bla

‘Macmadness’
to daMax

Mal 'ne Frage an die Mac-Experten da draußen (update)

Dezember 28th, 2014, 14:53

Ich habe mir nun zähneknirschend ein OSX Mountain Lion gekauft, weil das Snow Leopard einfach langsam zu alt und zu unsicher wurde. Bevor ich mir das installiere und dabei eventuell auf die Schnauze falle, habe ich mir brav per CarbonCopyCloner einen Klon des kompletten Rechners auf eine externe Festplatte gezogen. Wenn ich die in den Systemeinstellungen als Startup-Disk einstelle, kann ich auch davon booten, so weit ist also alles so gut.

Nun wäre es aber natürlich noch cooler, wenn ich während des Bootens einfach wählen könnte, von welchem Laufwerk ich booten will. Das geht normalerweise, indem man die "Wahltaste" (ALT, heißt manchmal auch "Option-Key") gedrückt hält. Wenn ich das tue, bekomme ich jedoch nur einen Lockscreen zu sehen, der von mir offenbar ein Passwort erwartet:

firmware-lockscreen2

Da funktioniert aber nix. Nicht mein User-PW, nicht mein Admin-PW, nix. Nun habe ich per Googeley erfahren, dass hier wohl das Firmware-Passwort erwartet wird und dass man das ändern kann, indem man den Rechner per Snow-Leopard-DVD bootet und unter Utilities das Firmware-Password-Utility auswählt. Gesagt, getan. Leider bringt das wieder nix, das so eingestellte Passwort wird auch nicht akzeptiert! Besser noch: wenn ich mich dazu entschließe, das Firmware-Passwort komplett zu deaktivieren, kommt trotzdem der Lockscreen beim ALT-Booten!! WTF?! Kann mir mal jemand verraten, wie ich mein MacBook davon überzeuge, mich per ALT-Booten ein anderes Laufwerk wählen zu lassen?

Update: HA! Dank Lars habe ich auf CNET diesen Artikel über das "Zurückrechnen" eines eingestellten Firmwarepassworts gefunden (der zu 99% aus Tracking und Werbung bestand, so dass ich daraus kurzerhand einen Screenshot extrahiert habe). Das habe ich getan und dabei sah es so aus, als sei das erste Zeichen des Passworts irgendwie verkrumpfelt. Ich habe also das PW-Utility nochmal verwendet und ein total simples ASCII-konformes Passwort einzugeben und siehe da: jetzt gehts! Merci!

 

"Für Mac OS X Lion und Snow Leopard gibt es keine Aktualisierung"

Dezember 23rd, 2014, 11:41

Kritische Schwachstelle in OSX entdeckt, für Leute wie mich gibt es keinen Patch.

Exploits für die Schwachstelle sind öffentlich verfügbar, erklärt das für die Sicherheit industrieller Steuerungssysteme zuständige ICS-CERT der US-Regierung. [...] Für Nutzer von Mac OS X 10.7 Lion sowie Mac OS X 10.6 Snow Leopard bietet der Konzern keine Sicherheitsaktualisierung an.

Danke, Apple.

 

Apples neues Betriebssystem protokolliert all eure Tastatureingaben in Firefox und Thunderbird

Dezember 6th, 2014, 12:40

rotten-apples-cropped_by-stephen-butler_CC-BY-NC

What the fuck?

OS X 10.10 Yosemite notiert alle Eingaben, die der Nutzer in Firefox sowie Thunderbird tätigt und legt das Protokoll lokal im Verzeichnis /tmp ab. Darauf weist die Mozilla Foundation in einem Sicherheitshinweis mit – in der Log-Datei können auch private Daten wie Benutzernamen und Passwörter landen, die sich dort unverschlüsselt einsehen lassen.

Bild: von stephen butler [CC BY-NC]

 

Den Yosemite-Upgrade spare ich mir erstmal noch

Oktober 30th, 2014, 19:52

Erst erzählt mir jemand, dass er seitdem kein PGP mehr kann und jetzt das: Problemberichte zu WLAN- und Bluetooth-Verbindungen. Ich verzichte.

