bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

Der August 2009
to daMax

Es gibt keinen Markt für Kinderpornographie

August 6th, 2009, 08:30

Auch wenn es schmerzt: Es gibt keinen Markt für Kinderpornographie erläutert Udo Vetter in einem Interview bei "Die Schaltzentrale", einem Blog der Süddeutschen Zeitung.

 

Das XING Wahlbarometer [Update]

August 6th, 2009, 08:19

Muahahahaaa... XING wollte auch mal beim WebZwoNull Wahlkampf mitmischen und bietet ein paar Parteien einen Slot an. Natürlich nicht allen, wo kämen wir denn da hin? Piraten und Rechte und Violette und so fallen bei denen unter "Sonstige". Tja, wenn man dann eine Umfrage startet, kommt so etwas dabei heraus:
xing_wahlumfrage

Jetzt wollen sie dann vielleicht doch die Piraten zulassen... :-)

[Update]: Yep, Piraten sind jetzt mit 84% dabei, allerdings hat bisher nur knapp ein Drittel der Leute daran teilgenommen...
(via fefe)

 

Ulrich Wickert, Nichtwähler, die Piraten und 5.1%

August 6th, 2009, 08:11

Was Ulrich Wickert da bei Markus Lanz im ZDF gesagt hat, ist in vollem Umfang zitierwürdig:

Ulrich Wickert: Es ist eine demo­kra­ti­sche Pflicht, zu Wahl zu gehen. Wer nicht zur Wahl geht, darf nicht kri­ti­sie­ren. Da bin ich auch ziem­lich humor­los, wenn Sie mir das ver­zei­hen. Wenn Sie sich angu­cken, es haben sich, glaube ich, für diese Bun­des­tags­wahl, es sind, glaube ich, 29 ver­schie­dene Lis­ten zuge­las­sen wor­den, also man kann die Pira­ten­par­tei wäh­len, das Zen­trum, die älteste Par­tei über­haupt oder so wei­ter und so fort.

Die Wäh­ler haben in der Geschichte der Bun­des­re­pu­blik gezeigt, dass sie etwas Poli­ti­sches ver­än­dern kön­nen, indem sie näm­lich lange für eine Par­tei gestimmt haben, von der alle gesagt haben, die wird nie in den Bun­des­tag oder in die Land­tage kom­men, das war eine Par­tei: Die Grü­nen. Und dadurch, dass aber die Wäh­ler plötz­lich die Grü­nen gewählt haben, hat sich das gesamte poli­ti­sche Bild geän­dert, die Par­teien haben sich ver­än­dert und unsere Land­schaft hat sich verändert.

Also sage ich: Wenn ich ein demo­kra­tisch den­ken­der Mensch bin, dann gehe ich wäh­len, und wähle irgend­je­mand, der mög­li­cher­weise die eta­blier­ten Par­teien ärgert. Ich mache jetzt etwas — ent­schul­di­gen Sie — Kaba­ret­tis­ti­sches: Ich sage, die Pira­ten­par­tei bekommt 5,1%. Stel­len Sie sich das mal vor! Was für ein Ent­set­zen bei den eta­blier­ten Par­teien. Aber dann haben die Wäh­ler wirk­lich was bewirkt. Was Ent­setz­li­ches. Ich werde die Pira­ten­par­tei nicht wäh­len, aber das ist nicht das Problem. […]

Ich gehe davon aus, dass wir doch wie­der etwas um die 80% Wahl­be­tei­li­gung haben wer­den. Aber stel­len Sie sich mal vor, von den 20% Nicht­wäh­lern […], die wäh­len nun plötz­lich zu 5,1% die Pira­ten­par­tei. Das wär’ irre!

Das glaubst du nicht? Hier kommt der Videobeweis:
(mehr …)

 

Links 2009-08-05

August 5th, 2009, 16:00

Unkreativ: Ach, liebe Zensursula (schöner Brief an eine Nicht-Internetversteherin)
Heise: Experte plädiert für neues Urheberrecht

 

Hax - Get Back To Pwning

August 5th, 2009, 15:14

Das kapiert eh' wieder keiner aber ich find's lustig.
(mehr …)

 

Links 2009-08-04

August 4th, 2009, 16:00

Feynsinn: Gottgefickte Kinder
Stilstand: Die Sprachmoglerin
Netzpolitik: Jugendschützer wollen mehr Netzzensur
Spiegel: Aufstand der Netzbürger (die Piratenpartei ist im Spiegel angekommen)
Heise: Jugendschützer drängen Provider zu freiwilligen Internetsperren (Online-Spiele, Chats und Casting-Shows)
Erik: Der Angriff auf das Internet (Argumente gegen eine "Kulturflatrate")

 

Zensur? Klar, machen wir doch schon immer

August 4th, 2009, 13:16

meinung_unerwuenschtIch bin es ja inzwischen gewöhnt, dass unser Inhaltsfilter hier im Büro mich täglich mehrmals anmeckert werden "explicit content" oder "cartoon violence".

