bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

Der September 2012
to daMax

Spamlyrik

September 14th, 2012, 12:20

spamOh Hilfe! Hier kommen gerade hunderte Spams rein mit Links zu Faecbook, die lesen sich so:

kann Deine etwas skeptisch-resignative Haltung teesliiwe gut verstehen, wenn Du schreibst: Eine noch so lange Verweildauer auf meinem Blog und zufriedene Leser f hrt zu gelegentlichem Lob in den Kommentaren. Sehr viel mehr Leser werden es dadurch aber nicht. Es stimmt: die Tatsache, da viele Blogleser ziemlich lange auf den einzelnen Seiten verweilen und (so kann man vermuten) auch ihre Blogvisiten als wertvoll, informativ u. . empfinden, ist zwar sch n, aber ndert nichts daran, da harte Parameter weniger positiv ausfallen.Was ich sagen will: andere Onlineformate erzielen einfach Unsummen an Klicks das werden Wissenschaftsblogs nicht erreichen. Zum zweiten Satz ( Sehr viel mehr Leser werden es dadurch aber nicht. ) mu ich aber einwenden, da das (zumindest nach meiner Erfahrung) zu kurzfristig gedacht ist. Man erarbeitet sich sein Blogpublikum eher langfristig. Also ber Monate hinweg, nicht binnen weniger Wochen. Und ob gezielte Werbung in Printmedien geeignet ist, um Aufmerksamkeit herzustellen und neue Leserkreise zu erschlie en dar ber mu man nachdenken und es ggf. ausprobieren. @Christiane:Grunds tzlich denke ich, da der einzige Weg um (wenn man denn will) Wissenschaftsblogs halbwegs kommerziell erfolgreich zu positionieren nur ber den Weg f hrt, da man die ausschlie liche PageImpression-Fixierung berwindet. Die Zielgruppe und die Nutzungsintesnist t und deren Kontext z hlt nicht das An- bzw. Weiterklicken von Webseiten! Auf dieser Grundlage l t sich dann durchaus (behaupte ich) etwa Bannerwerbung vermarkten.Diesen Satz von Dir verstehe ich allerdings nicht: vielleicht auch als Werbung gekennzeichnete Werbebeitr ge zu schalten? Wenn Du etwas hnliches meinst, wie es wir aus dem Printbereich kennen (also Werbebl cke , die mit kleiner Kennzeichnung Anzeige versehen sind, aber ansonsten die Aufmachung des redaktionellen teils imitieren ) dann bin ich skeptisch bzw. halte das f r nicht sinnvoll. Ich sehe tats chlich Potential im Bereich von Bannerwerbung, die allerdings eben nicht nach Schrotschu methode, sondern eben auf Portalen wie Scienceblogs oder SciLogs gezielt plaziert werden k nnte.

oder auch so:

Als ich 1979 nach Kf6ln zog, wohnte ich zune4chst drekit am Breslauer Platz und durfte morgens auf dem Weg zur Strassenbahn durch den Bahnhof gehen.Meine Kneipe war stark frequentiert von den Bundesbahner, von der Stadt, von Rewe und auch von der Bahnhofszene.In der Gesamtbetrachtung war alles doch noch ein wenig mehr kf6lsch. Im Bahnhof selber war es oft richtig familie4r.Auf der kurzen Strecke gab es bereits viele Leute zu grfcssen.Manchmal ging es auch in die Bundesbahn-Kantine.Als Immi hatte ich doch so schnell ein neues Zuhause gefunden. Ich kannte ne4mlich niemand in Kf6ln.Dann kam der grodfe Umbau mit den vielen neuen Gesche4ften.Die Optik, das Layout, all das ist natfcrlich schf6ner, ansprechender.Aber ein bidfchen Heimat ist auch wieder fott .

oder auch so:

Sehr geehrte Damen und Herren,Hiermit berbwee ich mich als Aushilfe bei w hrend der Fu ball-Europameisterschaft.Ich bin Jura-Student und verbringe gerade ein Erasmus Jahr in Birmingham.Dieses Auslandsstudienjahr endet f r mich am 5. Juni, ich brauche Geld f r den Sommer, bin Fu ballfan, mag internationale Begegnungen, spreche flie end Englisch, bin offen neue Menschen kennen zu lernen, sehr belastbar und nicht sch chtern. Mithin w rde es sehr gut in meinen Zeitplan passen den Juni in sterreich zu verbringen. Ich glaube das ich ansprechend Erscheine, bin auf jeden Fall gro (1,89 m) und sportlich ( 80-85 Kg). Eine Unterkunft k nnte ich mir selber organisieren. Mit freundlichem GrussChristoph-Nikolaus von Unruh Kontakt: nvonu [at] hotmail.com

WTF? :???: Das sieht für mich so aus als würde da ein Bot tatsächlich Faecbook-Inhalte abgreifen und wild in der Gegend herumfurzen. Schlimm...

