bla

Du surfst ja immer noch mit dem Internet Explorer :(


Das ist nicht nur hochgradig gefährlich für deinen Computer, sondern macht mir auch das Leben extrem schwer.

Deshalb bekommst du hier leider gar nichts zu sehen.

Besorge dir bitte einen ordentlichen Browser wie Firefox, Brave, Opera, Chrome oder von mir aus auch Edge.

Für den IE ist hier Ende Gelände.
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

‘Video’
to daMax

"Manöver" by Sämi Ortlieb

September 30th, 2022, 06:48

Ein großartiges Stop-Motion-Ski-Video. Die Welt könnte so geil sein :hehe:

(via twistedsifter)

zeitraffer | trickfilm | schnee | rampen | ramps | stop-motion | stopmotion | animation | video

 

Freitag!

September 16th, 2022, 11:44

Zeit für ein bisschen internationale Völkerverständigung:

The Hatters - Russian Style

(mit dank an s.)

 

Endlich 18!

September 2nd, 2022, 08:00

Dieses Blog wird heute volljährig :-D

fsk ab 18

Und - auch wenn's wahrscheinlich sexistische Kackscheiße ist - ich hatte es versprochen:

 

Doriano Sulis und die Chikuzen Biwa

August 18th, 2022, 18:15

Sculptures That Produce Sound: Doriano Sulis / Biwa Artisan - Direct Talk | NHK WORLD-JAPAN
Was klingt wie eine 70s Hippieband, ist in Wahrheit™ die Minimalzusammenfassung dieser Dokumentation von NHK World Japan. Unter biwa (jap. 琵琶) versteht man

eine Gruppe von vier- oder fünfsaitigen, birnenförmigen Kurzhalslauten der klassischen japanischen Musik, die mit einem großen hölzernen Plektrum (撥, bachi) angeschlagen werden. [...] In früheren Zeiten wurden die biwa unter anderem von blinden Sänger-Mönchen, den biwa hōshi, zum Vortragen von Balladen verwendet.
- Wikipedia

Blinder Sänger-Mönch. Das ist mal eine echte Herausforderung in jedem besseren Rollenspiel :lol: Im Zentrum der Doku steht Doriano Sulis, ein gebürtiger Sarde, der in der chikuzen biwa die Liebe seines Lebens fand und sich voll und ganz der Restaurierung alter biwa verschieben hat. Die Anbetung, mit der er diesem Instrument begegnet, wärmt mir das Herz :erröt:

Leider kann ich die Doku nicht einbetten, deshalb bitte hier entlang.

Hier mal 2 Hörbeispiele einer biwa:


人間国宝 筑前琵琶 奥村旭翠/琵琶『羅生門』 Kyokusui Okumura - BIWA "RASHOMON"


KUMADA KAHORI - Nasuno Yoichi

Wenn das kein Metal ist, dann weiß ich aber auch nicht. Ich sehe es deutlich vor meinem geistigen Auge: blinde biwa hōshi, die von der 2. Reihe aus samurai in einer epischen Schlacht anfeuern. >:-)

handwerk | tradition | japan | musikinstrument

 

Ein Internetkollaborationsvideo zu Pinks Floyds "Mother" (update)

August 15th, 2022, 12:53

Ich versuche mich gerade auf der Gitarre an diesem Song, dabei stolperte ich über folgendes Video. Anfangs dachte ich noch so "Die Version auf The Wall gefällt mir aber besser", aber je länger das Video läuft, umso besser wird es. Nur der Mädelschor ist überhaupt nicht mein Ding :-x

PS: ich bin mir über Roger Waters politische Einstellung ehrlich gesagt noch nicht wirklich einig. Ich versuche heute mal, dieses Interview zu verstehen, bin mir aber nicht sicher, ob ich damit Erfolg haben werde. Allerdings finde ich die erste Aussage gleich mal über "Mainstream Media" ein bisschen grenzwertig. Naja, ma gucken.

Update: okay, ich habe mir das Interview jetzt angeguckt und ... ich weiß nicht ... irgendwie klingt er schon so ein klitzekleines bisschen nach Querdenkeraluhut. Oder was meint ihr? Böse Propaganda hier, gute Russen dort, China freu, Taiwan bäh. Ich weiß nicht, ich weiß nicht. Er vertritt die These, dass die Maidanproteste 2014 in Wirklichkeit ein Coup der USA gewesen seien, um den "demokratisch gewählten" (Zitat Rogers) Präsidenten Janukowytsch abzusetzen (bei 00:13:21). Und dass die USA im Endeffekt an allem Schuld seien, auch daran, dass Russland da einmarschiert ist.Und mit dieser These wischt er den Einwand Smerconishs beiseite, der ihm gerade sagt, er (Smerconish) habe Verwandte im Donbass und rede sehr wohl mit Leuten von dort.

Also ich weiß ja nicht. Vielleicht wird ihm die Geschichte eines Tages recht geben, aber im Moment klingt das für mich auch nur nach einer einfachen Sicht auf eine komplexe Angelegenheit. Was meint ihr?

 

Dylan Beattie über Kunst, Computer und Kreativität

August 15th, 2022, 06:59

Über Dylan Beattie bin ich jetzt am Wochenende erst gestolpert und dann hängen geblieben. Da war zunächst sein Vortrag über Schei� Encoding namens "Plain Text? Really?" und jetzt diese (auch für Nicht-Nerds verständliche) unterhaltsame Stunde, in der er den Bogen von den ersten Höhlenmalereien über Taschenrechner hin zu moderner Computerkunst und Deep Fakes schlägt.

