bla

‘The power game’
to daMax

Überwachung unter Überwachung

August 12th, 2016, 08:51

Netzpolitik: Eine Weltkarte der Videoüberwachung

Unter dem Namen „Surveillance under Surveillance“ ist gerade ein Kartografierungsprojekt gestartet, das Überwachungskameras weltweit anzeigt. Das Projekt visualisiert die Surveillance-Einträge von Openstreetmap. Es handelt sich dabei zumeist um Überwachungskameras, die nicht auf der regulären Openstreetmap-Karte angezeigt werden.

 

Endlich mehr Überwachung, Folge 1.240

August 12th, 2016, 08:45

escher-eye-640_cc-by-nc-sa_smeerchYahoo entwickelt ein Programm, dass automatisch "HateSpeech" erkennen und direkt wegzensieren soll:

The Yahoo team used a number of conventional techniques, including looking for abusive keywords, punctuation that often seemed to accompany abusive messages, and syntactic clues as to the meaning of a sentence.

In other news: Die Misere träumt von der Erweiterung der Vorratsdatenspeicherung auf Kommentare in Blogs, WhatApp-Mitteilungen und überhaupt alles, was Menschen so reden. Und ich hätte wetten können, bisher würden immer "nur" Metadaten gespeichert. Das klingt jetzt dann doch irgendwie anders.

Im Kern geht es ihm darum, die Vorratsdatenspeicherung und die die TKÜV auch auf Telemedien anzuwenden. Da fast alle Telemedien, von Onlinespiel bis zum Blog, auch zur Kommunikation genutzt werden können, würde dies die Ausweitung der VDS auf fast das gesamte Internet bedeuten.

Damit nicht genug, er will auch die Facebook-Accounts von Flüchtenden vollumfänglich bei der Einreise erfassen.

Wenn ihr nach Deutschland kommen wollt, dann müssen wir Eure Sicherheit überprüfen. Und wenn wir Eure Sicherheit überprüfen, dann bitten wir Euch Eure Facebook-Kontakte der letzten Monate und zu zeigen, die ja im Prinzip auch öffentlich sind. Das finde ich nicht zu viel verlangt. [..] Dass man ihren Namen verlangt und dann in öffentlichen Facebook-Chats guckt, ob es Probleme und Hinweise gibt. Da sehe ich so gut wie keine Grundrechtsrelevanz.

In den USA passiert das glaube ich auch schon, aber nicht nur für Flüchtende sondern für jeden Einreisenden. Oder es ist zumindest angedacht.

Ich kann echt nicht mehr. Ich kann da nicht mehr gegen anschreiben, petitionieren, demonstrieren. Demnächst mache ich es wie reset und springe voll rein ins Fass der vollüberwachten Kommunikation. Ignorance is bliss und wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten. Der Faschismus scheint mir nicht mehr aufzuhalten zu sein. Seufz.

(bild: smeerch [CC BY-NC-SA])

 

Die "Berliner Erklärung"

August 11th, 2016, 17:10

willkommen in der freiheit | gefängnis |prison |terrorismIch sag' da nix mehr zu. John hat schon alles geschrieben...

Da ist einiges zu machen: Da werden zum Beispiel Forderungen, die vermeintlich der Kriminalitäts- und Terrorbekämpfung dienen, zusammengeworfen mit AfD-Programmatik. Die Umarmung der AfD geht so weit, dass sogar ein EU-Kommissar zur Flüchtlingsabwehr gefordert wird. Alles zu unserer Sicherheit. Gegen den Terror. Staatsbürgerschaften entziehen, schnell abschieben. Und dann mit der flächendeckenden Videoüberwachung auf allen Plätzen das Burkaverbot durchsetzen und das Waffenverbot für Extremisten mit der Bundeswehr im Innern. Und die Kinder erst: Die sollen ab 14 Jahren vom Verfassungsschutz beobachtet werden können. Diese kleinen Hassprediger, die uns die doppelte Staatsbürgerschaft beschert haben. Und die Vorratsdaten, die müssen auch alle direkt zum Geheimdienst. Oder zum Cyberabwehrzentrum. Denn der Terror, ja der Terror, der hat immer Recht.

