bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

Hier Titel einfügen

Disclaimer: dieser Artikel stammt noch aus dem Jahre 2012 und ging nie online. Bis heute.

Neulich meint jemand zu mir: "Was ist denn mit deinem Blog los? Die Artikelfrequenz hat merklich nachgelassen" und ich wusste nicht mal so genau, was ich darauf antworten sollte denn: er hatte ja recht. Teilweise mag das wohl daran liegen, dass ich beruflich gerade ziemlich eingespannt bin. Ich bin ständig auf Achse und wenn ich mal zu Hause bin, habe ich genug mit Wäschewaschen und Haushalten zu tun, dass ich nicht zum Bloggen komme. Wenn ich nicht auf Achse bin, muss ich mich gerade ständig in neue Sachverhalte reindenken, so dass ich nebenher weder Zeit noch Hirnkapazitäten für Blogs habe und Abends haben halt schon alle anderen alles gesagt. Das ist aber nicht alles.

Ich habe zunehmend ein Problem damit, zum politischen Tagesgeschehen die Klappe aufzumachen. Zum Teil machen das eben so viele andere schon und kleiden ihre Gedanken dabei oft in viel bessere Worte als ich das je könnte. Und sind dabei auch noch schneller als ich. Das sollte mich natürlich nicht aufhalten, denn ihr lest ja mich, also wollt ihr das vielleicht auch von mir hören. Aber. Mir kommt vieles dermaßen irreal und unwichtig vor, dass ich einfach keinen Drive habe, meinen Senf dazu abzugeben.

Was soll ich zu diesen offensichtlich gescripteten Wutausbrüchen von ein paar ungebildeten Turbanträgern sagen, die Probleme mit einem der schlechtesten Filme aller Zeiten haben? Und zu Medien, die offensichtlich manipulierte Bilder dazu benutzen, zu "beweisen", dass das ein Riesending ist? Was soll ich zu einem Leistungsschutzgesetz sagen, das dermaßen weltfremd ist, dass es mir die Schuhe auszieht? Soll ich mich darüber echauffieren, dass wir der Europäischen Zentralbank in Frankfurt einen Palast für über 1 Milliarde Euro bauen, für den Bodensatz der Gesellschaft aber nur mickrige 8 Euro mehr im Monat übrig haben? Oder über den Vorschlag, dass die Rentenbeiträge bald zu 100% von den Arbeitern gezahlt werden sollen, dafür aber auf 45% gekürzt werden? Über die offenkundig vollständige Durchsetzung unserer Polizei und Geheimdienste durch Nazis und die traurige Wahrheit, dass sich das auch nicht mehr ändern wird weil überhaupt kein Interesse an einer Änderung besteht? Darüber, dass Europa sich seit Jahrzehnten einen Totalitarismus zurecht bastelt, gegen den die die DDR wie ein Haufen Amateure mit Überwachungsfetisch wirkt, aber die paar Stimmen dagegen verhallen ungehört im Schilderwald?

Unsere Politelite hat komplett die Bodenhaftung verloren. Kein Wunder, wenn man 3,9 Jahre am Stück von Lobbyisten umtänzelt wird und nur alle 4 Jahre mal für 3 Monate in einem "Wahlkampf" steckt, der längst zu einem Schauspiel verkommen ist, an dem sich die Politiker selbst nicht mehr messen lassen wollen. Aber was hat das alles mit mir zu tun? Welchen Unterschied macht es, ob ich dazu die Klappe aufmache oder es eben bleiben lasse? Es ist "denen da oben" doch offensichtlich eh scheißegal, ws wir kleinen Lichter denken, außerdem scheine ich mit meiner Meinung sowieso nur eine Minderheit zu vertreten.

Dazu kommt ein verstärktes Gefühl der Isolation. Vor ein paar Jahren hatte ich noch das Gefühl, hin und wieder dem einen oder der anderen einen Gedanken zu vermitteln, den die betreffende Person so vielleicht noch nicht hatte. In letzter Zeit kommt es mir aber immer mehr so vor, als predige ich hier nur noch zu Gläubigen. Ihr habt zum Großteil aufgehört zu kommentieren und wenn dann mal ein Kommentar kommt, bestehen diese sinngemäß aus "full ack", Zynismus oder Blödeleien. Versteht mich nicht falsch, Zustimmung und Blödeleien sind schon okay, wenn aber nichts anderes kommt, führt das zu einer Monologsituation meinerseits, die mich zunehmend stumm macht.