(Bild von bunchofpants [CC BY-NC-SA])

 

Das Teddybär-Omelette

September 14th, 2012, 12:07

Diese zigtausend Essensfotos im Web sind mir ja ein echtes Rätsel. Aber das hier ist zu cool:

[BILD WEGEN ABMAHNANGST ENTFERNT]

(via lotterleben)
 

Pro Pinball ist wieder da!

September 14th, 2012, 08:08

Pro Pinball war eine der erfolgreichsten Flippersimulationen für den PC. Nun sollen die Spiele für PC, Mac, iOS, XBLA, PS3, PS Vita, Linux und Android (darunter auch OUYA und Kindle Fire) neu aufgelegt werden und dazu wird auf Kickstarter derzeit fleißig Geld gesammelt. Um euch den Mund wässrig zu machen, gibt es mit Big Race USA den meiner Meinung nach besten Flipper der Serie jetzt schon mal gratis zum Download! Na, dann mal nichts wie ran!

PS: ach ja: einen komplett neuen Tisch wird es auch geben.

(via caschy)
 

Fragen, die sich mir stellen

September 13th, 2012, 18:35

Ärgert sich so ein Apple-Fanboy|girl eigentlich, wenn er|sie sich erst letztens irgend einen zu teuren Dockingschnickschnack gekauft hat (z.B. Stereoanlage) und das nächste EiFon da gar nicht mehr reinpasst? Oder freut er|sie sich darüber, die chinesische Wirtschaft endlich durch den Ankauf neuen Technomülls ankurbeln zu dürfen?

Bild: von stephen butler [CC BY-NC]

 

Links 2012-09-13

September 13th, 2012, 18:00
  • bloggodingens: Udo Vetter (lawblog) macht jetzt Werbung für und mit ARAG und tut sich damit nicht unbedingt einen Gefallen (Kommentare lesen!). Außerdem fängt er wohl an, konkurrenzfreundliche Kommentare zu löschen, was natürlich ein Hammer wäre. Pecunia non olet, ne, Udo, du alter Schwerenöter? Die Opalkatze hat ihre eigene Meinung dazu und erzählt uns davon pointiert und eloquent wie immer, Pantoufle tut das Gleiche, Thomas Stadler (internet-law) fragt mal in die Runde, ob das ne gute Idee ist und ich frag' mich, wann endlich mal eine Brauerei bei mir nach einer Kooperation anfragt. Hallo? Ich lass' mich auch in Naturalien auszahlen.
  • heise: Ach du Scheiße! Apple fixt mal gelockerte 163 zum Teil super heftig gefährliche Fehler in iTunes. Macht mal DRINGEND ein Update!
  • internet-law: So ist das, wenn man Politik privatisiert: Unser oberster Datenschützer Peter Schaar soll jetzt 1200 Euro pro Tag (!) an DigiTask zahlen, um Einblick in den Quellcode des Staatstrojaners zu bekommen. Das ist alles schlimmer als die derbste Dystopie, die ich je gelesen haben. Reality sucks.
  • carta: Wer den Wandel meistert, kann die Demenz vergessen. Ich muss allerdings gestehen, dass ich das nicht gelesen habe weil tl;dr.
  •  

    Kleine Sendeplanänderung

    September 12th, 2012, 22:11

    Ich habe mal wieder am Sendeplan von Radio todamax herumgeschraubt. Mittwochs und Donnerstags läuft jetzt auch Elektrokrams, die Pop- und Cover-Sendungen sind einmal in der Reihenfolge rotiert und der ganz derbe Metalscheiß kommt etwas seltener.


    (Für Vollansicht anklicken)

    Zum Radio: http://laut.fm/todamax
    Zum Stream: http://stream.laut.fm/todamax

    Eine kleine Erklärung der Playlisten:
    (mehr …)

     

    Die wahren Gefahren des Internets

    September 12th, 2012, 22:07

    On the internet, no-one knows you're Cthulhu :lol:

    Stacy Griffith. 15. Liked frequenting chat rooms online. One day, she met a funny, goofy boy who was deep and intelligent.  They talked all the time and eventually, they decided they were going to meet up in a mall in Stacy’s home town.

Only when they met, Stacy realized he was no boy.

