bla
  Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

‘Spiele’
to daMax

Wasted Years: Wizball

Januar 22nd, 2014, 09:40

Oh Gott. Was haben wir Zeit in dieses Scheißspiel gesteckt. Aber egal auf welchem Computer, die geklauten Versionen sind immer irgendwann abgestürzt. Ich habe es nie durchgespielt bekommen. Ich geh dann mal um meine vergeudete Lebenszeit weinen.

Wer es nicht kennt, die Story geht ungefähr so: sämtliche sind Farben aus der Welt verschwunden, du steigst in deinen Zauberball, stopfst deine Katze in ein Pod und zusammen gebt ihr der Welt die Farbe zurück. Geile Optik, schön surrealistisch, aber bitter schwer (auch wenn das mal wieder kinderleicht aussieht in diesem Video). Der Typ spielt anfangs einen Bonuslevel ziemlich lange durch, das macht er aber nur einmal. Kann man auch vorspulen bis 04:26.

 

Hey Double-Fine Productions!

Januar 15th, 2014, 08:17

What the fuck is wrong with you? You collect more than 3 million Dollars on Kickstarter to develop a game which the big companies did not want to finance, and now you make this game exclusively available on Steam?!

are-you-fucking-kidding-me

I did not give you the money to be bound to this crappy DRM-bondage-hell! I am very disappointed in you.

broken age | tim schafer

 

Boromir in Skyrim aufgetaucht

Januar 10th, 2014, 21:37

boromir-in-skyrim

 

Retro-Tipp: Eschalon

Januar 10th, 2014, 10:23

Bildschuss_20140110_10-02-06

Neben dem ganzen hektischen Skyrim-Geklicker wollte ich mal wieder etwas ruhigeres spielen. Da fiel mir Eschalon: Book One wieder ein, das ich vor langer Zeit mal gekauft, gespielt und für gut befunden hatte. Leider hatte ich versäumt, mir die Installationsversion zu brennen und auch auf meinen diversen Festplatten konnte ich es nicht mehr finden. Also schrieb ich eine Mail an Basilisk-Games und oh Wunder! Nach nur einer knappen Woche Wartezeit kam tatsächlich eine Mail mit einem neuen Download-Link daher. Joy.

Eschalon: Book One ist ein absolut oldskooliges Iso-3D-RPG mit liebevoller Pixelgrafik in der völlig unzeitgemäßen Auflösung von 800x600. Jep. Ernsthaft. Es hat null Gramm gesprochenen Text, alles kommt schriftlich daher, es gibt keinen Multiplayermodus und auch sonst überhaupt keinen fancy stuff. Dafür hat das Spiel Atmosphäre, ein recht detailliertes Skill- und Attributsystem und einen ziemlich hohen Schwierigkeitsgrad. Die Musik ist herzallerliebst und die Umgebungsgeräusche sind zwar minimalistisch aber sehr passend. Der Clou an Eschalon ist, dass es zwar rundenbasiert ist, man davon aber eigentlich nichts merkt. Es sei denn, man bleibt stehen. Dann bewegt sich nämlich auch sonst nichts in der Welt. Sehr unhektisch, also.

Eschalon ist in mehrere "Bücher" aufgeteilt, die einzeln für Windows, Mac und Linux käuflich zu erwerben sind. Book 1 kostet nur noch lächerliche $5.95, Book 2 (mit einer 1024x768-Auflösung) ist für $9.95 zu haben und Teil 3 kommt erst am 14. Februar auf den Markt. Wenn ihr euch beeilt, könnt ihr Teil 1 und 2 vielleicht gerade noch so durch zocken.

Demoversionen können kostenlos heruntergeladen werden, einem kleinen Test steht also nichts im Weg.

http://basiliskgames.com/

Eine komplette Datenbank voller Walkthrough, Objekten, Gegner usw. findet sich übrigens bei Gamebanshee:
http://www.gamebanshee.com/eschalonbooki/

eschalon_book1_shot6 eschalon_book1_shot5

eschalon_book1_shot4 eschalon_book1_shot3

eschalon_book1_shot2 eschalon_book1_shot1

 

Das DoubleFine Adventure kommt!

Januar 7th, 2014, 11:11

doublefineheader

Ja ja ja!!!!

The backer beta is mere weeks away! January 14! We can't wait for all of you to get your hands on Part 1—hard to believe it's about to happen. BUT IT IS. So get ready.