Jetzt habe ich genau den Jammerartikel geschrieben, den ich eigentlich vermeiden wollte. Doof. Und aus der Nummer komme ich auch nicht mehr raus. Naja.

 

ZX Spectrum 2015

Zu meinem Schrecken musste ich feststellen, dass ich im Jahr 2015 komplett vergessen hatte, in die Speccyscene reinzulinsen. Das habe ich nun also nachgeholt und kann deshalb verkünden: da sind durchaus wieder ein paar Perlen dabei. Vor allem New View 48k von Conscience hat es mir angetan, daraus ist auch obiger Screenshot. Real oldskool >:-) Viel Spaß beim Glotzen.

║▌║█║▌│║▌║▌█║▌║█║▌│║▌║▌█║▌║█║▌│║▌║▌█║▌║█║▌│║▌║▌█


Name: New View 48k
By: Conscience
Platform: ZX Spectrum 48k + AY
Release date: March 2015
Release party: Forever 2015

║▌║█║▌│║▌║▌█║▌║█║▌│║▌║▌█║▌║█║▌│║▌║▌█║▌║█║▌│║▌║▌█

Name: Back to the Gemba
By: Gemba Boys
Platform: 128k Speccy, schätze ich
Release date: March 2015
Release party: Forever 2015

║▌║█║▌│║▌║▌█║▌║█║▌│║▌║▌█║▌║█║▌│║▌║▌█║▌║█║▌│║▌║▌█

Name: You should know your basic[s]
By: bay 6
Platform: ZX 48k BASIC + AY
Release date: november 2015
Release party: BASE-X 2015

Speccy-Demos in BASIC sind ein Trend, den ich noch gar nicht aufm Schirm hatte. Kewle Schaice :hehe:

║▌║█║▌│║▌║▌█║▌║█║▌│║▌║▌█║▌║█║▌│║▌║▌█║▌║█║▌│║▌║▌█


Name: White Stars
By: nodeus
Platform: ZX BASIC 48k + AY
Release date: november 2015
Release party: BASE-X 2015

║▌║█║▌│║▌║▌█║▌║█║▌│║▌║▌█║▌║█║▌│║▌║▌█║▌║█║▌│║▌║▌█

Name: Precalculated
By: Skrju
Platform: ZX Spectrum
Release date: August 2015
Release party: Chaos Constructions 2015

║▌║█║▌│║▌║▌█║▌║█║▌│║▌║▌█║▌║█║▌│║▌║▌█║▌║█║▌│║▌║▌█

Name: Kpacku Deluxe
By: Kpacku
Platform: Pentagon
Release date: August 2015
Release party: Chaos Constructions 2015

 

delight - mercury

Beim Blättern durch curio ist mir dieses Juwel in 64k untergekommen.

 

Tiny Tiny RSS

Leider ist Andrew Dolgov, der Entwickler von TinyTiny, ein veritables Arschloch (hier mal stellvertretend zwei Forenthreads mit ihm als "fox") und scheint sich einen Scheißdreck um die Belange der TTRSS-User zu kümmern, weshalb ich eine Empfehlung für dieses Tool nur etwas zögerlich ausspreche. Schließlich ist man als Anwender den Launen des Chiefentwicklers auf Gedeih und Verderb ausgeliefert und wenn diesem Obermotz die Anwender furzegal sind, kann selbst die tollste Software schnell zu einem Alptraum werden. Schon die Tatsache, dass man TinyTiny nur noch per git-Pull bekommt anstatt sich einfach ein ZIP-File runterzuladen wird eine Menge potentieller Anwender abschrecken. Ich war so frech, die von mir installierte Version einfach mal zu zippen: bitteschön.