PS: passende Karikatur dazu von Klaus Stuttmann.

 

»Die Demokratie ist der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind«

August 11th, 2016, 13:11

Pantoufle behauptet zwar immer, als Blogger kein Journalist zu sein bzw. sein zu können, aber mit seinem aktuellen Artikel über die traurige Lage in der Türkei straft er sich selbst Lügen. Ein solcher Text könnte in jeder Tageszeitung, die was auf sich hält, auf Seite 3 stehen.

Ein wichtiger Teil des neuen Mythos besteht ohne Zweifel in Erdoğans propagandistischen Kunststück, westlichen Medien den Eindruck und den Begriff »…nach dem Putsch« zu diktieren. Ganz so, als würde es eine strikte Trennung seiner Bestrebungen und Ziele vor und nach dem 15. Juli geben. »Nach dem Putsch« dient als Legitimation und kanonisiert beinahe jedes Unrecht: Man war ja gegen den eigenen Willen gezwungen, gegen Feinde des Staates, deren Gefährlichkeit evident ist, mit allen Mitteln vorzugehen.

Schreiben kann er, gerüchteweise hat er in einem anderen Leben auch Geschichte studiert, warum also hat er nur so wenige Leser|innen? Vielleicht, weil er mir mal verboten hat, auf ihn zu linken. Aber an sowas halte ich mich bekanntlich maximal 3 Monate, also auf auf, rüber zu Pantoufle mit euch.

PS: und was es mit dem Zitat in der Überschrift auf sich hat, kann man im Moment gerade bei Fefe nachlesen.

 

Thailand als Urlaubsland ist dann wohl auch erstmal passé

August 10th, 2016, 10:41

Pantoufle berichtet:

Alle Ausländer ohne Thailändischen Pass sollen zukünftig zur Benutzung einer speziellen Sim-Karte gezwungen werden, anhand derer sie jederzeit geortet werden können. Abschalten verboten. »Keine Sorge: Ihre Privatsphäre ist natürlich jederzeit gesichert!» versichern führende Vertreter der neuen Militärdiktatur, die seit letztem Sonntag im Amt ist.
Irgend etwas in mir sagt, daß dieses Beispiel Schule machen wird.

Schade, auf Ko Tao hat's mir ganz gut gefallen...

 

Wir begrüßen Thailand im Kreis der lupenreinen Demokratien

August 8th, 2016, 10:45

Thailands Bürger haben sich mit großer Mehrheit dafür ausgesprochen, auch weiterhin vom Militär regiert zu werden.

Kritik am Verfassungsentwurf wurde im Vorfeld hart verfolgt und bestraft, das Klima vor der Abstimmung galt als repressiv. In den Wochen vor der Abstimmung kam es zu Verhaftungen von Regimekritikern und Studenten. Zu nennenswerten Zwischenfällen kam es am Wahltag wohl schon deshalb nicht, weil das Militär mehr als 200.000 Polizisten einsetzte, um das Referendum abzusichern. Aufgrund der hohen Strafandrohungen kam es kaum zu Protesten.

und jetzt alle: das ist demokratisch legitimiert und die sollen sich nicht so anstellen und überhaupt, wer nicht wählt darf auch nicht meckern und so!!1!

 

Heises Whistleblowing-Plattform ist am Start

August 5th, 2016, 13:43

Wer schon immer mal einen Missstand z.B. bei seinem|ihrem Arbeitgeber aufdecken wollte, bitteschön.