<-- Aber das ist neu (ihr müsst das Bild schon anklicken um den Hammer zu sehen)

 

Terminator wird Realität

August 4th, 2009, 09:08

terminator_gun_handHeise online berichtet, dass zurzeit eine Internationale Debatte über Kampfroboter-Einsätze gefordert wird.

Roboter sollen künftig selbst entscheiden können, wer wann wo getötet wird", fasst der Robotik-Experte Noel Sharkey von der Universität Sheffield die Entwicklung zusammen.

Ohauerha 8-O

Bild: kenmoo [by-nc-sa]

 

Von der veränderten Wahrnehmung im Zensurstaat

August 4th, 2009, 08:19

Die Diplom-Psychologin Astrid Kurbjuweit hat in ihrem Blog einen (laut Eigenaussage) "unvollständigen Überblick" zur Causa "Internetsperren gegen Kindesmissbrauch" angelegt. Mir geht folgende Aussage echt unter die Haut:

Die Diskussion um Kinderpornographie im Internet verändert die Wahrnehmung der sozialen Umwelt. Während der Besitz kinderpornographischer Schriften und Bilder auch schon vorher strafbar war, beginnen sich jetzt Väter zu fragen, ob sie noch Bilder ihrer nicht oder nur spärlich bekleideten Kinder aufnehmen und besitzen dürfen. Da viele Familien ihre Fotoalben im Netz bei entsprechenden Diensteanbietern speichern, kommt bei einigen die Befürchtung auf, dass diese Bilder als kinderpornographisch eingestuft werden könnten. Dadurch wird der ungezwungene Umgang mit den Kindern beeinträchtigt.

So sieht's aus. Genau das ist die Sorge, die "wir Sperrgegner" haben. Wer erstmal anfängt, die Schere im Kopf anzusetzen, verliert über kurz oder lang die Fähigkeit zu selbständigem Denken.

 

Like, News: Ricky Martin

August 4th, 2009, 08:00

Meine Güte jetzt ist das schon wieder so weit nach hinten gerutscht... das hol' ich gerade nochmal nach vorne. Also:

Das ist zwar schon uralt aber immer noch genauso lustig wie damals.
Ricky Martin at Like, News.

Mehr davon gibt's da:
Like, News

Unbedingt auch Saddam Hussein anschaun!!

 

Was ich Herrn Jurk zu sagen hätte

August 3rd, 2009, 22:20

Thomas Jurk von der SPD ist total vom neuen Internet-Sperrgesetz begeistert. So sehr, dass er sich zu folgender Aussage versteigt:

(Gast208) Wieso schränkt die SPD die einfachsten Grundrechte durch die (wirkungslose) Internet-Zensur des Zugangserschwerungsgesetztes ein? Für mich verstößt die SPD damit gegen das Grundgesetzt!

Thomas Jurk:
Hallo lieber “Pirat”. Wenn wir gegen das Grundgesetz verstossen, weil wir Pädophilen unmöglich machen kinderpornografische Bilder aus dem Internet herunterzuladen, dann nehme ich das in Kauf. Ich persönlich hoffe darauf, dass wir das Problem lindern, wenn wir den Kunden von Kinderpornografie das Leben schwerer machen. Wenn deshalb irgendwo auf der Welt nur ein Kind nicht zu pornogrfischen Bildern mißbraucht wird, hat sich das gelohnt.

Bei so einem Hammer könnte man schon denken, dass es sich hier um die Aussage eines echten Staatsfeindes handelt, wie phaidros ziemlich wütend anmerkt. Grundgesetzverstöße "in Kauf" zu nehmen sollte in der Tat den Verfassungsschutz auf den Plan rufen. Ein solcher Politiker arbeitet nicht mehr zum Wohle des Volkes.

