bla

‘Windowswahnsinn’
to daMax

Das wohl geschwätzigste Windows aller Zeiten: Windows 10

Februar 11th, 2016, 08:37

Leset und staunet: Oh Windows 10, mein Windows 10

CheesusCrust hat jetzt eine normale Windows 10 Ent. Installation 8 Stunden allein gelassen. Bei der Installation hat er die für die Nutzer sichtbaren Datenschutzeinstellungen auf Off gesetzt. Dabei ist Folgendes rausgekommen:

Nach 8 Stunden wurden 5508 Verbindungsaufbauten (inklusive interne Verbindungen im Netzwerk) registriert.

Davon 3967 Verbindungen zu 51 IP-Adressen von Microsoft.

Nach 30 Stunden wurden bereits 113 IP-Adressen festgestellt, die Kommunikationsziel von Windows 10 sind.

What. The. Fuck?! Ich habe hier noch einen Rant über Apples "Albert" in der Schublade, der auch mal fertig geschrieben werden will...

 

The childhood of a coder: Can’t. Stop. Watching.

Februar 9th, 2016, 18:33

Und wieder ein Volltreffer von CommitStrip:
Strip-Defragmentation-Windows-95-650-finalenglish

windows | defragmentierung | defragmentation | scandisk

 

Upgrade auf Windows 10 per Doppelklick verhindern

Februar 5th, 2016, 12:39

Heise hat die Lösung.

Ich amüsiere mich ja prächtig darüber. Mein Win7 hat noch nie ein Upgrade auf Win10 angeboten. Könnte daran liegen, dass es ein Professional ist...

 

Versuch macht kluch

Januar 22nd, 2016, 11:08

Das sind so Statusmeldungen, wie ich sie liebe.

Screenshot_160122_10-19-41

"Versuch's" ruhig weiter, du dämliches Programm >:-( noch toller wäre es natürlich, wenn der Versuch irgendwann auch mal Erfolg zeitigen würde.

 

Win10 on an Apple Macintosh ][

November 17th, 2015, 10:12

windows-10-on-mac-ii

What have you done. :lol:

(via aperture)
 

Microsoft verteilt dubioses Update an Windows-7-Nutzer

Oktober 1st, 2015, 13:11

Öhm... von diesem seltsamen Update lassen wir besser mal die Finger:

5-windows-updates-main-screen-30dd58a335864064

Beunruhigende URL

Besonders beunruhigend sind die in der Update-Beschreibung verwendeten URLs wie https://jNt.JFnFA.Jigf.xnzMQAFnZ.edu. Sie ähneln sehr den mit einem Domain-Generation-Algorithmus pseudozufällig ausgewürfelten und nur temporär gültigen Host-Namen, wie sie etwa bei Bot-Netzen oder Exploit-Kits zum Einsatz kommen. Dass die URLS in die .gov, .mil und .edu-Domains verweisen, macht das ganze nicht besser.

 

A giant BSOD

August 24th, 2015, 21:49

bsod-advertisement

Ein klarer Anwärter auf den größten Bluescreen of Death der Welt. Wär' aber auch n netter Werbegag, wenn der Text tatsächlich eine Werbung wäre :)

(via brightbyte)
 

Verbraucherzentrale RP meint: "Windows 10 ist eine Abhörmaschine"

August 10th, 2015, 19:32

Datenhunger: Verbraucherzentrale tadelt Windows 10. Jaja. Ach und:

Bisher verfügbare Freeware zum Schutz vor der Sammelwut von Windows 10 ist allerdings oft keine ratsame Option. Das Tool "DoNotSpy10" etwa gibt zwar vor, die Privatsphäre-Einstellungen von Windows 10 zu vereinfachen, laut einem Bericht von "heise.de", sei jedoch von der Nutzung abzuraten. Das Tool sei seinerseits ausgesprochen datensammelfreudig und sende Informationen an seine Entwickler, heißt es in dem Artikel.

