Links 2014-05-20

Dienstag, 20.5.2014, 17:26 > da]v[ax
  • heise: Har, har, China macht Nägel mit Köpfen und verbietet Windows 8 auf Behördencomputern. Damit ist der Weltwirtschaftskrieg endlich offiziell.
  • netzpolitik: Und wo wir gerade beim Wirtschaftsweltkrieg waren: US-Justizministerium erhebt Klage gegen Spionage aus China. Bwahaha.
  • heise: Weitere Weltkriegsnews: China bestellt US-Botschafter wegen Militärhackern ein.
  • heise: Bundeswirtschaftskriegsminister Sigmar Gabriel will ausländischen Diktatoren einen Schokoriegel kaufen. Oder so ähnlich. Dummschwätzer.
  • heise: Julian Assange streitet sich mit Glenn Greenwald darüber, was aus den Snowden-Dokumenten veröffentlicht werden soll.
  • rt: Wenn der Berater des türkischen Premiers Demonstranten tritt, die von der Polizei festgehalten werden, ist das natürlich ein klarer Fall: Der Mensch muss krankgeschrieben werden, weil er ein Trauma erlitten hat. Nein, nicht der Demonstrant! Wo denkt ihr hin? Der Premier-Berater natürlich! Ist ja auch schwer traumatisierend, so auf wehrlose Leute einzutreten.
  • rt/spon: Öööhm... die thailändische Armee hat das Kriegsrecht ausgerufen. 8-|

    Thailand’s military leaders declared martial law Tuesday in a surprise move which they say aims to restore peace and order after months of anti-government demonstrations and unrest have left the nation teetering.
    Army chief General Prayuth Chan-ocha made the announcement on military television at 3:00 a.m. local time and assured the public that even though soldiers will now be in command of public security, order will rule the day. Dozens of people have been killed as a result of the protests since the demonstrations began in November 2013.

    Die deutsche Meldung dazu hat z.B. der Spiegel.

  • heise: Kein Millionär, kein Krebs, keine Firma: Der ehemalige Geschäftsführer von PC Fritz war offenbar nur ein Strohmann – und packt gegenüber den Behörden über die Hintermänner aus.
  • fefe meint: Der Stand der NSA-Affäre lässt sich ganz wunderschön an dieser Meldung illustrieren. In Deutschland ist ja der Verfassungsschutz für die Abwehr von ausländischer Spionage zuständig. Für das Abwehren der NSA also. Und was gibt der Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz da zu Protokoll?
  • und noch ein fefe, der schreibt:

    Wisst ihr noch, wie Wikileaks nach Schweden gehen wollte, weil die da starke Presse-Schutz-Gesetze haben? Das konnte Schweden natürlich nicht auf sich sitzen lassen und schwächt jetzt ihren Presseschutz.