 

Eine digitale Sonnenuhr zum Selbstausdrucken

digital-sundial-that-you-can-3d-print-yourself-by-mojoptix-1

Verrückt!

“no batteries, no motor, no electronics… It’s all just a really super-fancy shadow show.”

Fun fact about this sundial

You will most likely never see it in a supermarket or a department store. The swiss cheese inside the sundial is so intricate, that you can’t realistically use injection molding, or some other mass-production method. 3D printing seems actually to be the only practical way to build this digital sundial ! (is that really true ?? let me know what you think in the comments !)

Runterladbar im Thingyverse und käuflich erhältlich bei etsy.

(via ts)
 

Das WordPress-Update 4.9.3 schrottet die Auto-Update-Funktionalität

Aua! Wer in letzter Zeit WP auf 4.9.3. aktualisiert hat, sollte sich schleunigst das 4.9.4 Update einspielen. Allerdings von Hand, weil die 4.9.3 das Auto-Update kaputt gemacht hat:

Unfortunately, the WordPress 4.9.3 update introduced an updating bug: after auto-updating to 4.9.3, WordPress will no longer update automatically.

The good news is that 4.9.4 is already out, published as an emergency fix just one day later…

…but the bad news is that you’ll have to pretend it’s 2012 all over again and update by hand. (Sadly, you’re only pretending, so you won’t be able to pick up a pocketful of bitcoins for $10 each while you’re there.)

Once you get 4.9.4, autoupdating will be restored, so when 4.9.5 comes out, it should take care of itself as you’d expect.

Tolle Wurst. Aber so wild isses ja nu auch nicht, denn im Dashboard erscheint immer noch der Link zum Update, also ruhig Blut everybody.

(via fefe)
 

Wie Facebook seine Nutzer|innen in Kasten einteilt

Na endlich:

Ein kürzlich veröffentlichtes Patent gibt Aufschluss darüber, wie Facebook seine Nutzer auf Basis ihrer Daten in soziale Klassen einteilen will. Demnach unterscheidet das Unternehmen in „Arbeiterklasse, Mittelklasse und Oberschicht“. Wie sich aus dem Patent schließen lässt, geht es davon aus, seine Nutzer nicht selbst zu klassifizieren, sondern lediglich deren Zugehörigkeit zu bereits existierenden sozioökonomischen Gruppen zu prognostizieren.

Big Data und ein bisschen Machine Learning machen's möglich:

Je nach Alter könnten verschiedene Indikatoren unterschiedlich stark gewertet werden. In einem Beispielfall beschreibt Facebook, dass bei 20- bis 30-Jährigen beachtet werden könnte, wie viele internetfähige Geräte sie besitzen, während bei 30- bis 40-Jährigen stärker einfließen könnte, ob sie ein Haus besitzen und in welcher Region es sich befindet. Dem Patent zufolge könnten bei der Analyse Machine-Learning-Systeme zum Einsatz kommen, um die Zuordnung zu optimieren. Die Methode könne auch einen Zuverlässigkeitswert liefern, der Auskunft darüber gibt, wie gut die Vorhersagequalität ist. Mehr Daten würden dazu führen, dass die Trefferquote steige.

Ethische Skrupel plagen Facebook zum Glück nicht.

 

Sogar der Bund der Kriminalbeamten fordert jetzt ein Ende des Cannabis-Verbots (update)

Dass ich das noch erleben darf...

"Historisch betrachtet willkürlich und bis heute weder intelligent noch zielführend": Deutschlands Kriminalbeamte setzen sich für eine Legalisierung von Cannabis ein.

Update: SPON tutet ins gleiche Horn.

legalize it | marihuana | marijuana | gras

 

Brandanschlag auf Campact

Ui. Vor 10 Tagen gab es einen Brandanschlag auf Campact und ich habe davon gar nix mitbekommen. So geht's los...

 

Android-User anwesend?

Android ist kaputt

Und täglich grüßt das Murmeltier:

Offensichtlich haben die Sicherheitsmechanismen von Google Play versagt und 27 mit Schadcode verseuchte Spiele-Apps durchgelassen. Sicherheitsforschern von Dr. Web zufolge weisen die Apps insgesamt 4,5 Millionen Downloads auf.