Über die ab sofort unter https://heise.de/tipps erreichbare Plattform heise Tippgeber können Whistleblower dem Investigativ-Team der c't auf sicherem Weg Informationen zukommen lassen, die eine Berichterstattung über Missstände ermöglicht. Auf Wunsch kann dies auch vollständig anonym erfolgen.

heise Tippgeber versteht sich dabei nicht als Leaking-Plattform, die zugespieltes Material einfach unbearbeitet veröffentlicht. Vielmehr steht der journalistische Anspruch im Vordergrund. Das bedeutet, dass alle Informationen zunächst ausgiebig geprüft und durch weitere Recherchen ergänzt werden. Eine anschließende Veröffentlichung erfolgt dann im zugehörigen Kontext und angemessen bearbeitet.

 

The only 2016 US presidential election post I will ever do

August 4th, 2016, 14:53

Idiocracy, anyone? Das ist mal wieder so ein typischer Fall von MP4 < GIF. Das GIF hat über 11MB, das Video nur 364kB. (via wonko)

 

FossHub gehackt!

August 4th, 2016, 08:20

Oha! Mir persönlich sagt FossHub zwar nichts, aber:

Das Download-Portal FossHub ist von einer Gruppe namens Pegglecrew gehackt worden. Die Hacker haben die dort angebotenen Installer von Open-Source-Programmen wie Classic Shell oder Audacity durch Malware ersetzt.

Classic Shell und Audacity setze ich auch ein, also sollte ich FossHub irgendwie kennen. Zum Glück habe ich da in letzter Zeit nix runtergeladen. "Malware" ist in dem Fall die Untertreibung des Tages:

Nach einem Neustart fährt Windows dann nicht mehr hoch, sondern der PC zeigt eine Grußbotschaft der Hacker an. Bei vielen PCs kam es wohl kurz nach der Installation der Malware zu einem Bluescreen.

Das würde ich Desasterware nennen...

 

Frontberichterstattung aus dem AdBlocker-Krieg

August 2nd, 2016, 20:57

Erinnert ihr euch noch daran, dass der Springer-Verlag den Kreig gegen AdBlocker an vorderster Front mit anführte? Z.B. mit ständigen Abmahnungen gegen Eyeo, bis sich endlich ein Gericht gefunden hatte, das AdBlock Plus für rechtswidrig hielt?

Was sollen wir nun davon halten, dass ausgerechnet der Springer-Verlag in ein Berliner Startup investiert, das eine Proxy-AdBlocker-Kombo herstellt? Hm? Ist doch schon irgendwie komisch, oder?

(via fefe)
 

Deutschland ist auf Platz vier der Länder mit den meisten Überwachungs-Firmen

August 2nd, 2016, 15:45

Wir sind wieder wer!

 

Endlich mehr Überwachung, Folge 1.236 (Schlüsseldienst Spezial)

Juli 31st, 2016, 11:11

Unsere Geliebte Bundesregierung sagt Verschlüsselung jetzt doch langsam den Kampf an und träumt von einer zentralen Entschlüsselungsstelle.

Symbolbild

Symbolbild

 

Wohin mit der Angst? Wohin mit dem Hass?

Juli 29th, 2016, 13:23

Frank Stauss hat auf CARTA einen lesenswerten und dabei nicht mal allzu langen Artikel veröffentlicht mit dem treffenden Titel: Auf Messers Schneide.

Ich habe keine Antwort. Aber ich weiß, dass wir ganz dringend auf der Hut sein müssen, dass Vorurteile, Hass, Misstrauen und das schleichende Gift des Rassismus nicht noch weiter in unser Leben dringen. Das ist es, was der IS will, das ist es, was die Nazis wollen, das ist es, was Pegida und Teile der AfD wollen. Das ist ihr schäbiges Geschäft und wir müssen klar sein in unserer Haltung. Alle. Auch alle Politiker. Und auch alle Wählerinnen und Wähler. Man nennt es Verantwortung, genau dann gegen zu halten, wenn ein Panikkreislauf beginnt.

 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.