bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

‘Piraten’
to daMax

Rick Falkvinge - The Pirate Party - the politics of protest

April 2nd, 2012, 18:29

In den letzten Tagen wurde ich wieder verstärkt gefragt "Und? Machste jetzt auch mit bei den Piraten?" Meine Antwort bleibt ein klares "Nicht als Parteimitglied, nein". Dennoch leiste ich gerne Aufklärungsarbeit, zum Beispiel indem ich diesen TEDx-Talk mit Rick Falkvinge, dem Gründer der Schwedischen PiratePartiet, verbreite. Für alle, die es nicht mitbekommen haben: das gesamte PiratenPartei-Ding fing 2006 in Schweden an un breitete sich von dort über ganz Europa aus.

If the politicians of today see the entire growing-up generation as a problem, then maybe it's the politicians who are the problem.

- Rick Falkvinge

Trotzdem sollte er sich dringend mal eine Weste in seiner Größe zulegen...

(via eat-slow)
 

Die Piratten

Februar 27th, 2012, 13:30

Ein kleiner Tippfehler meinerseits führte bei mir gestern Abend zu diesem SCNR-Moment: P-)

schwimmen auch schon in der Suppe herum.

 

"sogenannt"

September 25th, 2011, 00:08

Es gibt ein Wort, auf das ich in letzter Zeit absolut allergisch reagiere: "sogenannt". Ich gehörte in Stuttgart bekanntermaßen den Parkschützern an, die von den sogenannten etablierten Medien bis heute nur die "sogenannten Parkschützer" genannt werden. Dieses kleine Wörtchen schafft einen unüberbrückbaren Abgrund der Arroganz, von dessen Ende aus sich wunderbar die blödesten Bemerkungen machen lassen, weil man durch diesen winzigen Zusatz schon deutlich zu verstehen gibt, wie wenig man auf Leute hält, die sich "so nennen". So genannt, eben. Pfui Spinne! Und wer nimmt nun dieses Wort wieder in den Mund? Niemand anderes als unter sogenannter Entwicklungshilfeminister Dirk Niebel (von den sogenannten Liberalen), der die Piratenpartei als Vorbild für den politischen Erfolg ausgemacht haben will:

Nach der Serie von FDP-Wahlniederlagen hat Entwicklungsminister Dirk Niebel seiner Partei empfohlen, sich auch an der erfolgreichen Piratenpartei zu orientieren. Sie solle stärker ihre Grundwerte wie etwa die bürgerlichen Freiheitsrechte herausstellen. "Dabei müssen wir uns auch den Erfolg der sogenannten Piratenpartei hier in Berlin vor Augen führen", sagte Niebel dem "Hamburger Abendblatt". "Die Freiheit des Individuums stand im Zentrum der Kampagne der Piraten."

Sowas purzelt aus dieser Fresse raus. Das ist auf so viele Arten lächerlich und zum Heulen und Zähneklappern und KNOCHENKOTZEN!!! Alter Schwed Hamburger, denk bitte mal darüber nach, ob es nicht vielleicht dieses wendehalsbrecherische Dummgeschwätz war, dass euch in den Orkus der Beliebigkeit befordert hat. Niebel! Dein sogenannter ehemaliger Parteivorsitzender hat vor 2 Jahren noch getönt:

und ich verwette meinen skorbutzerfressenen Piratenarsch darauf, dass auch du damals in genau die Kerbe gehauen hättest, hätte dir Kleingeist damals jemand eine rhetorische Axt in die Hand gedrückt. Naja, jetzt ist Guy d'Eau ja weg vom Fenster, schon kommst du mit solchem schleimscheißerischen Angeschmiere daher.

Aber damit nicht genug der Erkenntnisse. Hinter Niebels Denkerstirn rumort es weiter:

"Außerdem müssen wir uns den Politikstil der Piraten anschauen. Ein gewisses Maß an Spontaneität kann hilfreich sein."

Mwahahahaa :lol: Na klar, so ein bisschen Spontaneität kann nie schaden, ne? Damit liegt man immer richtig. Allzeit 'nen flotten Spruch parat und ruhig auch mal doof aus der Wäsche gucken. Bah! Ich könnt echt gewalttätig werden, wenn ich so ein Gelaber höre. Geht sterben. Ganz spontan. Sozusagen.

(danke an Pipi Pirat für diese Steilvorlage)

 

ZAPP zu den Piraten

September 22nd, 2011, 12:56

Hübscher kleiner Bericht über die Piratenpartei, der über das übliche "Spaß, Freibier, Kiffer"-Gelalle der Öffentlich-Rechtlichen hinaus geht:

Kreative PR - Piratenpartei und etablierte Medien

(via netzpolitik)

 

PIRATEN entdecken Sicherheitslücke bei der Briefwahl

August 24th, 2011, 18:40

Oh. Äh... Toll. Laut den PIRATEN kann man sich in Niedersachsen problemlos die Briefwahlunterlagen fremder Personen zuschicken lassen.

Eine Prüfung der Berechtigung ist nicht vorgesehen.

Die BESTEN der BESTEN der BESTEN, Sir.

 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.