Was ich darauf gewartet habe :-)

 

Die Tamriel-Tagebücher 2: Ein bisschen Frieden

Januar 6th, 2014, 17:39

skyrim-am-see

Liebes Tagebuch,

neulich hatte ich die Schnauze voll davon, immer alles und jeden umzunieten, der mir begegnet. Leider ist mir die Welt arg böse gesonnen, so dass ich ja ständig in Kampfhandlungen verwickelt werde. Aber das muss auch anders gehen. Ich versuch's jetzt mal auf die friedliche Tour, zumindest da wo es geht. Dazu muss man bekanntlich hauptsächlich Illusionszauber beherrschen. Das Wiki meines Vertrauens verriet mir, dass die beste Illusionstrainerin Atub in Largashbur ist. Orks, hm? Na gut, warum nicht. Ich also da hin gedackelt um Illusion zu lernen.

Pustekuchen. Kaum angekommen, läuft da ein wildgewordener Riese Amok. Ich vergaß also nochmal schnell meinen guten Vorsatz und knallte dem Riesen ein paar Feuerbälle vor den Latz, dass ihm Hören und Sehen verging. Danach quatschte mich Atub von alleine an, allerdings nicht, um mir für die Rettung ihres Dorfs zu danken, sondern um mir wieder die Story vom Pferd zu erzählen. Diesmal von wegen ein Fluch liegt auf dem Dorf und sie braucht ein Daedra Herz und Trollfett und hastenichgesehn. Hm. Ein Daedra-Herz gibt's zu kaufen, Trollfett auch, dafür brauche ich schon mal niemand plätten. Prima, geht ja gut los.

Also alles besorgt und zurück zu Atub. Ich wollte ja eigentlich was von ihr lernen. Aber wieder nix. Jetzt sollte ich erst noch einem Ritual beiwohnen, in dessen Verlauf ein ziemlich bescheuerter Dämon dem Clanchef aufträgt, irgend einen Riesen zu vermöbeln. Und der Typ besteht auch noch drauf, dass ich mitkomme! Maaaann Leute, könnt ihr eure Probleme nicht mal alleine lösen? Kaum in der Höhle angekommen, gibt's wieder nur Bambule. Verdammte Riesen. Soviel zu meinen Plan, mal friedlich zu sein. Also gut. Alle platt gemacht, den letzten Riesen habe ich aber dem Orkchef überlassen. War ja seine Aufgabe, ne? Und was macht der Spack anschließend? Haut mir seine Axt in die Rübe! Na, vielen Dank auch. Du hast es so gewollt, Asi. ZACK! BUM! Orkchef tot.

Ja, sorry, aber ich meine hey, das war Selbstverteidigung, oder? Jetzt aber. Zurück zu Atub und endlich! Endlich bringt sie mir was über Illusion bei. Ich also voller Enthusiasmus und Frieden im Herzen raus aus dem stinkenden Orkdorf und ab in die Wallachei. Da! Ein Wolf! Er springt mich an und ZACK! Lammfromm! Hahahha! Cool. Ich bin daraufhin eine Stunde rumgelatscht und habe alles beruhigt, was mir begegnet ist.

Irgendwann traf ich auf eine Frostspinne, die ich natürlich auch gleich mit einem Beruhigungszauber behandelt habe. Daraufhin dreht sie sich um und latscht weg. Ich also hinterher und immer, wenn sie wieder aggro wurde, habe ich sie mit einem Befriedungszauber ruhig gestellt. Die latschte dann bis an einen super hübschen See, wo sie offenbar zu Hause war. Da habe ich mich dann hingestellt und sie bestimmt 20 Minuten lang immer wieder ruhig gestellt, dabei kräftig gelevelt und mich über das friedliche Leben gefreut. Auf einmal fängt es hinter mir an zu schreien »WEG VON MIR! LASS MICH IN RUHE« und schon bricht Frodnar, dieser kleine Rotzlöffel, durchs Gestrüpp, verfolgt von einem verdammten Troll! Ich also den Troll ruhig gestellt und muss mir dann von Frodnar auch noch dumme Sprüche anhören von wegen »mit dem wäre ich schon alleine fertig geworden« und »bist du nicht ein bisschen mickrig für einen Krieger?«. Mistgöre! Ich habe schon andere für weniger angezündet, aber gut, ich wollte ja friedlich sein.

Die Spinne habe ich irgendwann links liegen gelassen und bin einfach nur noch durch die Wallachei gestiefelt. Das habe ich auch schon lange nicht mehr gemacht. Einfach mal die Aufgaben Aufgaben sein lassen und die Gegend erkunden. Ach ja, es ist schon schön in Tamriel.

