bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

Der März 2017
to daMax

EPPLUS – Excel Library für C# / .NET

März 16th, 2017, 14:12

Ein Gastbeitrag von Tobi:

Falls ihr einmal in die Verlegenheit kommt und ein Excelsheet über .NET erstellen müsst, könnt ihr natürlich ganz einfach das COM-Objekt einbinden und damit auf alle möglichen Objekte zugreifen. Doch spätestens nach dem Entladen des COM-Objektes werdet ihr euch irgendwann wieder die Haare raufen. Da ich sowieso nicht mehr soviele auf dem Kopf habe, ist es ja nicht so schlimm. Lieber eine Glatze als gar keine Haare mehr. B-)

Doch nach ein bisschen Googlen nach Lösungen bin ich bei Codeplex auf diese Library gefunden. Und was soll ich sagen: Sie funktioniert. Erstens sehr schnell, zweitens sehr elegant, durch wenige Aufraufe und kompakte Schreibweisen und drittens werden keinerlei Excel Objekte erzeugt, die nach dem Beenden des Programms für Probleme sorgen könnten.

EPPLUS ist eine sehr schöne Library, wenn man per C# / .NET auf Excel zugreifen muss, obendrein ist sie auch noch Open Source. Und für die ganz Faulen wie mich gibt es das Ganze sogar als Nuget Paket. Bei soviel Service habe ich dem Projekt auch mal eine kleine Spende zukommen lassen. Schließlich leben Programmierer ja nicht nur Luft und Code, sondern auch von Kaffee, Tee, Mate oder auch mal ein Bier. :hehe:

 

Jukin Media: Geofucking reloaded

März 16th, 2017, 12:52

Was haben wir uns gefreut, als sich die Gema mit YouTube geeinigt hat. Seitdem können wir armen Teutonen YouTube endlich mal so richtig genießen. Dachten wir. Auftritt Jukin Media, die Copyrighttrolle unter den YouTubern:

Super. Echt. DasNeuGeileInternet suckt.

(via ich-binde-einfach-alles-ein-egal-obs-angezeigt-wird-oder-nicht-la-la)
 

Hurra Zensur!

März 16th, 2017, 10:20

So, jetzt haben wir es dann endlich hinbekommen, ein Zensurgesetz auf den Weg zu bringen, nach denen die Nazis (die echten!) sich die Finger geleckt hätten:

Das „Gesetz zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken“ verlangt von kommerziellen sozialen Netzwerken mit mehr als zwei Millionen Nutzern

  • einen vierteljährlichen Bericht über den Umgang mit Beschwerden über rechtswidrige Inhalte zu veröffentlichen,
  • offensichtlich rechtswidrige Inhalte innerhalb von 24 Stunden zu sperren oder löschen, andere rechtswidrige Inhalte innerhalb von 7 Tagen,
  • gelöschte Inhalte zu Beweiszwecken zu sichern,
  • Nutzer über das Vorgehen zu informieren,
  • Kopien des betreffenden Inhalts auf der Plattform ebenfalls unverzüglich zu löschen und
  • einen Ansprechpartner in Deutschland zu benennen.
  • Zuwiderhandlungen können Entwurf zufolge mit Bußgeldern von bis zu fünf Millionen Euro gegen verantwortliche Personen und bis zu 50 Millionen gegen das Unternehmen selbst geahndet werden.

    "Offensichtlich rechtswidrig" also. In Deutschland, vermute ich? Wir wenden deutsches Recht jetzt also weltweit an? Hurra, damit sind wir aber einen RIESIGEN Schritt in Richtung Totalitarismus gesprungen.

    Es geht voran!

    PS: Thomas Stadler ist auch nicht nur erfreut darüber:

    Andererseits beinhaltet die geplante Regelung die erhebliche Gefahr, dass soziale Netze wie Facebook, Twitter, XING und andere den Weg des geringsten Widerstandes gehen und im Zweifel auf eine Nutzerbeschwerde hin löschen werden. Es besteht damit die Gefahr, dass in großem Umfang auch rechtmäßige Inhalte gelöscht werden, um eine Ahndung als Ordnungswidrigkeit von vornherein auszuschließen.

