bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

‘Thrash Metal’
to daMax

Konzertkritik: Evile, Portrait, Dr. Living Dead

Januar 23rd, 2012, 06:46

Gestern war ich im Underground Club in Köln und hatte endlich mal wieder einen mächtig unterhaltsamen Abend. Angefangen hat das Ganze mit

Dr. Living Dead
Die 4 Schweden bieten ehrliches Thrash-Geknüppel ohne Schnörkel. Die Jungs haben sich maßgeblich von Slayer und Suicidal Tendencies inspirieren lassen und prügelten sich auf der Bühne durch ein etwa halbstündiges, super-tightes Set ohne Punkt und Komma. Live sind sie wesentlich besser als im Studio, weshalb ich mir auch lieber eines ihrer ziemlich schicken T-Shirts anstelle einer CD gekauft habe. Hört ruhig mal in ein paar Songs auf ihrer Bandcamp-Website rein und stellt euch dazu vor, dass das live richtig fett rüberkommt.

Portrait
Der Lacher des Abends. Ich habe immer noch Muskelkater von den Lachanfällen, die Portrait mir beschert haben. Versteht mich nicht falsch, musikalisch ist an Portrait überhaupt nichts auszusetzen. Grundsolider Heavy Metal der alten Schule, auf den Punkt eingespielt. Was jedoch mich und viele andere an den Rand der Hysterie getrieben hat, war der Frontmann Per Karlsson: mit schwarz-weißem Death-Metal-Makeup, langem Ledermantel und umgedrehtem Kreuz auf der Brust steht er auf der Bühne und hebt ständig die Arme in hoffnungslos lächerlichen Posen, die wohl irgendwie "groß" oder "episch" wirken sollen. Dazu kreischt er in den höchsten Tönen, dass einem Hören und Sehen vergeht. In den Singpausen geht er dann gerne mal zu einem extra eingerichteten Mini-Altar auf der Bühne und schnuppert ein bisschen Räucherstäbchenduft. Das ganze wirkt wie eine riesige Satire-Show und ich kann nur hoffen, dass das auch so gemeint ist, denn ansonsten würden mir die armen Musiker wirklich leid tun. Es ist nicht leicht, jeden Abend ausgelacht zu werden, wenn man es eigentlich ernst meint. Vielleicht war er auch einfach nur druff, so "normal" wie in diesem Video kam er gestern auf jeden Fall nicht rüber. Spaßfaktor 10!

Evile
Ich hatte im Vorfeld geschrieben, Frontmann Matt Drake klinge inzwischen wie Hansi von Blind Guardian. Auf Platte mag das stimmen, live merkt man davon zum Glück überhaupt nichts mehr. Evile dominierten den Abend mit einem extrem schnellen und ebenfalls super-tighten Set, das kein Auge trocken ließ. Ben Carter bearbeitet sein Schlagzeug wie ein Berserker, Joel Graham spielt so schnell Bass dass man Angst haben muss, das Ding könnte unter seinen Fingern Feuer fangen und die Drake-Brüder zementieren dazu eine Gitarrenwand der Extraklasse. Auch die Soli ließen nichts zu wünschen übrig und so droschen Evile sich durch ein zwar kurzes, aber unglaublich heftiges Bühnenset. Die Geschwindigkeit war teilweise jenseits der Schallgrenze und so hätte es mich nicht gewundert, wenn die Songs noch weiter gelaufen wären, nachdem die 4 Briten schon mit dem Spielen aufgehört hatten.

Wer auf druckvolle Beschallung steht, sollte sich dieses Package auf keinen Fall entgehen lassen!

Weitere Termine:
Jan. 24 – Paris, France – La Scene Bastille
Jan. 25 – Weinheim, Germany – Cafe Central
Jan. 26 – Tilburg, Netherlands – 013
Jan. 27 – Enschede, Netherlands – Atak
Jan. 28 – Randers, Denmark – Midwinter Meltdown
Jan. 29 – Hamburg, Germany – Hafenklang
Jan. 31 – Osnabrück, Germany – Bastard Club
Feb. 01 – Saarbrücken, Germany – Garage
Feb. 02 – Braunschweig, Germany – Schweinebärmann
Feb. 03 – Vosselaar, Belgium – Biebob
Feb. 04 – Bamberg, Germany – Live Club
Feb. 05 – Siegen, Germany – Vortex

 

Aufgewacht!

