig war, habe ich des Zusammenhangs wegen auch Kommentare anderer Kommentaror|inn|en dazwischen geklebt.

(mehr …)

 

Wir! Dienen!! Deutschland!!!

September 5th, 2014, 21:23

und ich. sach. nix.

PS: das beliebteste Video des bundeswehreigenen YouTube-Kanals "Wir. Dienen. Deutschland. " ist angeblich das hier. Vielleicht, weil kein lästiges Gequatsche die klangvoll untermalten Bilder heroischer Soldat|inn|en stört.

wehrmacht | bundeswehr | video | progaganda | ist nur, was der russe macht.

 

Polizeistaat BRD, Update 392014

September 3rd, 2014, 18:03

Weiter, weiter, ins Verderben:

Laut dem Bericht soll die gezückte Waffe Routine werden. Sogar schon bei Verkehrskontrollen. Da soll der “sichernde Beamte” die Dienstwaffe in der Hand halten – immerhin noch auf den Boden gerichtet.

Schönes Land, in dem wir da leben. Per gratis Red Bull aufgeputschte Cops mit dauergezückter Waffe. Entzückend.

 

Weltfriedenstag 2014

September 1st, 2014, 07:18

Vor einigen Tagen tönte die Hofpostille noch

...eine mögliche Waffenlieferung koordinieren. Die erste Lieferung militärischer Ausrüstung für den Schutz der Kämpfer gegen die Terrormiliz sei schon zusammengestellt, heißt es. 4000 Schutzwesten, 4000 Helme, 700 Funkgeräte, 20 Metallsuchgeräte, 30 Minensonden, 40 Werkzeugsätze zur Munitionsbeseitigung und 680 Nachtsichtgeräte sollen in den nächsten Tagen von Leipzig aus in die Kurden-Hauptstadt Arbil geflogen werden.

Heute sind es dann doch schon 10.000 Handgranaten, 16.000 Gewehre, 240 Panzerfäuste. Das wird sicher Frieden bringen.

PS: yep, heute ist tatsächlich Weltfriedenstag (danke, Störgröße).

 

"Mit Ausspähen hat das nichts zu tun"

August 14th, 2014, 20:35

Eigentlich wollte ich ja im Urlaub nix bloggen, da ich aber krankheitsbedingt im Zimmer rumlungere, tu' ich's halt doch.

Unsere Geliebte Polizei zeigt gerade mal wieder bilderbuchartig auf, wie schnell aus "diese Daten sind tabu" ein "wir brauchen diese Daten um Opfer [sic!] zu schützen" wird, sobald erstmal Daten da sind: jetzt wollen sie nämlich Zugriff auf die Mautdaten und die Begründung ließe mich kotzen, hätte nicht das Virus bereits für einen restentleerten Magen gesorgt:

Dem BDK schwebt eine entsprechende Änderung des Mautgesetzes vor, die den Zugriff auf die Daten [...] erlaubt. Mit Hilfe der Maut-Informationen könnten "wertvolle Fahndungsansätze bei Straftaten von erheblicher Bedeutung gewonnen werden", meint der BDK. Auch das Bundeskriminalamt (BKA) halte die gewünschte Reform sowohl für laufende Ermittlungen als auch zur Gefahrenabwehr für nötig.

Datenschutz und Opferschutz stünden im Bereich der Maut in einem krassen Missverhältnis, das umgekehrt werden müsse, meint der BDK-Vorsitzende André Schulz.

Kein Argument zu fadenscheinig um nicht für immer lückenlosere Überwachung missbraucht zu werden.

Und natürlich:

Dies habe nichts mit Ausspähen zu tun.

Janeeisklar. Der deutsche Michel nimmt's gelassen und wählt weiter CDSUSFDP. :kotz:

PS: so schlimm gehts mir aber gar nicht, morgen bin ich bestimmt wieder fit ;)

 

Ein Kinderbuch aus der Zukunft

August 5th, 2014, 21:14

hurra--ein-kriegskinderbuch

hurray2 hurray4

Oder war es Vergangenheit? History full circle.

Mehr zum Thema gibt's hier. (und dass ich mal nen Link zu Habsburger.net setze hätte ich auch nicht gedacht....)

(via wonko)
 

Re: Eine Mail vom Bundesnachrichtendienst

Juli 31st, 2014, 18:43

daMax-vs-BNDIch habe tatsächlich Post aus Pullach bekommen. Grund war diese Mail an den BND.

Von: zentrale@bundesnachrichtendienst.de
An: daMax

Sehr geehrter Herr _____________________,

Medienberichte, wonach der Bundesnachrichtendienst Telekommunikationsdaten, die er nicht erheben darf, lediglich an Hand der Top-Level-Domain '.de' identifiziere, treffen nicht zu. Um sicherzustellen, dass keine unzulässige Telekommunikationsdaten- erhebung stattfindet, bedient sich der Bundesnachrichtendienst eines mehrstufigen, komplex und aufwändig gestalteten und ständig fortentwickelten Filterungsprozesses.

Ihre Besorgnis, allein aufgrund Verwendung einer anders als auf '.de' endenden Domain bzw. aufgrund der Nutzung von Mailprovidern, die nicht in Deutschland registriert sind, vom Bundesnachrichtendienst 'überwacht' zu werden, ist daher unbegründet.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

J. D.
Bundesnachrichtendienst

Ein "mehrstufiger, komplex und aufwändig gestalteter Filterungsprozess" also. Puh, dann kann ich ja wieder ruhig schlafen. Doof nur, dass ich es mit Sascha Lobo halte und Geheimdiensten genau so weit traue, wie ich eine Waschmaschine werfen kann.

 

Fragen, die sich mir stellen (97)

Juli 30th, 2014, 14:52

Einerseits landet jeder, der Tor benutzt, auf der US-Extremistenliste. Andererseits steckten das US-Außenministerium und das US-Verteidigungsministerium alleine im Jahr 2013 insgesamt rund 1,8 Millionen US-Dollar in das Tor-Projekt. Wie passt denn das zusammen?

PS: ach ja und Russland verfeuert gerade 83.000 Euro um TOR zu deanonymisieren. Super Sache, diese Neue Welt.

 

Gute Nachrichten: das eigene Geld darf im Puff verbraten werden

Juli 29th, 2014, 22:06

hartzIV-stripperGute Nachrichten muss man inzwischen ja mit der Lupe suchen. So freuen wir uns denn, dass der gemeine Hartz-IV-Sklave sein Schonvermögen auch in den Puff tragen darf ohne Repressalien von seiner fürsorglichen Agentur für Arbeit macht frei befürchten zu müssen. Doppelplusgut.

 

 

 

 

Mayor gets copyright-note because of Anti-Roma-DJ-Gig

Juli 29th, 2014, 18:52

Schritt 1: Ein Roma-Lager in Belgien soll geräumt werden.

Schritt 2: Der Bürgermeister hält es für eine gute Idee, die Anwohner mit Musik aus einer 14.000 Watt Anlage vertreiben zu wollen.

Schritt 3: Der DJ legt Sultans of Swing von den Dire Straits auf.

Schritt 4: Die Kids finden's cool und fangen an zu tanzen.

Schritt 5: Der Bürgermeister bekommt eine Klage wegen Körperverletzung und unmenschlicher Behandlung von Schutzbefohlenen.

Schritt 6: Die SABAM (das belgische Pendant zur GEMA) schickt dem Bürgermeister eine Copyrightbullshitrechnung :lol:

Anm. d. Redaktion: Na, so unmenschlich sind die Dire Straits ja nu auch nich :grins:

 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.