bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

Der Mai 2013
to daMax

Gerade eben wurde die Bestandsdatenauskunft durchgewunken

Mai 3rd, 2013, 08:49

Und wo wir gerade beim Spitzelstaat waren: heute wird das Gesetz durchgewunken, mit dem ihr noch ein bisschen mehr zum gläsernen Menschen werdet (falls das überhaupt noch geht).

Update: soeben geschehen.

Mensch aus Glas (C=64) by Welle: Erdball on Grooveshark

 

Der neue Bundestrojaner heißt FinFisher

Mai 3rd, 2013, 08:10

eschereyeSchon gefrühstückt? Kaffee getrunken? Bereit für die nächste Meldung aus dem Vierten Reich nach Merkelscher Ausprägung? Dann schnallt euch mal an. Ihr erinnert euch an den Schurkenstaat Ägypten? Der seine Bürger übers Internet bespitzeln ließ? Und später sogar das Internet ausknipste? Ratet mal, wer den ägyptischen Schergen beigebracht hat, wie das geht. Da kommt ihr nie drauf. Das Deutsche Bundeskriminalamt! Yep. Richtig gelesen. Das BKA unterrichtet Despoten in der Bespitzelung seiner Untertanen.

Bei solchen Bespitzelungen kommt unter anderem eine Software namens FinFisher zum Einsatz, und die kann so ziemlich alles, was Herrn Mielke und Herrn Himmler feuchte Träume beschert hätte. Mit FinFisher auf eurem Rechner kriegen die Behörden einfach alles mit, was ihr treibt:

The software suite, which the company calls "The Remote Monitoring and Deployment Solutions" has the ability to take control of target computers and capture even encrypted data and communications. Using "enhanced remote deployment methods" it can install software on target computers.
- Wikipedia

FinFisher gibt sich unter anderem als Mozilla Firefox aus, weswegen die Herstellerfirma Gamma International gerade von Mozilla angezeigt wurde.

FinFisher wird überall dort auf der Welt eingesetzt, wo es oberste Staatspflicht ist, so viel über die eigenen Bürger zu wissen, wie es nur geht. Na, und da unser BKA offensichtlich schon Erfahrung darin hat ist es doch nur logisch, dass das Bundesinnenministerium jetzt für 150.000 Euro FinFisher gekauft hat!

Yeah. Fefe meint:

Das nächste Mal, wenn ein Politiker euch was von Menschenrechtsverletzungen in China erzählt, lacht ihm direkt ins Gesicht.

Und womit? Mit Recht!

(bild: smeerch [CC BY-ND-SA])

 

Nicht fur Gerfingerpoken und Mittengrabben

Mai 2nd, 2013, 18:56

Achtung! Alles Touristen Und Non-technischen Lookens Peepers! Das Machine control is Nicht Fur Gerfingerpoken Und Mittengrabben. Oderwise is Easy Schnappen Der Springenwerk, Blowenfuse, Und Poppencorken. Mit Spratzensparken. Der Machine is Diggen by Experten Only. Is Nicht Fur Gerverken by Das Dummkopfen. Das Rubbernecken Sightseenen Keepen Das Cottonpicken Hands in Das Pockets. So Relaxen Und Watchen Das Blinkenlights.

(via aperture)
 

to daMax v2.9

Mai 2nd, 2013, 08:32

Ich dachte mir »Was der René kann, kann ich auch« und habe mal wieder an den Styles rumgepfriemelt. Nachdem ich 5x alles kaputt gekriegt hatte und bestimmt 20x kurz davor war, den Bettel hinzuschmeißen, haben sich jetzt hier im Layout doch noch jede Menge Kleinigkeiten geändert. Wer alle findet, kann sie mir ja verraten, ich habe inzwischen hoffnungslos den Überblick verloren. Ich hoffe, es funktioniert wieder halbwegs alles. Android und iOS spacken rum, Chrome rendert zum Teil fürchterlich und IE sitzt in der Ecke und frisst Klebstoff. Egal.

CSS: Fucking your brain since 1996™

todamax-v2.9

internet explorer | klebstoff

 

Fragen, die sich mir stellen

Mai 2nd, 2013, 08:20

russia today: Italian police arrest four suspected Islamists ‘planning attacks in US, Israel’

 

Himmelhoch jauchzend, zu Tode genervt

Mai 1st, 2013, 13:44

So geht das nicht weiter.

Es kann doch nicht angehen, dass mich meine eigene Website an den Rand des Wahnsinns treibt. Als ich mit diesem Blog anfing, geschah das mehr oder weniger aus einer Notsituation heraus. Ich brauchte eine Linkliste, auf die ich von unterschiedlichen Rechnern aus zugreifen konnte. Das ging ein paar Jahre lang gut. Dann fing ich an, meinen Blog als Sprachrohr für mich und als Zeitung für meine Freunde zu verwenden. Auch das ging ziemlich lange gut. Einige der Leute fingen sogar an, mir Kommentare zu hinterlassen. Ich freute mich.