It was motherfucking Cthulhu.  Holy fucking shit.

Don’t trust anyone you meet online.

You could regret it.

5,000 American girls lose their sanity to Cthulhu every year. Stop online predation from Great Old Ones before it can start.  Educate your children about Cthulhu today. 

[AdCouncil]

    (via rapetrain)
    (via 4chan)

     

    Heidigard / Br0 Harry / Sherlock und John

    September 12th, 2012, 21:53

    Das Internet. Endlose Weiten. Heute: ein kompletter Eintopf voller Bilder, die den homosexuellen Aspekt der neuen Sherlock-Folgen visualisieren. Heidigard. Mich beschäftigt dabei weniger die Frage, wer Zeit genug hat so etwas zu sammeln als viel mehr, wie viel Zeit die Schöpfer dieser Werke haben müssen und was sie antreibt? Z.B. Br0 Harry, von dem unten stehendes Bild ist. Der macht nur sowas. Nur.

    Bild: Br0 Harry

     

    Lecker Hähnchen

    September 12th, 2012, 21:13

    Bettina Wulff möchte nicht mehr in einem Atemzug mit dem Wort "Prostituierte" gesehen werden. Tut ihr und mir bitte den Gefallen und klickt einmal auf diesen Link:

    Ehrenrettung für Bettina Wulff

    (via schrottpressse)
     

    Links 2012-09-12

    September 12th, 2012, 17:55
  • fakeblog: Au backe! In Stuttgart geht inzwischen die Bürgerwehr um!
  • rt: Hahahaa :lol: Die feministischen Nackedeis von FEMEN bieten 6000 Rubel Kopfgeld für jedes umgesägte Kreuz!

    In addition, would-be hooligans will supposedly be provided with a driver and a guard for their activities. Trips to Scandinavian countries are being offered as an additional bonus. Paying police fines would be up to the activists, however.

    Außerdem suchen sie attraktive Mädelz für weitere Nacktproteste. Ist schon komisch oder? Einerseits Feministen, andererseits müssen sie aber "attraktiv" sein...

  • heise: Ach nee! Neelie "Netzsperren" Kroes, ihres Zeichens EU-Kommissarin, hat das Copyright als Hemmschuh für Innovationen ausgemacht:

    Das Copyright dürfe daher nicht für sich allein betrachtet werden, sondern müsse so gestaltet werden, dass es sich gut in die "echte Welt" einfüge. Dem stünden aber nicht nur umständliche Lizenzierungsverfahren in der EU entgegen.

  • metronaut: Großbritannien: 24 Kameras pro Schule – sogar in den Klos wird überwacht.
  • kfmw: Wer stilles Wasser kauft, ist in meinen Augen ziemlich bescheuert, denn unser Hahnenwasser hat zumeist bessere Qualität. Ronny hat eine Doku ausgegraben, die diese Wahrheit noch einmal ordentlich zementiert.
  • spon: Hehehe, wenns dumm läuft, bringt Curiosity Leben auf den Mars.
  • fefe/heise: Für Technikfreaks interessant: Mit Opus ist der Nachfolger des Audiocodecs Ogg-Vorbis am Start und verheißt jede Menge Gutes Das Ding ist komplett Open Source und frei.

    Die MPEG-Mafia wird neue Seniorenwindeln brauchen, wenn sie das sehen.

    Auch heise berichtet darüber.

  • fefe: Ein ganz ekliger Artikel über die Kaputtoptimierung des amerikanischen Schulsystems:

    Education is no longer about information and learning skills. It's now about "triage." A few selected by standardized tests or privileged birth will be anointed and permitted into better and "gifted" schools.

  • heise: Wenn ihr mal die Website des BKA besuchen wollt, tut es am besten vom Rechner einer Person aus, die ihr nicht leiden könnt. Ich sach nur "Homepageüberwachung".
  • heise: Die Schlammschlacht um Julian Assange nimmt inzwischen boulevardeske Züge an. Traurig, wie Überbringer von schlechten Nachrichten auch heute noch hingerichtet werden. Da hat sich seit dem Mittelalter nicht viel getan...
  •  

    Invader@Cologne

    September 12th, 2012, 14:47

    Neulich beim Spaziergang durch Köln:

    Bitte? Ihr kennt Invader nicht? Schlimme Bildungslücke.

