bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

Der März 2012
to daMax

Was machen wir eigentlich ohne die FDP?

März 13th, 2012, 08:09

Nachdem jetzt in der Koalition wieder ein Streit über die Vorratsdatenspeicherung ausgebrochen ist (die CDU will, die FDP nicht), stelle ich mir ernsthaft die Frage, was wir denn ohne die FDP im Parlament anstellen würden? Speziell eigentlich: was würden wir ohne die Leutheusser-Schnarrenberger machen? Die ist scheinbar die einzige aufrechte Person im ganzen Deutschen Bundestag. Sobald die vom Fenster ist, sieht's aber finster aus für uns. Nicht, dass wir nicht sowieso schon in einem ziemlich vollständigen Überwachungsstaat lebten. Aber mit einer FDP auf unter 3% stehen die Chancen auf eine solche Justizministerin eher schlecht. Leute, mir wird echt angst und bange wenn ich an die nächsten Bundestagswahlen denke...

 

A day at the internet

März 12th, 2012, 18:53

Alles was ihr schon immer mal über das Internet wissen wolltet euch aber nie zu fragen getraut habt:

(mehr …)

 

Links 2012-03-12

März 12th, 2012, 17:12
  • die schrottpresse: Der überraschende Tod des Wortes “Freiheitskämpfer”

    Ist das jemandem aufgefallen? Das Wort Freiheitskämpfer wird seit geraumer Zeit nicht mehr benutzt – es steht sozusagen auf dem Index, besser: Einer Sterbeliste für unerwünschte Synonyme.
    Für die Freiheit kämpfen mittlerweile Soldaten – vorzugsweise in fremden Ländern – für die Unterdrückten dieser Erde.

  • hofberichterstattung: Was in Stuttgart schon Schule gemacht hat, setzt sich jetzt langsam bundesweit durch: Die Demostranten, die gegen Wullf lautstark mit Trillerpfeifen und Vuvuzelas protestiert haben, kriegen jetzt eine Anzeige wegen Körperverletzung! Wo kämen wir denn da auch hin, wenn man Proteste einfach so hören könnte? Das geht ja mal gar nicht, unsere Politiker in ihrer Tätigkeit der Selbstbeweihräucherung zu stören.
  • jutjuhb: Dieter Nuhr bestätigt meine geringe Meinung von ihm indem er sich im Fernsehen für ACTA ausspricht.
  • lars reineke: Nie wieder CeBit. Lars ist stinksauer.
  •  

    MacBook Pro: wenn man nicht will aber muss

    März 12th, 2012, 17:08

    Meine Holde braucht ein Notebook, weil das alte Lenovo Thinkpad Z60M diverse Unzulänglichkeiten aufweist (zu lahm, zu schwer, total grottiges Display). Ich habe mich also das halbe Wochenende durch Notebooktests gewühlt und bin ziemlich schockiert. Wir haben nämlich festgestellt, dass es wohl ein MacBook Pro werden wird, obwohl wir da beide eigentlich keinen Bock drauf haben. Das MacBook Pro erfüllt jedoch als einziges sämtliche KO-Kriterien, als da wären:

    1. Das Display muss den sRGB-Farbraum so gut wie möglich abdecken. Damit fallen schon mal 98% aller Windows-Notebooks untern Tisch (lest ruhig selber in den Tests nach wenn ihr mir nicht glaubt)
    2. Das Display sollte einen Schwarzwert von nicht arg viel mehr als 0,5 cd/m² haben
    3. Das Notebook sollte 15 Zoll mit einer Mindestauflösung von 1440x900 haben, damit man mit Programmen wie Photoshop, InDesign, Lightroom etc. vernünftig arbeiten kann
    4. Das Notebook sollte mindestens eine 500GB Festplatte haben, besser mehr
    5. Das Notebook sollte nicht wesentlich mehr als 2,5 kg wiegen

    Der Preis sollte sich im Rahmen bis 2500€ bewegen. Ich bin echt baff, dass kein einziges Windows-Notebook diese Kriterien erfüllt.

