‘Real life’
to daMax

Die Ballade vom schlafkranken Eichhörnchen

März 9th, 2014, 18:31

Dieses narkoleptische Eichhörnchen ist der absolute Lacher des Tages. Garantiert.

(via rené)
 

The next Daft Punk

März 8th, 2014, 12:30

astronauten_kinder

Fasching ist zwar gerade vorbei, aber diese Anleitung für selbstgemachte Astronautenhelme könnte man ja auch nächstes Jahr noch mal gebrauchen. Da können Daft Punk aber sowas von einpacken.

Foto: Floyd / CC BY-NC-ND 2.0

 

Risotto to daMax

Februar 23rd, 2014, 09:41

risotto1

Risotto ist eines der Gerichte, die mir durch diverse Schul- und Firmenkantinen vergällt wurden. Dabei ist es - korrekt zubereitet - ein total leckeres Essen, das auch noch sehr einfach gelingt, wenn man ihm eine halbe Stunde ungeteilte Aufmerksamkeit widmet. Dank eines längeren und sehr lesenswerten Chefkoch-Artikels kam ich auf die Idee, dem Risotto mal wieder eine Chance zu geben und das Ergebnis war lecker genug um in die große weite Welt entlassen zu werden.

Die wichtigste Zutat dabei ist natürlich der richtige Reis. Ihr braucht rund- oder mittelkörnigen und sehr stärkehaltigen Reis, denn die klebrig-pappige Konsistenz von echtem Risotto kommt durch die Stärke im Reis zustande. Bei Chefkoch heißt es:

Die bekannteste Reissorte für den italienischen Klassiker ist der Arborio. Aber auch Vialone und Carnaroli ergeben ein wunderbar cremiges Risotto und sind insbesondere aus der italienischen Küche nicht mehr weg zu denken.

Im Zweifelsfall führt jeder halbwegs gut sortierte Supermarkt mindestens eine "Risotto-Reis" betitelte Variante, bei der es sich bei näherer Betrachtung fast immer um Arborio handelt. Damit ist der Grundstock schon mal gelegt. Ganz wichtig: den Reis niemals waschen, denn damit würde euch ein Gutteil der wichtigen Stärke verloren gehen.

Noch etwas vorweg: wir waren beim Kochen zu zweit und konnten uns deshalb parallel um den Reis und das Fleisch/Gemüse kümmern. Wie schon geschrieben: der Reis verlangt eine halbe Stunde ungeteilte Aufmerksamkeit. Wer sich das Multitasking nicht zutraut, sollte sich vielleicht erst um das Fleisch/Gemüse kümmern und anschließend den Reis in die richtige Konsistenz bringen.

So, genug der Vorworte, los geht's.

Zutaten (für 2 Personen)
250g Risotto-Reis (einen Kaffeebecher voll)
gut 1l Gemüsebrühe (eventuell mehr)
1 Schalotte
1 Paprika (wahlweise 1/2 rot und 1/2 grün oder gelb)
1 Zucchini
1 Hähnchenbrust (ca 200 g)
ein paar Tiefkühl-Erbsen (nicht im Bild)
Parmesan
Butter
Olivenöl

(mehr…)

 

Kralle Krawinkel RIP

Februar 18th, 2014, 16:26

Kralle Krawinkel, Gitarrist der legendären NDW-Band Trio, ist vorgestern im Alter von 66 Jahren verstorben :(

1998 erhielt er einen Eintrag ins "Guinness-Buch der Rekorde", als er auf einem Pferd von Sevilla bis nach Hamburg ritt, und damit die weltweit längste Reitwanderung machte.

 

Montag, GIF’d

Februar 17th, 2014, 08:00

(via hds)
 

Olympische Kunstschlittschuhlaufgesichter

Februar 16th, 2014, 22:23

Ich scroll mich gerade durch Faces of olympic figure skating und LOLe. Laut.

wXqMSVV

uk5xGUI

MhnFBqp

(via nehalenia)
 

Aufm Bike durch New York

Februar 16th, 2014, 10:11

Wot. Da. Fuck?!

(via maex)

fahhrad | ny | alder du hast doch n rad ab!

 

(update) Der Friedrich sieht schon überfordert aus…

Februar 14th, 2014, 13:20

...wenn er nur Fresszettel durch die Gegend trägt.

Update: ach nee! Jetzt isser weg vom Fenster. Wegen Edathy. Ähm... ja.

 

“Ich bin frei!”

Februar 13th, 2014, 10:00

Get a job. Got wo tork. Get married. Have children. Follow fashion. Act normal. Walk on the pavement. Watch TV. Obey the law. Save for your old age. Now repeat after me: I AM FREE
We Want La Rock by Vitalic vs. Freeland on Grooveshark

Dieses Mashup von Mr. Whitelabel (Adam Freeland vs. Vitalic - We want La Rock) wird so schnell nicht alt. Sorry liebe iPhone/iPad-Besucher: ihr kriegt hier leider nix zu hören. Kommt mit eurem Mac oder einem PC wieder.

