bla

Endlich mehr Überwachung, Folge 1.240

Freitag, 12.8.2016, 08:45 > da]v[ax

escher-eye-640_cc-by-nc-sa_smeerchYahoo entwickelt ein Programm, dass automatisch "HateSpeech" erkennen und direkt wegzensieren soll:

The Yahoo team used a number of conventional techniques, including looking for abusive keywords, punctuation that often seemed to accompany abusive messages, and syntactic clues as to the meaning of a sentence.

In other news: Die Misere träumt von der Erweiterung der Vorratsdatenspeicherung auf Kommentare in Blogs, WhatApp-Mitteilungen und überhaupt alles, was Menschen so reden. Und ich hätte wetten können, bisher würden immer "nur" Metadaten gespeichert. Das klingt jetzt dann doch irgendwie anders.

Im Kern geht es ihm darum, die Vorratsdatenspeicherung und die die TKÜV auch auf Telemedien anzuwenden. Da fast alle Telemedien, von Onlinespiel bis zum Blog, auch zur Kommunikation genutzt werden können, würde dies die Ausweitung der VDS auf fast das gesamte Internet bedeuten.

Damit nicht genug, er will auch die Facebook-Accounts von Flüchtenden vollumfänglich bei der Einreise erfassen.

Wenn ihr nach Deutschland kommen wollt, dann müssen wir Eure Sicherheit überprüfen. Und wenn wir Eure Sicherheit überprüfen, dann bitten wir Euch Eure Facebook-Kontakte der letzten Monate und zu zeigen, die ja im Prinzip auch öffentlich sind. Das finde ich nicht zu viel verlangt. [..] Dass man ihren Namen verlangt und dann in öffentlichen Facebook-Chats guckt, ob es Probleme und Hinweise gibt. Da sehe ich so gut wie keine Grundrechtsrelevanz.

In den USA passiert das glaube ich auch schon, aber nicht nur für Flüchtende sondern für jeden Einreisenden. Oder es ist zumindest angedacht.

Ich kann echt nicht mehr. Ich kann da nicht mehr gegen anschreiben, petitionieren, demonstrieren. Demnächst mache ich es wie reset und springe voll rein ins Fass der vollüberwachten Kommunikation. Ignorance is bliss und wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten. Der Faschismus scheint mir nicht mehr aufzuhalten zu sein. Seufz.

(bild: smeerch [CC BY-NC-SA])

7 Meinungen zu “Endlich mehr Überwachung, Folge 1.240”

  1. JoyntSoft meinte:

    Soviel zum Thema freiheitlich demokratische Grundordnung.

    Freiheit! My Ass!

    :kotz:

  2. Tobi meinte:

    @ Max:

    "Ich kann echt nicht mehr. Ich kann da nicht mehr gegen anschreiben, petitionieren, demonstrieren. Demnächst mache ich es wie reset und springe voll rein ins Fass der vollüberwachten Kommunikation. Ignorance is bliss und wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten. Der Faschismus scheint mir nicht mehr aufzuhalten zu sein. Seufz."

    Hey Max! Ich habe mir mal die Kommentare von "reset" und die folgende Diskussion durchgelesen. Sehr interessant! Ich muss leider zugeben, dass "reset" einiges auf den Punkt genau beschreibt. Aber ich will nicht aufgeben, denn Aufgeben wäre eine Kapitulationserklärung. Die Kapitulationserklärung möchte ich mir für meinen (natürlichen) Tod aufheben.

    Aber mal konkret: Du hast schon so oft "I mag nicht mehr" oder "Ich kann nicht mehr" geschrieben. Was planst Du denn jetzt tatsächlich als "Maßnahme"?

  3. da]v[ax meinte:

    @Tobi:

    Aber mal konkret: Du hast schon so oft "I mag nicht mehr" oder "Ich kann nicht mehr" geschrieben. Was planst Du denn jetzt tatsächlich als "Maßnahme"?

    Hm... ich plane nichts wirklich. Aber ich bin immer wieder kurz davor, mir Chrome zu installieren, weil Firefox einfach nur noch nervt. Ich bin immer wieder kurz davor, mir WhatsApp zu installieren, weil das eben alle haben und die nicht immer Geld für SMS zahlen wollen. Ich bin immer wieder kurz davor, mir einen Facebook-Account zu holen, weil ich der Letzte in meinem Bekanntenkreis ohne FB bin und ich tatsächlich ziemlich von dem "normalen" Sozialleben abgeklemmt bin, weil das eben inzwischen zum Großteil auf FB stattfindet.

    Naja und so weiter eben...

  4. Markus meinte:

    Öhm Max... Chrome, WhatsApp und Facebook? Ist das alles? Und das bezeichnest Du schon als Resignation? Ich hätte eher an so Sachen wie keine Barzahlungen mehr, ständig Fotos von sich posten und jedem alles über sich (online wie offline) erzählen gedacht...

  5. da]v[ax meinte:

    @Markus: ja, siehste mal, so unterschiedlich hoch sind die Hemmschwellen. Ich finde das gesamte System Facebook/WhatsApp einfach ziemlich furchtbar (analysiere die Kommunikation der Menschen, vertickere diese Information an alle Meistbietenden), so dass ich den für mich dabei entstehenden "Mehrwert" einfach nicht als solchen sehen kann.

  6. da king meinte:
  7. da]v[ax meinte:

    @da king: yo, Treffer.

Antworten

Dein Kommentar

Das Kleingedruckte:
Halte Dich bitte an die Spielregeln. Welche Emoticons du verwenden kannst, steht hier. Kommentarabonnements werden automatisch nach 3 Monaten gelöscht.
 
 Wer HTML kann, ist klar im Vorteil. Diese Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
 
 Bei der Menge an Spam-Kommentaren passiert es hin und wieder, dass ein Kommentar vom Spamfilter gefressen wird. Bitte sei mir nicht böse aber ich habe weder Zeit noch Lust, solch verloren gegangenen Kommentaren hinterher zu forschen. Wenn das öfters passiert, schreib' mir 'ne Mail damit ich dich whitelisten kann.

OOPS!

Es sieht so aus, als hättest du keinen Werbeblocker installiert. Das ist schlecht für dein Gehirn und manchmal auch für deinen Computer.

Bitte besuche eine der folgenden Seiten und installiere dir einen AdBlocker deiner Wahl, danach kannst du todamax wieder ohne Einschränkungen genießen.


uBlock Origin: für Chrome | Firefox | Safari

AdGuard: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Yandex

AdBlock Plus: für Chrome | Firefox | Safari | Opera | Internet Explorer

uMatrix: für Firefox | Chrome | Opera

Ey, lass mich einfach rein, okay?
(Setzt per Javascript einen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ich will das hier nie wieder sehen.
(Setzt per Javascript einen sehr langlebigen Cookie. Wenn Du das alles deaktiviert hast oder Cookies automatisch oder auch von Hand löschst, weiß ich auch nicht, wie ich dir helfen soll)

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.