    Anders gesagt:

    (bild von Samjhana Moon [CC BY-ND])

     

    Gute Nachrichten: Signal für Android jetzt ohne Google Play Store -

    März 16th, 2017, 09:28

    Der verschlüsselte und super-sichere Chat- und sonstige Kommunikationsclient Signal lässt sich jetzt auch installieren, ohne dazu den Play-Store von Google betreten zu müssen.

    Zudem entfernte Marlinspike vor drei Wochen die Verzahnung mit Google Cloud Messaging (GCM), das zum Verteilen von Push-Nachrichten genutzt wird. Das stellt einen weiteren Schritt zur Unabhängigkeit von Googles Infrastruktur dar, der generell zu begrüßen ist.

    Wenn ich jetzt noch meine Paranoia hinsichtlich Signals Berechtigungshunger überwinden könnte, dann könnte ich mir endlich mal Signal installieren :) Ach naja, das hier noch:

    Kritikpunkt bleibt weiterhin die zwingende Angabe der Handynummer. Nutzern sollte die Verwendung eines Pseudonyms zur Registrierung erlaubt werden.

    Wie anonym kann ein Messenger sein, wenn deine Handynummer hinterlegt ist?

     

    Maiden-Medley von Threeo of the Beast

    März 14th, 2017, 11:22

    Vor einiger Zeit hatte ich mal Josh Steffens absolut fantastisches Piece-of-Mind-Medley-Drumvideo verbloggt. Bis heute frage ich mich, wer das Medley eigentlich zusammengefummelt hat und wo ich es herunterladen kann. Auf der Suche danach bin ich gerade über dieses Piece-of-Mind-Medley gestolpert, das Fabio, Gilson und Rapha komplett eingespielt und -gesungen haben. Respekt!

    Mehr? Mehr!

    PS: aber das eigentliche Medley, das ich suche, habe ich immer noch nicht gefunden :(

    iron maiden

     

    O2 und ich

    März 14th, 2017, 09:05

    Vor vielen Jahren war ich mal ein mehr oder weniger zufriedener Alice-Kunde. Dann wurde Alice von Telefonica gekauft und mit O2 fusioniert. Nun bin ich ein eher unzufriedener O2-Kunde. Im Laufe der letzten Monate wurde Stück für Stück der Kundensupport weggestrichen, so dass ich nun vor kafkaesk verschlossenen Türen stehe, wenn ich mit O2 Kontakt aufnehmen will.

    Die offizielle Hotline 089-787 979 400 besteht nur noch aus Menus, die über kurz oder lang in eine endlose Warteschleife führen, die dann meistens nach einer Stunde (!) Gedudel einfach auflegt. Die andere Möglichkeit ist der sogenannte "Live-Chat", bei dem mir tatsächlich schon einmal geholfen wurde. Den gibt es inzwischen de facto aber auch nicht mehr:

    Allerdings meldet sich der o2-SMS-Bot hin und wieder bei mir, wenn auch mit reichlich Verzögerung:

    Man beachte das "Not delivered", denn natürlich kann man diesem Bot nicht antworten. Ganz großes Hallentennis. Damit hat sich O2 effektiv von seinen Kunden verabschiedet, die offenbar nur noch als Milchkühe angesehen werden.

    Nun war ich mal kurz auf der Suche nach einem anderen DSL-Provider, aber ich bin echt entsetzt, was für "Angebote" es da draußen gibt. NetCologne verspricht tolle Rabatte, die aber durch die 50 Tacken "Anschlussgebühr" und weitere 50 Tacken für einen Plasterouter wieder aufgefressen werden, UnityMedia ist zurzeit wegen Wartungsarbeiten überhaupt nicht mehr erreichbar und Kabel Deutschland ist inzwischen Vodafone, von denen man ja auch nur Schlimmes hört.