    Ein paar Nice-To-Have-Kriterien gibts natürlich auch, die aber wirklich nicht zwingend sind

  • Lange Akku-Laufzeit
  • Gut bedienbare Tastatur
  • Großes, gut bedienbares Touchpad
  • Nicht-spiegelndes Display
  • Nach Möglichkeit sollte es auch keinen Krach machen wie ein Staubsauger
  • Alu-Gehäuse wäre schön, muss aber nicht
  • Wir haben hier geblättert:

    http://notebookcheck.com
    http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenliste-Notebooks-14-bis-15-6-Zoll--index/index/id/886/
    http://www.notebookjournal.de/top10

    Falls Du ein Notebook kennst, dass die KO-Kriterien alle erfüllt, bin ich für jeden Tipp dankbar.

     

    Demokratie †

    März 12th, 2012, 15:04


    (via do-panic)

     

    Spotify Deutschland startet morgen (update)

    März 12th, 2012, 12:56

    Yeeehaw! Nachdem Grooveshark in Deutschland die Pforten (vorerst) geschlossen hat, ist ab morgen wieder Ersatz in Sicht. Spotify geht morgen endlich auch in Deutschland an den Start.

    Spotify wird drei Modelle anbieten. Einmal die kostenlose Variante Spotify Free, die sich über Werbung finanziert, dann die Spotify unlimited für 4,99 im Monat. Damit lässt sich werbefrei alles genießen. Variante 3 ist Spotify Premium. 9,99 Euro im Monat und die Möglichkeit, Songs für das Offline-Hören zu wählen oder diese mittels Apps unterwegs auf mobilen Geräten zu hören.

    Im Vergleich zu meinem günstigen 30$/Monat-Grooveshark.Account ist das natürlich immer noch sauteuer aber immerhin... endlich wieder Streaming-Mucke bis zum abwinken.

    Update: Spotify gibt's nur mit Facebook-Account. Get lost!

    Update 2: Floyd macht auf folgenden Passus aus den AGB aufmerksam:

    …während der ersten 6 Monate nach Einrichtung Ihres Spotify-Kontos keine monatliche Obergrenze hinsichtlich der Spieldauer oder der Anzahl der Abspielungen eines bestimmten Titels gibt und die Spieldauer danach auf maximal 10 Stunden monatlich und maximal 5 Abspielungen pro einzelnem Titel begrenzt ist…

    Yeah. Wirklich ganz toll. Not.

     

    Noch 2x Trio

    März 12th, 2012, 12:43

    Ich lieg grad kreischend unterm Tisch. Erstmal dieses geile Publikum:

    und dann dieser hammer Playback-Auftritt:

    Mwahahahaa Trio rulez OK!

    Interessanter trivia-fact am Rande: Der Drummer Peter Behrendt ist inzwischen völlig verarmt und kriegt keinen Cent von der GEMA, weil er ja "nur" der Drummer und nicht am Songwriting beteiligt war. Prima gerechtes Verwertungsmodell, das.

     

    Aufgewacht!

    März 12th, 2012, 06:00

    Trio - Ja ja ja

    Immer nur besoffen um das alles zu ertragen
    und jetzt fliegen endlich Steine
    und da fragst du immer noch wieso

     

    Links 2012-03-09

    März 9th, 2012, 17:35
  • klawtext: Der Hessische Verwaltungsgerichtshof stellt klar: Gewehrattrappen sind bei Protestaktionen erlaubt! Ein großer Tag für die Demokratie :-D
  • rt: Baaah, wie gruselig. Die Amis haben eine Roboterdrohne, die ein Jahr lang im Weltall um die Erde düst und verraten niemand, was das Ding eigentlich macht!

    The experimental spacecraft was supposed to return to an airstrip in California nine months later in December – but that never happened.

  • spon: Eine amerikanische Lehrerin hat wohl in einem Porno mitgespielt.

    Die Schulbehörde rät den Schülern davon ab, nach dem Video zu suchen.

    Na DAS werden sich die Schüler sicher nicht zweimal sagen lassen :lol:

  • rt: Na immerhin! 2 Kongressabgeordnete denken laut darüber nach, das von Obama unterzeichnete Gesetz zur Legalisierung von Folter und unbegrenztem Wegsperren wieder abzuschaffen.
  • internet-law: Der (Un)Sinn der De-Mail. Ein Essay von Ann-Karina Wrede
  •  

    Unsere Geheimregierung...