Fun Fact am Rande: Was er da über Deep Fakes erzählt, ist inzwischen von der Realität eingeholt worden.

PS: Kontraste hat tatsächlich einen "exklusiven" und großartig falschen Aufklärungsbeitrag im Programm, weshalb der Klitschko-Deep-Fake eigentlich gar kein Deep Fake gewesen sein kann :lol: m( Spoiler: es war aber ein Deep Fake.

 

BS: Die vielleicht schlimmste Programmiersprache aller Zeiten

August 13th, 2022, 09:00

Coder|innen wissen: es gibt so ne und solche Programmiersprachen. Und wenn wir mal ehrlich zu uns sind: perfekt ist keine, jede hat mehr oder weniger kaputte Features. Mark Rendle entwickelt in diesem amüsanten Vortrag die schlimmste Programmiersprache, die er sich ausdenken kann (wobei ich persönlich ja finde, dass Brainfuck diesen Titel auf ewig inne haben wird ;) )

PS: auf dieser Konferenz scheint es viele unterhaltsame Vorträge gegeben zu haben. Diesen hier zum Beispiel. Es lohnt sich sicher, mal das Programm zu überfliegen.

(via Tobi)
 

Glotztipp: Im Reich der Tiefe (update)

August 4th, 2022, 17:07

arte doku - im reich der tiefeDas könnte ich mir heute Abend angucken, denke ich.

Apnoetaucher bewegen sich ohne technische Hilfsmittel wie zum Beispiel Sauerstoffflaschen lautlos und elegant unter Wasser. Der Belgier Frédéric Buyle zählt zur Weltspitze dieser Extremsportler. Er wagt sich ohne Pressluftflasche in Tiefen bis über 50 Meter und verweilt dort mehrere Minuten. Sein Können nutzt er zur "sanften Erforschung" von Meerestieren und deren Verhalten. Er kann sich – im Gegensatz zu normalen Tauchern, deren Tauchausrüstungen laute Atemgeräusche und Wolken von Luftblasen verursachen – den Bewohnern der Ozeane nähern, ohne sie zu stören. [...]

Mehr dazu: https://www.arte.tv/de/videos/047875-000-A/im-reich-der-tiefe/
Verfügbar: Vom 01/08/2022 bis 30/01/2026

Update: naja... beim Glotzen viel mir auf, dass ich das schon gesehen hatte. Die Doku ist so mitteltoll, würde ich sagen.

 

Glotztipp: Nichts zu verlieren

August 3rd, 2022, 22:12

Wer wie ich auf österreichisches Filmwerk steht, kann sich auf kommenden Mittwoch freuen: am 10.8. läuft auf ARD um 20:15h der Film "Nichts zu verlieren" (Wikipedia). Der Plot:

Nach einem Streit unter Einbrechern sind zwei von ihnen auf der Flucht und entführen eine Reisegruppe in einem alten Reisebus. Die Geiseln verhalten sich sonderbar – als ob sie nichts zu verlieren hätten.

Als den Kidnappern klar wird, dass sie es mit Trauernden zu tun haben, die auf dieser Reise versuchen, mit ihrem Schmerz klarzukommen, ahnen sie noch nicht, wie diese Trauerreise auch ihr Leben verändern wird.

Glaubt mir, das klingt deutlich langweiliger als es ist. Ich mag den Film sehr. Mit Georg Friedrich, Christopher Schärf, Marcel Mohab, Lisa Wagner, Bernhard Schütz, Johanna Gastdorf und vielen anderen.

 

Aufgewacht!

August 1st, 2022, 06:00

Jen Majura und Alen Brentini aka. Something on 11 - Andrew's Hypothalamus


https://www.youtube.com/v/vlVzRQKJdYQ

gitarre | guitar

 

Aufgewacht!

Juli 25th, 2022, 06:00

Dragster - Dead Punk

Da erübrigt sich jeder Kommentar. The kids are alright :)

 

Voll, die Welle

Juli 21st, 2022, 23:48

Dieser Herr hier weicht in einem einzigen Run mal ganz lässig 25 anderen Surfer|innen aus. Gefilmt bei Uluwatu. Geile Wellen. Und lustig auch, dass da wohl ein Googlemensch mit Kamera aufm Kopp entlang gelatscht ist :lol:

Mehr? Mehr.

(via twistedsifter)

surfen | ausweichen | slalom in der welle | google maps macht sachen

 

Aufgewacht!

Juli 18th, 2022, 06:00

Protector - Last Stand Hill vom neuen Album Excessive Outburst of Depravity

Von Protector habe ich hier die "Misanthropy" im Regal stehen, die ich damals bis auf "Agoraphobia" aber gar nicht mal sonderlich gut fand, weshalb ich die Band komplett aus den Augen verloren habe. Von der aktuelle Platte gefallen mir leider auch wieder nur wenige Tracks gut, vor allem, weil die Riffs sich doch oft sehr ähneln, aber ich habe jetzt einen ziemlich riesigen Backcatalog nachzuholen :) Allerdings hatte die Band einen ziemlichen Personalverschleiß, weshalb ich mal erwarte, dass sich die Platten sehr voneinander unterscheiden.

Leider haben die vier Wolfsburger keine eigene Website, sondern sind nur bei Fratzbuch :(

  • https://www.facebook.com/Protector.666not777/
  • https://www.deezer.com/en/artist/494206
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Protector_(Band)
  • (via amg)
     

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.