bla
Diese Website verwendet Cookies, um so geil zu sein wie sie ist.
Cool, her damit!
Oh Gott oh Gott! NEIN! Das will ich nicht!

‘Rechnerrants’
to daMax

IE und das fixed-Attribut

November 24th, 2011, 10:06

Kann mir mal jemand verraten, warum der dämliche IE mit dieser CSS-Angabe:

position:fixed;
right:0px;
top:0px;
z-index: 99;

so einen Scheiß macht?

Und am besten auch noch, was ich dagegen tun kann?

PS: im Moment steht das Ding wieder auf position:absolute, falls ihr euch wundert warum das im IE bei euch gar nicht so aussieht...

 

Windows7 : Altes ALT+TAB-Verhalten zurück bekommen

November 23rd, 2011, 13:22

Mich nervt dieses neue Verhalten von Windows7, bei ALT+TAB die tatsächlichen Fenster durch zu zappen. Führt in meinem kleinen Affenhirn zu Überhitzung. Schön, dass man Win7 dazu bringen kann, sich fast so zu verhalten wie WinXP:

  • Rechtsklick auf Computer
  • Properties
  • Advanced System Settings
  • Performance: Settings
  • Visual Effects
  • Enable Aero Peek deaktivieren
  • Meh.

    (gefunden hier via hier)

     

    Firefox: Security Component Problem

    Oktober 20th, 2011, 08:25

    Neuer Tag, neue Fehlermeldung. Heute morgen warf mir Firefox das hier entgegen:

    Could not initialize the browser's security component. The most likely cause is problems with files in your browser's profile directory. Please check that this directory has no read/write restrictions and your hard disk is not full or close to full. It is recommended that you exit the browser and fix the problem. If you continue to use this browser session, you might see incorrect browser behavior when accessing security features.

    Äh... okay :???: Die Lösung des Problems steht in der Wissensdatenbank von Mozillazine:
    http://kb.mozillazine.org/Could_not_initialize_the_browser_security_component

    Bei mir hat es geholfen, die Datei cert8.db zu entfernen.

    PS: dabei habe ich erfahren, dass mein Firefox-Profil auf der Kiste den großartigen Namen "1nc1d3r" hat :lol: Den werd ich mir merken.

     

    Steve Jobs im Himmel

    Oktober 14th, 2011, 23:26


    © www.mattbors.com
    (via meerschweinchenofdoom
    )

    Und für alle, die des Englischen nicht mächtig sind, habe ich eine deutsche Übersetzung angefertigt:

    (mehr …)

     

    Der flackernde Hass (2. Update: fast gelöst!)

    Oktober 10th, 2011, 12:02

    Wie ihr vielleicht gesehen habt, hängen an meinem Rechner seit Neuestem zwei Monitore. Leider flackert das zweite Display absolut grauenhaft. Also... es flackert nicht, es zuckt in unregelmäßigen Abständen. Völlig unerträglich. Stundenlange Googelei hat leider nichts gebracht, ebenso wenig endlose Rumspielereien mit unterschiedlichen Auflösungen und Frequenzen. Das Problem tritt laut verschiedenen Foreneinträgen angeblich nur auf, wenn man seine Grafikkarte übertaktet hat, was bei mir aber garantiert nicht der Fall ist. Der flackernde Monitor hing früher als alleiniges Display am Rechner, mit einem DVI/VGA-Adapter dazwischen, weil er keinen DVI-Eingang hat. Bisher flackerte der aber noch nie. Erst jetzt, seit er als Zweitmonitor angeschlossen ist. Dasselbe Phänomen tritt bei mir im Büro mit einem Dell WasWeißIch unter Win7 auch auf, wenn 2 Monitore laufen.

    Habt ihr vielleicht eine Idee, wie man das beheben könnte?

    Die Specs:
    Dell Dimension 5000
    Pentium IV Hyperthreading 3.2 GHz
    ATI HD 4650 Grafikkarte
    Monitor 1: Samsung SyncMaster 204B, per DVI Kabel angeschlossen
    Monitor 2: Hyundai ImageQuest L70B, jetzt per DVI-to-VGA Kabel angeschlossen (flackert!)
    Windows XP SP3

    Update: sieht so aus, als träte das Problem nur auf, wenn ein Firefox Fenster irgenwo angezeigt wird?!?! Nee, ne?

