bla

Der Juni 2014
to daMax

Ich möchte ein E kaufen und lösen

Juni 30th, 2014, 21:10

Groov

 

Und wo wohnst du so?

Juni 30th, 2014, 21:09

auf-dem-acker

 

Zielgruppenmodel

Juni 30th, 2014, 21:09

Heute im Möbeldiscounter:

zielgruppenmannequin zielgruppenmodel

 

Facehuggerkuchen

Juni 30th, 2014, 20:47

In space, no one can hear you stir some sugar in your tea.

alien-facehugger-cake

Das und mehr hat Christine McConnell gebacken und fotografiert.

(via twistedsifter)
 

Links 2014-06-30

Juni 30th, 2014, 18:16
  • heise: Der neueste kulinarische Schrei: Essen aus dem Drucker. Mmmmmh.
  • heise: Die Hexenjagd auf vermeintliche Sexualstraftäter im Internet geht weiter. Nach Facebooks Startsignal kommt mit CreepShield jetzt eine Firma ums Eck, die Fotos direkt mit einer Straftäterdatenbank vergleichen will. Das Ergebnis überzeugt auf ganzer Linie:

    Eine Stichprobe mit einem weißen Mann förderte unter anderem eine dunkelhäutige Frau zutage. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um die gleiche Person handelt, bezifferte die Software auf erstaunliche 49 Prozent. Immerhin: Beide trugen randlose Brillen.

    Schöne neue Welt.

  •  

    Tötungsroboter für die Wehrmacht

    Juni 30th, 2014, 15:10

    Als die Bundeswehr damals gegründet wurde, gab es heftige Diskussionen. Ein Land, das zwei Weltkriege zu verantworten hatte, sollte nach der Meinung vieler Menschen nie wieder eine Armee bekommen. "Rein zu Verteidigungszwecken", hieß es damals. Dass sich die Bundeswehr zu großen Teilen aus der Wehrmacht rekrutierte, schien dabei nicht zu stören.

    Als die SPD die Bundeswehr in einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg auf dem Kosovo schicken wollte, gab es heftige Diskussionen. Gemacht wurde es trotzdem und im Nachhinein lacht ein Herr Schröder darüber.

    Als die Bundeswehr nach Afghanistan geschickt werden sollte, gab es schon weniger Diskussionen. "Rein humanitär", hieß es damals, Stichwort: Brunnenbau. Nicht zu vergessen die am Hindukusch vorwärtsverteidigte deutsche Freiheit. Als ein Verteidigungsminister Bundespräsident damals zugab, dass es darum gehe, Handelswege freizuschießen, musste er seinen Hut nehmen. Heftige Diskussionen blieben aus.

    Nun bekommt die Bundeswehrmacht also fliegende Tötungsroboter. Die kann man zwar weder humanitär noch zum Brunnenbauen einsetzen, aber eine Diskussion darüber wird ausbleiben. Ein paar Islamischde in den sicheren Tod zu bomben kann ja nur richtig sein und wenn man sich dabei nicht die Finger schmutzig machen muss, umso besser und überhaupt, Freiheit Freiheit über alles.

     

    Aufgewacht!

    Juni 30th, 2014, 06:00

    Walter One - Gabber Over (Tetris)

    Knallharter Nerdcore ;) und wer nicht weiß, wie er|sie sich dazu bewegen soll, bitte. Oder auch so.

     

    Salami-Taktik à la EU

    Juni 29th, 2014, 22:53

    Ich weiß nicht, ob der angehende EU-Kommissionspräsident das je gesagt hat, aber passen würde es. Zur gesamten EU-Oligarchie.

    juncker-salami-taktik

    Fehlt eigentlich nur die Ansage: "Falls es doch mal Aufstände gibt knüppeln wir die nieder, fressen ggf. ein bisschen Kreide und machen dann trotzdem weiter".

    (via brightbyte)
     

    Der große Manipulator (update)

    Juni 29th, 2014, 11:09

    Facebook-Nutzer|innen sollten sich mal die 5 Minuten nehmen und diesen und/oder diesen Artikel darüber lesen, wie sie ohne ihr Einverständnis zu Massenpsychotests herangezogen und manipuliert werden.

    Die Studie wurde bei Facebook also unter der Maßgabe genehmigt, dass der Nachrichtenstrom ohnehin andauernd manipuliert wird. Ja, dann…!

    Das ist kein typisches daMax-Genörgel an Facebook sondern eine Bitte, euch darüber zu informieren, wie ihr gelenkt werdet. Denn das betrifft sicher nicht nur Facebook...

    Update: Facebook überwacht eure Chats jetzt per "Algorithmus" darauf, ob ihr Sexualstraftäter seid. Kein Scherz.

     

    Links 2014-06-28

    Juni 28th, 2014, 17:24
  • bodo: Aus der Abteilung "Die Polizei, dein Freund und Helfer":

    Lokalpolitiker Olaf Schlösser sieht 30 Mitglieder der Partei „Die Rechte“ um Siegfried Borchardt auf das Rathaus zulaufen und wählt den Notruf. Volksverhetzende Parolen skandierend laufen sie an ihm vorbei und attackieren Rats- und Landtagsmitglieder auf der Rathaustreppe. Schlösser berichtet der Leitstelle live, bis die Polizei am Tatort eintrifft. Am Mittwoch erhält er eine Vorladung – Tatvorwurf: Nötigung.

  • fefe: Neue Trends aus der Verbrechensbekämpfung: Wasserwerfern Tracking-Chemikalien beimischen, damit man später die Opfer der Wasserwerfer besser gerichtlich verfolgen kann.
  •  

    Die Grünen und die Pressefreiheit

    Juni 28th, 2014, 12:08

    Kotzendes Einhorn: #Ohlauer – Ein Protokoll vom Bündnis Zwangsräumung verhindern

    grünen_Plakat_presse-600x849

    Auch schön: Grün gewählt - und bekommen!

     

    Links 2014-06-27

    Juni 27th, 2014, 16:08
  • heise: Da weiß man, was man hat: Union und SPD votieren gegen Snowden-Befragung in Deutschland.
  • twisted sifter: WTF des Tages: ein Aussichtsturm für Goldfische :lol:
  • mcafee: Flappy-Bird macht Ärger – Nach einem Bericht von McAfee könnten bis zu 80% der FlappyBirdClones mit Malware infiziert sein. (via kowabit)
  • netzpolitik: Snowden erklärt in einem Brief an den NSA-Ausschuss, warum er sein Experten- und Erfahrungswissen dem Bundestag mitteilen will.

    Damit dürften die vorgeschobenen Elemente, dass er nichts Neues erzählen kann, erledigt sein.

  •  

    Pusteblumentrolling

    Juni 27th, 2014, 16:01

    0691_f3f6

    (via insomniablogging)
     

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.