Nachtrag, etwa 5 Level weiter: Inzwischen bin ich leider ziemlich ernüchtert, was das Spielen als Pazifist angeht. Selbst wenn man die Zauber so weit hoch levelt, dass man nicht ständig die Meldung bekommt, der Gegner sei zu stark für diesen Zauber und selbst wenn man im Notfall Drachenworte wie "Kyne's Peace" oder "Iceform" einsetzt, ist es unmöglich, Skyrim pazifistisch zu spielen. Die allermeisten Quests verlangen, dass der Endgegner geplättet wird. Geht nicht anders. Dazu kommt das Problem, dass man z.B. in einem Dungeon sich zwar per "Calm" an vielen Gegnern vorbei schleichen kann, man aber dann in der Hektik oft wieder in genau diese Gegner rein rennt. Außerdem besteht das Spiel dann hauptsächlich darin, die immer gleichen Typen zu "beruhigen", wieder und wieder und wieder. In die Flucht schlagen kann man die Leute immer nur ein paar Sekunden lang, die kommen aber immer wieder zurück und zimmern dir dann oft von hinten einen Pfeil in den Kopf. Das geht leider auf Dauer echt nicht. Schade. :-(

2. Nachtrag, viel später: und es geht doch.

Die Tamriel-Tagebücher: Teil 1

 

Wasted Years: Elevator Action

November 29th, 2013, 16:51

Das stand tatsächlich in einem Kino in der Innenstadt als Arcade-Maschine rum. Wir verloren unser Taschengeld schneller als wir "scheißeverdammtwieedererwischt!" rufen konnten, aber durchgespielt haben wir es nie bekommen :( allerdings wusste ich auch bis heute nicht, dass man die Gegner per Sprung auf den Kopf platt machen kann! Warum sagt einem das denn keiner? :-x

 

Die Tamriel-Tagebücher 1: Hallo Pilze

November 21st, 2013, 20:41

Liebes Tagebuch,

gestern Abend hat es mir komplett den Draht aus der Mütze gehauen und ich muss jetzt mal anfangen, das aufzuschreiben um nicht verrückt zu werden. Mjoll und ich waren gerade in der Dwemer-Ruine Alftand unterwegs, weil mich so ein durchgeknallter Eremit in einer Eishöhle gebeten hat, irgendeinen Würfel gravieren zu lassen, der ihm wohl sehr wichtig war. Was tut man nicht alles um der Pfadfinderehre gerecht zu werden. Ich stiefel da also rum, weiche den obligatorischen Fallen aus, plätte die Falmers, das Übliche eben.

Leider musste ich schon vor ein paar Tagen feststellen, dass Mjoll mich immer mehr behindert. Meine Zerstörungszauber sind inzwischen so raumgreifend, dass sie ständig davon getroffen wird und sich dann lautstark bei mir beschwert. Außerdem latscht sie in wirklich jede Falle rein und obendrein erzählt sie mir ständig die gleichen Stories von ihrem verstorbenen Vater und wie sie mal mit ihrem blöden Schwert einem Banditen einen Heidenschreck eingejagt hat ("I think the poor man soiled his armor, kicherkicher"). Anfangs fand ich das alles ja noch nett (sie war auf jeden Fall eine bessere Gesellschaft als diese passiv-aggressive Lydia), aber in letzter Zeit ging mir das nur noch auf die Nerven. So leid es mir auch tat, ich habe ihr gesagt, dass ich in Zukunft lieber alleine unterwegs sein möchte. Natürlich war sie verletzt ("I thought we were getting along so well"), aber insgesamt hat sie es ganz gut verkraftet, denke ich. Zum Abschied meinte sie noch, ich könne jederzeit in Riften vorbei kommen, sollte ich mal wieder Gesellschaft wünschen.

Ich also alleine weiter. Puh. Den Entschluss, mich von Mjoll zu trennen, habe ich die nächsten Etagen über hin und wieder bereut. Aber da ich jetzt gezwungen bin, mehr zu zaubern um zu überleben, gelingen mir manche Zauber dafür auch viel schneller besser als mit Mjoll an der vordersten Front. Na, irgendwann komme ich an eine Tür, die mich in die Kathedrale von Alftand führte und da bin ich dann zum ersten Mal vor Ehrfurcht in die Knie gegangen.

alfthand_cathetral

Ist das schön oder was? Puh. Leider ist das Bild ziemlich unterbelichtet, da hätte ich vielleicht doch den ISO800 Film in die Kamera legen sollen :( Natürlich wartete hinter dem Gitter erstmal wieder ein Dwemer Zenturion, den habe ich einfach ausgetrickst indem ich das Gitter schnell wieder zu gemacht habe, um ihm dann von außen immer neue Frost-Atronachs in den Käfig zu setzen. Hihi. Als der Zenturion platt war traf ich auf 2 bescheuerte und ziemlich gewalttätige Schatzsucher, die erst sich gegenseitig und anschließend mir an die Kehle gegangen sind. May they rest in peace.