    2. Update: dank dieses Threads habe ich jetzt eventuell eine Lösung gefunden. Unter Firefox in Options -> Advanced -> General das Häkchen bei "Use hardware acceleration when available" abwählen! Zusätzlich habe ich im CatalystControlCenter unter Digital Panel (DVI 1) für beide Monitore den Haken gesetzt bei "Reduce DVI frequency on high-resolution displays". Jetzt flackert es zwar immer noch ab und zu, aber wirklich selten. So geht das schon besser...

     

    Alice, ein Fuchs und ich

    September 22nd, 2011, 16:58

    Als frisch gebackener Alice-DSL-Kunde muss man zunächst das mitgelieferte Modem anschließen und konfigurieren. "Kein Problem", denk ich so, mach nen Firefox auf, geh zu 192.168.1.1 und werde gleich mal begrüßt mit 3 grünen Häkchen, die mir sagen wollen: "Alles bestens, Verbindung steht und ist bereit für Deine Eingaben". Na prima, also flugs die Telefon-PIN eingegeben:

    "Die Telefon-PIN muss 10 Stellen lang sein"

    sagt das Ding da zu mir. "Nanu?", denk ich und gebe die Nummer noch einmal ein, diesmal sehr langsam und sorgfältig.

    "Die Telefon-PIN muss 10 Stellen lang sein"

    Nanu? Egal, wer will schon telefonieren? Also munter auf "Überspringen" geklickt. Es folgt die Eingabemaske für die Zugangsdaten. Ich also Name und Passwort eingegeben und weiter geklickt. Rödelrödelrödel...

    "Es konnte keine Verbindung hergestellt werden"

    So langsam beschleicht mich ein ungutes Gefühl...

    8 Stunden später: Inzwischen habe ich mit drei verschiedenen Alice-Mitarbeitern gequatscht, dabei erfahren, dass für mich wohl irgendwas "falsch gebucht" war mit dem Hinweis, das würde aber schnell erledigt werden, anschließend diverse Leitungstests über mich ergehen lassen und währenddessen gelernt, dass von meinem Modem nicht einmal eine Anfrage an den Server geht, dass also quasi überhaupt keine Anmeldung stattfindet. Kleiner Tipp am Rande: die kostenlose Alice-Störungshotline hat die Nummer 0800-525178 (danke an tutsi). Das erfuhr ich leider erst nach einer Beschwerde über die inzwischen aufgelaufenen Hotline-Kosten von 8 Euro (jaja, von einem Handy aus kostet das richtig Asche) und selbst dann "vergaß" der Alice-Typ noch, mir die Nummer wie versprochen zu SMSen.

    Ich sitze also mit dem nunmehr vierten Alice-Mitarbeiter zusammen am Telefon und wir spielen das ganze Theater von vorne durch, Modem-Reset inklusive. "Die Telefon-PIN muss 10 Stellen lang sein" und "Es konnte keine Verbindung hergestellt werden". My dear Watson, I'm beginning to see a pattern here. Mir kommt die zündende Idee! Vielleicht probiere ich es mal mit einem jungfräulichen Safari anstelle des über und über mit Plugins vollgestopften Firefox. Und siehe da: tá-daa, funktioniert! Woran es jetzt genau gelegen hat, weiß ich zwar nicht. AdBlockPlus war es nicht, das habe ich noch ausprobiert.

    Egal. Hauptsache, die Leitung glüht wieder.

    Update:
    Folgende Nummern haben bisher funktioniert:
    0800/ 373 23 73
    0800/ 411 0 411
    0800/ 52 51 37 8 Störungsannahme

     

    Notepad! Y U NO...

    September 6th, 2011, 15:40

    Ich könnte gerade mal wieder wegen Notepad ausrasten, deshalb:

    (via quickmeme)

     

    Mein Firefox aufm Mac macht seltsame Dinge (update)

    September 5th, 2011, 08:38

    Leute, ich habe ein extrem seltsames Phänomen auf meinem Mac: Wenn ich in die Adresszeile z.B. "bla fasel" eintippe, dann sucht Firefox (6.0.1) ja automatisch bei Google nach "bla fasel". Leider funktionieren die nun angezeigten Links nicht mehr, sondern führen samt und sonders auf die Google-Startseite! Und der "zurück"-Knopf tut dann auch nicht mehr!! Wenn ich allerdings Google direkt ansurfe und dort suche, ist alles okay.

    Habt ihr eine Idee, woran das liegen könnte? Ich verzweifel' echt noch...

    Update: komisch... heute isses wieder in Ordnung.

