bla

‘The power game’
to daMax

Schon toll, so ein Informationskapitalismus

März 24th, 2017, 12:57

Amerika macht vor, was auch wir dann sicher bald bekommen werden:

Sollte das Repräsentantenhaus auch zustimmen, dürfen die Unternehmen Nutzerdaten wie Browserverlauf und App-Nutzung ohne Einwilligung der Kunden weiterverkaufen.

 

EU-Forschungsstelle warnt vor ans Internet angeschlossenem Spielzeug

März 24th, 2017, 09:30

Hallo liebe Eltern, hier ist was für euch:

Die gemeinsame Forschungsstelle der EU-Kommission (JRC) hat sich mit den Auswirkungen von internetfähigen Spielzeugen auf Sicherheit, Privatsphäre und Sozialverhalten beschäftigt. [...] Auf lange Sicht warnen die Wissenschaftler davor, dass die Kinder in einer Kultur aufwüchsen, in der Tracking, Aufnahme und Auswertung der alltäglichen Handlungen der Kinder zur Normalität würden. Das wiederum habe Auswirkungen auf das Verhalten und die Entwicklung der Kinder.

(bild: mike mozart [cc by])

 

#DHL FUCK OFF!!!!

März 22nd, 2017, 13:16

AAAAAHRGHHHHHH!!!!!! ICH HASSE EUCH!!!! GEHT STERBEN IHR SPACKOS!!!!!

FUCK YOU MEME FACE

Betreff: Vorgangsnummer 1-2472029961; Sendungsnummer JJ014 05 083 375 920

ASIS!

 

#gemeinsam für einen starken Überwachungsstaat

März 22nd, 2017, 08:33

Klemens schreibt:

Yeah! Unter dem Titel #gemeinsam für ein starkes Deutschland könnt Ihr mit dem Innenminister ins Gespräch kommen. Ihr müsst Euch nur hier anmelden. Wenn Ihr das getan habt, dann erhaltet Ihr noch etwas inklusive: Eine Überraschung!

Und was die Überraschung ist, erfahrt ihr bei Klemens und auf Cives.

(bild: smeerch [CC BY-NC-SA])

 

Rainer Wendt: Du bist kein echter Polizist

März 17th, 2017, 14:11

Haaahahaa! Jan Böhmermann singt Rainer Wendt ein Ständchen. Ich klapp' zusammen :lol:

(via netzpolitik)
 

Jukin Media: Geofucking reloaded

März 16th, 2017, 12:52

Was haben wir uns gefreut, als sich die Gema mit YouTube geeinigt hat. Seitdem können wir armen Teutonen YouTube endlich mal so richtig genießen. Dachten wir. Auftritt Jukin Media, die Copyrighttrolle unter den YouTubern:

Super. Echt. DasNeuGeileInternet suckt.

(via ich-binde-einfach-alles-ein-egal-obs-angezeigt-wird-oder-nicht-la-la)
 

Hurra Zensur!

März 16th, 2017, 10:20

So, jetzt haben wir es dann endlich hinbekommen, ein Zensurgesetz auf den Weg zu bringen, nach denen die Nazis (die echten!) sich die Finger geleckt hätten:

Das „Gesetz zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken“ verlangt von kommerziellen sozialen Netzwerken mit mehr als zwei Millionen Nutzern

  • einen vierteljährlichen Bericht über den Umgang mit Beschwerden über rechtswidrige Inhalte zu veröffentlichen,
  • offensichtlich rechtswidrige Inhalte innerhalb von 24 Stunden zu sperren oder löschen, andere rechtswidrige Inhalte innerhalb von 7 Tagen,
  • gelöschte Inhalte zu Beweiszwecken zu sichern,
  • Nutzer über das Vorgehen zu informieren,
  • Kopien des betreffenden Inhalts auf der Plattform ebenfalls unverzüglich zu löschen und
  • einen Ansprechpartner in Deutschland zu benennen.
  • Zuwiderhandlungen können Entwurf zufolge mit Bußgeldern von bis zu fünf Millionen Euro gegen verantwortliche Personen und bis zu 50 Millionen gegen das Unternehmen selbst geahndet werden.

    "Offensichtlich rechtswidrig" also. In Deutschland, vermute ich? Wir wenden deutsches Recht jetzt also weltweit an? Hurra, damit sind wir aber einen RIESIGEN Schritt in Richtung Totalitarismus gesprungen.

    Es geht voran!

    PS: Thomas Stadler ist auch nicht nur erfreut darüber:

    Andererseits beinhaltet die geplante Regelung die erhebliche Gefahr, dass soziale Netze wie Facebook, Twitter, XING und andere den Weg des geringsten Widerstandes gehen und im Zweifel auf eine Nutzerbeschwerde hin löschen werden. Es besteht damit die Gefahr, dass in großem Umfang auch rechtmäßige Inhalte gelöscht werden, um eine Ahndung als Ordnungswidrigkeit von vornherein auszuschließen.

    Anders gesagt:

    (bild von Samjhana Moon [CC BY-ND])

     

    O2 und ich

    März 14th, 2017, 09:05

    Vor vielen Jahren war ich mal ein mehr oder weniger zufriedener Alice-Kunde. Dann wurde Alice von Telefonica gekauft und mit O2 fusioniert. Nun bin ich ein eher unzufriedener O2-Kunde. Im Laufe der letzten Monate wurde Stück für Stück der Kundensupport weggestrichen, so dass ich nun vor kafkaesk verschlossenen Türen stehe, wenn ich mit O2 Kontakt aufnehmen will.

