Wer soll das bezahlen?

Dienstag, 27.8.2013, 08:50 > daMax

In den Kommentaren zu meiner Wahlempfehlung 2013 kam die Frage auf:

Wer soll denn diese utopischen Traumvorstellungen finanzieren? Mindestlohn, kostenlose Bildung, Entschuldung armer Länder, Arbeitszeitverkürzung, …? Klingt alles geil, ist auch so schön populistisch, aber wie soll das denn gehen?

die von seilinho so schön beantwortet wurde, dass ich da einen eigenen Artikel daraus machen wollte. Und er hat "ja" gesagt, also:

Ich muss nun auch noch was zum Thema “Wer soll das bezahlen” loswerden. Diese Frage stellt sich natürlich. Aber nur wenn man im bestehenden System gefangen ist und nicht über den Tellerrand schauen kann. Es gibt Alternativen, aber dazu muss man sich ggf. aus dem bestehenden System herauslösen um diese Alternativen zu erkennen und zu verstehen.

Bla bla bla. Ich kürze es ab:

Andreas Popp, Plan B:

(kurzer Teaser, wem das immer noch zu lang ist, der kann sich ab 7:49 einklinken)*

Wer angefixt ist, kann dann unter http://wissensmanufaktur.net/ umfangreich weiterschmökern (und das lohnt sich, wie ich finde).

In einem “Plan B”-System ist ein BGE möglich, das wird in den Ausführungen eindrucksvoll dargelegt. Allerdings ist dieses System auch nicht mehr der Kapitalismus. In diesem ist das nicht bezahlbar, klar. Aber wenn wir das Bedingungslose Grundeinkommen der Banken (Zinsen) abschaffen, dann ist da sehr wohl wieder Spielraum für.

Und wenn wir die Zinsen abschaffen, schaffen wir den Kapitalismus ab.

Und genau das will die LINKE ja tun, daher weiß ich nun immer klarer, dass ich dort mein Kreuzchen setzen werde!

A M A Z I N G !

P.S. Bevor ich gesteinigt werde: bitte diese eine Komponente (Zinsen, Finanzwirtschaft…), die ich aus dem Plan B genannt habe nicht nur separat betrachten. Der Plan B funktioniert nur wenn alle Komponenten berücksichtigt werden.
Hier gibt es eine längere Version des Plan B in Videoform:
http://www.youtube.com/watch?v=l2ApFesIGdc

* Anmerkung von daMax: Ich würde sogar sagen, schaut ab 06:17 rein und wer das mit dem Bedingungslosen Grundeinkommen noch einmal genauer kapieren will, wird ab 09:45 fündig.

** noch ne Anmerkung: nein, ich hatte keine Ahnung, was die Wissensmanufaktur ist und ich kannte auch den Popp nicht. Seid bitte etwas nachsichtig mit zwei unwissenden Neuländern bei eurer nun folgenden Aufklärung.