 

Keine Kaufempfehlung: Fuugo USB-DVB/T-Receiver

Oktober 29th, 2014, 20:09

Fuugo_Troll2Ein kleiner Rant meinerseits führte dazu, dass mir einer der beiden besten Admins Deutschlands einen Fuugo USB-DVB-T-Receiver zum Geburtstag schenkte. Geschenke, zu denen man sich erstmal eine Antenne kaufen muss, sind mir ja die liebsten :-P und ich will jetzt hier auch nicht undankbar erscheinen, aber bei diesem Produkt muss ich eine klare Kaufwarnung aussprechen. Keine Ahnung, ob die Windows-Variante der Software sich auch so scheiße anstellt, aber die Mac-Version ist... naja, seht selbst.

zeig her...

 

Schöner überwacht werden dank Apple OS X Yosemite

Oktober 21st, 2014, 13:47

rotten-apples-cropped_by-stephen-butler_CC-BY-NC

Hurrah! Die Spotlight-Suche im neuen Betriebssystem von Apple reicht jede Suchanfrage samt Positionsdaten(!) direkt an Apple und sonstige Freaks weiter.

Apple selbst sieht darin kein Problem, wie der Konzern in einem Statement gegenüber dem Fachdienst iMore mitteilte. Man "minimiere" die bei Spotlight Suggestions übertragenen Daten. So behalte man weder IP-Adressen der Nutzergeräte noch erfasse man genaue Ortsdaten, letztere würden "verwischt" (blurred).

muahahaha-blurred ich bin sicher, dass auch gar niemals nicht eine IMEI oder eine MAC-Adresse oder eine Seriennummer oder gar ein Systemfingerprint übertragen werden. Never ever ichschwörlan.

Bild: von stephen butler [CC BY-NC]

 

Fragen, die sich mir stellen (103) (update)

Oktober 19th, 2014, 11:58

Ob ich mich wohl sehr ärgern oder gar darüber verzweifeln werde, wenn ich mein MacBook auf Yosemite update :?:

Update: oha, das betrifft mich jetzt nicht direkt aber Native Instruments warnt vor Problemen mit OS X Yosemite

 

Fragen, die sich mir stellen (101)

September 30th, 2014, 13:11

rotten-apples-cropped_by-stephen-butler_CC-BY-NC

Wie komme ich als armer OSX-Snow-Leopard-Benutzer denn jetzt an einen Update-Patch für das ShellShock-Problem? Apple selbst liefert einen Patch erst ab OSX 10.7.5 aus :( Mein uraltes MacBook wird doch mit Lion völlig überfordert sein, von seinem Besitzer mal ganz abgesehen...

Bild: von stephen butler [CC BY-NC]

 

CMD + F5

Juli 9th, 2014, 22:39

Bruahahaha. Wollte nen Screenshot machen. Aus Versehen CMD-F5 erwischt. Musste panisch duckducken. ROFL.

 

All you need is just a few hundred clicks away

Mai 16th, 2014, 18:07

Hups. Nach dem Update auf Mac OSX verschwindet eventuell der Benutzer-Ordner aus dem Finder.

Der Bug lässt sich allerdings recht leicht umgehen: Um die Ordner "Benutzer" und "Für alle Benutzer" im Finder wieder zugänglich zu machen, können Nutzer im "Gehe zu"-Menü den Befehl "Gehe zum Ordner" auswählen – oder einfach Cmd+Shift+G drücken. Im eingeblendeten Dialog gibt man dann "/Benutzer" ein und drückt auf Öffnen, der Ordner sollte dann – bis zum Schließen des Fensters – transparent eingeblendet werden. Dieser lässt sich nun für spätere Zugriffe in die Seitenleiste ziehen oder stattdessen ein Alias anlegen.

Nadannisjaallesgut.

 

Fragen, die sich mir stellen

April 30th, 2014, 12:46

Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?

Screenshot_140430_12-42-24

Um unnötigen Flamekommentaren vorzubeugen: das ist mein Bürorechner, okay? Outlook ist nicht meine erste Wahl für ein Mailprogramm, ein iPhone ist nicht meine erste Wahl einer Telefonhardware und iTunes ist sicher nicht meine erste Wahl einer Musikverwaltung. Kommt wieder runter.

 

Kernel Panic

April 23rd, 2014, 12:25

DSC00701

Nach ca. 5 Jahren Mac-Besitz gestern Abend der erste echte Absturz. Kann man lassen.

 

Erkenntnis des Tages

Februar 23rd, 2014, 14:17

Ein großzügig ausgekipptes Glas Weißwein muss ein MacBook nicht zwangsläufig killen. Es könnte aber sein, dass die Taste des Touchpads daraufhin nicht mehr so richtig zuverlässig funktioniert :-(

Kann hier jemand sowas reparieren?

 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.