In ihrer Warnung listen sie die Namen der Apps auf. Stichproben zeigen, dass ein Großteil bereits nicht mehr verfügbar ist. Wer davon Apps installiert hat, sollte diese schleunigst löschen.

Leider ist Dr. Web derzeit down. Ob das jetzt miteinander zusammen hängt, entzieht sich meiner Kenntnis.

(Bild: icon-icons, Free for non-commercial use)

 

Verwendet hier jemand den Fingerabdrucksensor seines ThinkPad unter Windows?

Hell yeah.

Sensitive data stored by Lenovo Fingerprint Manager Pro, including users’ Windows logon credentials and fingerprint data, is encrypted using a weak algorithm, contains a hard-coded password, and is accessible to all users with local non-administrative access to the system it is installed in.

(via fefe)
 

Konzertreview: The Okay Men vs Stronzo Gelantino & The Boo Men

Was für ein Fest! Ich hatte von den Okay Men bisher nur kurz was auf ihrer Bandcamp-Seite gehört und dachte mir "Jo, das kannste dir ruhig mal live reinziehen". Nun traten sie gestern im Sonic Ballroom auf und ich hatte ja keine Ahnung, was mich erwarten würde. Ich dachte, so ein bisschen "Moped Surf" (Eigenaussage) kann ja nicht allzu wild werden, aber da hatte ich die Rechnung ohne die Okay Men gemacht. Die 3 Jungs sind ein Gitarrist, ein Bassist und ein völlig durchgeknallter Roboter hinterm Schlagzeug. Zusammen bringen sie eine Energie auf die Bühne, die ihresgleichen sucht und prügelten uns Surf-Rock'n'Roll in Thrashgeschwindigkeit um die Ohren. Das Sonic verwandelte sich langsam aber sicher in einen Hexenkessel und als die Jungs dann erst Malagueña und anschließend die Titelmelodie von Tetris anklingen ließen, gab es kein Halten mehr. Meine Fresse, da brannte echt die Hütte.

Nach einer halben Stunde Pause ging es dann mit Stronzo-Gelantino and the Boo Men weiter, hinter denen natürlich auch wieder die Okay Men steckten und so gab es an dem Abend für 8 Euro etwa 2 Stunden allerfeinste Mucke in glasklarer Soundqualität und den einen oder anderen blauen Fleck. Leider waren zu meiner großen Überraschung und leichten Bestürzung gestern nämlich zum allerersten Mal 4-5 echt aggressive Moshpitbullies da, die genau das taten, was Moshpitbullies eben immer so tun: Ein Feigling steht am Rand rum und schubst die Leute gezielt auf seine Riesenbrecher im Moshpit, die schon mit gezückten Ellbogen auf ihr Opfer warten. Für diese Wichser habe ich überhaupt kein Verständnis mehr und seit ich mal ein paar Jahre Tai Chi geschnuppert habe, stolpern solche Vollhonks schon auch mal mim Kopp auf die Monitorbox. Nur gegen 4 oder mehr Spaggos haste alleine natürlich keine Chance, also habe ich mir die letzten 2 Tracks von weiter hinten angehört. Verflucht seid ihr und eure Nachkommen, elende Hunde!

Aber das war nur ein kleiner Kratzer in einem ansonsten glänzenden Abend. Solltet ihr die Gelegenheit haben, die Okay Men mal live zu sehen, dann solltet ihr das unbedingt tun!

PS: an den Ansagen sollten sie allerdings noch mal feilen, diese Helge-Schneider-Nummer ist nicht so richtig gut...

 

Wasted Years: Cybernoid I & II

Die Spiele mit der wohl besten Musik aller Zeiten auf dem Speccy. Manchmal habe ich den Titelscreen stundenlang laufen lassen, um mich an der Mucke zu erfreuen. Dazu dann eine ziemlich coole Grafik und ein absolut lächerlicher Schwierigkeitsgrad. Cybernoid I & II fraßen zahllose Nachmittage, ich habe trotzdem bei beiden gnadenlos versagt :(

 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.