    Toll, so ein freier Markt :(

     

    Endlich mehr Überwachung, Folge 1.280 („Videoüberwachungsverbesserungsgesetz“ uvm.)

    März 13th, 2017, 20:51

    Jetzt isser dann hoffentlich bald rund, der Orwellsche Merkelsche Vollüberwachungsstaat.

    Der Bundestag hat den Weg für mehr Videoüberwachung durch private Betreiber freigemacht. Zudem erhält die Bundespolizei automatische Kennzeichen-Scanner und Bodycams.

    Konkret geht es dabei um:

    Eine flächendeckende Videoüberwachung in Einkaufszentren, in Diskotheken, auf Parkplätzen und Sportstadien sowie im öffentlichen Schienen-, Schiffs- und Busverkehr

    Ach ja, und die Geheimdienste bekommen natürlich Zugriff auf unsere biometrischen Personalausweisdaten, wozu haben wir sie schließlich?

    Und jetzt alle: ICH! BIN! FREI!

    (bild: smeerch [CC BY-NC-SA])

     

    Van Goghs "Sternennacht" auf Wasser gemalt

    März 12th, 2017, 14:26

    Der türkische Künstler Garip Ay verwendet hier eine alte Technik namens Ebru um faszinierende, wenn auch sehr fragile Kunst zu erschaffen. Toll.

    (via colossal)

    marmorpapier

     

    CIA Hacking

    März 11th, 2017, 10:00

    XKCD mal wieder. :lol:

     

    Cyagenmod-User anwesend?

    März 8th, 2017, 14:53

    Zufällig JoeApollo installiert? Tough luck.

     

    Skyrim lehrt uns, mit Trump klarzukommen

    März 4th, 2017, 00:42

    Fritz auf Hochtouren:

    Nein, man kann beide scheisse finden, jede Form von Herrschaft und Bevor­mundung ablehnen (also anarchistisch eingestellt sein) und seinen eigenen Weg finden. Ok. Dann machen wir das mal. Und für alle, die nicht wissen, wovon ich hier rede: Fangt endlich mit Gaming an. Höchste Zeit. 2017, bitches.

    nachdem er diesen Artikel gelesen hat.

    Fuck you, Stormcloaks, for somehow finding a way to make a fucking empire that bans religions and celebrates the rich and kills indigenous peoples look good in comparison.

    Those are your choices. Empire or Nazis.

    Wait, or are they?

    tl;dr: Irgendwas mit Computerspielen und Politik. Internet FTW!

     

    Schon toll, so ein "Internet of Things"

    März 2nd, 2017, 08:50

    Dieses "Internet of Things" wird täglich bizarrer. Habt ihr von der Spitzelpuppe "My Friend Cayla" gehört, die neulich von der Bundesnetzagentur aus dem Verkehr gezogen wurde? Nun geht das Spiel in die nächste Runde:

    Über zwei Millionen Sprachaufnahmen von Kindern und Eltern, die mit Teddybären und Apps der Marke Cloudpets angefertigt wurden, waren offen im Netz abgreifbar, berichtet der Sicherheitsforscher Troy Hunt. Betroffen sind mehr als 800.000 Nutzer mitsamt ihren E-Mail-Adressen.

    Damit aber nicht genug. Wo ein Trog ist, finden sich bekanntlich schnell auch Schweine ein:

    Das Datenleck ist offenbar auch ausgenutzt worden, heißt es in Medienberichten. Kriminelle, die im Netz auf der Suche nach unsicheren MongoDB-Installationen sind, sollen die – hochsensiblen, weil oft sehr vertraulichen – Sprachdateien kopiert, auf den Servern gelöscht und an jene eine Lösegeldforderung hinterlassen haben, die die Sprachnachrichten zurückhaben wollten.

    Wir lernen: lasst uns alles ans Internet anschließen, was sollte da schon schief gehen? m(

    (bild: mike mozart [cc by])

     

    OOPS!

    Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

    Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


    uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

    AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

    AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

    uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

    Ey, lass mich einfach rein, okay?
    (Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ich will das hier nie wieder sehen.
    (Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)