‘Rocketscience’
to daMax

There is actually an ocean in space

April 3rd, 2014, 23:22

Die NASA-Sonde Cassini hat auf dem Saturnmond Enceladus einen Ozean entdeckt. Aus flüssigem Wasser.

Das unterirdische Meer auf dem kleinen Saturnmond besitzt demnach etwa so viel Wasser wie der größte der fünf Großen Seen Nordamerikas, Lake Superio

und

liegt den Daten zufolge etwa 30 bis 40 Kilometer unter dem Eis am Südpol von Enceladus und ist selbst etwa 8 Kilometer tief.

Aliens, zieht euch warm an, ihr werdet demnächst überfischt :(

 

Das Ende der Schwarzen Löcher?

Januar 29th, 2014, 12:27

schwarzes-loch-verbot-100Ich versteh' kein Wort, aber Steven Hawking hat wohl gerade die Existenz von Schwarzen Löchern als zumindest fragwürdig bewiesen. Oder so. Bahnhof.

 

 

 

Das ist ja so süß und knuddelig und zum Liebhaben, das müsst ihr gesehen haben

Januar 28th, 2014, 15:52

Alle mal hergehört!

Politfreaks, Computerblogger und sonstige Interessierte hören jetzt kurz weg, aber der Rest ist mal bitte 5 Minuten lang hochkonzentriert bei der Sache:

Eure Apps und eure Telefone verraten mehr über euch und andere, als ihr wollt.

Lasst den Satz mal kurz sacken. Und dann lest das hier: "Wenn du nicht willst, dass die NSA es weiß, erzähl es auch nicht deinem App-Anbieter"

Neben statischen Angaben zu Geschlecht, Alter, sexueller Orientierung, die von manchen Apps gesendet werden, sind die Geheimdienste vor allem auch an übertragenen Ortsinformationen interessiert. So weist die NSA darauf hin, dass GPS-Daten von Android unverschlüsselt übertragen werden und sich aus Fotos, die ein Nutzer macht und auf eine Plattform hochlädt, durch Auslesen der EXIF-Informationen Zeit und Ort der Aufnahme extrahieren lassen: “Es liegt alles in den Metadaten, nicht in den hübschen Bildern.”

Weitere Angaben, an denen man interessiert ist, umfassen unter anderem Adressbücher, heruntergeladene Dokumente, unterstützte und eingesetzte Verschlüsselung, besuchte Websites und Telefoneinstellungen. Schon jetzt könne man die Ortsinformation über praktisch jedes Telefon ermitteln. Herausforderungen scheinen aber noch darin zu liegen, die Angaben automatisch so zu taggen, dass sie für Analysten nützlich sind.

Es geht nicht darum ob ihr "nix zu verbergen" habt. Das ist irrelevant!! Es geht darum, dass durch eure Ignoranz andere Menschen ins Fadenkreuz von Geheimdiensten geraten, wenn es dumm läuft. Kapiert das bitte. Um diese anderen Menschen vor Verschleppung, Folter und Tod zu bewahren, setzt euch endlich mal mit der Funktionsweise eurer Telefone auseinander und verhindert das unnötige Anlegen und Versenden von Daten.

Ihr schafft das. Am Besten fangt ihr mal damit an, die GPS-Ortsangaben für alle Apps, die das nicht zwingend brauchen, sowie für Photos, die euer Handy schießt, zu deaktivieren. Und dann guckt ihr mal bei Floyd rein, der hat schon mal angefangen, euch ein paar Grundkniffe der Datensicherheit zu verraten.

Als Vorausbelohnung hier ein schwimmender Igel:

 

Superzeitlupenbeatboxing

Januar 16th, 2014, 22:25

Ja, der Typ ist nicht der beste Beatboxer der Welt und ja das Video ist insgesamt auch viel zu lang und doof, aber guckt euch das an (ich habs schon mal zur entscheidenden Stelle vorgespult) und... nicht denken... :)

(via science.soup)
 

Der mysteriöse Marsstein

Januar 15th, 2014, 19:02

Neben Curiosity, dem Erforschungsroboter der NASA, der gerade auf dem Mars unterwegs ist, ist ein mysteriöser Stein aufgetaucht. Von alleine!

The rock suddenly appeared on photographs taken by Opportunity Mars rover on Sol (Martian day) 3540 or January 8 Earth time, according to NASA’s website.
Photographs previously taken on Sol 3536 showed no trace of the rock. The body was named 'Pinnacle Island', according to Opportunity’s Pancam database descriptions.

So sieht er aus: klick (bzw. *tatsch*).

 

Der rumbatanzende Vogelspinnenroboter

Januar 9th, 2014, 09:57

Was kommt aus dem 3D Drucker, hat 8 Beine und 26 Motoren, kostet $3000 und tanzt Rumba? T8, the Octoped Robot.