Oktober 24th, 2011, 06:00

Andy Rehfeldt - Shakira - Hips don't lie (Metal Version) :twisted:

 

Slayer - Black Magic - Holland 85

Oktober 4th, 2011, 23:20

Danke, evilaggression!

Slayer sind doch die einzigen, die bis heute so eine Power haben.

 

Kurzreview: Black Breath

Juli 19th, 2011, 10:35

Gestern abend war ich aufm Black Breath Konzert hier in Stuttgart und bin begeistert. Auf Platte klingen die Jungs eher so ooo-kay, aber live sind sie der absolute Burner. Super fette Riffs, auf den Punkt eingespieltes Geknüppel, ein Shouter der klingt wie ein röhrender Elch, das Ganze untermalt von richtig schön kranken Basslines. Mit einem Wort: Thrash! Die Jungs haben meiner Meinung nach ernsthaft das Zeug, die nächsten Sepultura zu werden, vor allem sind sie live viel besser als im Studio. Ich vergebe 9 von 10 Wirbeldislokationen.

Freunde schneller Kopfbewegungen! Seht zu, dass ihr euch einen der folgenden Livetermine sichern könnt:

July 19 - Hamburg, DE @ Hafenklang
July 20 - Berlin, DE @ Jagerklause
July 22 - Helsinki, FI @ Tuska Open Air Festival
July 24 - Pilsen, CZ @ Fluff Festival
July 26 - Arese, IT @ SGA
July 27 - Bologna, IT @ Altantide
July 28 - Bern, CH @ Dachstock w/ Neurosis

Leider sind alle YouTube-Videos qualitativ eine Katastrophe... das hier geht noch am ehesten, wobei der Sänger eigentlich wesentlich fetter klingt...

 

Tormentor

Juli 18th, 2011, 10:32

Also normalerweise würde ich mich ja nicht als "Fan" von irgendjemand bezeichnen. Vor die Wahl gestellt, "Fan" zu sein oder einen Abend in einer Funkdisco zu verbringen, würde ich mich jedoch für das Dasein als Kreator-Fan entscheiden. Im Moment lese ich gerade das äußerst unterhaltsame Buch "Violent Evolution - Die Geschichte von Kreator" von Hilmar Bender. Dabei erfuhr ich zum xten Mal, dass Kreator früher (unter anderem) Tormentor hießen. Und zu meinem Entzücken durfte ich entdecken, dass es die komplette "End of the world"-Demo von Kreator bei Grooveshark gibt. Wer hättre geglaubt, dass aus dieser (sorry) schlechten lärmigen Hinterhofband mal der Headliner des größten Metal-Open-Air Deutschlands werden würde?

Und wem das dann doch zu trashig (ohne 'h') ist, kann sich ja diesen tollen Auftritt auf dem Hard-Rock-Festival 2010 reinziehen.

 

Black Breath

Juli 14th, 2011, 14:46

Schon vor einiger Zeit erreichte mich ein Tipp, der leider in den Irrungen und Wirrungen meines alltäglichen Chaos' völlig unterging. Jetzt erreichte er mich wieder inklusive eines Grooveshark-Links und so kann ich auf sowas ja viel leichter anspringen :mrgreen: Black Breath sind am Montag Abend in Stuttgart im Club Schocken und werden mir mal ordentlich die Hirnwindungen freipusten. Freu!

Weitere Tourdates:
July 17 - Münster, DE @ Cafe Lorenz
July 18 - Stuttgart, DE @ Club Schocken
July 19 - Hamburg, DE @ Hafenklang
July 20 - Berlin, DE @ Jagerklause
July 22 - Helsinki, FI @ Tuska Open Air Festival
July 24 - Pilsen, CZ @ Fluff Festival
July 26 - Arese, IT @ SGA
July 27 - Bologna, IT @ Altantide
July 28 - Bern, CH @ Dachstock w/ Neurosis

 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)