Meine Freunde sagten es ihren Freunden und so kamen immer mehr Leser|innen, die ich zwar nicht mehr persönlich kannte, die aber insgesamt ein sehr angenehmes Publikum darstellten, Tipps und Tricks für alle Lebenslagen parat hatten und auch einer gepflegten Diskussion nicht abgeneigt waren. Zu meiner eigenen Überraschung fing mein Blog an, mir richtiggehend Spaß zu machen. Alles war gut.

Seit einiger Zeit jedoch scheint dieser Blog Leute anzuziehen, die eine ungute Mischung aus übersteigertem Mitteilungsbedürfnis, sozialer Inkompetenz, nicht vorhandener Kritikfähigkeit und ebenso nicht vorhandenem Gespür für Genug-ist-Genug in sich vereinigen. Diese Leute spammen mir die Kommentare voll mit ihren Anliegen, völlig ohne Rücksicht auf Kontext, Menge oder Relevanz. Ich poste ein lustiges Bildchen? BÄM! Aufruf gegen Schweinemast. Ich verlinke ein Video über Flughörnchenanzüge? TSCHOINK! Petition gegen Genmais. Ich schreibe was über Musik? KAHUUGA! Endlose Diskussionen zu CSS/Perl/iPhones/schlachmichtot. Ich echauffiere mich über den allgemeinen Niedergang von Toleranz und Intelligenz? BADONG! Links zu Chemtrail"aufklärung", zu Aluhutwebshops, zu Kirschsteinkissen, zu Petitionen gegen Beschneidung, Haarausfall und Windpocken.

FUCK YOU MEME FACEAls wäre das nicht genug, haben diese Leute meistens auch noch einen so dauermäkelig-aggressiv-zynischen Ton am Leib, dass ich schon beim Lesen schlechte Laune bekomme. Aber wehe ich wage es, diese Leute vorsichtig darauf hinzuweisen, dass a) ihre Kommentare komplett am Kontext vorbei gehen oder b) sie vielleicht mal ein bisschen langsam machen oder sich am besten c) einen eigenen Blog zulegen könnten. Dann ist aber was los hier. Da wird geplärrt und geschimpft und krakeelt von wegen Mitmachweb und Partizipation und hastenichgesehn. Na, und wenn ich dann die Unverschämtheit besitze, Kommentare einfach mal zu löschen, dann geht die Luzie erst so richtig ab. Da wird mir vorgeworfen ein Heuchler zu sein, der zwar lautstark gegen Zensur wettert aber dann selbst dazu greift und ein Wahrheitsverdreher, der sich sie Welt zurecht biegt wie es ihm passt und überhaupt ein Riesenarschloch.

Und dann sitz' ich da. Und frage mich, warum ich mir diesen Scheiß antun soll. Ich will hier eigentlich nur meinen Senf loswerden und euch da draußen mit Infos und Spaß versorgen. Ich habe dabei kein Problem damit wenn anregende Hinweise oder Denkanstöße oder thematisch passende Links hier aufschlagen. Ich habe auch nichts gegen abweichende Meinungen. Im Gegenteil. Da freu' ich mich drüber, manchmal kommen ja richtige Unterhaltungen zustande. Aber wenn so ein paar Vollpfosten meinen, sie könnten meinen Blog als ihren Blog benützen, sträubt sich mir das Fell. Und wenn sie dann noch anfangen, mich daher zu beleidigen, werde ich grumpy.

mein-kopf-mein-herz-jugenstil-200Ich will eigentlich nicht anfangen, Kommentare nur noch für angemeldete Benutzer zu erlauben oder schlimmer noch die Kommentare komplett dicht zu machen. Moderierte Kommentare gehen auch nicht, dafür habe ich schlichtweg nicht die Zeit. Aber ich kriege es einfach nicht hin, mir ein so dickes Fell zuzulegen, dass solche Anfeindungen spurlos an mir abperlen. Vielleicht hat es der eine oder die andere schon gemerkt: ich bin ein emotionaler Mensch und als solcher gehen mir Beleidigungen einfach unter die Haut. Und schlichtweg zum Kotzen finde ich es, wenn Leute hier auf Teufel-komm-raus ihren negativen Scheiß abladen müssen. Das hier ist meine Spielwiese. Meine. Meine. Meine. Ganz egoman und egozentrisch und egoistisch und egosonstwas. Meins. Und so, wie ich nicht jeden Depp von der Straße in mein Wohnzimmer bitte um mir auf den Teppich zu pinkeln, habe ich weder Lust auf noch Verständnis für Spackos, die das virtuelle Pendant dazu hier im meinem Blog veranstalten. Die fliegen raus. Aber dann pöbeln sie mich wieder an und ich krieg' schlechte Laune und GOTO 10.

Tja.

Da stehen wir nun. Ich habe keine Ahnung, wie das hier weiter gehen soll. Obwohl ich es selber doof finde, habe ich jetzt mal ein paar Spielregeln aufgestellt, damit ich den Nächsten der mir auf den Sack geht, darauf verweisen kann. Ob das was hilft, wird sich zeigen. Die Kommentare sind jetzt erst mal wieder offen, das muss aber nicht so bleiben.

:-|

 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.