 

OH NOEZ! (3. Update)

August 10th, 2015, 06:25
  • Neuen Kartenleser eingebaut.
  • Vergessen, die Bootdisk wieder mit Strom zu versorgen.

bsod bluescreen 0x0000007B

Was laut Microsoft ein Computerhilferuf für "Keine Bootdisk gefunden" ist (siehe link, link, link). Gut, das macht ja irgendwie noch Sinn. Also

  • Festplatte wieder mit Strom versorgt.
  • Seitdem nur noch 0x0000007B.
  • Ob mit oder ohne neuem oder altem Kartenleser.
  • 0x0000007B

Ich gehe dann mal leise weinen.

Update: UFF! Das ging gerade noch mal gut... Nachdem ich im BIOS den SATA-Mode von AHCI auf IDE umgestellt hatte, wollte Windows ein "Startup Recovery" machen. Danach bootete der Rechner wieder ganz normal, auch nachdem ich wieder auf AHCI umgestellt hatte. Interessanterweise war die Firefox.exe weg?! Das Profil war aber noch da, deshalb war nach einer FF-Neuinstallation wieder alles beim Alten. Bin mal gespannt, was sonst noch fehlt...

2. Update: Filezilla verhielt sich plötzlich auch äußerst seltsam (Wechseln des lokalen Verzeichnisses führte zu einem Filezilla-Kompletthänger), aber nach einem Download der aktuellen Version (jetzt neu mit 64-Bit) ist auch das wieder gefixt. Und die eingerichteten Sites sind sogar alle noch da. Hurra.

3. Update: hm.... also so richtig happy bin ich aber nicht. Jetzt ist der "neue" Kartenleser drin (ist exakt der gleiche wie der "alte"), aber: Der Boot-Vorgang bleibt bei "Windows is starting" jetzt erstmal gut 20 Sekunden einfach hängen. Also ohne, dass schon diese 4 Farben zu einer Fahne zusammenfilegen. Einfach schwarzer Screen mit "Windows is starting". Nach 20-30 Sekunden gehts dann mit der Animation los. Irgendwas ist da noch nicht in Ordnung.

Außerdem funktioniert der SATA-Anschluss in dem Kartenleser nicht, obwohl das SATA-Kabel am Mainboard angeschlossen ist. Ich bin noch nicht happy...

 

Spielt hier jemand mit dem Gedanken, Windows 10 zu installieren?

August 4th, 2015, 15:59

Ich würde die Finger davon lassen...

Klemens Kowalski:

  • Windows 10 - Tag 1
  • Windows 10 - Tag 2

    Was ist denn das? BLUE SCREEN? Am ersten Tag? Bei der ersten Installation? Alter Schwede … Und dann auch noch DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL mit epfwwfp.sys!
    [...]
    Es wäre hilfreich gewesen, wenn Windows den Fehler irgendwie genauer hätte spezifizieren können. Aber sollte wohl nicht sein. Schade um meine 300 GB Festplatte. Das zwang mich sie durch eine 3 TB Festplatte zu ersetzen. Äußerst ärgerlich.

  • Windows 10 - Tag 3

    Ohne vorgreifen zu wollen, aber ich habe alle Datenschutzeinstellungen so vorgenommen, dass das System nirgends etwas hinsenden soll. Naja. Sollte! :)

    Die Kommunikation zog sich dann eine Weile. Über 250 Verbindungen zu unterschiedlichen IP-Adressen und Domains wurden stellenweise gleichzeitig aufgebaut.

  • Fefe:

  • Hier hat mal jemand zusammengetragen, wo man bei Windows 10 überall seine Privatsphäre schützen muss.
  • Wer sich übrigens Windows 10 installiert, um endlich Bitlocker zu kriegen und seine Platten zu verschlüsseln, damit die böse NSA mit ihrem Cloud-Zugriff nicht an die Daten auf dem Rechner kommt: Microsoft lädt den Recovery-Key automatisch in die Cloud hoch.
  •  

    Registry-Keys in VBA auf Windows 7 auslesen

    Mai 27th, 2015, 09:18

    Seufz. :( Mit Windows 7 gibt es auf 64-bittigen Maschinen echte Probleme wenn man versucht, Registry-Keys per VBA auszulesen.

