bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

‘Musik’
to daMax

Motörhead Phönes "Overkill" (update)

Juli 28th, 2014, 18:59

phönes

Das Update vorweg: ich habe die Dinger aufgrund des schlimm LAUTEN Kabelgeräusches wieder verworfen, der ganzr Artikel hier ist also für die Katz'.

Vor ein paar Tagen kamen sie an und ich will euch ein bisschen davon erzählen.

Der Sound
Das Auffälligste ist der Bass. Die Phönes haben derartig viel Bass, dass ich tatsächlich am Equalizer ein bisschen Bass rausnehmen musste um nicht das Gefühl zu haben, ständig weggebasst zu werden. Sowas habe ich echt noch nicht erlebt. Alles andere ist prima. Mitten und Höhen kommen für meinen Geschmack ordentlich rüber, ich bin da aber auch alles andere als audiophil. Allerdings habe ich mir einfach mal ein paar Platten angehört und habe zum Teil Sounds entdeckt, die ich vorher noch nie bewusst wahrgenommen hatte (z.B. auf der 'Emimem Show'), und zwar nicht nur im Bassbereich. Das halte ich für ein gutes Zeichen. Lautstärkemäßig kann ich mich nicht beklagen, für einen Trommelfelloverkill dürfte es reichen. Auch beim Telefonieren hat sich zumindest noch niemand beschwert, also denke ich, dass das Mikro halbwegs zuverlässig seinen Dienst leistet.

Der Sitz
Die Phönes kommen mit 3 verschiedenen Aufsätzen. Normalerweise bentötige ich bei solchen Plugs immer ich die M-Variante, bei den Phönes fielen mir die allerdings immer wieder aus den Ohren und es wollte sich auch kein richtiger Bass einstellen. Mit der L-Variante sitzen sie zwar besser, wenngleich auch ein bisschen stramm. Das könnte bei längerem Tragen vielleicht unangenehm werden, bisher hatte ich aber noch keine Probleme, obwohl ich die Dinger schon hin und wieder mal 3 Stunden am Stück drin hatte. Leider ist es anfangs ein leichtes Gefrickel, bis man die Phönes so im Ohr hat, dass sie sowohl halten als auch ordentlichen Bass produzieren. Hat man diese Hürde überwunden, steht dem Hörgenuss aber nichts mehr im Wege - außer dem Kabel...

phönes_kabelDas Kabel
Ein interessantes Detail an den Phönes ist das stoffummantelte Kabel. Mit ein bisschen Glück halten die mal länger als die üblichen 6-8 Monate bis zum Kabelbruch. Der Nachteil ist natürlich, dass man jedes Scheuern und Anstoßen des Kabels an der Kleidung hört. Das ist bei diesen geschlossenen In-Ear-Stöpseln aber sowieso immer das Problem. Theoretisch könnte man das Justierdingens hochschieben, um dieses Scheuern ein bisschen zu schmälern, leider wird das Ding durch sein eigenes Gewicht immer wieder runtergezogen und ist deshalb ziemlich sinnlos.

Die Fernbedienung
Die Phönes bringen ein integriertes Mikrofon mit Fernbedienung mit. Hier gibt es eine kleine Enttäuschung, da die Fernbedienung nämlich nur aus einem einzigen Knopf besteht. Mit dem kann man Telefonate annehmen/auflegen und Tracks starten/stoppen (1 Klick), den nächsten Track anspringen (2 Klicks) oder den vorherigen Track anspringen (3 Klicks), aber leider ist keine Lautstärkeregelung möglich. Das ist ein echtes Manko.

Der Gesamteindruck
Durchwachsen. Der Sound ist recht gut, wenn auch arg basslastig. Das Kabel ist hübsch ummantelt, scheuert aber laut an der Kleidung. Die Fernbedienung hat keine Lautstärkeregelung. Aber hey, für magere 15 Euro kann man trotzdem nicht meckern, vor allem weil sie so herrlich bekloppt aussehen :-D

 

Aufgewacht!

Juli 28th, 2014, 06:00

Agnostic Front - Out of reach

 

Song des Tages 2014-07-25

Juli 25th, 2014, 15:44

Den habe ich ja auch schon ewig nicht mehr gehört. Ich mag diesen düster-bedrohlichen Glockensound zusammen mit den Aggrolyrics sehr gerne, weil es (für mich als HipHopNoob) eben auch echt gut gerappt ist.

07 The Way I am by Eminem on Grooveshark

eminem | the way i am

 

Aufgewacht!

Juli 21st, 2014, 06:00

Supershirt - 8000 Mark



 

Song(s) des Tages 2014-07-15

Juli 15th, 2014, 13:05

Bin im Moment mal wieder voll auf dem Computergame-Remixes-Trip. Gegen Genervtsein hilft bestens:

Visa Röster - Zoids von der genialen Scheibe READY. Vocally Too.

