Links 2014-07-24

Donnerstag, 24.7.2014, 18:00 > da]v[ax

Heute mal wieder ein paar Links:

  • heise: Das Zitat des Tages kommt aus diesem Artikel und lautet:

    Eine Videoclip-Kampagne für frittierte Knollenfrüchte eines Schnellrestaurants erreichte auf Facebook 125 Millionen Menschen in 158 Ländern. Heise online zeigt lieber zeitgenössische Kunst.

  • spon: Es tut sich was in der MH17-Geschichte: die Niederlande wollen die Sippenhaft wieder einführen.
  • internet-law: Die ganze Welt ist in heller Aufregung darüber, wie wir alle rundum bespitzelt werden. Das ist natürlich der ideale Zeitpunkt für Unsere Geliebte Bundesregierung, die Geheimdiensttätigkeiten weiter auszubauen und das zu tun, das "unter Freunden ja mal gar nicht geht" (Zitat Dr. A. Merkel):

    Die Süddeutsche titelt heute, dass Berlin jetzt auch befreundete Geheimdienste überwachen will.

  • internet-law: Immer noch gute Laune? Dann lest bloß nicht den Artikel darüber, dass Polen gerade vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) wegen der Verletzung von Menschenrechte verklagt wurde. Stichworte: CIA, Cuantanamo, Folter.

    Nach der Lektüre dieser Urteile fällt es mir schwer, Polen und vor allen Dingen die USA weiterhin als demokratische Rechtsstaaten zu betrachten.

  • arnos schwatzer block: Neue Trendsportart: Schnelles Zurückrudern

    Ich sehe schon die Schlagzeile vor mir: Betrunkener ukrainischer Soldat löst 3. Weltkrieg aus.

    Nun sind aber Tatsachen etwas, an denen sich die Amis noch nie gestört haben, weil sie und ihre Geheimdienste ja über die Deutungshoheit verfügen. Wieso also jetzt plötzlich dieses Zurückrudern?

  • arnarscho hat übrigens eine weitere Theorie zu Flug MH-17 parat. Abschussursache: Menschenverachtung und Dummheit?
  • heidi: Mittlerweile gibt es ein von russischer Seite veröffentlichtes Video der Radaraufnahmen der MH-17 und des Abfangjägers in direkter Nähe der Passagiermaschine.
  • reizzentrum: Ist die NSA ein Instrument der außerparlamentarischen Machtelite?
  • spon: Das große Geschäft mit der Toilette

    Wer reinkommt, muss zwar bezahlen. Aber dafür kriegt er auch was "Tolles". In der DDR waren das 25 Ostmark für 25 DM. Bei Sanifair ist das ein 50-Cent-Gutschein für einen Euro. Den soll man bei McDonalds, Burger King, Nordsee, Le Crobag, Kiosken und Buchläden einlösen können.
    Ein fairer Deal, meint Sanifair. Aber will man dann an der Kasse seinen Zwangskonsum-Kaugummi bezahlen, erfährt man: Mindestumsatz 2,50 Euro! Aber fünf Bons auf einmal einlösen, gilt nicht, immer nur einer pro Kauf. Und Bons von der Autobahnraststätte will hier auch niemand haben. Tatsächlich enden viele Bons ungenutzt.

  • and in other news: Ein übergewichtiger IT-Spezialist verweigert demnächst die Mail-Kommunikation mit Normalsterblichen.