    Dieses VB-Script:

    Dim objWShell
    Dim RegPath: RegPath = "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\pfad\zum\regkey"
    Dim RegKey
    Set objWShell = CreateObject("Wscript.shell")
    RegKey = objWShell.RegRead(RegPath)
    msgbox(regkey)

    funktioniert blendend. Wenn man exakt diesen Code jedoch nach VBA stopft und rennen lässt, reagiert Windows 7 (64-bit) so:

    invalid-root-in-registry-key

    Hat was mit 64-Bit Architektur und hastennichgesehn zu tun. Ein erster sehr cleverer Ansatz funktioniert nicht die Bohne, weil er, statt den tatsächlichen RegKey auszulesen, einen neuen unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\pfad\zum erzeugt und dort einen Schlüssel namens regkey anlegt. Meh.

    Die Lösung lautet wie folgt:

    zeig her...

     

    Achtung: Panda-Virenscanner zerschießt Windows, nicht Neustarten! (updates)

    März 11th, 2015, 20:44

    Ach du heilige Scheiße! Und genau DEN habe ich gerade laufen... uiuiui!

    Wegen eines fehlerhaften Signatur-Updates haben die Virenschutzprodukte von Panda Security am heutigen Mittwoch massenweise Rechner lahmgelegt. Die AV-Software hat fälschlicherweise harmlose Dateien in die Quarantäne geschoben, laut heise Security vorliegenden Leserberichten befinden sich darunter Anwendungen wie Firefox und sogar Systemdateien. Das hat in einigen Fällen dazu geführt, dass nach einem Neustart keine Anmeldung am System mehr möglich war. Das Problem trat zeitgleich mit dem Microsoft-Patchday auf. Ob es einen Zusammenhang gibt, ist derzeit unklar

    Nicht Neustarten!

    Panda hat das Problem inzwischen bestätigt und weist eindringlich darauf hin, dass man betroffene Rechner auf keinen Fall Neustarten sollte, bis das Problem gelöst wurde. Der Hersteller will zwar seine Signaturdatenbank inzwischen korrigiert haben, sodass keine weiteren Windows-Installationen zerstört werden sollen. Eine Lösung für bereits Betroffene ist jedoch noch in Arbeit.

    Der Fehler betrifft die folgenden Virenschutzprodukte:

    Panda Cloud Office Protection
    Panda Cloud Office Protection Advanced
    Panda Antivirus Pro 2015
    Panda Internet Security 2015
    Panda Global Protection 2015
    Panda Gold Protection

    Laut einem Nutzer des aktuell überlasteten Support-Forums soll es helfen, Windows im abgesicherten Modus zu starten, Panda zu Deinstallieren und dabei die Nachfrage, ob die Quarantäne geleert werden soll, abzulehnen.

    Und siehe da: heute hat er tatsächlich Windows-Dateien "als Bedrohung erkannt":

    Bildschuss_20150311_20-45-41

    Ich werd' nich' mehr >:-( Ich kann nur hoffen, dass mir mein Windows heute nicht abkachelt wegen irgendwas... Sicherheitshalber habe ich den Scanner mal ausgemacht und mir die betroffenen Dateien auf einen Stick gezogen.

    Update: von der Panda-Website:

    UPDATE - Wednesday, 21:20 (CET)
    The solution which restores the quarantined files has been automatically deployed in all the affected products. We are working on a tool to be installed on those computers which require a manual installation of the solution. We will update the information as soon as it is ready.

    Hm... na dann mache ich mal ein Update. Drückt mir die Daumen.

    2. Update (morgens): Wie ihr seht, bin ich wieder da. Das heißt, mein Rechner hat ganz normal gebootet. Uff.

     

    Inkscape, du nervst!

    Februar 13th, 2015, 08:49

    Seit gestern begrüßt du mich ständig mit dieser bekloppten Meldung:

    Bildschuss_20150213_08-38-59

    Ich habe sämtliche hier aufgeführten Sachen versucht:

  • .recently-used.xbel gelöscht
  • preferences.xml gelöscht
  • sämtliche .recently-used.xbel auf allen Festplatten gelöscht (was gar nicht so einfach war)
  • Inkscape gelöscht und eine neue Version installiert
  • Ergebnis:

    Bildschuss_20150213_08-46-07

    und danach:

    Bildschuss_20150213_08-38-59

    Du nervst massiv! >:-(

     

    OOPS!

    Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

    Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


    uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

    AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

    AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

    uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

    Ey, lass mich einfach rein, okay?
    (Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ich will das hier nie wieder sehen.
    (Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.