    Die offizielle Hotline 089-787 979 400 besteht nur noch aus Menus, die über kurz oder lang in eine endlose Warteschleife führen, die dann meistens nach einer Stunde (!) Gedudel einfach auflegt. Die andere Möglichkeit ist der sogenannte "Live-Chat", bei dem mir tatsächlich schon einmal geholfen wurde. Den gibt es inzwischen de facto aber auch nicht mehr:

    Allerdings meldet sich der o2-SMS-Bot hin und wieder bei mir, wenn auch mit reichlich Verzögerung:

    Man beachte das "Not delivered", denn natürlich kann man diesem Bot nicht antworten. Ganz großes Hallentennis. Damit hat sich O2 effektiv von seinen Kunden verabschiedet, die offenbar nur noch als Milchkühe angesehen werden.

    Nun war ich mal kurz auf der Suche nach einem anderen DSL-Provider, aber ich bin echt entsetzt, was für "Angebote" es da draußen gibt. NetCologne verspricht tolle Rabatte, die aber durch die 50 Tacken "Anschlussgebühr" und weitere 50 Tacken für einen Plasterouter wieder aufgefressen werden, UnityMedia ist zurzeit wegen Wartungsarbeiten überhaupt nicht mehr erreichbar und Kabel Deutschland ist inzwischen Vodafone, von denen man ja auch nur Schlimmes hört.

    Toll, so ein freier Markt :(

     

    Endlich mehr Überwachung, Folge 1.280 („Videoüberwachungsverbesserungsgesetz“ uvm.)

    März 13th, 2017, 20:51

    Jetzt isser dann hoffentlich bald rund, der Orwellsche Merkelsche Vollüberwachungsstaat.

    Der Bundestag hat den Weg für mehr Videoüberwachung durch private Betreiber freigemacht. Zudem erhält die Bundespolizei automatische Kennzeichen-Scanner und Bodycams.

    Konkret geht es dabei um:

    Eine flächendeckende Videoüberwachung in Einkaufszentren, in Diskotheken, auf Parkplätzen und Sportstadien sowie im öffentlichen Schienen-, Schiffs- und Busverkehr

    Ach ja, und die Geheimdienste bekommen natürlich Zugriff auf unsere biometrischen Personalausweisdaten, wozu haben wir sie schließlich?

    Und jetzt alle: ICH! BIN! FREI!

    (bild: smeerch [CC BY-NC-SA])

     

    Skyrim lehrt uns, mit Trump klarzukommen

    März 4th, 2017, 00:42

    Fritz auf Hochtouren:

    Nein, man kann beide scheisse finden, jede Form von Herrschaft und Bevor­mundung ablehnen (also anarchistisch eingestellt sein) und seinen eigenen Weg finden. Ok. Dann machen wir das mal. Und für alle, die nicht wissen, wovon ich hier rede: Fangt endlich mit Gaming an. Höchste Zeit. 2017, bitches.

    nachdem er diesen Artikel gelesen hat.

    Fuck you, Stormcloaks, for somehow finding a way to make a fucking empire that bans religions and celebrates the rich and kills indigenous peoples look good in comparison.

    Those are your choices. Empire or Nazis.

    Wait, or are they?

    tl;dr: Irgendwas mit Computerspielen und Politik. Internet FTW!

     

    John Oliver vs. Trump vs. Wahrheit

    Februar 14th, 2017, 06:58

    Ich bin ja - im Gegensatz zum Rest des Internets - nicht so der große John-Oliver-Fanboy, aber was er hier über Trump und dessen gefähliche Ablehnungshaltung gegenüber Fakten, Wahrheit und Realität zu erzählen hat, ist wirklich sehens- bzw. hörenswert:

    last week tonight | donald trump | lügt | lügen

     

    #NotMyPresident

    Februar 13th, 2017, 13:05

    Thomas Stadler findet klare Worte für unseren neuen BuPrä:

    Die Katastrophe ist jetzt eingetreten. Die Bundesversammlung hat einen typischen Angehörigen einer selbstherrlichen und bürgerfernen Politikergeneration zum Bundespräsidenten gewählt.

     

    Es ist wohl mal wieder an der Zeit, "Mein Kampf" zu lesen

    Februar 13th, 2017, 10:27

    Das trifft sich ja gut. Neulich erst wurde Adolf Hitlers Buch "Mein Kampf" endlich von der Liste in Deutschland verbotener Bücher genommen wieder verlegt und so habt ihr alle die Gelegenheit, selber nachzuprüfen, ob Donald Trump nach diesem Buch handelt, wie der US-Historiker Ron Rosembaum erkannt haben will.

    [...] dass Trump genau das tut, was in „Mein Kampf“ aufgeschrieben und von Hitler in der Jahren vor seiner barbarischen Diktatur selbst umgesetzt hatte. Hitlers Methode, so Rosenbaum, war es, solange zu lügen, bis keiner mehr widersprach.

    Das Ziel des Lügens war und ist, das bis dahin Unaussprechliche zu Normalität zu machen: Wenn die Öffentlichkeit sämtliche haarsträubenden Lügen ignoriert, ist der Weg für ein totalitäres Regime frei.

    Yo, dude. Vielleicht können wir Godwin's Law für die aktuelle Diskussion also einmal beiseite lassen und uns tatsächlich mit der Möglichkeit befassen, dass die Welt wieder in den Faschismus abgleitet.

     

    OOPS!

    Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

    Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


    uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

    AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

    AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

    uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

    Ey, lass mich einfach rein, okay?
    (Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ich will das hier nie wieder sehen.
    (Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.