     

    Slide to unlock

    August 30th, 2011, 12:46

    :lol:

     

    RedQuits & GreenOrbmax: Windows-Funktionalitäten für Mac OS X

    August 15th, 2011, 22:20

    Caschy ist mal wieder mein persönlicher Held des Tages. Dafür, dass er diese beiden süßen Freewareprogramme aus dem Netz gefischt hat:

    RedQuits sorgt dafür, dass der rote Knopp in Mac-Fenstern ein Programm wirklich schließt und GreenOrbMax sorgt dafür, dass der grüne Knopp ein Fenster wirklich maximiert. Quasi genauso wie unter Windows.

    Genau das richtige für anpassungsunfähige alte Männer wie mich :mrgreen:

     

    Windows: Verpixelte Icons in der Taskleiste

    Juli 30th, 2011, 11:08

    Immer wieder fält mir bei meinen diversen Windowsinstallationen auf, dass die Icons in der Taskleiste (und die Smileys im Communicator) seltsam "verpixelt" aussehen, z.B. so:

    Alles irgendwie unscharf und doof. Richtig müssten die Icons so aussehen:

    Zugegeben: sowas fällt den meisten Menschen nicht mal auf, mir als altem Pixelkünstler geht das aber tierisch gegen den Strich.

    Grund dafür ist die Windows-Einstellung "Größe der Titelleiste"! Diese wird z.B. verstellt, wenn man die Schriftgröße auf mehr als 100% einstellt...

    Verändern kann man diese in Windows XP so:

  • Rechtsklick auf Desktop
  • Einstellungen
  • Darstellung
  • Erweitert
  • Titelleiste des Aktiven Fensters
  • Wie das bei Windows 7 geht? Weiß auch noch nicht...

    Die "korrekte" Einstellung ist 18 Pixel, bei mir waren 20 oder mehr Pixel eingestellt. Da muss man erstmal drauf kommen. Leider ist der "Fenster schließen"-Knopf davon eben auch betroffen, was es für Bewegungslegastheniker wie mich immer schwer macht, den Knopf zu treffen. Man kann eben nicht alles haben.

    (gefunden im winfuture forum)

     

    Dein Router, das unbekannte Wesen

    Juli 28th, 2011, 12:37

    Bitte WAS?!?

    Der österreichische Breitbandanbieter UPC hat WLAN-Router an seine Kunden ausgeliefert, die undokumentiert ein zweites, verstecktes WLAN aufspannen, berichten Sicherheitsforscher von SBA-Research.

    So steht es gerade auf Heise. Dieses versteckte Netz ist nicht von "eigentlichen" WLAN getrennt, weshalb ein potentieller Angreifer munter auf andere Rechner im gleichen Netz zugreifen, das Internet mit benutzen und sogar die Konfiguation des Routers ändern könnte. UPC selber schießen allerdings den Vogel ab mit der "Erklärung" für dieses völlig kranke Verhalten:

    UPC begründete dieses Verhalten damals mit "neuen Möglichkeiten", die für die Zukunft geplant seien.

    Äh... keine weiteren Fragen euer Ehren.

     

    OffMaps: Offline-Landkarten für iPod, iPhone & iPad

    Juli 15th, 2011, 12:37

    OffMaps ist eine superpraktische App, mit der ihr komplette Stadtpläne und Landkarten auf euer iPod, iPhone & iPad herunterladen könnt. Wenn ihr z.B. im Ausland seid, kann Google-Maps zu einer verdammt teuren Angelegenheit werden, iPod-Besitzer gucken mangels Internet eh in die Röhre. Mit OffMaps zieht ihr euch die Pläne ganz lässig zu Hause auf euer Gerät und habt sie anschließend in der Tasche. OffMaps wird aus dem Crowdsourcing-Projekt OpenStreetMap gespeist. Die Pläne enthalten Daten über Restaurants, U-Bahn- und Bushaltestellen, Parkplätze und vieles mehr. Ein komplettes Straßenverzeichnus mit integrierter Suche gehört ebenso dazu wie die Möglichkeit, Bookmarks zu setzen.

    OffMaps kostet 0.99$ bzw. 0.79€, dafür könnt ihr euch 2 Pläne herunterladen. Mehr Pläne kosten wieder 0.99$ bzw. 0.79€ für 3 Pläne, was deutlich billiger als entsprechende Stadtpläne ist (und wesentlich handlicher).

    OffMaps-Website: http://www.offmaps.com/
    und hier geht's direkt zum iTunes-App-Store

     

    OOPS!

    Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

    Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


    uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

    AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

    AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

    uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

    Ey, lass mich einfach rein, okay?
    (Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ich will das hier nie wieder sehen.
    (Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.