bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

‘The power game’
to daMax

Experten raten

Januar 17th, 2017, 13:58

ra·ten

  1. jemandem einen Rat, Ratschläge geben
    1. die richtige Antwort auf eine Frage zu finden versuchen, indem man aus den denkbaren Antworten die wahrscheinlichste auswählt
    2. erraten

Quelle: Duden

Wenn man untersucht, ob und wenn ja welche von "Experten" vorhergesagten Ereignisse eingetreten sind, kommt man zu einem für mich eher weniger überraschenden Ergebnis. Schlimm dabei:

je weniger Ahnung sie haben, desto wahrscheinlicher dürfen sie diese in den Medien verbreiten.

Song des Tages: Die With Your Boots On

 

Cyber-Cyber auch während der kommenden Bundestagswahl

Januar 16th, 2017, 14:55

Hurra! Bei der nächsten Bundestagswahl werden fiese Putinhäcker keine Chance haben, denn unsere Cyberstreitkräfte haben zwei funkelnagelneue PCs dazu bekommen (Bild 1, Bild 2):

Auch Bundeswahlleiter Dieter Sarreither sieht die Möglichkeit gezielter Hacker-Angriffe auf sein Verwaltungsnetz während der Bundestagswahl in diesem Jahr. "Wir bereiten uns auf vielfältige Angriffsstrategien durch Cyber-Attacken vor, spielen Szenarien durch", so Sarreither in der heutigen Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung . Dafür habe man die Infrastruktur des Rechenzentrums verdreifacht, könne Rechner und Standorte wechseln.

Na, dann können wir ja aus allen Rohren zurück cybern. m(

 

Rainer Wendt hält seinen Schlagstock für zu kurz

Januar 15th, 2017, 12:53

Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, ist bekanntermaßen ein harter Hund, dem es nicht genug Polizeistaat geben kann. Nun hat er ein Pamphlet veröffentlicht, das wenig überraschend nach noch mehr Polizeistaat ruft. Thomas Fischer (der hier) zerpflückt es genüsslich in der ZEIT, und die Lektüre ist durchaus amüsant:

Der Titel des Wendt-Werkes lautet daher: Deutschland in Gefahr, der Untertitel: Wie ein schwacher Staat unsere Sicherheit aufs Spiel setzt. Damit sind schon zwei Schritte getan: Zunächst sind die Begriffe "Deutschland" und "Wir" zur Deckung gebracht, sodann Leser und Autor. Wer das Buch aufschlägt, marschiert also ab Seite 1, Seit an Seit mit Rainer Wendt, eingebettet im "Wir", und darf sich persönlich als Deutschland fühlen.

(via fefe)
 

In der WhatsApp-Verschlüsselung ist eine keine Hintertür (update)

Januar 14th, 2017, 08:07

Jaja, erst mit großem Tamtam die supersichere Verschlüsselung von Signal übernehmen (koscht ja nix) und dann eine Hintertür einbauen. Wer hätte das ahnen können? m( Und klar: das ist ein Bug, kein Feature. #WersGlaubt

Still not whatsapping because $reason.

Update: autsch, da bin ich ja mal wieder voll reingetappt. Moxie Marlinspike (der Entwickler des gesamten Verfahrens) hat sich inzwischen zu Wort gemeldet und sagt sinngemäß "nee nee, passt schon so". Darüberhinaus zeigt er sich von Guardians Berichterstattung sehr enttäuscht:

The way this story has been reported has been disappointing. There are many quotes in the article, but it seems that the Guardian put very little effort into verifying the original technical claims they've made. Even though we are the creators of the encryption protocol supposedly "backdoored" by WhatsApp, we were not asked for comment.

Instead, most of the quotes in the story are from policy and advocacy organizations who seem to have been asked "WhatsApp put a backdoor in their encryption, do you think that's bad?"

Lest euch die Detail bitte selbst durch, gerne auch hier auf deutsch und entscheidet selber. War wohl doch eher eine reißerische Story, WhatsApp-User sollten einen Haken mehr in ihren Settings setzen als Signal-User, dann bekommen sie den Schlüsselaustausch ihres Gegenübers besser mit.

Ändert natürlich weiterhin nichts daran, dass WhatsApp euer Kommunikationsverhalten zu Werbezwecken verkauft, aber das wissen wir ja alle, gell? :)

(danke, didi!)

 

Google im Zeichen der Zeit

Januar 13th, 2017, 22:25

Noch Fragen? Screenshot von mir.

(via fefe)
 

Schöne neue Welt: Tinder

Januar 13th, 2017, 09:46

Jo, Dude.

Die US-amerikanische Social Media Agentur (so nennt man das wohl dann) Virtual Dating Assistants (ViDA) engagiert und vermittelt Ghost Writer an zwischen­mensch­lich erfolglosarme, aber zahlungskräftige Männer, um deren Tinder-Profile und vor allem die nachfolgenden Message-Konversationen mit der gefragten Verve und dem Anschein von menschlicher Wärme zu versehen.

Ich frage mich ja, wie solche Nulpen das erste Date überstehen? Schmeißen die die Mädelz dann einfach mit Geld zu oder was? Ach so, Moment, ich weiß schon: Grab'em by the pussy, ne?

 

2017: Alles Fake

Januar 13th, 2017, 08:14

Das kann ja noch heiter werden mit dieser Fake-Reality. Donald Trump, designierter Präsident der USA, beschimpft Journalisten, Fake-News zu verbeiten, und wedelt selber schamlos mit Fake-Requisiten herum, um sein Fake-Narrativ zu stärken.

Ich mach die Nachrichten besser wieder zu.

