Links 2012-05-31

Mai 31st, 2012, 17:06 > da/Y\ax
  • kanzlei kompa: Krass! Die "Aktion Klehranlage" war schneller erfolgreich als ich einen Post dazu verfassen konnte. Und zwar so erfolgreich, dass es damit notfalls bis vor den Bundesgerichtshof gehen kann.
  • cyberwar: Ihr habt sicherlich von dem neuen "Wir werden alle sterben"-Virus namens FLAME gehört. Bitdefender hat jetzt ein Gratistool zum Aufspüren und Entfernen von Flame veröffentlicht. Komisch. Ich infiziere mich mit sowas irgendwie nie... ach und falls euch das beruhigt: Der Computer-Virus Flame ist nach Einschätzung deutscher Experten längst nicht so machtvoll und besonders wie von seinen russischen Entdeckern bezeichnet.
  • heise: Im EU-Parlament war heute ein ziemlich schwarzer Tag für ACTA :)
  • heise: Dafür klagt Brüssel nun gegen Berlin um die Vollüberwachung endlich durchzuboxen :(
  • stephan urbach: Und bist du nicht willig, so brauch’ ich Gewalt - Über Schubert, Goethe und die Remix-Kultur
  • spon: Doktortiteldomino Annette Schavan
  • Antworten

    Dein Kommentar


    Halte Dich bitte an die Spielregeln. Welche Emoticons du verwenden kannst, steht hier.
     
     Wer HTML kann, ist klar im Vorteil. Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>
     
     Bei der Menge an Spam-Kommentaren passiert es hin und wieder, dass ein Kommentar vom Spamfilter gefressen wird. Bitte sei mir nicht böse aber ich habe weder Zeit noch Lust, solch verloren gegangenen Kommentaren hinterher zu forschen. Wenn das öfters passiert, schreib' mir 'ne Mail damit ich dich whitelisten kann.

    Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

    Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

    Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

    Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

    Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.