Die beiden hatten sich um einen Sockel gestritten, der da so herumstand und in den die Anpassungssphäre, die mir der durchgeknallte Alte mitgegeben hatte, exakt reinpasste. Ich leg' das  Ding da nichtsahnend drauf, plötzlich tut sich unter mir eine Treppe auf und verschluckt mich fast mit! Ahhrg?! WTF! Wollt ihr mich umbringen oder was, ihr blöden Zwerge??! Sakra. Als mein Puls wieder unter 170 war, bin ich die Treppe runter, durch die Tür an deren Fuße und es bietet sich mir dieser atemberaubende Anblick:

blackreach140

Eine riesige, RIESIGE Höhle voller riesiger, RIESIGER Leuchtpilze! Die ganze Luft war angefüllt mit kleinen Schwebepartikeln (Pilzsporen?), im Hintergrund sprudelte ein Fluss durch die unterirdische Landschaft und überall standen alte Dwemer Gebäude herum. Das Gebäude da vorne links entpuppte sich als ein provisorisches Labor eines Alchemisten, der hier auf der Suche nach Purpurnem Nirnwurz war und darüber wohl gestorben ist. Purpurner Nirnwurz sieht aus wie roter Löwenzahn und gibt ein Geräusch ab (ja doch!), das schwer zu beschreiben ist. Sphärisch. Metallisch. Gläsern? Ich weiß nicht. Im Tagebuch des Alchimisten stand, dass er seiner Frau 30 Nirnwurze mitbringen wollte, und so verbrachte ich tatsächlich den Rest der Nacht damit, Nirnwurze anhand ihres Klanges zu finden (und darüber schier verrückt zu werden) und nebenbei ein paar Fotos fürs Album zu schießen. Meine Fresse, ist das schön da. Ach ja fürs Protokoll: die Höhle heißt Blackreach.

blackreach132 blackreach138
blackreach139 blackreach144
blackreach143

 

Exklusives Wellnesswochenende in Tamriel

November 21st, 2013, 12:16

skyrim_hot_spa

Erleben Sie die berühmten heißen Quellen des Fürstentums Ostmarsch "hautnah". Einfach mal den anstrengenden Alltag voller Mord und Totschlag vergessen und die Seele baumeln lassen. Das Wasser hat eine medizinisch nachgewiesene Heilwirkung und ist sogar trinkbar! Tagesausflüge ins nahegelegene Broken Limb Riesenlager können auf eigene Gefahr unternommen werden. (Eine Zusatzversicherung gegen gebrochene Extremitäten wird empfohlen)

Buchen Sie noch heute, z.B. das Wochenendspecial für 2 Personen inklusive 2 Übernachtungen, Frühstück und einer Flasche Alto Wein für sagenhaft günstige 1.999.- Septim.

 

Fotosafari Skyrim 7-10

November 15th, 2013, 19:38

ScreenShot86

Was?! Schon seit 15 Tagen keine Fotos mehr aus meinem Lieblingsferienort? Das müssen wir ändern :)

  • Teil 7
  • Teil 8
  • Teil 9
  • Teil 10
  • ScreenShot126 ScreenShot92

    ScreenShot108 ScreenShot112

     

    Tim Schafer erklärt, wie Adventures funktionieren

    November 7th, 2013, 09:04

    tim-schaferTim Schafer ist der Autor solcher Spieleperlen wie Monkey Island, Psychonauts und Brütal Legend. Im Moment werkelt er gerade fleißig an einem neuen Adventure namens "Broken Age" herum, für das er auf Kickstarter satte 3,5 Millionen Dollar eingesammelt hat (20$ von mir).

    Auf der Spieleentwicklerkonferenz GDC Next hat er erzählt, was ein gutes Adventure von einem schlechten unterscheidet und wenn das jemand weiß, dann ja wohl Tim Schafer.

    Bild: Hot Grill [CC BY-NC-SA 2.0])

     

    Skyrim Fotosafari Teil 4-6

    Oktober 31st, 2013, 16:48

    Die Bilder sind wieder bei Tumblr gelandet. Die 4 hübschesten Fotos gibt's aber in voller Lebensgröße hier.

    ScreenShot40

    Tumblr:

  • Teil 4
  • Teil 5
  • Teil 6
  • Ja ist das hübsch oder was?

     

    Es schwimmt eine Leiche im Teich...

    Oktober 29th, 2013, 08:26

    Bei diesem Anblick in Whiterun:

    ScreenShot46

    musste ich ja breit grinsen und an diesen Song denken:

     

    OOPS!

    Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

    Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


    uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

    AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

    AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

    uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

    Ey, lass mich einfach rein, okay?
    (Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ich will das hier nie wieder sehen.
    (Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.