 

Alles ist jetzt Fake News

Januar 12th, 2017, 09:36

Die Welt scheint mir inzwischen komplett verblödet zu sein. Ich halte mich da raus und kümmere mich weiter um meinen Umzug.

#wahrheitsministerium #doppelplusgut #masterpumpkin

 

Endlich mehr Killerroboter

Januar 11th, 2017, 09:34

Was kann da schon schief gehen?

Das US-Verteidigungsministerium berichtet über Fortschritte bei der Entwicklung neuer Technik für den Kampfeinsatz: Wie das Pentagon am Montag mitteilte, haben die US-Streitkräfte erfolgreich einen Schwarm aus 103 Mikrodrohnen getestet, die durch ein System künstlicher Intelligenz (KI) gesteuert werden. Welche Aufgaben die Software im konkreten Fall übernehmen kann, ist allerdings unklar.

Ich frage mich echt, was für skrupellose Vollpfosten in solchen Militäreinrichtungen sitzen und wie wir als Gesellschaft es zulassen konnten, von solchen Monstern regiert zu werden. Denn dass wir diese Machthaber nicht mehr loswerden, scheint mir gemachte Sache zu sein. Wer Terminator 2 gesehen hat, kann sich in etwa ausmalen, wohin eine automatisierte Kriegsführung führen kann.

Zum Glück sind Menschen erfindungsreich und so bin ich ziemlich sicher, dass irgendwer bald stolz von einem ersten "entführten" Drohnenschwarm berichten wird. Trotzdem: how could we come this far?

 

Bei Heise hält der Qualitätsjournalismus Einzug

Januar 10th, 2017, 16:08

Schade, eigentlich. Auf Heise habe ich wirklich mal eine Menge gehalten.

 

"Wir müssen uns jetzt bekennen, verbünden und für die Demokratie kämpfen" (John F. Nebel)

Januar 10th, 2017, 11:48

John hat einen dringlichen Aufruf veröffentlicht, den ich voll und ganz unterstütze:

Die Angst geht um. Soweit haben sie uns. In meinem Freundeskreis denken Menschen darüber nach, wohin sie auswandern werden, wenn die Rechtsradikalen das Ruder in diesem Land übernehmen. Ein Gedanke, der vor drei Jahren noch vollkommen abwegig war. So schnell ändern sich die Zeiten. So schnell ist die Gewissheit weg. Es ist dramatisch.

Ich will mich nicht mit Bestandsaufnahmen und Analysen aufhalten. Sie sind wichtig. Doch sie erschlagen uns, entmutigen uns. Zurück bleibt nur diese gähnende Ratlosigkeit. Und das demokratische Lager ist vollkommen ratlos, wie es den galoppierenden Rechtsruck stoppen kann.

Die Uhr tickt.

Es ist höchste Zeit, dass wir endlich in die Offensive kommen.

und weiter

Wir müssen also Stellung beziehen gegen den Durchmarsch von Rechts. Wir müssen uns bekennen. Wir müssen überall und an jedem Ort gegen Rassismus eintreten. Den rechtsradikalen Parolen, ob sie nun offen oder verdeckt daherkommen, entschlossen entgegentreten. In der Straßenbahn genauso, wie auf Twitter oder Facebook. Beim Familienfest genauso wie bei der Arbeit. Und vor allem auch in und gegenüber Parteien. Immer und überall. Das Gute daran ist: Wir werden merken, dass wir mehr sind als wir dachten. Und wir stoppen damit den Zerfall demokratischer Selbstverständlichkeiten.

Jo. Lasst es uns tun. Habt ihr auch schon "IDENTITÄRE ZONE"-Sticker in eurer Nachbarschaft? Ich antworte darauf jetzt mit einem "IDENTI... WÄ?!" quer drüber. Wer auch welche will, sagt in den Kommentaren Bescheid, dann machen wir davon eine Sammelbestellung.

 

Neulandeinkäufer aufgemerkt

Januar 10th, 2017, 08:35

Kauft ihr hin und wieder im Neuland ein? Dann freut euch auf interessante Überraschungen, denn:

Über tausend deutsche Online-Shops wurden laut BSI-Informationen so manipuliert, dass Kundendaten und Zahlungsinformationen beim Bestellvorgang an Online-Kriminelle weitergeleitet werden. Betroffen sind Shop-Betreiber, welche die Online-Shop-Software-Magento in veralteten und akut angreifbaren Versionen einsetzen: Darin klaffen kritische Sicherheitslücken, durch die Angreifer beliebigen Code in die Shops einschleusen können.
[...]
Während des Bestellvorgangs leitet der Code die eingegebenen Kundendaten einschließlich Zahlungsinformationen an die Täter weiter.

Supa. Hier die Liste der kompromittierten Shops.

 

So, das Fraunhofer-Institut ist dann auch unten durch...

Januar 5th, 2017, 21:33

Weil dingens:

Wer Bilder von sich und seinem Tattoo ins Netz stellt, kann schnell ungefragt zum Forschungsobjekt werden. Genauso geht es denjenigen, die einmal mit ihren Tattoos in die Datenbank des Bundeskriminalamts geraten sind. Unter ungeklärten Umständen sind diese Bilder zu Forschungszwecken beim Fraunhofer IOSB, einem Institut für Optronik, Systemtechnik und Bilderkennung mit Sitz in Karlsruhe, gelandet.

Bei einem Workshop anlässlich der vom FBI mitfinanzierten „Tattoo Recognition Technology Challenge“ (Tatt-C), zu der das amerikanische National Institute of Standards and Technology (NIST) geladen hatte, präsentierte im Juni 2015 das Fraunhofer IOSB seine Ergebnisse bei der automatisierten Tattoo-Erkennung.

 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.