Wer's gerne etwas härter hat, ist mit diesem Lazy-Jones-Remix bestens bedient >:-)

 

Aufgewacht!

Juli 14th, 2014, 06:00

Snuff - I will survive

Die so ziemlich einzige Version dieses Gloria-Gaynor-Hits, bei der ich nicht genervt das Zimmer verlasse >:-)

 

Children Medieval Band

Juli 10th, 2014, 23:07

Hier die wohl einzigartigste Coverversion von Rammsteins "Sonne":

(via wonko)
 

Aufgewacht

Juli 7th, 2014, 06:00

Cavalera Conspiracy - Sanctuary



 

Heute vor 20 Jahren: mein erstes Mal im Bunker

Juli 2nd, 2014, 08:53

1994_07_20_bunker_berlin+logo

Yeah, Opa erzählt vom Krieg! Heute vor 20 Jahren war ich auf meiner ersten (und vorletzten) Berliner Love Parade. Anschließend stolperte ich zum ersten Mal in meinem Leben in den Bunker, damals bekannt als "Europe's Hardest Club", was definitiv keine Übertreibung war. Ein zum Technolabyrinth umgebauter 2.-Weltkriegs-Luftschutz-Bunker auf 4 Etagen mit integriertem Sado-Maso-Club namens "Ex-Kreuz-Bar", was immer wieder zu denkwürdigen Begegnungen führte. :lol:

Nachdem wir es endlich an den unerbittlichen Türstehern vorbei geschafft hatten, verbrachte ich dort 8 Stunden mit bissfestem Nebel, halluzinationsinduzierendem Strobo, ohrenbetäubendem Terror und hosenzerfetzendem TR909-Bassgewitter und stolperte lange nach Sonnenaufgang ziemlich taub aber sehr erlöst wieder heraus. Was für eine Nacht. An diesem Abend entstand völlig zufällig dieses geile Foto, das den wahren Charakter des Bunkers wahrheitsgemäß abbildet: finster, dreckig, übermächtig und gewaltig. Es sollten noch viele Nächte folgen, aber die erste war die eindrücklichste. Naja, vielleicht bis auf die M.A.S.H.-Nacht 2 Jahre später, aber das ist eine andere Geschichte. ;)

Grüße an dieser Stelle an Jens, Sabine, Gabi und Jens, die ich an diesem Abend bzw. am nächsten Morgen kennen lernte. Wir hatten noch viel Spaß miteinander, auch wenn sich unsere Wege inzwischen wieder getrennt haben. We kids were alright. :hehe:

Ruhe in Frieden, lieber Bunker, Ruhe in Frieden geliebte (und später so schlimm geschändete) Love Parade.

PS: DJ Vybz hat noch viel mehr geilen Bunker-Terror am Start.

bunker_logo_700

 

Precious X Project - Dukkha

Juli 1st, 2014, 18:00

DER Instanthit anno 1991:

Aaaaah, those were the times!

Von Walter Severini aka Walter One, der leider viel zu früh diese Welt verlassen hat. All das wüsste ich ohne meine treuen Leser nicht und dafür möchte ich mich mal wieder bedanken.

 

Aufgewacht!

Juni 30th, 2014, 06:00

Walter One - Gabber Over (Tetris)

Knallharter Nerdcore ;) und wer nicht weiß, wie er|sie sich dazu bewegen soll, bitte. Oder auch so.

 

Wasted Years: Megarace 2

Juni 24th, 2014, 18:00

Megarace 2 ist das Spiel, das Stunt Car Racer hätte werden sollen können: ein sauschwerer Actionracer mit halsbrecherischen Strecken, fiesen Waffen und (für DOS-Zeiten) atemberaubender Optik. Leider bescheißen die Computergegner nach Strich und Faden und so endete manches Spiel mit einem echten Hassanfall. Die deutsche Übersetzung war so erstaunlich gut gelungen, dass ich viele Samples daraus für einen Gabbertrack verwendet habe (wobei ich aber echt nicht mehr weiß, wie ich die da rausgefummelt bekommen habe):

Ich habe mir MR2 gerade für nen Appel und nen Ei bei gog.com gekauft und würde euch raten, dasselbe zu tun, falls ihr das Spiel noch nicht kennt (oder wieder zocken wollt). Zusammen mit JoyToKey ist das selbst heute noch sehr gut spielbar.

 

Aufgewacht!

Juni 23rd, 2014, 06:00

Vektor - Black Future

Geht ein bisschen lahm los, aber dann...

Das komplette Album könnt ihr hier anhören.

 

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.