Gibt es inzwischen auch in der Spritzgussdiscountvariante für nur noch $500 und integriertem Wi-Fi.

Hier noch eine etwas längere Präsentation des Viechs.

(via kaputtermutterkutter)
 

Da kann Xaver aber einpacken

Dezember 6th, 2013, 14:34

Auf Saturns Nordpol wüstet ein sechseckiger (!) Sturm mit 30.000 Kilometern Durchmesser und Windgeschwindigkeiten von bis zu 320 km/h. Wer war Xaver doch gleich?

zur heise-Meldung.

saturn-hexagonal-storm_500

Bild: NASA/JPL-Caltech/SSI/Hampton University

 

Starpath – die leuchtende Straße

November 9th, 2013, 12:46
Foto: Pro-teq

Foto: Pro-teq

Yeah. Zukunft. Ein selbstleuchtender Straßenbelag, der tagsüber Sonnenlicht speichert und abends wieder abgibt. Eine energiesparende Alternative, die auch noch völlig geil aussieht! Bitte den Weg am Rhein vom Niehler Hafen bis in die Innenstadt sofort damit umrüsten. Danke.

(via sb'log)
 

Neues aus dem Cyberkrieg: wenn der Teekessel das WLAN hackt

November 3rd, 2013, 17:24

Roman schreibt mir

Moin Max :-)

Dieser Artikel passt ein bisschen zu Halloween wie ich finde.

http://thehackernews.com/2013/11/russia-finds-spying-microchips-planted_1.html

In Russland sind Teekessel und Bügeleisen auch China-Import aufgetaucht, die mit Chips ausgestattet waren, die versuchen, sich in die erreichbaren WLANs zu hacken. WTF?

 

MRT einer Banane, GIF’d

Oktober 31st, 2013, 12:21

Bildschuss_20131031_11-28-51Bildschuss_20131031_11-29-39

Kennt ihr diese Röhren, die einen fürchterlichen RATATATACKTACKTACK-Lärm machen? Nein, ich meine jetzt nicht den Subwoofer eures Nachbarn sondern diese Magnetresonanztomographiedinger, auch Kernspin genannt. So sieht das animierte MRT einer Banane aus. Trippy.

Um die Flatrates der hier mitlesenden Mobiltelefonbenutzer zu schonen, kommt das Ding aber erst nach dem Klick weil es knappe 5 MB groß ist.

schreckt mich nicht ab, zeig her Baby!

 

Eine Mondumdrehung, GIF’d (Achtung! 19.3MB!!)

Oktober 26th, 2013, 22:43

Dank an Carott! Erst nach dem Klick weil krasse 19.3 MB groß!

(mehr…)

 

Eine Mondumdrehung in HD

Oktober 25th, 2013, 09:15

Wer das als Dauerloop sehen will, klickt hier. Und wer GIF'd das jetzt mal? Ach ja und irgendwer könnte da auch einen Windows Screensaver draus machen. Danke.

(via ronny)
 

Containerfleisch? Oder doch lieber Insekten?

Oktober 11th, 2013, 08:21

Mangels Fernseher glotze ich TV ja eigentlich nur im Hotel. So auch vorgestern Abend. Dabei stolperte ich über eine arte-Doku über künstlich gezüchtetes ("In-Vitro-") Fleisch und über die Frage, ob dieses in Zukunft auf unserem Teller landen wird. Alternativ war auch die Rede davon, endlich Insekten in unseren Speiseplan aufzunehmen, so wie das bei vielen anderen Völkern dieser Welt schon lange gang und gäbe ist. Leider hatte ich die Sendung erst gegen Ende erwischt und so freue ich mich darüber, dass sie noch bis zum 15.10.2013 auf arte+7 zu sehen ist.

In-Vitro-Fleisch - Aus dem Labor auf den Teller?

Auf der Suche danach bin ich gerade auch noch an einer anderen Doku über Insekten als Delikatesse gestoßen, die zwar bei arte längst wieder depubliziert wurde, die man aber noch auf YouTube "genießen" kann:

360° Geo Reportage - Bangkoks krabbelnde Delikatessen

 

Fragen, die sich mir stellen

Oktober 2nd, 2013, 11:47

Saturn-and-Titan

Ob die Titanen auch gelbe Tonnen haben? So zum Platikrecyclen? Ach und: heißen die Bewohner von Titan eigentlich Titanen? Oder Titanier?

(Bild: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute)

 

Ein T4 Bakteriophage

September 19th, 2013, 12:32

Wieder was gelernt.

t4-bacteriophage

(via runkenstein)
(via artsciencenursing)

 

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.