    März 9th, 2012, 16:30

    ... bastelt auch weiter im Geheimen an Internetzensurplänen herum, insbesondere an einem

    Gutachten (PDF-Datei) zur Einführung von "Warnhinweisen durch Internetzugangsanbieter". Wer sich außer dem späteren Gutachter Prof. Rolf Schwartmann von der Fachhochschule Köln für die Durchführung der Studie beworben habe, wollte die Bundesregierung nicht öffentlich beantworten – die Antwort sei aber als "Verschlusssache – Nur für den Dienstgebrauch" klassifiziert für Parlamentarier und deren Angestellte verfügbar.

     

    Was bedeutet "Anonym sein" eigentlich?

    März 9th, 2012, 12:40

    YourAnonNews hat einen länglichen Leitfaden veröffentlicht, den ihr euch ruhig mal zu Gemüte führen dürft. Ganz egal, ob ihr euch Anonymous verbunden fühlt oder nicht. Die Tatsache dass ihr mein Blog lest, spricht ja schon dafür, dass ihr ein grundsätzliches Interesse an Privatsphäre habt.

    Your Anon News: ANONYMITY SUGGESTIONS

     

    JETZT NEU! Die Internetsperrliste fürs Eigenheim (update)

    März 9th, 2012, 00:02

    Wenn der Schünemann auf eine CeBit-Bühne springt, wird sicher großes Überwachungballett getanzt. Und richtig: zusammen mit einer "White IT"-Klitsche (ihr wisst schon, diese RTLProSatSiebeins-Kinderschänderjäger) stellt er eine Internetsperrsoftware für den Haushalts-PC vor. Funktioniert wie alle diese Systeme mit einer Liste voller Bäh-Material, das der Anwender nicht sehen darf. Das Von-Der-Leyen-Programm eben nur diesmal bei euch zu Hause installiert.

    Falsch-positive Ergebnisse soll es laut itWatch nicht geben, denn Grundlage der Entscheidung sei ausschließlich Material, das bereits als strafrechtlich relevant klassifiziert wurde. Die dafür erforderlichen Hashwerte sollen Ermittlungsbehörden liefern.

    Oh na klar! false positives gibt es ja nie, auch menschliches Versagen ist ausgeschlossen, völlig klar. Aber der echte Knüller kommt noch:

    Um die Software auf Rechner von Konsumenten von Kinderpornografie bringen zu können, soll sie nach Vorstellung der Beteiligten Bestandteil des Betriebssystems werden.

    Yeah! Darauf haben wir alle gewartet! Zensur direkt auf Betriebssystemebene! Das geht ja dann doch ein bisschen zu weit. Sie scheinen sich ihrer Sache allerdings schon ziemlich sicher zu sein:

    Einen Plan B für den Fall, dass die Betriebssystemhersteller nicht mitmachen, gibt es nicht.

    Leute, auf die Barrikaden!!

    Update: Der Nachtwächter hat ein bisschen aus technischer Sicht erläutert, warum das eine echte Bullshit-Idee ist.

     

    ACTA Petition: es fehlen noch 20.000 Unterschriften!

    März 9th, 2012, 00:01

    Also gut. Dann kopiere ich jetzt mal den Floyd.

    ----------------------

    Normalerweise verwende ich kein Ausrufezeichen in der Überschrift. Hier eine Ausnahme, weil mir das am Herzen liegt. Die ACTA Petition “Urheberrecht – Aussetzen der Ratifizierung von ACTA vom 10.02.2012” haben momentan knapp 31.000 Menschen unterzeichnet. Es fehlen somit immer noch knapp 20.000 Unterzeichner. Auf auf, sonst gibt es kein Rederecht und keine öffentliche Beratung über ACTA. Die Zeichnung endet heute! Bitte nehmt euch 1 Minute Zeit und unterzeichnet diese Petition!

    In den FAQ´s steht:

    Wird eine Petition innerhalb von 4 Wochen nach Eingang (bei öffentlichen Petitionen rechnet die Frist ab der Veröffentlichung im Internet) von 50.000 oder mehr Personen unterstützt, wird über sie im Regelfall im Petitionsausschuss öffentlich beraten. Der Petent wird zu dieser Beratung eingeladen und erhält Rederecht.

     

    OOPS!

    Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

    Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


    uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

    AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

    AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

    uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

    Ey, lass mich einfach rein, okay?
    (Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ich will das hier nie wieder sehen.
    (Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)