Your Cell Phone, Your Wallet, Your Time, Your Ideas
No Barcode, No Party, No ID, No Beers
Your Bankcard, Your License, Your Thoughts, Your Fears
No Simcard, No Disco, No Photo, Not Here
Your Blood, Your Sweat, Your Passions, Your Regrets
Your Office, Your Time Off, Your Fashions, Your Sex
Your Pills, Your Grass, Your Tits, Your Ass.
Your Laughs, Your Bones.

We Want It All

(via boredandextremelydangerous, upped by carfreitag)

 

Pool. Skater. Leiter. WHOA!

Februar 11th, 2014, 17:45

(via insomniablogging)
 

Dogcontent

Februar 3rd, 2014, 22:58

Können ja nicht immer Katzen sein...

dogcontent

(via miziou)

dog | strand | beach | babes
| mädels | howl | jault sein jaulen
| barking | bellt sein bellen
| smile | grin | grinst sein grinsen
| hihi wasn lustiger hundecontent

 

Das Bild zum Wochenende (update)

Januar 31st, 2014, 17:00

molotow cocktail zigarette anzünden light up

Update: von Ninjaturkey in den richtigen Zusammenhang gestellt.

(via thingsonfire)
 

Wallrun

Januar 31st, 2014, 13:06

(via insomniablogging)
 

Flippern @ Köln

Januar 29th, 2014, 18:02

Gestern Abend hatten wir viel Spaß an dieser Kiste (wenngleich auch mit einem wesentlich kleineren Endpunktestand als im hier gezeigten Video):

und da kam bei mir die Frage auf "Wo gibt's hier eigentlich noch andere Flipper?" Eine kleine Umfrage mit anschließender Googeley nach den Antworten führte mich erst in dieses Flipper-Forum und von da aus zu jener Göögle-Mäp:


Flipper in Köln auf einer größeren Karte anzeigen

Internet, ick liebe dir :-* Kommt jemand mit?

Update: Thekensport... Sachen gibt's :hehe:

 

Das ist ja so süß und knuddelig und zum Liebhaben, das müsst ihr gesehen haben

Januar 28th, 2014, 15:52

Alle mal hergehört!

Politfreaks, Computerblogger und sonstige Interessierte hören jetzt kurz weg, aber der Rest ist mal bitte 5 Minuten lang hochkonzentriert bei der Sache:

Eure Apps und eure Telefone verraten mehr über euch und andere, als ihr wollt.

Lasst den Satz mal kurz sacken. Und dann lest das hier: "Wenn du nicht willst, dass die NSA es weiß, erzähl es auch nicht deinem App-Anbieter"

Neben statischen Angaben zu Geschlecht, Alter, sexueller Orientierung, die von manchen Apps gesendet werden, sind die Geheimdienste vor allem auch an übertragenen Ortsinformationen interessiert. So weist die NSA darauf hin, dass GPS-Daten von Android unverschlüsselt übertragen werden und sich aus Fotos, die ein Nutzer macht und auf eine Plattform hochlädt, durch Auslesen der EXIF-Informationen Zeit und Ort der Aufnahme extrahieren lassen: “Es liegt alles in den Metadaten, nicht in den hübschen Bildern.”

Weitere Angaben, an denen man interessiert ist, umfassen unter anderem Adressbücher, heruntergeladene Dokumente, unterstützte und eingesetzte Verschlüsselung, besuchte Websites und Telefoneinstellungen. Schon jetzt könne man die Ortsinformation über praktisch jedes Telefon ermitteln. Herausforderungen scheinen aber noch darin zu liegen, die Angaben automatisch so zu taggen, dass sie für Analysten nützlich sind.

Es geht nicht darum ob ihr "nix zu verbergen" habt. Das ist irrelevant!! Es geht darum, dass durch eure Ignoranz andere Menschen ins Fadenkreuz von Geheimdiensten geraten, wenn es dumm läuft. Kapiert das bitte. Um diese anderen Menschen vor Verschleppung, Folter und Tod zu bewahren, setzt euch endlich mal mit der Funktionsweise eurer Telefone auseinander und verhindert das unnötige Anlegen und Versenden von Daten.

Ihr schafft das. Am Besten fangt ihr mal damit an, die GPS-Ortsangaben für alle Apps, die das nicht zwingend brauchen, sowie für Photos, die euer Handy schießt, zu deaktivieren. Und dann guckt ihr mal bei Floyd rein, der hat schon mal angefangen, euch ein paar Grundkniffe der Datensicherheit zu verraten.

Als Vorausbelohnung hier ein schwimmender Igel:

 

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.