Links 2014-03-21

Freitag, 21.3.2014, 17:07 > da]v[ax
  • 3sat zeigt heute Abend um 20:15 Uhr die Dokumentation “Gefährliche Geheimnisse” über das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP. Kleiner Irrtum meinerseits inkl. Korrektur.
  • anonnews/heise/internet-law: Erdogan lässt Twitter blocken und will es "mit der Wurzel ausreißen". Das ist aber "nur" eine DNS-Sperre, die sich zum Glück recht einfach umgehen lässt. Thomas Stadler meint dazu, die Twitter-Sperre in der Türkei verstößt gegen Art. 10 MRK (Meinungsfreiheit), Erdogan sieht das natürlich anders:

    Ihm sei die Reaktion der internationalen Gemeinschaft darauf egal, rief Erdogan auf einer Wahlkampfveranstaltung seiner Partei. Mit Unterbindung der Meinungsfreiheit habe das nichts zu tun.

  • heise: Na, das ist ja mal wieder ein bemerkenswertes Timing. In der Türkei wird Twitter gesperrt und Twitter legt die geplante Verschlüsselung auf Eis.
  • heise: Frankreichs Provider Orange gibt alle Daten an den Geheimdienst weiter. Macht euch mal nix vor: das wird hierzulande nicht anders sein und sicher auch alle Provider betreffen. Wir leben in einer Überwachungsdiktatur und es will immer noch keiner glauben geschweige denn als Gesellschaft dagegen vorgehen.
  • [k]journal: Dongle im Haus

    Was nehme ich jetzt nur als Bild für diesen allerersten und vermutlich -letzten Erfahrungsbericht mit Chromecast in diesem Haushalt? Meinen Fernseher mit irgendwelchen Bildern drauf? Ein Bild von Chromecast, wie es hinten links in meinem Fernseher steckt? Ein Katzenbild? Ja, ein Katzenbild! Is’ eh wurscht…

  • heise: Microsoft schnüffelte auf Suche nach Leck in E-Mails eines Bloggers

    Mitten in der Aufregung der Internet-Branche über die NSA-Überwachung bringt sich Microsoft in die Schusslinie: Das Unternehmen durchwühlte 2012 ohne Gerichtsbeschluss E-Mails eines Bloggers auf seinen Servern. Die Nutzungsbedingungen erlauben das.

    Yeah, Hotmail! Hurrah, Nutzungsbedingungen. Frage am Rande: dürfen Nutzungsbedinungen eigentlich gegen geltendes Recht verstoßen?