     

    Dekonstruktion einer Talkshow

    September 11th, 2012, 22:32

    Die Sendung "Roche und Böhmermann" vom 9. September ist in ihrer ADHS-Gestörtheit und Teenieficksprechlastigkeit schwer zu überbieten und in den ersten 40 Minuten so ziemlich das Bekloppteste, das ich je im öffrechtl. Fernsehen gesehen habe. Das alleine wäre natürlich kein Grund, sie mir ins Blog zu pappen und somit Gefahr zu laufen, eure wertvolle Zeit zu verschwenden.

    Aber.

    Die Sendung fällt in ihrem Verlauf zusehends auseinander. Erst verlassen die ab und an eingeblendeten "Promizuschauer" (darunter Katrin Bauerfeind und ein mir unbekanntes Opfer der plastischen Chirurgie) genervt das Studio, da sie offensichtlich Besseres zu tun haben als sich diesem Gegenbeweis des Bildungsauftrags öffrechtlicher Fernsehanstalten bedingunglos hinzugeben. Verständlicherweise, wie ich geneigt bin anzumerken: auch mich packte zuweilen der Drang, mir ein Bein abzuknabbern um den Schmerz der Hirnlosigkeit zu verdrängen.

    Das hätte man noch für Drehbuch halten können. Dann aber kommt Max Herre endlich mal zu Wort und sagt auf irgendeine Situation hin: "Fragen wir doch mal den einzigen Schriftsteller in der Runde". Wobei er vergisst, dass Moderatorin Charlotte "Feuchtgebiete" Roche eigenhändig zig Buchseiten mit ihren Körperflüssigkeiten vollgeschmiert hat und sich deshalb irrigerweise für eine Autorin hält. Roche verlässt daraufhin wutschnaubend den Tisch. Leider tut sie uns nicht den Gefallen, auf dem Klo zu bleiben, sondern kommt ein paar Minuten später wieder und knallt Max vor den Latz, er hätte seine frühen Texte (die sie - im Gegensatz zu den aktuellen Texten - für ganz großartig hält) nicht selbst geschrieben, sondern bei Ghostwritern in Auftrag gegeben.

    Jetzt entgleist dem Co-Moderator (völlig plemplem: Jan Böhmermann) das Gesicht und er fängt an, sich bei Max für Charlotte und eigentlich - wo er gerade mal dabei ist - auch gleich noch für die ganze Sendung zu entschuldigen.

    Und dann wird's interessant.

    Dieses Paradebeispiel für den Niedergang deutscher Talkshowkultur ist bis zu seiner Depublikation in der ZDF-Mediathek zu sehen (wo ich es nicht mal nicht finden kann, ihr unfähigen Mediathek-Schöpfer) und danach vielleicht noch in der Röhre (falls weg, hier eine YT-Suche für Tippfaule: klick).

    peter berling | max herre | ferris mc | jennifer rostock weist
    | und son Typ, der an Leichen rumschnippelt, Schaben als Haustiere und sich für total witzig hält

     

    Links 2012-09-11

    September 11th, 2012, 18:00
  • nachtwächter: “Vorindustriell magische Landwirtschaft” :-)
  • titanic: Bettina Wulff beschreitet diverse Rechtswege (habt ihr sicher schon mitbekommen, ne?) und die Titanic hat eine köstliche eidesstattliche Erklärung dazu parat.
  • heise: Captain Obvious lässt verlautbaren, dass Vorratsdatenspeicherung kaum zur Terrorabwehr taugt. Als ob die je dafür gedacht gewesen wäre...
  • heise: Die Spaßbremsen vom Berliner Verwaltungsgericht verbieten den Handel mit Fantasiedoktortiteln. Diese Verbotsgesellschaft geht mir so auf den Sack. Was spricht denn gegen einen "Doktor der Unsterblichkeit"? Penner.
  • heise: Die von Anonymous veröffentlichten 1 Million Geräte-IDs von Äppel-Handys sind offenbar gar nicht vom FBI geklaut sondern von dem Publishingdienstleider Blue Toad. Sagt zumindest deren CEO. Lustiger Firmenname, das.
  • feynsinn: Flatter kann sich schon gar nicht mehr über unsere verfassungswidrigen Politiker ärgern sondern nickt nur noch zustimmend.

    Die Fetten winken uns aus den Rettungsbooten unter den Rettungsschirmen zu. Wir werden zusehen, wie man sie geordnet und sanft zu Wasser lässt.

  • rt: Die US Army setzt jetzt auf suicide drones.
  • spiegel: Kinder, die im Netz surfen, haben einen höheren IQ als netzlose Kids, besagt so eine Studie.
  •  

    OOPS!

    Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

    Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


    uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

    AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

    AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

    uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

    Ey, lass mich einfach rein, okay?
    (Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ich will das hier nie wieder sehen.
    (Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)