Herr Jurk, mit dem Zugangserschwerungsgesetz .. ach vergiss es, mit dem Sperrgesetz machen Sie das Herunterladen kinderpornografischer Bilder überhaupt niemandem unmöglich! Die Bilder bleiben genau da wo sie jetzt sind. Sie hängen nur einen Vorhang davor. Die geheime Liste des BKA ist aber nichts anderes als eine Zensurliste, die quasi zum Missbrauch durch machtgierige Politiker und Polizisten einlädt! Kapieren Sie das wirklich nicht?

Genau davor soll uns unser Grundgesetz schützen: vor der übermächtigen Macht des Staates.

Wenn Sie das über Bord werfen wollen: nur zu! Aber dann sprechen Sie es auch laut aus! Sagen Sie uns ins Gesicht, dass wir Ihrer Meinung nach keinen Schutz vor den Machtgelüsten des Staates verdient haben! Mit der Gesetzgebung Ihrer Koalition wurde ein Überwachungsstaat ins Leben gerufen, der vollständiger kaum sein könnte. Zur "Gefahrenabwehr vor Terroristen" wurde unser Bankgeheimnis für nichtig erklärt, das Postgeheimnis wurde eingestampft (Emails sind ja keine Briefe, dass ich nicht lache), unser gesamtes Kommunikationsverhalten wurde Opfer einer lückenlosen Überwachung und wir sahen tatenlos zu wie im Ausland ein Krieg von Zaun gebrochen wurde.

Nachdem die Terroristen nicht mehr so richtig als Feindbild taugen, werden jetzt wehrlose missbrauchte Kinder von Ihnen, Herr Jurk, noch einmal missbraucht. Diesmal, um eine vollständige Kontrolle zu erlangen über die Websites, die wir zu sehen bekommen.

Ich will mich hier nicht am allgemeinen SPD-Bashing beteiligen. Ich schieße mich lieber auf ein Gutmenschenbashing ein: Gutmenschen wie Herr Jurk wollen unsere Grundrechte missachten, um als große Retter der Schwachen und Hilflosen zu punkten. Sie meinen das wahrscheinlich auch noch so. Damit schaffen sie aber wie nebenbei eine Gesellschaft, in der nur noch das Recht des Stärkeren gilt. Dieser Stärkere ist unser Staat. Er kann uns wie über Nacht komplett kontrollieren, wohingegen wir ihm gegenüber nur noch den Weg vors Verfassungsgericht antreten können um die allerderbsten Schnitzer in der Gesetzgebung zu glätten. Und die Hürde für eine Verfassungsklage liegt verdammt hoch, während es heutzutage verdammt einfach geworden ist, unsere verbrieften Grundrechte in die Tonne zu kloppen.

Werden Sie Kindergärtner, wenn Sie wirklich etwas gegen Kindesmißbrauch unternehmen wollen, Herr Jurk. In dem totalitären Staat, den Gutmenschen wie Sie anscheinend als erachtenswert empfinden, wird es genauso viele geschändete Kinder geben wie vorher. Aber wesentlich weniger freie Bürger.

Gute Nacht.

siehe auch: Von der veränderten Wahrnehmung im Zensurstaat

 

Von den Armen nehmen, den Reichen geben

August 3rd, 2009, 13:22

Da hat jemand seinen Robin Hood aber falsch verstanden: jetzt sollen die Steuerbescheide der Rentner verstärkt überprüft werden um mögliche Steuerhinterziehung aufspüren. Und erst vor 2 Wochen habe ich einen dicken Fernsehbericht darüber gesehen, dass manche Finanzämter explizite Anweisungen an die Kollegen herausgeben, genau das bei Millionären nicht mehr zu tun!!
:puke:

 

Tastenkürzel für Tastaturbelegung

August 3rd, 2009, 09:47

Gestern abend war es wieder soweit. Ich wollte "Zypressenöl" schreiben und heraus kam "Yzpressen;l". Was war passiert? Ich hatte es mal wieder geschafft aus Versehen die Tastenkombination

Alt + Shift

zu erwischen. Die schaltet in Windows XP das Tastaturlayout von Deutsch um nach Englisch (und noch weiter, wenn man mehrere Schemata installiert hat).

Das nächste Mal wenn mir das passiert, finde ich dieses Tastenkürzel wenigstens in meinem Blog wieder.

Stichworte: Tastatur, Shortcut, Sprache, Spracheinstellung, Tastenkürzel, Tastaturlayout, Tastenbelegung

 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.